FiV KAtzen dürfen glücklich sein

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #361
Es geht meistens gut, selten das was passiert.;)

Mein Hope hat sich nicht mit FIV angesteckt, obwohl er mit meinen FIVs gerauft hat, mit ihnen auf die gleichen Kaklos gegangen ist, aus ihren Näpfen gefressen hat.

Allerdings hat er ihnen sehr schnell seine Leukose verpasst.:(
Sie sind daran gestorben.
(Ich wußte nicht, das er Leukose positiv ist, ich habe ihn als FIV Kater übernommen).
Dumm gelaufen..................:(
 
Werbung:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
  • #362
Das war wirklich bitter, Vera. Es tut mir immer noch Leid für Euch. Hope war letztendlich nur Leukosepositiv, oder?
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
  • #363
Ich habe mich nun etwas in diesen Thread eingelesen, weil ich einfach mehr über FIV+ wissen wollte.
Auch ich überlege seit letzten Freitag hin und her, ob das gutgehen kann, eine FiV pos. Katze zu einer negativen.
Wenn man das hier so liest, kann es sehr gut funktionieren.
Nun werde ich erst einmal schauen, wie sich Lila gegenüber anderen Katzen benimmt. Wenn sie nicht alles und jeden anfaucht und angreift .... nun, wer weiß, vielleicht werde ich mich dann um Van Gogh bemühen.
Wir werden es sehen.
Ich persönlich würde es nie wieder tun. Meine Mia bekam FIV als sie mit Leo zu eng gekuschelt hat. Leo hatte eine offene Wunde und Mia hat ihn abgeschleckt. Blöd gelaufen, denn sie bekam FIV. Sie war vorher gesund. Dieses Risiko würde ich nie wieder eingehen. Musst du aber selber wissen.

Mia habe ich damals fast verloren, sie musste kämpfen und kämpfen. Sie hat es damals gerade so geschafft, am Leben zu bleiben. Hätte ich vorher gewusst, dass Mausi und Leo FIV positiv sind, hätte ich Mia nie zu uns genommen. Mia bekam ich über eine ganz liebe Forine aus dem Forum und dann kam es so dicke.....

Ich würde nur noch FIV katzen aufnehmen, wenn ich eh schon welche hätte oder wenn sie Einzelkatzen wären. Dieses Risoko ist immer da, es kann gut gehen, muss aber nicht. Diese Vorwürfe die man sich selber macht, die kann dir dann keiner nehmen. Es ist dann zu spät dafür.
 
Sahry

Sahry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
714
Ort
Bielefeld
  • #364
Ich persönlich würde es nie wieder tun. Meine Mia bekam FIV als sie mit Leo zu eng gekuschelt hat. Leo hatte eine offene Wunde und Mia hat ihn abgeschleckt. Blöd gelaufen, denn sie bekam FIV. Sie war vorher gesund. Dieses Risiko würde ich nie wieder eingehen. Musst du aber selber wissen.
Ich werde diese Entscheidung mit großer Sorgfalt und Bedacht treffen. An erster Stelle steht Lila und ihr Wohl.
So gern ich dem hübschen Van Gogh ein Heim geben möchte, wenn Bedenken bleiben, dann tue ich es nicht.
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
  • #365
Fanny, war Mia denn neg. getestet vor Einzug?
Ja wir haben sie testen lassen und sie war negativ.

Ich weiß noch wie es war, als sie dann 2007 nochmal getestet wurde und plötzlich war sie positiv, die Hämobartonellen hat sie wohl mitgebracht.
Es ist so als wäre es erst gestern gewesen. Mia habe ich fast verloren, sie musste ich zwangsernähren usw. Es war keine schöne Zeit. Die TÄ haben ihr keine Chance mehr gegeben und wollten sie gehen lassen. Ich habe gekämpft, so wie etliche andere im Forum gekämpft um sie haben und sie hat zum Glück mitgezogen und heute Lebt sie.


@Sahry

Ich kann deine Überlegungen schon verstehen, aber gehe genau in dich und übelege es dir.

Wären unsere Lebensumstände nicht so, wie sie jetzt sind und meine Zukunft nicht so bescheiden... dann würde ich ihn sofort nehmen. Leider passt es nicht.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #366
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #367
FIV ist für Menschen nicht ansteckend.;)

Da scheint ihr ja einen sehr bequemen Kerl daheim zu haben.:D
Nein, FIVs sind nicht müder oder schlapper als andere Katzen, waren meine jedenfalls nicht.

Scheint wirklich am Kater zu liegen.:D
Übergewicht macht auch bequem.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #368
Immer wieder versuchen und anbieten.;)

Meine Minnie hat auch nicht gespielt, als sie hier eingezogen ist.
Wenn ich mit irgendwas vor ihr rumgefuchtelt habe, hat sie mich angeguckt als wenn sie sagen wollte: Hast du einen Knall? Was soll der Sch***?

Hat eine Weile gedauert, bis sie kapiert hat um was es geht, aber dann hat sie richtig aufgedreht.:D
 
*Catwoman*

*Catwoman*

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2008
Beiträge
1.341
Ort
NRW
  • #369
Hu Hu,

dann werde ich mich auch mal hier bei Euch Fivi Rettern melden :)

Ich wollte Ende 2007 wieder einen Kater adoptieren, nachdem gerade mein Herzkatern gestorben war und ich mit meinen beiden Mädels zurück blieb :-( Er kam aus Spanien von der Katzenhilfe Samtpfoetchen e.V. Er wurde Fiv pos. getestet und ich überlegte ob ich ihn trotzdem nehmen sollte. Hab mich ausführlich informiert und wurde von Cory der Fiv Expertin des Teams super beraten. Also entschied ich mich FÜR ihn und glechzeitig dafür noch einen weiteren Kater aufzunehmen. Er kam dann ins Fiv Gehege und hat sich da mit 2 Fiv Kater super verstanden. Also Qual der wahl hab ich mich für den älteren, der die schlechteren Vermittlungschancen hatte, entschieden. Chico und Bonito kamen im Jan. 2008 zu mir und Anf. April 2008 musste ich Chico (den ich zuerst adoptiert habe) schon erlösen lassen da er gleichzeitig eine schwere Augenentzündung hatte die ihm dann wahrscheinlich mit einem Fiv Ausbruch das Leben kostete. Seit dem lebt der inzwischen ca. 12 jährige Fivi Bonito bei mir, glücklich, zufrieden und gesund!

Inzwischen nehme ich von versch. Stellen immer mal wieder Pflegekatzen auf, mitlerweile auch Fivis. Momentan hab ich folgende Pflegekatzen bei mir (alles Fivis):

http://www.katzen-forum.net/speziel...-katze-ca-7-j-fiv-sucht-ruhiges-zu-hause.html

http://www.katzen-forum.net/speziel...junge-fiv-kater-suchen-schoenes-zu-hause.html
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Findus05

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
1
  • #370
Hallo ihr Lieben,

ich habe heute beim Tierarzt erfahren das mein Kater positiv auf FIV getestet wurden ist, ich bin total durcheinander und mache mir große Sorgen, weil ich nicht weiß wie ich damit umzugehen habe :(
Um unsere Situation zu schildern muss ich etwas ausholen....

Findus ist uns, meiner Mutter, Schwester und mir, Findus zugelaufen. Er hat sich sofort in unser Herz geschlichen und durfte bei uns bleiben. Er wurde dann geimpft und getestet und war 2007 negativ, ich weiß eine ganz schön lange Zeit, aber er war ja auch immer gesund....
Vor 1,5 Jahren hat meine Mutter das Haus verkauft und ist in eine Wohnung gezogen und hat den Kater mitgenommen, ich bin zu meinem Freund gezogen.
Findus könnte in der neuen Wohnung nicht mehr raus und seinen Freigang genießen und hat angefangen unsauber zu werden.
Meine Mutter hat jetzt nach langem hin und her entschieden Findus zu mir zu geben, da mein Freund und ich die Möglichkeit haben ihn seinen Freigang zu ermöglichen.
Er lebt jetzt seid 2 Wochen bei uns und er ist wirklich super lieb, geht auf seine Toilette und ist jetzt schon seid 4 Tagen fleißig im Garten unterwegs.

Nun habe ich heute diese Nachricht erhalten und bin total verunsichert. Meine Tierärztin sagte das er auf keine Fall wieder raus kann. Er macht aber total Theater gerade wenn ich in den Garten gehe und er nicht mit darf :(
Bei uns in der Nachbarschaft leben 8 Katzen, ich will sie auf keine Fall anstecken, möchte meinen Kater auch nicht einsperren.
Er ist auch nicht der Draufgänger oder Prügelknabe, er sieht sich ehr zurück oder versteckt sich. Er ist bis jetzt auch nur im Garten unterwegs und immer in meiner Nähe. Er ist auch zufrieden wenn er am Tag nur 4 Stunden draußen ist aber er will halt raus....

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht ?
Habt ihr vielleicht Tips was ich machen soll ?

Lg

Lena und Findus :)
 
*Catwoman*

*Catwoman*

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2008
Beiträge
1.341
Ort
NRW
  • #371
Hi, ich melde mich Morgen dazu, hab es nicht mehr geschafft heute!
 
Werbung:
Sita52

Sita52

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2008
Beiträge
1.438
Ort
Reilingen
  • #372
Ich versteh dass über 30ig Seiten nicht gut nachzulesen sind, aber genau die gleiche Fragen haben ich und ein paar andere hier schon beantwortet. Ich habe den Thread eröffnet und wie jeder sehen kann bin ich im Tierschutz mit Homepage, also einfachheitshalber anrufen ist der kürzeste Weg. Außer mir hat es hier auch noch mehr Fachleute;)
Mein FiV positiver darf raus, er war immer Freigänger und hat die Krankheit durch unkastrierte Kater bekommen. Die waren für ihre Umwelt gefährlicher als mein Max denn der ist KEIN Kämpfer.
 
Sita52

Sita52

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2008
Beiträge
1.438
Ort
Reilingen
  • #373
Nun ist es ein Jahr her, das auch mein vorerst letzter FiV Kater gegangen ist. Nicht das Virus hat ihn besiegt, Max starb in hohem Alter ( geschätzte16-18), an einem Lungenversagen durch allergisches Asthma. Wir mussten ihn von seinem Leiden erlösen lassen.
Sich an die leere Garage und einen katzenlosen Garten zu gewöhnen, war bis jetzt nicht möglich. Aber wo ein Platz ist, gibt es auch ein Wesen das ihn besetzen kann. Wer weiß wann? Jedenfalls darf es wieder ein FiV sein,
oder auch zwei.
 
G

Gizmo2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2014
Beiträge
5
  • #374
Hallo,

als "Betroffene" finden wir es gut, dass dieses Thema offen besprochen wird.

Bei unserem Gizmo war es erst nicht klar, dass es FIV ist. Ein Tierarzt Wechsel brachte es dann ans Licht. Leider haben wir unseren Lütten seit der Diagnose nur noch knapp zwei Jahre haben dürfen. Er hatte chronische Maulentzündungen und am Ende eine löchrige Zunge. Die Nahrungsaufnahme wurde für ihn immer schwieriger. Letzte Woche ist er leider und schweren Herzens eingeschläfert worden. Der Verlust schmerzt sehr.

Wir haben jetzt etwas "Angst" wieder einen Freigänger in unserer Mitte aufzunehmen und überlegen, ob wir uns besser für Wohnungskatzen entscheiden sollten. Dieser Fred macht uns allerdings ein wenig Mut, doch wieder einen Freigänger oder eine Freigängerin aufzunehmen.

Vielen Dank für diesem Fred


Wir hoffen, es geht dir jetzt gut, lieber Gizmo. Wir vermissen dich sehr.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.954
Ort
35305 Grünberg
  • #375
Wenn Ihr das passende Umfeld habt, bitte auf jeden Fall Freigänger aufnehmen. Wohnungshaltung ist immer ein Kompromiss für ein richtiges Katzenleben.

Nehmt ruhig 2 Fiv positive Katzen auf, sie können sehr alt werden.
Das Einsperren dieser Tiere ist weit aus schlimmer als der evtl. Kontakt mit Artgenossen.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #376
Bitte nicht, schon gar nicht pauschalieren.

Könntet Ihr evt. den Garten oder einen Teil sichern?

Wobei, dafür vielleicht besser doch einen eigenen Strang aufmachen.
 
G

Gizmo2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2014
Beiträge
5
  • #377
Hallo,

es tut schon sehr weh anzusehen, wie ein geliebtes Tier eine Krankheit nach der anderen hat, weil das Immunsystem völlig runter ist. Noch schlimmer ist es, wenn man sich von einem so treuen und lieben "Mitbewohner" verabschieden muss.

Wir könnten den Balkon sichern, ein Sichern des Gartens ist eher schwer, da es viele Bäume und Sträucher gibt, wo angrenzende Gebäude sind. Hier ist die "Fluchtgefahr" über Garagen- und Carportdächer sehr groß.

Trotzdem überlegen wir, wieder einen Freigänger zu nehmen. Eine Rücksprache mit unserer Tierärztin ergab, dass man den Freigang "kontrollieren" sollte, indem man die Katzen zum Beispiel nachts nicht raus lässt, damit sie nicht in nächtliche Revierkämpfe mit Streunern verwickelt werden. Auch wurde angeraten, eine FeLV Impfung zu machen. Katzen sollen aufgrund des kleineren Reviers und der geringeren "Gefahr" von Kämpfen und blutigen Wunden, angeblich ein geringeres FIV Risiko haben.

VG
 
N

Nicostitch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 August 2014
Beiträge
1
  • #378
Fiv

:DHallo Ihr Lieben,ich bin ganz neu hier,und habe einen FIV positiven Kater.Er heißt Stitch und ist 12 jahre alt,seit einem Jahr wissen wir das er FIV hat.Es geht ihm ganz gut er hat halt in regelmäßigen Abständen einen Grippaleninfekt der aber mit Antibiotika immer noch in den Griff zu kriegen ist.Jetzt aber zu meinem eigentlichen Anliegen mein Mann war am Donnerstag 21.08 mit ihm beim Tierarzt er hat wieder so viel geniesst und gerasselt beim Atmen allso ab zum Doc,der hat ihm Antibiotika gespritzt und meinem Mann Ampitab mitgegeben das soll er 2mal täglich 20tropfen.Jetzt ist das Problem er frisst nicht mehr egal was ich ihm vorsetze er rührt es nicht an.Was kann ich tun,würde mich über Fragen und Antworten freuen.Ich bedanke mich schonmal im vorraus und wünsche noch einen schönen Abend.
 
Deichbewohner

Deichbewohner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 November 2015
Beiträge
2
Ort
Friesland
  • #379
Eine Antwort

Ich will das hier nur richtig verstehen können.
Du hast diesen Beitrag am 23.08.2014 verfasst und bisher noch keine helfende Antwort bekommen ? :confused: :confused: :confused:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.698
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #380
Ich will das hier nur richtig verstehen können.
Du hast diesen Beitrag am 23.08.2014 verfasst und bisher noch keine helfende Antwort bekommen ? :confused: :confused: :confused:

Ja, das passiert.
Leider.
Aber wenn man seine Frage an einen alten Thread hängt ist die Chance daß der Beitrag übersehen wird groß.
Auch sonst kommt das schon mal vor weil einfach keiner da war der eine passende Antwort hatte.

Wir sind nur ein Katzenforum und keiner wird hier bezahlt für Antworten geben.

Manchmal kriegt man Hilfe wenn man danach fragt, meistens eigentlich!!
Aber ab und zu eben auch nicht.
So ist das Leben, so ist das im Forum. ;)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben