FIP!? Bitte helft mir

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pfote3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
16
Hallo ihr lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Mein kleiner Kater Elvis ( 5 Monate) hat seit einer Woche Fieber über 40.

Die Temperatur lässt sich nur mit Fiebersenkendem Mittel jeden Tag senken. Antibiotikum Enolax und Entrotop schlägt nicht an. Der TA hat sein Blut auf FIV, FIP und Anämie getestet, alles war negativ. Er sagte wir sollen einfach warten, es müssen wohl irgendwelche hartnäckige Bakterien sein die nich sofort weggehen.
Da es ihm Ende der Woche nicht besser ging, sind wir am Freitag zu einem anderen Arzt gegangen. (ZU dem Zeitpunkt war er schon abgemagert, trotz Zufütterung mit der Flasche.) Die Tierärztin hat einen Röntgen gemacht und stellte Wasser im Bauch fest. Sie hat ihm das gelbe Wasser aus dem Bauch entnommen und sagte es wäre zu 90 % FIP. Das Wasser wurde aber zur Sicherheit ans Labor geschickt. Wir sollen laut TA uns am Wochenende auf die Einschläferung Morgen vorbereiten und uns keine Hoffnungen machen.

Da ich diese Woche soviel wie noch nie gelesen habe, über alle möglichen Krankheiten, ist mir trotzeinem nicht klar: Wie kann das Blutbild auf Fip nagativ sein, aber trotzdem Fip deagnostiziert werden????

Sollen wir ihn einschläfern oder lieber abwarten ob das vielleich doch was anderes ist?

Ich hoffe jemand hat schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank jetzt schon mal für die Antworten.
 
Werbung:
Floechen

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2009
Beiträge
1.212
Alter
54
Ort
NRW
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Du könntest das Blutbild auch mal hier einstellen - dann können die erfahrenen Foris mal drauf schauen.

Ich kann leider nur Daumen drücken!!!

Hab da auch keine Erfahrung mit.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Hast du das Blutbild parat? Ist deine Katze irgendwie gelb oder so? Wurde eine Rivaltaprobe gemacht?


Hier gibt es auch gerade einen Fall mit Bakterien (Hämobartonellen) - lass das testen und lass mal auf die Leber-/Gallenwerte gucken... hatte er vor Durchfall?
 
P

Pfote3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
16
Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten.

Was ist denn eigentlich eine Revaltaprobe?

Leider Habe ich den Bluttest nicht parat :-(

Also seine Nieren und Leberwerte waren Mittwoch völlig ok.Weiß aber nicht ob sich sowas innerhalb von ein paar Tagen ändern kann?
Gelb sieht er nicht aus, hat nur wieder hohes Fieber, heute lag er den ganzenag in seiner Schlafhöhle. Wir haben ihm gerade fiebersenkendes Mittel gegeben, damit er von selbst was isst. Ansonsten wird er duch uns mit Milch, Wasser und Brühe zwangsernährt.
Was könnte denn das Wasser im Bauch noch für einen Grund haben?
 
Tom+Felix

Tom+Felix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
553
Ort
Ruhrpott
oh nein :(

wir hatten das bei unserem ersten kater, musste mit 4,5 monaten eingeschläfert werden...
Unser hatte aber kein Fieber, nur einen dicken Bauch und ein Auge war etwas verklebt, beim ersten tierarztbesuch meinte der TA er hätte würmer, wegen dem bauch... unserem Tom ging es aber von tag zu tag schlechter und der bauch wurde immer dicker... und wie bei euch, abgemagert. Sind dann nochmal zum TA, er hat den bauch geröngt, alles voller Wasser, hat eine Probe entnommen und so einen Test gemacht, der für diese Viren spricht, der war positiv.. sie sagte zu 98% fip.. sollten am nächsten tag den tom zum einschläfern vorbeibringen..
haben die züchterin direkt angerufen und ihr das erzählt, haben ihn zu ihr gebracht und sie ist am nächsten tag zu ihrem tierarzt gefahren, wo dann blut abgenommen wurde (hatte unser TA ja nicht gemacht), hat infusionen bekommen usw., unsere Züchterin hat noch alles versucht, aber hat leider nichts gebracht :( musste dann eingeschläfert werden.
Sie hatte noch eine Obduktion veranlasst, war FIP !

Haben natürlich einen neuen Kater bekommen...

Ich drücke die Daumen, dass es bei euch nicht FIP ist!!! Ist echt ne fiese Krankheit :grummel:
 
P

Pfote3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
16
Hallo Tom+Leo,

Das tut mir leid für euer kleines.Habt ihr denn das neue Kätzchen von der gleichen Züchterin bekommen? Meine TA sagte dass in der ganzen Katzenfamilie ist.Es wir wohl vom Muttertier auf alle Kätzchen übertragen. Ich frage nur deswegen, weil wir noch 2 Geschwister von ihm haben, die wir aber schon am Montag zu meiner Freundin gegeben haben, weil da schon der Verdacht bestand.

Ich frage mich was mit den anderen beiden passiert. Wenn wir ihn morgen einschläfern sollten. Haben die die Geschwister auch dieses Virus in sich? kann es sein dass die Coranaviren in ein paar Monaten bei denen auch mutieren und ich das gleich noch mal durchmachen muss?

- Ich werds nicht überstehen....
 
P

Pfote3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
16
Hallo valentinary,

ich muss sagen jetzt bin ich total verwirrt. Grade eben sagte mir meine TA, ich soll mir bitte keine Hoffnugen machen, es sei eindeutig, egal was morgen bei den neuen blutergebnissen rauskommt,- in seinem Zustand macht er das nicht mehr lange mit, wir sollen ihn morgen einschläfern.
Jetzt war ich auf deinem Link, und weiß wirklich nicht mehr weiter. Dort steht, dass diese Flussigkeit auch was anders sein kann, z.B Milz. Meine TA sagte, diese gelbe, zehflüssige Substanz kann nur eine FIP sein. Jede andere Krankheit, wie Herz, tumor, Leber, etc, hat eine Flussigkeit die nicht so kleberisch ist. Das ist wohl ziemlich eindeutig! -? Ist das so?
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #10
Nur von der Optik her kann man nicht darauf schließen, es liegen quasi nur einzelne Bausteine vor einem, die auf FIP hinweisen.
Wenn das BB darauf hinweißt, ist es nur ein Anhaltspunkt. Die Rivaltaprobe gibt auch keine 100% Auskunft, da sie auch falsch positiv sein kann. Wie ist der Coronatiter?

wie geht es der Katze sonst? Wenn sie noch ne Chance hat, dann klär erst zB auch die Bakteriengeschichte ab (s.o.), wenn du das Gefühl hast, die Katze quält sich nur, dann musst du dich anders entscheiden - keiner von uns weiß ja, wie die Katze aussieht, wie sie sich verhält etc :(

Im Zweifelsfall hol dir ne Zweit-/Drittmeinung....
 
Christine S.

Christine S.

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2009
Beiträge
1.007
Ort
NRW
  • #11
FIP kann, soviel wie mir bekannt ist, nur bei einem toten Tier 100% festgestellt werden. Viele Katzen werden vorschnell eingeschläfert, weil der TA eine falsche Diagnose gestellt hat.

Meine Sternenkatze Jeanny hatte auch Flüssigkeit im Bauchraum, war völlig abgemagert und hatte Fieber.

Es ist schon einige Jahre her, ich glaube damals kannte man FIP noch gar nicht.

Habe Jeanny punktieren lassen und es kam jede Menge gelbe Flüssigkeit aus ihrem Bauch.

Kurz und gut, Jeanny hattte eine Hepatitis, wurde mit AB und homöopathisch behandelt und mit Päppelpaste aufgepäppelt.

Sie war damals knapp 2 Jahre alt und ist mit 14 Jahren über die RBB gegangen, weil sie CNI hatte.

Ich drücke für die Kleine ganz fest die Daumen.
 
Werbung:
P

Pfote3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
16
  • #12
Also, der kleine Elvis war eigentlich der aller stärkste und größte aus dem Wurf.
Vor einer Woche sah er wohl ernährt und gesund aus.
- Heute: beim streicheln fühle ich seine Knochen, er ist stark abgemagert.Er frisst nichts mehr, liegt nur da, schläft nicht, ganz schrecklig, liegt mit offenen Augen da. Nur nach einer Fiebersenkenden Spritze, sowie Cortison steht er auf, isst was und zeigt wieder Leben.
Wir waren bereits bei zwei Ärzten und ich habe noch zusätzlich einen Bekannten TA aus Timmendorf angerufen, - alle 3 erzählten mir im großen und ganzen das gleiche: wenn im Bauch eine dickfüssige Flüssigkeit gefunden wir und diese untersucht wir, bei der der Eiswert sehr hoch ist, -- ist es ziemlich sicher und man solle den kleinen nich mehr länger quällen.

PS: ich will noch mal hinzufügen: er hat keinen Durchfall! - ist das nicht das typische für FIP?
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #13
ja es können aber auch immer noch Bakterien vorliegen...

wie gesagt FIP hat viele Gesichter - einige haben ständig Fieber und es geht trotz Medis nicht runter, andere haben das gar nicht, wiederum andere haben Durchfall, andere nicht.

Der allg, Zustand hört sich nun wirklich nicht gut an, meinst du ihr hättet noch Zeit zu einer bakteriellen Untersuchung oder ist die Katze wirklich schon so schwach, dass nichts mehr geht? :(
 
feloidea

feloidea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2010
Beiträge
344
Alter
57
Ort
Hameln
  • #14
fip...

...
PS: ich will noch mal hinzufügen: er hat keinen Durchfall! - ist das nicht das typische für FIP?

hallo,
es tut mir sehr leid und macht mich total traurig...
fip ist sehr schwer festzustellen und es wird unendlich viel verschiedenes darüber geschrieben...
ich weiss wie schwer es ist und wie man mitleidet; habe meinen kleinen phönix auch daran verlohren und kann es immer noch nicht glauben:
es geht so wahnsinnig schnell, wie aus einem putzfidelem katerchen
ein häufchen elend aus haut und knochen wird... *heul*
er hatte auch keinen durchfall..

ich wünsche euch kraft, glück und hoffe mit, dass es was anderes ist...
 
P

Pfote3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
16
  • #15
So ihr lieben............

Ich glaube das war das schrecklichste WE, dass ich je hatte. Heute nachmittag kamen die Ergebnisse von der Elektrophyrose, oder so.
Sieht nicht nach FIP aus, Titer 1:100, Blutbild weiterhin beim Normalwert.
Der kleine sah gestern und heute ganz schlimm aus, er hat sich kaum bewegt und man sah an seinem abgemagertem Körperchen wie schwer es ihm fällt zu atmen.
Da wir das nicht mehr mehr anschauen konnten mussten wir ihn heute um 17 Uhr von seinem Leid erlösen..............
Die Ärztin sagte, dassnicht das Blutbild des Kleinen, sondern das allgemeine Befinden entscheidend ist. Ich habe nun mittlerweile mit 4 Ärzten gesprochen, die alle der gleichen Meinng waren, alle sagten es wäre hoffnungslos und Quelerei für ihn.

Ich möchte mich bei allen für ihren Rat bedanken. Leider war es bei dieser Situation eindeutig.... Das ist eine schreckliche Erfahrung seinen Kind sterben zu sehen, das wünsche ich nicht mal meinem größtem Feind.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #16
Es tut mir sehr leid......
Für Elvis - gute Reise kleiner Mann............:(




Pfote@ Ich habe das seit Juli dreimal durchgemacht......:(ich weiß wie du dich fühlst....fühl dich mal gedrückt.
 
C

Chucky87

Gast
  • #17
Oh man, tut mir echt leid, mit 5 Monaten....:(
 
Silent Paw

Silent Paw

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
235
Ort
Düsseldorf
  • #18
Es tut mir wirklich, wirklich leid für Dich.
Habe auch erst vor kurzem eine noch junge Katze verloren und weiß, wie schmerzhaft das ist.

Dir viel Kraft und Mut und Deinem Katerchen Geduld an der Regenbogenbrücke :(
 
feloidea

feloidea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2010
Beiträge
344
Alter
57
Ort
Hameln
  • #19
...

mit tränen und liebevollen gedanken bei dir und
unseren sternchen :pink-heart:
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #20
Ich fühle mit Dir, weil ich nachvollziehen kann, wie es Dir geht.
Ich habe meinen Paul im Herbst durch FIP verloren, allerdings dauerte es nur eine Nacht, vorher war nichts, aber diese Stunden waren entsetzlich.
Und kurz darauf bekam ich einen 12 Wochen alten Kater von der Tierhilfe, der zu schwach war und dann auch starb. Niemand konnte ihm helfen.
Ich bin in Gedanken bei Dir
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
  • bischi
  • FIP
2
Antworten
24
Aufrufe
10K
bischi
B
H
  • heathcliff
  • FIP
2 3 4
Antworten
69
Aufrufe
8K
Maya the cat
Maya the cat
Lunii
  • Lunii
  • FIP
2 3 4
Antworten
73
Aufrufe
10K
A
rassekatze
Antworten
7
Aufrufe
2K
rassekatze
rassekatze
Felizitaz
  • Felizitaz
  • FIP
2 3
Antworten
47
Aufrufe
9K
Felizitaz
Felizitaz

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben