fester Bauch, Milben, schweres Atmen...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Grete

Benutzer
Mitglied seit
3 August 2009
Beiträge
50
Hallo ihr,
ich habe die Woche einen Termin beim Tierarzt, weil meine Katzen seit längerem einen festen Bauch haben, sich seit kurzem an den Ohren kratzen (ich tippe mal auf Milben), außerdem atmen sie schwer, wenn sie wild spielen und durch die Gegend rennen. Ihr Vorbesitzer hat sie unbeabsichtigt mit Frontline vergiftet. Ich war zwar schon mit diesen Sachen bei Tierärzten, aber da hieß es immer nur das seien Würmer und es wurde eine Entwurmung verschrieben. Letzte Woche habe ich Kot meiner Katzen gesammelt und auf Würmer testen lassen, es wurden Bandwurmeier gefunden und Milbemax verschrieben. Aber nach jeglicher Entwurmung wurde der Bauch nur kurz weicher und dann wieder fest. Das können doch nicht immer Würmer sein? Die Herzen der beiden wurden auch abgehört, man konnte nichts feststellen. Auf die Sache mit der Vergiftung wurde bei meinem damaligen Tierarzt nicht reagiert und ich noch ziemlich grün hinter den Ohren dachte, dass es den Katzen schon gut gehen würde. Der Tierarzt würde ja sonst etwas anderes sagen... Naja, inzwischen habe ich das Gefühl man muss immer sehr genau wissen was man will, wenn man zum Tierarzt geht, denn sonst wird immer was vergessen oder beschwichtigt... Könnt ihr mir was raten? Soll ich ein Blutbild von beiden mal anfertigen lassen? Ich will sie einfach mal gründlich durchchecken lassen, um sicher zu gehen, dass sie nichts schlimmes haben...
Liebe Grüße
Grete
 
Werbung:
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Du hast Recht - wenn man zum TA geht, darf man sich nichts erzählen lassen und muss auch schon mal auf Untersuchungen bestehen, selbst wenn der TA meint, ist nicht nötig. Normalerweise ist Milbemax ein gutes Wurmmittel. Wenn die Anzeichen bei den Miezen immer noch die gleichen sind, kann es kaum an Würmern liegen. Evtl. Giardien ? Ich kenne mich damit leider nicht aus, aber es gibt hier viele, die Ahnung davon haben und sich sicher noch zu Wort melden werden.
Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall ein großes Blutbild machen lassen, um auf Nummer Sicher zu gehen, daß durch die Frontline-Vergiftung keine Organe Schaden genommen haben. Aber vielleicht solltest Du Dir einen anderen TA suchen, der Dich und Deine Sorgen ernster nimmt.

LG und alles Gute !

Claudia
 
G

Grete

Benutzer
Mitglied seit
3 August 2009
Beiträge
50
Hey,
vielen Dank für deine Antwort! Auf Giardien wurde bei der Kotprobe getestet, war zum Glück negativ. Ich habe morgen einen Termin bei einem anderen TA hauptsächlich wegen der Milben und werde das andere auch Ansprechen. Ich bin mal gespannt, ob dann darauf reagiert wird. Es ist echt so schwierig einen guten TA zu finden, ich habe leider kein Auto und bin auf die in meiner Umgebung angewiesen. Ewig mit den Katzen in der U Bahn durch die Gegend fahren ist ja auch nicht so toll...
Das mit dem Blutbild klingt für mich vernünftig. Das werde ich morgen auch vorschlagen. Was kann man denn anhand des Blutbilds alles erkennen?
Liebe Grüße!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
Hannibal
Antworten
19
Aufrufe
436
Antworten
11
Aufrufe
6K
Selina90
Antworten
28
Aufrufe
27K
Antworten
16
Aufrufe
7K
Starfairy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben