Erstkatze zu neue scheue Katze lassen?

Arikada

Arikada

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2015
Beiträge
28
Ort
Vienna
Aloha zusammen,

einige von euch errinern sich vielleicht noch an ein Thema welches ich bereits vor ein paar Monaten hatte. Dort ging es um eine Zweitkatze die wir uns zulegten wo wir nach geraumer Zeit die zusammenfürhung aber als gescheitert erklären mussten da unsere erstkatze Todesängste erlitt.

Nun ist einiges an Zeit vergangen und wir haben uns dazu entschlossen einen letzten Versuch zu wagen unsere älter Dame Fely mit einer anderen Katze zu befreunden.

Da unsere Fely ja doch schon ein paar Katzen kennt haben wir uns dazu entschlossen dieses mal eine Katze zu hohlen die total auf die Bedürfnisse unserer Erstkatze passt zuzuhohlen, ohne Rücksicht darauf was wir "putzig" oder "süß" finden.

So ist es dann auch gewesen. Wir haben uns Betty(w,10) zu Fely(w,10) gehohlt. Betty ist total scheu und ängstlich.. traut sich nicht unter Ihrem Schrank hervor, frisst ganz wenig, trinkt ganz wenig und die Toilettengänge sind auch noch erstaunlich wenig. Aber gut, wir sind ja menschen mit Geduld :) Mittlerweile traut sich Betty wenigstens Nachts im Wohnzimmer auf Erkundungstour zu gehen.

Wie dem auch sei.. Da die liebe Betty auch im Tierschutzhaus nach 2 Monaten aufenthalt auch gegenüber den Pflegern noch extrem scheu war und sich das bei uns ähnlich verhält kommt nun eigentlich die große Frage dahinter. Da war erwarten das es länger dauert bis Betty wirklich mal rauskommt wollen wir gerne unserer Erstkatze wieder den Zutritt ins Wohnzimmer gewähren (beide werden aktuell getrennt voneinander gehalten), nur haben wir dann die Befürchtung das sich Betty noch weniger runtertraut da Fely am Anfang erstmal andere Katzen gerne Anfaucht und Fely auch sehr ängstlich ist das jemand uns Sie wegnehmen könnte. Fely ist aber nicht aggresiv und auch eher ängstlich gegenüber Betty..

Sollen wir die 2 einfach zusammen lassen oder nicht.. oder nur Nachts getrennt? Sind ein bisschen ratlos :) Vll weiß jemand Tipps (und ja Felyway und so steckt alles schon, und wir lesen der Katze auch jeden Tag was vor ect pp)..

lg
 
Werbung:
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.025
Ort
Hohenbrunn
Das kommt einzig und allein auf Fely an.

Ist sie absolut sozial, so wie meine Kater-Trottel hier, dann wird sie Betty sicher helfen können.
Denn indem sie mit Euch interagiert, kann Betty zuschauen und langsam lernen, das Menschen gar nicht so schrecklich sind.
Das sie einem zu Fressen geben und das man herrlich mit ihnen schmusen kann.

Ist Fely aber eher eine kleine Zicke, wird sie Betty noch mehr verschrecken, weil sie sie eben nicht in ihrem Revier haben möchte. Und ihr das auch deutlich machen wird.

Ich habe hier gottseidank zwei soziale "Obertrottel", die einfach ein Traum für jede Zusammenführung sind :pink-heart:.
Silvester geht beim Neuzugang einmal gucken "Na gut, mal wieder ein Neuzugang, na und...??", das war's.
Hubs besucht Neuzugänge regelmäßig in ihren Verstecken, schnurrt sie an, näselt und gibt Köpfchen. Nicht einmal wenn sie ihn anbrummeln lässt er sich abschrecken.
Der optimale Zusammenführungs-Kumpel, um den ich schon mal beneidet werde.

Wie gesagt, wenn Eure Fely ähnlich veranlagt sind, dann wird sie Betty eine große Hilfe sein können.
Wenn nicht, dann könnt Ihr Betty natürlich auch wieder mit ins Wohnzimmer lassen, müsst ihr sogar, damit die Eifersucht nicht größer wird, aber nur unter Eurer Kontrolle.
 
Cat's Taste

Cat's Taste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2015
Beiträge
18
Ort
Wien
Ich sehe das ähnlich wie "Ronjakatze". Versucht mal tagsüber und unter Aufsicht Eure Fely mit ins Wohnzimmer zu nehmen. Dann werdet Ihr sehen wie sie sich verhält. Ist sie aggressiv, dann lieber erst mal wieder trennen. Verhält sie sich neugierig-freundlich, könnt Ihr schauen wie es weiter geht. Auf jeden Fall wäre es für Betty sicher hilfreich, wenn sie von Fely in Sachen Interaktion mit Euch unterstützt wird, denn so wird sie schneller zutraulich und baut Vertrauen auf.
Einfach mal probieren wie die Beiden miteinander klar kommen und vielleicht nur nachts noch getrennt halten, bis sie sich aneinander gewöhnt haben und sicher ist, dass es zu keinen aggressiven Auseinandersetzungen kommt.

Ich halte Euch die Daumen und lasst mal hören, wie es läuft :)
 

Ähnliche Themen

Arikada
Antworten
35
Aufrufe
7K
Poison_Ivy
Poison_Ivy
S
Antworten
12
Aufrufe
5K
SemiLunaire
S
Bella87
Antworten
12
Aufrufe
6K
abraka
abraka
S
Antworten
1
Aufrufe
771
Petra-01
Petra-01
Skinny01
Antworten
25
Aufrufe
1K
basco09
basco09

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben