Erfahrungen mit Anni Pets Deli ?

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    welches nassfutter ???
N

Nicht registriert

Gast
Hallo ihr Lieben,
Ich denke mal das, dass was ich zu erzählen habe viele von euch kennen ich meine den "anklagenden Blick" 🙄🙄🙄meines Katers wenn ihm wieder einmal sein Nassfutter nicht passt. Dem zu folge bin ich immer auf der Suche nach einem Futter dass Anklage findet 🙈🙈🙈... Dazu kommt noch dass ich einen solch wählerisch Stubentiger Zuhause habe der fast nur Fisch frist 🙈🙈, und selbstverständlich will ich ja auch ein wirklich gutes Futter also mit hohem Fleischanteil. Deshalb meine Frage hat jemand von euch Erfahrungen mit Anni Pets Deli? Oder kann mir eine andere Marke empfehlen ?

Danke im Voraus ich freu mich auf eure Antworten 😉
LG
 
Werbung:
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.891
Alter
48
Ort
Leonberg
Am liebsten Fisch pur ohne Geflügel?
Dann wäre ja vielleicht Granatapet Delicatessen Lachs Pur was...
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
Hauptsächlich Fisch ist auf Dauer nicht gesund. Hast du schon mal versucht, den kleinen Terroristen auf kalten Fisch-Entzug zu setzen?

Ist natürlich schwierig, wenn man jetzt den ganzen Tag zuhause ist und "dem Blick" nicht ausweichen kann. :oops:
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo, und Danke für deine Nachricht.
Ja beim Nassfutter fast hauptsächlich Fisch und zwar auch da fast nur Thunfisch 🙈🙈🙈. Beim Trockenfutter ist er zum Glück nicht so verschnäckt. Kennst du Anni Pets Deli ? Weil da es sich bei Findus ja um eine Savannah Mix handelt achte ich halt schon auf sehr hochwertiges Futter beim Trockenfutter ist es auch leicht nur eben nicht beim Nassfutter 🙈🙈🙈🙈. Ihn auf Fisch Entzug setzen 🤣🤣🤣🤣🤣 ja schon versucht dann frisst er halt kein Nassfutter sondern nur Trockenfutter und beschwert sich laut 🙈🙈🙈🙈🙈
Werde deine Empfehlung mal testen.
Danke

LG
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.979
Ort
Berlin
Vorsicht mit Thunfisch! Gib das auf keinen Fall (!) so oft.
Leeno hatte deshalb schon mal eine sehr böse Vergiftung, weil wir es damals auch nicht besser wussten. Dank Klinikbesuch ging es ihm dann aber schnell besser.

Sofort absetzen.

Thunfisch nur 1-2x im Monat.

Es fehlen nicht nur alle Mineralstoffe und Vitamine, wodurch eine generelle Unterversorgung entsteht, es ist vor allem Methylquecksilber enthalten, was die Katzen von innen vergiftet.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.891
Alter
48
Ort
Leonberg
Wieder was gelernt.... das wußte ich auch nicht mit Thunfisch.
Aber meine beiden sind eh keine Fischliebhaber... Huh/Pute mit etwas Lachs wenns mal sein muss, ansonsten ist Fisch eher bääääh.
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
Kennst du Anni Pets Deli ?
Nein, ich habe es mir jetzt nur auf der Webseite angeschaut.
Von der Zusammensetzung klingt es in Ordnung, aber für meinen Geschmack sehr überteuert. Du kannst es natürlich trotzdem verfüttern ;), aber bitte nicht nur Pets Deli, sorg für Abwechslung (nur keine Sorten mit Fisch mehr). Es gibt inzwischen viele empfehlenswerte Marken, schau z.B. mal auf Sandras Tieroase.

beim Trockenfutter ist es auch leicht nur eben nicht beim Nassfutter .
Stimmt, beim Trockenfutter ist es leicht: die sind alle ungesund. Ein paar Bröckchen als Leckerli ist ok, aber als Hauptfutter sollte man das nicht geben.

Stell ihm einfach gesundes Nassfutter hin, lass ihn schreien und weich dem bösen Blick aus. :cool:
Die meisten Katzen verhungern nicht vor einem vollen Napf. Wenn er den ganzen Tag überhaupt nichts frisst, streu ihm ein bisschen Trockenfutter drüber, aber lass den Fisch weg.
 
N

Nicht registriert

Gast
@Cat Berlin ... Frisst er seit dem ich ihn habe und er ist laut Tierarzt Tipp gesund allerdings ist der Thunfisch nie pur sondern mit Krebs oder Calamaries oder Muscheln ganz ganz selten mit Huhn. Und wie gesagt alle seine Werte sind laut Tierarzt mehr als Tipp Top ... Trotzdem vielen Dank für die Info... Und wie gesagt füttere ich ja zusätzlich sehr sehr hochwertiges Trockenfutter und da frisst er ja dann auch alles andere an Fleisch 😉... trotzdem vielen vielen Dank aber kennst du vielleicht noch ne Marke die gutes Nassfutter mit sehr hohem Fleischanteil (Fischanteil) hat ?
 
N

Nicht registriert

Gast
@ Myma

Ich halte jetzt schon seit fast 20 Jahren Katzen und meine haben immer die Wahl gehabt zwischen Nass und Trockenfutter. Das Trockenfutter steht immer da genau wie Wasser. Und sein Nassfutter bekommt er 1-2 täglich meistens. Diese Art der Fütterung wurde mir sogar von allen meinen bisherigen Tierärzten empfohlen. Und damit fahre ich sehr gut. Hab auch schon mal versucht ihn auf komplett Barf umzustellen aber dass wollte er nicht und da er sehr groß ist bekommt er halt so ca. 200g Nassfutter am Tag und kann sich zusätzlich an seinem Trockenfutter selbst bedienen. Das brauch er als Freigänger einfach. Aber trotzdem vielen Dank für deine Antwort .

LG
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Wieder was gelernt.... das wußte ich auch nicht mit Thunfisch.
Aber meine beiden sind eh keine Fischliebhaber... Huh/Pute mit etwas Lachs wenns mal sein muss, ansonsten ist Fisch eher bääääh.

Wie lustig ...bei uns ist es wie gesagt ganz genau umgekehrt 😉😊 So sind die Stubentiger halt ...
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.979
Ort
Berlin
  • #11
@Cat Berlin ... Frisst er seit dem ich ihn habe und er ist laut Tierarzt Tipp gesund allerdings ist der Thunfisch nie pur sondern mit Krebs oder Calamaries oder Muscheln ganz ganz selten mit Huhn. Und wie gesagt alle seine Werte sind laut Tierarzt mehr als Tipp Top ... Trotzdem vielen Dank für die Info... Und wie gesagt füttere ich ja zusätzlich sehr sehr hochwertiges Trockenfutter und da frisst er ja dann auch alles andere an Fleisch 😉... trotzdem vielen vielen Dank aber kennst du vielleicht noch ne Marke die gutes Nassfutter mit sehr hohem Fleischanteil (Fischanteil) hat ?

Ja, also wo soll ich da anfangen?
Weißt Du, wie lang ein Veterinärmedizinstudium geht? Und wie viele Tiere man darin unterbringen muss? Katzen kommen da nur einen Bruchteil der Zeit vor. Und dann überlege mal, wie viel Zeit wohl artgerechte Ernährung auf dem Stundenplan steht. Genau, fast gar nicht.
So gut wie kein TA hat Ahnung von Katzenfutter, und das ist auch ok, sie können nicht alles über alle Tierarten wissen.
Aber heutzutage hat man als Halter die Möglichkeit, sich selbst zu informieren. Und das sollte man immer tun.
Vertrau nicht blind, lies Dich selbst ein, und dann wirst Du schnell darauf stoßen, dass das was ich zum Thunfisch geschrieben habe, die Wahrheit ist.
Wir wussten es vorher auch nicht, und wir (bzw Leeno) hat es dann auf die böse Art gelernt. Lernen müssen.
Ich wünsche Dir, dass Du nicht ähnliches erlebst und dann hinterher denkst "oh, hatte sie evtl damals doch Recht".

Zum Trockenfutter. Katzen sind ehemalige Wüstentiere und nehmen deshalb ihren benötigten Flüssigkeitsbedarf (fast) ausschließlich über die Nahrung auf. Da Nassfutter um die 90% Wasser enthält, ist das ok, und die meisten Katzen trinken deshalb auch fast gar nichts mehr zusätzlich.

Du sagst als Argument "er frisst dadurch noch anderes als Fleisch", leider geht das in die falsche Richtung, denn was zusätzlich aufgenommen wird, ist schädliches Zeug. Und meist sogar auch noch Getreide, was der Katzenkörper gar nicht verwerten kann. Das kommt so hinten wieder raus, wie es vorne reinkam.
Die anderen Nebenerzeugnisse braucht auch keine Katze.

TroFu aber ist nicht nur furchtbar ungesund, ein Dickmacher und schädigt die Zähne... nein, es entzieht dem Körper auch Wasser. Und zwar viel mehr, als er durch trinken je wieder ausgleichen könnte.
So entstehen auf Dauer üble Organschäden und Erkrankungen wie Diabetes, chronische Nierenerkrankungen etc...

trotzdem vielen vielen Dank aber kennst du vielleicht noch ne Marke die gutes Nassfutter mit sehr hohem Fleischanteil (Fischanteil) hat ?

Mjamjam, Catz Finefood, Leonardo, Granata Pet, Grau, Macs, Feringa etc.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Ja, also wo soll ich da anfangen?
Weißt Du, wie lang ein Veterinärmedizinstudium geht? Und wie viele Tiere man darin unterbringen muss? Katzen kommen da nur einen Bruchteil der Zeit vor. Und dann überlege mal, wie viel Zeit wohl artgerechte Ernährung auf dem Stundenplan steht. Genau, fast gar nicht.
So gut wie kein TA hat Ahnung von Katzenfutter, und das ist auch ok, sie können nicht alles über alle Tierarten wissen.
Aber heutzutage hat man als Halter die Möglichkeit, sich selbst zu informieren. Und das sollte man immer tun.
Vertrau nicht blind, lies Dich selbst ein, und dann wirst Du schnell darauf stoßen, dass das was ich zum Thunfisch geschrieben habe, die Wahrheit ist.
Wir wussten es vorher auch nicht, und wir (bzw Leeno) hat es dann auf die böse Art gelernt. Lernen müssen.
Ich wünsche Dir, dass Du nicht ähnliches erlebst und dann hinterher denkst "oh, hatte sie evtl damals doch Recht".

Zum Trockenfutter. Katzen sind ehemalige Wüstentiere und nehmen deshalb ihren benötigten Flüssigkeitsbedarf (fast) ausschließlich über die Nahrung auf. Da Nassfutter um die 90% Wasser enthält, ist das ok, und die meisten Katzen trinken deshalb auch fast gar nichts mehr zusätzlich.

Du sagst als Argument "er frisst dadurch noch anderes als Fleisch", leider geht das in die falsche Richtung, denn was zusätzlich aufgenommen wird, ist schädliches Zeug. Und meist sogar auch noch Getreide, was der Katzenkörper gar nicht verwerten kann. Das kommt so hinten wieder raus, wie es vorne reinkam.
Die anderen Nebenerzeugnisse braucht auch keine Katze.

TroFu aber ist nicht nur furchtbar ungesund, ein Dickmacher und schädigt die Zähne... nein, es entzieht dem Körper auch Wasser. Und zwar viel mehr, als er durch trinken je wieder ausgleichen könnte.
So entstehen auf Dauer üble Organschäden und Erkrankungen wie Diabetes, chronische Nierenerkrankungen etc...



Mjamjam, Catz Finefood, Leonardo, Granata Pet, Grau, Macs, Feringa etc.

Danke für die Belehrung aber ich habe die Gesundheit meines Katers gut um Griff und laut Tierarzt sind wie bereits erwähnt alle Werte Blut etc. mehr als in Ordnung. Klar was das mit dem Wissen über Futter angeht geb ich dir Recht. Und was das mit dem Trockenfutter an geht ich füttere ausschließlich getreidefreies Futter vom Shavanna Züchter empfohlen.
Und zum Thema Trinken das ist bei meinem überhaupt kein Problem er liebt Wasser und trinkt definitiv genug.
Aber trotzdem vielen Dank für deine Nachricht und die Marken Empfehlungen .
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
  • #13
Diese Art der Fütterung wurde mir sogar von allen meinen bisherigen Tierärzten empfohlen.
Wie haben deine Tierärzte das begründet?
Falls du dich selbst informieren möchtest, kann ich dir diesen Link empfehlen, da gibts auch reichlich Quellenangaben. :)
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.979
Ort
Berlin
  • #14
Danke für die Belehrung aber ich habe die Gesundheit meines Katers gut um Griff und laut Tierarzt sind wie bereits erwähnt alle Werte Blut etc. mehr als in Ordnung.

Was soll ich da sagen...? Ich habs versucht. Mehr kann ich nicht tun.


Und zum Thema Trinken das ist bei meinem überhaupt kein Problem er liebt Wasser und trinkt definitiv genug

Er trinkt mehrere hundert Milliliter am Tag?
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.399
Ort
Vorarlberg
  • #15
Ja, hm. Ich weiß hier nicht, wo ich anfangen soll.

Vielleicht mit einer Bitte: Könntest Du bitte die Anzahl der verwendeten Smileys auf ein normales Maß reduzieren? Das würde die Lesbarkeit erheblich verbessern. ;)

Dass Trockenfutter per se nicht gesund ist hat man Dir eh schon gesagt. Ich würde es an Deiner Stelle ab sofort streichen und nur noch als Leckerli füttern. Und dann andere Futtermarken einschleichen, wenn er sie pur verweigert: also ganz wenig untermischen und langsam den untergemischten neuen Anteil steigern. Es ist wichtig, dass er mehrere Marken und Sorten frisst, damit er keine Mangelerscheinungen bekommt und damit Du kein Problem bekommst, sollten die Hersteller die Zusammensetzung irgendwann Mal so ändern, wie ihm das nicht passt.

Nebenbei bemerkt: Ich habe ganz normale Hauskatzen von der Straße und die können das mit dem Mäkeln genauso gut wie Dein Kater. Ich verspreche Dir, die Futteransprüche hängen nicht mit der Rasse zusammen.

Zu den Futtermarken: Ich kann Dir nur ans Herz legen, Dich zumindest minimal selbst einzulesen. Für mich selbst hab ich als wirklich allerunterste Qualitätsgrenze, dass das Futter keinen Zucker und nicht zu viel Pflanzliches enthalten soll. (Wie gesagt: Unterste Grenze, nach oben hin ist da viel Luft ;))
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.647
Ort
Unterfranken
  • #16
Ja, also wo soll ich da anfangen?
Weißt Du, wie lang ein Veterinärmedizinstudium geht? Und wie viele Tiere man darin unterbringen muss? Katzen kommen da nur einen Bruchteil der Zeit vor. Und dann überlege mal, wie viel Zeit wohl artgerechte Ernährung auf dem Stundenplan steht. Genau, fast gar nicht.
So gut wie kein TA hat Ahnung von Katzenfutter, und das ist auch ok, sie können nicht alles über alle Tierarten wissen.
Aber heutzutage hat man als Halter die Möglichkeit, sich selbst zu informieren. Und das sollte man immer tun.
Vertrau nicht blind, lies Dich selbst ein, und dann wirst Du schnell darauf stoßen, dass das was ich zum Thunfisch geschrieben habe, die Wahrheit ist.
Wir wussten es vorher auch nicht, und wir (bzw Leeno) hat es dann auf die böse Art gelernt. Lernen müssen.
Ich wünsche Dir, dass Du nicht ähnliches erlebst und dann hinterher denkst "oh, hatte sie evtl damals doch Recht".

Zum Trockenfutter. Katzen sind ehemalige Wüstentiere und nehmen deshalb ihren benötigten Flüssigkeitsbedarf (fast) ausschließlich über die Nahrung auf. Da Nassfutter um die 90% Wasser enthält, ist das ok, und die meisten Katzen trinken deshalb auch fast gar nichts mehr zusätzlich.

Du sagst als Argument "er frisst dadurch noch anderes als Fleisch", leider geht das in die falsche Richtung, denn was zusätzlich aufgenommen wird, ist schädliches Zeug. Und meist sogar auch noch Getreide, was der Katzenkörper gar nicht verwerten kann. Das kommt so hinten wieder raus, wie es vorne reinkam.
Die anderen Nebenerzeugnisse braucht auch keine Katze.

TroFu aber ist nicht nur furchtbar ungesund, ein Dickmacher und schädigt die Zähne... nein, es entzieht dem Körper auch Wasser. Und zwar viel mehr, als er durch trinken je wieder ausgleichen könnte.
So entstehen auf Dauer üble Organschäden und Erkrankungen wie Diabetes, chronische Nierenerkrankungen etc...



Mjamjam, Catz Finefood, Leonardo, Granata Pet, Grau, Macs, Feringa etc.

Dem ist nur hinzuzufügen:
Würde man keine neuen Erkenntnisse annehmen, sondern auf „hamma immer schon so gemacht“ beharren, würden wir heute noch alle zur Ader gelassen werden.

Man lernt nie aus - auch nach 20 Jahren nicht ;)
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.399
Ort
Vorarlberg
  • #17
Dem ist nur hinzuzufügen:
Würde man keine neuen Erkenntnisse annehmen, sondern auf „hamma immer schon so gemacht“ beharren, würden wir heute noch alle zur Ader gelassen werden.

Man lernt nie aus - auch nach 20 Jahren nicht ;)
Unterschreib.

Ich empfinde es als sehr wichtig, sein Leben lang dazu zu lernen
 
ennasus13

ennasus13

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
47
Ort
Niederösterreich
  • #18
Hallo, und Danke für deine Nachricht.
Ja beim Nassfutter fast hauptsächlich Fisch und zwar auch da fast nur Thunfisch 🙈🙈🙈. Beim Trockenfutter ist er zum Glück nicht so verschnäckt. Kennst du Anni Pets Deli ? Weil da es sich bei Findus ja um eine Savannah Mix handelt achte ich halt schon auf sehr hochwertiges Futter beim Trockenfutter ist es auch leicht nur eben nicht beim Nassfutter 🙈🙈🙈🙈. Ihn auf Fisch Entzug setzen 🤣🤣🤣🤣🤣 ja schon versucht dann frisst er halt kein Nassfutter sondern nur Trockenfutter und beschwert sich laut 🙈🙈🙈🙈🙈
Werde deine Empfehlung mal testen.
Danke

LG
vermutlich nicht mehr aktuell aber wen fisch noch immer so geliebt wird kennst du dieses Nassfutter schon?

Cat´s Love Lachs pur 85g.-Beutel - Sandras Tieroase

Cat´s Love Lachs & Huhn - Sandras Tieroase
 

Ähnliche Themen

T
2 3
Antworten
48
Aufrufe
1K
tiha
yeast
Antworten
13
Aufrufe
897
yeast
desseran
Antworten
2
Aufrufe
612
(Sa)rah
S
C
Antworten
29
Aufrufe
6K
trojamoon
trojamoon
Latifa
Antworten
35
Aufrufe
11K
Latifa
Latifa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben