FIP? Kann das sein??

  • Themenstarter IronMaiden
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fip gelbsucht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

IronMaiden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2013
Beiträge
6
Hallo,

mache mir totale Sorgen um unseren Kater Butz. Er ist 8 Jahre alt und etwas übergewichtig. Seit 4 Tagen ist er total schlapp und frisst nichts mehr, nicht mal trinken will er, obwohl er sonst nichts liegen lässt.
Er atmet total schwer, man hört sehr laut wie er durch den Mund einatmet. Erbrochen hat er sich vor 3 Tagen, ganz wenig weißer Schaum. Und auch seine Toilette ist leer bis auf ein bisschen Urin. Manchmal mauzt er kläglich...
Heute früh waren wir dann mit ihm beim Tierarzt, der Gelbsucht aufgrund von Leberschäden diagnostiziert hat. Zwei Medikamente hat er ihm gegeben. Am Montag will er sich Butz nochmal ansehen und einen Ultraschall machen. Gelbsucht ist doch eigentlich eher ein Symptom, oder? Ich habe so Angst dass er evtl. FIP jat. Der TA konnte das nicht ausschließen, obwohl Butz eine Wohnungskatze ist. Kann das sein, dass er das hat?? Hat da jemand Erfahrung? Bin um jeden Beitrag dankbar!

Liebe Grüße
Julia
 
Werbung:
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Hallo,

ich habe zum Glück keine Erfahrung mit FIP.
Aber Wohnungskatzen können daran genauso erkranken, wie Freigänger.

So wie sich das anhört, denkt der Arzt an eine Leberentzündung (Hepatitis).
Da wäre es wichtig, die Ursache herauszufinden: Bakterien, Viren, Fettstoffwechsel..
Das geht mit einem Blutbild.

Ultraschall macht Sinn, um sich den Grad der Gewebeveränderung anzuschauen.

Auf FIP komme ich da erst einmal nicht.
Wenn der TA sagt, dass man es nicht ausschließen kann, dann wird's wohl so sein.
Aber es müssen auch andere Ursachen abgeklärt werden.

Wenn er einen sog. FIP-Test macht und dabei ein hoher Titer herauskommt, heißt das nur, dass Dein Kater irgendwann Kontakt mit Coronaviren hatte.
Nicht dass er FIP hat.
Soweit ich weiß gibt es bisher keine eindeutige Diagnosemöglichkeit für FIP.
So manche Katze wurde mit der Diagnose eingeschläfert und im Nachhinein stellte sich das als Fehldiagnose heraus.

Achte darauf, dass erst einmal alle möglichen Ursachen abgeklärt werden für die Hepatitis.
Und stelle die FIP-Diagnose erst einmal hinten an.

Ich drück die Daumen, dass Kater Butz wieder gesund wird :)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Ja, die Gelbsucht ist ein Symptom. Meistens einer Leberschädigung/-funktionsstörung, kann aber auch andere Ursachen haben.

Es kann sein, dass die Leber vorher schon geschädigt war (z.B. durch eine Vergiftung oder eine Entzündung etc.), ihm deswegen übel war und er nichts frisst.
Oder es kann sein, dass der Grund für sein Nichtfressen ein anderer ist und die Leber jetzt einen Schaden davon getragen hat, weil er so lange nichts gefressen hat (hepatische Lipidose nennt man das und übergewichtige Katzen sind besonders gefährdet).
An FIP würde ich erst einmal nicht denken.

Wurde denn ein Blutbild gemacht? Welche Medikamente hat er bekommen?

Habt ihr was zum Füttern mitbekommen? Er muss dringend was zu sich nehmen.

Wenn es ihm so schlecht geht, wäre es vielleicht sinnvoll, ihn stationär in eine Tierklinik zu bringen?
 
Zuletzt bearbeitet:
I

IronMaiden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2013
Beiträge
6
Wow, danke für die schnelle Antwort!

Hab vergessen, zu sagen, dass der Arzt bereits Blut abgezapft und getestet hat. Das Blut lief ein bisschen langsam. Er meinte, er geht von Leberschäden aus.
Gelbsucht kann doch auch ein Anzeichem für FIP sein,oder?

Tschuldigung, dass ich so blöd frage, ertrag es nur nicht, mir das kleine Häufchen Katzenelend anzuschauen mit dem Hintergedanken dass er evtl. an so nem blöden Virus sterben kann.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hast du das Blutbild evtl. da und kannst es einstellen?

Ja, Gelbsucht kann auch bei FIP vorkommen, aber da sind die sonstigen Symptome anders. Zum Alter deines Katers passt es auch nicht, also stell den Gedanken an FIP erst einmal ganz hinten an :)

Wichtig ist, dass dein Kater wieder zu Kräften kommt und etwas zu sich nimmt, sonst geratet ihr, was die Leber angeht, schnell in einen Teufelskreis.
 
I

IronMaiden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2013
Beiträge
6
Wurde denn ein Blutbild gemacht? Welche Medikamente hat er bekommen?

Habt ihr was zum Füttern mitbekommen? Er muss dringend was zu sich nehmen.

Er hat zwei Spritzen bekommen. Eine entzündungshemmende und eine für die Leber. Was genau kann och leider nicht sagen.
Wir haben ihm Katzen Babyfutter gekauft, mit Wasser angerührt und gebem ihm immer kleine Dosen mit einer Spritze von Arzt direkt in den Mund, auch Wasser. Wie vom Arzt "verschrieben".
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Hallo,

klar, ist das schlimm, so ein Häufchen Elend bei sich zu haben und nicht viel tun zu können.

Aber wenn der Arzt ein Blutbild gemacht hat, dann hat er auch bestimmte Werte vorliegen, die auf die Ursachen der Leberschädigung hindeuten.
Nochmal - es können Bakterien oder Viren oder vorangegangene Stoffwechselstörungen sein, die zu der Schädigung geführt haben.

JFA hat schon geschrieben, dass der Kater evtl. besser stationär untergebracht wäre.
Vor allem bei der Hitze müsste er an den Tropf, wenn er nichts zu sich nimmt.

Verwirf erst einmal bitte FIP.
Bevor die anderen Fragen nicht geklärt sind.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Besser noch als Babyfutter wäre das Reconvales-Tonikum oder das Bioserin, weil Du davon einfach mengenmäßig viel weniger brauchst, um den Kater mit allen Nährstoffen zu versorgen. Wenn es in Deiner Nähe einen Tierarzt mit Notdienst oder eine Tierklinik gibt, dann würde ich dort anrufen und fragen, ob sie eins davon vorrätig haben.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ok, das ist gut, wenn ihr zufüttert.

Ich würde mir an euerer Stelle zusätzlich noch Bioserin besorgen (kann man übers Internet bestellen, manche Tierkliniken, gerade solche, die auf Reptilien spezialisiert sind, haben es auch vorrätig), davon braucht es nämlich nur kleine Mengen, um die Katze über die Runden zu bringen.
Mit normalem Futter ist es schwierig, ausreichend in die Katze zu bringen.
 
I

IronMaiden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2013
Beiträge
6
  • #10
Ok, vielen Dank an euch alle!

Werd ihn jetzt noch weiter beobachten und ihm kleine Dosen "Katzenbabybrei" geben. Ihr habt mich ein bisschen beruhigt. Werde berichten, was rauskommt, wenn ich was weiß.

Liebe Grüße und einen schönen Samstag noch

edit: Bioserin besorg ich noch, danke :)
 
I

IronMaiden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2013
Beiträge
6
  • #11
Hey,

Butz gings heut abend schlechter, hab den TA angerufen und durfte noch vorbei kommen. Der Arme hat 40,2 grad Fieber. Das Röcheln kommt daher dass die Leber vergrößert ist und auf das Zwerchfell drückt.

ABER: FIP kann ausgeschlossen werden! Keine Ansammlung von Wasser im Bauch. Trotzdem gehts dem armen Trauerkloß nicht gut. Aber ich denke, bald gehts ihm besser, nachdem er jetzt nochmal Medikamente bekommen hat.

Liebe Grüße

Julia
 
Werbung:
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
  • #12
Oh je, ich bange mit Euch.

Aber es kann ja so viel anderes sein als ausgerechnet FIP.

Ikterus kann auch oft in Zusammenhang mit anderen Dingen stehen, wie z. B. einfach nur eine Pankreatitis oder IBD oder, oder, oder...
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #13
Und die Galle sollte nicht vergessen werden.

Hängt der arme Kerl jetzt wenigstens am Tropf? Das wäre ganz wichtig, denn die Leber kann ihre Filterfunktion im Moment nicht richtig ausführen und deshalb sollte man die Giftstoffe über die Nieren abführen, indem man infundiert.

Das vollständige Blutbild wäre sehr interessant, um sich ein besseres Bild machen zu können. Lass Dir vom TA eine Kopie davon geben. Und ich würde als erstes einen Ultraschall von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse empfehlen.
 
I

IronMaiden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2013
Beiträge
6
  • #14
Butz hat es leider nicht überstanden. Vor 4 Tagen ist er beim TA eingeschlafen.

Der TA hatte ihn noch 2 Tage an den Tropf gehängt, leider alles erfolglos. Er sagt, es hätte auch Krebs sein können.

Bin fertig mit den Nerven...

Trotzdem liebe Grüße und Danke für eure Mühen und gedrückten Daumen!
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #15
Hallo Julia,

es tut mir sehr leid, dass Du Butz verloren hast.

Ein schwacher Trost - aber dort, wo er jetzt ist, gibt es kein Leiden mehr.

Auch wenn das jetzt alles für Dich aufwühlen mag, und Dir Butz auch nicht mehr zurückbringt, aber die Aussage des TA "es hätte auch Krebs sein können" finde ich nicht befriedigend.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
8K
Kyano
J
  • julia0511
  • FIP
Antworten
3
Aufrufe
5K
valentinery
V
Anna-Lena
Antworten
15
Aufrufe
9K
Nicht registriert
N
M
Antworten
3
Aufrufe
176
tiha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben