F O R L

  • Themenstarter Ela
  • Beginndatum
  • Stichworte
    forl zahn

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
718
Bei Zora wurde am gezogenen Backenzahn die Wunde zugenäht. Das kenn ich so gar nicht. Da es ihr aber sehr gut geht und ich ihr nur prophylaktisch noch eine Gabe Metacam gegeben habe, da Anweisung vom Tierarzt,
denke ich es passt alles so.
Wurde bei Toby auch gemacht, bei Nora nicht. Ich hab Mal vermutet, das dürfte an der Größe der Wunde liegen...
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
409
Ort
Rhein-Main
Oh
Bei Zora wurde am gezogenen Backenzahn die Wunde zugenäht. Das kenn ich so gar nicht. Da es ihr aber sehr gut geht und ich ihr nur prophylaktisch noch eine Gabe Metacam gegeben habe, da Anweisung vom Tierarzt,
denke ich es passt alles so.
Hoffe bei Joey nächste Woche läuft es auch so, dann haben wir hoffentlich wieder eine Weile Ruhe von dem Thema.
Oh, noch eine Zora :pink-heart:
 
Maja75

Maja75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2015
Beiträge
384
Ort
Leutkirch
Ja ist aber nicht die Katze in meinem Avatar, dass ist Lotta. Zora ist getiegert mit leichten rot Tendenzen :pink-heart:

So Joey hat ebenfalls einen Zahn lassen müssen. Außerdem hat er FORL Typ 2 und da einer der Reißzähne betroffen ist, aber noch nicht komplett verknöchert- also die Pulpa ist noch offen- dürfen wir in 6-9 Monaten wieder hin zum röntgen usw. Blutbilder beider Katzen sind aber soweit gut, sind ja auch schon 11 Jahre alt daher ist das sehr erfreulich. Lediglich die Eosonophile sind bei beiden erhöht, habe aber auch schon eine Weile nicht mehr entwurmt, was ich jetzt nachhole und dann in 14 Tagen lasse ich ggf. nochmal Blut abnehmen und schauen ob der Wert dann normal ist. Bei Joey habe ich die Lunge noch röntgen lassen da mir vom letzten Mal vor 2 Jahren bekannt ist, dass die Lunge leicht asthmatisch aussieht. Im neuen Röntgenbild hat sich nichts verändert. Man könnte testweise 14 Tage Cortison geben und wenn das positiv anschlägt, dann mit Inhalation beginnen. Ich schau jetzt einfach mal wie es sich weiter entwickelt. Ab und an hustet er mal aber nicht mehr oder weniger als vor 2 Jahren.
Zum Glück sind beide Katzen beim Tierarzt sehr kooperativ, sprich ins Maul schauen zur Kontrolle in 14 Tagen und Blut nehmen wird auch ohne Sedierung funktionieren. Immerhin etwas, denn teuer war das Ganze jetzt schon. Wobei ich froh bin das beide Katzen gleich wieder recht fit waren und man da schon merkt, dass gute Arbeit halt auch etwas kostet, was aber dann auch völlig in Ordnung ist.
 
Anna H.

Anna H.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
268
Hallo zusammen,
ich habe ja neben Leo der ja wegen Forl behandelt wurde noch 2 weitere Katzen (Geschwister, ca 6 Jahre).
Bei beiden muss auf jeden Fall mal der Zahnstein entfernt werden. Sonst weisen sie gar keine Auffälligkeiten auf.
Würdet ihr das bei einem "normalen" Tierarzt machen lassen ohne röntgen oder wieder in die Klinik fahren (war schon weit weg) und das röntgen vorsorglich mitmachen?

Beide waren noch nie krank. Ich habe mich gefragt, ob ich für beide noch eine Krankenversicherung abschließen sollte. Sollten beide auch regelmäßig 1000€ für die Zähne lassen wäre das machbar aber schon hart. Das müsste ich natürlich vor einem Befund machen. Eigentlich gibt es für Forl aber keine Anzeichen, außer die Häufigkeit mit der Katzen diesen Befund haben...
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
5.039
Hallo zusammen,
ich habe ja neben Leo der ja wegen Forl behandelt wurde noch 2 weitere Katzen (Geschwister, ca 6 Jahre).
Bei beiden muss auf jeden Fall mal der Zahnstein entfernt werden. Sonst weisen sie gar keine Auffälligkeiten auf.
Würdet ihr das bei einem "normalen" Tierarzt machen lassen ohne röntgen oder wieder in die Klinik fahren (war schon weit weg) und das röntgen vorsorglich mitmachen?

Beide waren noch nie krank. Ich habe mich gefragt, ob ich für beide noch eine Krankenversicherung abschließen sollte. Sollten beide auch regelmäßig 1000€ für die Zähne lassen wäre das machbar aber schon hart. Das müsste ich natürlich vor einem Befund machen. Eigentlich gibt es für Forl aber keine Anzeichen, außer die Häufigkeit mit der Katzen diesen Befund haben...
Hallo Anna,

bei mir haben drei von drei Katzen FORL deswegen würde ich in Zukunft auch bei weiteren Katzen immer die gründliche Kontrolle durch einen Zahntierarzt vorziehen und die Narkose direkt dazu nutzen dentale Röntgenbilder anfertigen zu lassen. Die Symptome waren bei meinen Katzen übrigens sehr individuell und reichten von Mundgeruch über entzündetes Zahnfleisch, Schmatzen, Kopf schiefhalten beim Fressen und Wesensveränderungen aufgrund der Schmerzen.
 
Maja75

Maja75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2015
Beiträge
384
Ort
Leutkirch
Meine Katzen waren bisher auch bei meinem Tierarzt im Ort der aber kein dentales Röntgengerät hat. Nachdem bei Joey letztes mal 2 Zähne gezogen werden mussten war mir das zu heikel und deshalb diesesmal in der Tierklinik ordentlich danach geschaut. Ist wirklich teuer aber den Katzen ging es hinterher sehr gut und auch mit den anderen beiden werde ich wenn es nötig ist lieber in die Klinik fahren. Obwohl es 45 Minuten Fahrt sind und daher auch ein erheblicher zeitlicher Mehraufwand entsteht ist mir das lieber so.
 
Maja75

Maja75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2015
Beiträge
384
Ort
Leutkirch
Ach und irgendwelche Anzeichen hatte bei mir keine Katze, die sind leider echt hart im nehmen...
 
Anna H.

Anna H.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
268
ja ihr habt wahrscheinlich recht.

Jetzt überlege ich nurnoch wegen der Versicherung. Ich finde nicht heraus ob es dazu schon ein Thema gibt
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
409
Ort
Rhein-Main
Ja ist aber nicht die Katze in meinem Avatar, dass ist Lotta. Zora ist getiegert mit leichten rot Tendenzen :pink-heart:

So Joey hat ebenfalls einen Zahn lassen müssen. Außerdem hat er FORL Typ 2 und da einer der Reißzähne betroffen ist, aber noch nicht komplett verknöchert- also die Pulpa ist noch offen- dürfen wir in 6-9 Monaten wieder hin zum röntgen usw. Blutbilder beider Katzen sind aber soweit gut, sind ja auch schon 11 Jahre alt daher ist das sehr erfreulich. Lediglich die Eosonophile sind bei beiden erhöht, habe aber auch schon eine Weile nicht mehr entwurmt, was ich jetzt nachhole und dann in 14 Tagen lasse ich ggf. nochmal Blut abnehmen und schauen ob der Wert dann normal ist. Bei Joey habe ich die Lunge noch röntgen lassen da mir vom letzten Mal vor 2 Jahren bekannt ist, dass die Lunge leicht asthmatisch aussieht. Im neuen Röntgenbild hat sich nichts verändert. Man könnte testweise 14 Tage Cortison geben und wenn das positiv anschlägt, dann mit Inhalation beginnen. Ich schau jetzt einfach mal wie es sich weiter entwickelt. Ab und an hustet er mal aber nicht mehr oder weniger als vor 2 Jahren.
Zum Glück sind beide Katzen beim Tierarzt sehr kooperativ, sprich ins Maul schauen zur Kontrolle in 14 Tagen und Blut nehmen wird auch ohne Sedierung funktionieren. Immerhin etwas, denn teuer war das Ganze jetzt schon. Wobei ich froh bin das beide Katzen gleich wieder recht fit waren und man da schon merkt, dass gute Arbeit halt auch etwas kostet, was aber dann auch völlig in Ordnung ist.
Meine Zora ist komplett rot und macht ihrem Namen alle Ehre :grin:
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
409
Ort
Rhein-Main
ja ihr habt wahrscheinlich recht.

Jetzt überlege ich nurnoch wegen der Versicherung. Ich finde nicht heraus ob es dazu schon ein Thema gibt
Das macht, wenn man sie vorrangig wegen FORL abschließen will nur Sinn, wenn noch kein FORL bekannt ist und auch noch nichts dergleichen im Raum steht. Schließt du die Versicherung ab und ein paar Wochen oder auch wenige Monate später wird FORL diagnostiziert und beseitigt, dann fragen die bei deinem TA nach und wenn der nicht mitdenkt oder nicht Kooperiert und sagt "FORL fortgeschrittenes Stadium", dann zahlen die mal grad gar nichts, weil die natürlich zurecht sagen sowas schreitet nicht in wenigen Wochen oder Monat so fort, dass einfach mal die Hälfte der Zähne raus muss. So war es bei uns mit Faye.
Ab einem Jahr oder länger nach Abschluss der Versicherung fragt da keiner mehr nach, aber darunter wird definitiv ein Fragebogen an dich und deinen TA kommen.
 
Anna H.

Anna H.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
268
Da hast du natürlich recht, es geht um meine beiden anderen Katzen bei denen noch nichts chronisches festgestellt wurde. Weil ja die wahrscheinlich recht groß ist, dass sie auch was haben, weil das ja die meisten Katzen haben
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
409
Ort
Rhein-Main
Ja, das stimmt. Eine OP-Versicherung ist generell immer eine gute Idee, egal ob Hund, Katze oder Pferd.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.930
Ich habe am Dienstag Sniebel zufällig dabei beobachtet wie er sich mit der Pfote ins Mäulchen gepackt hat und da versucht hat was raus zu popeln.
Vom Wesen her hatte er sich gar nicht verändert.
Kam immer schmusen wenn Futter leer war oder er es nicht mochte.

Aber dieses eine Mal schütteln und mit der Pfote popeln hat mir gereicht.
Ihm wurde ja im April schon mal nen Zahn gezogen und auch wenn ich ihn nur ungern so schnell wieder in Narkose setzen wollte, so fand ich das doch nötig und tatsächlich ein Zahn war wieder kaputt.
Damit sind wir bei 3ops und 4 Zähnen 13 Monaten.
Bin gespannt wie es weiter gehen wird.
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.214
Ort
Leipzig
Kann mir jemand von euch sagen, ob eure Katzen, die eine Naht im Mund hatten, nach der OP auch noch lange gespeichelt haben?
Tutti speichelt sehr stark (alle Backenzähne sind raus), aber die TÄ meinte, das liegt evtl. daran, dass sich die Fäden jetzt auflösen.

Kann das jemand bestätigen?
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.285
Hallo consti,

in unserem Fall kann ich das nicht bestätigen. Da wurde eigentlich gar nicht großartig gespeichelt ...
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.214
Ort
Leipzig
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
5.039
Kann mir jemand von euch sagen, ob eure Katzen, die eine Naht im Mund hatten, nach der OP auch noch lange gespeichelt haben?
Tutti speichelt sehr stark (alle Backenzähne sind raus), aber die TÄ meinte, das liegt evtl. daran, dass sich die Fäden jetzt auflösen.

Kann das jemand bestätigen?
Wir hatten das Problem bisher auch nie (ingesamt fünf Operationen bei drei Katzen).
Im größten Eingriff wurden Bonnie 12 Zähne auf einmal entfernt und auch einige der Wunden vernäht. Sie tropft zwar ingesamt mehr als früher, aber das liegt einfach an den fehlenden Zähnen und tritt auch nur auf wenn sie entspannt ist.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.285
Wurden denn da auch so viele Zähne gezogen und die Wunden vernäht?
Ja, beim Kater gab es eine Full Mouth Surgery, sprich alle Zähne raus; bei der Katze waren es 11 Zähne. Beide wurden mit selbst auflösenden Fäden genäht. Mit ihm waren wir 1 Woche später zur Kontrolle (war aber alles i. O.), mit ihr nicht ...
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
409
Ort
Rhein-Main
Meine haben auch nie gespeichelt und hatten auch immer selbstauflösende Nähte.
Zur Kontrolle sind wir nur, wenn was war und sie bekamen Convenia - eine Art Depot-Antibiotika. Convenia darf inzwischen nur noch in Ausnahmefällen gegeben werden, da meine beiden aber Scheuchen und damit sehr speziell im Handling sind, bekamen sie nach den OP#s halt immer Convenia, da man Tabletten nach Zahn-OP's in der Regel eher nicht so gut in die Katz kriegt und in die zwei schon gleich gar nicht.

Sabbern tun jetzt auch alle beim kuscheln mehr, sonst eigentlich auch nicht.
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.214
Ort
Leipzig
Danke für eure Antworten, dann werde ich nächste Woche doch nochmal zur Tierärztin gehen, denn die OP ist ja jetzt bereits 2 Wochen her.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben