Welches Futter für Bengalkatze?

  • Themenstarter TeamSputnik
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bengalen bengalkatze futter immer hungrig
T

TeamSputnik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
139
Ort
Aachen
Hallo allerseits,

wir haben seit 2 Monaten eine 4-jährige Bengalkatze adoptiert, kastrieren lassen und mit unserem 11-jährigen Russisch-Blau-Mix vergesellschaftet.
Sie verstehen sich schon ganz gut und nähren sich immer mehr an. Die Bengalin ist kleinwüchsig und nicht größer als ein 5 monate altes Kitten. Der Russich Balu Kater ist hochbeinig und recht groß.
Fefe der Russe darf nur Nassfutter fressen (Harngries), daher möchte ich Nina, die Bengalin am besten auch mit NF füttern.
Im Moment geben wir Premiere, Carny, Leonardo, Bozita und weitere Marken (mit rund €5.- Kilopreis) mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide.

Nina reicht das aber leider nicht aus. Sie bettelt wie verrückt und ist ständig hungrig. Sie versucht sogar im Mülleimer an die leeren Futterdosen zu kommen oder Essen vom Tisch zu klauen.
Daher gebe ich beiden Katzen (siet es kälter wird) abends immer noch ca. 50g Futter extra (sonst ca. 100g pro Mahlzeit morgens und abends).
Ergebnis: Nina hat einen hohen Stoffwechsel und ihr Körper bleibt gleich, aber Fefe der Russe wird allmählich breiter, was nicht gut sein kann auf Dauer.

Was also kann ich Nina anbieten, das sie optimal versorgt? Barf? Andere Empfehlungen?
Ich habe gesehn, dass es von Royal Canin Bengalfutter gibt, leider nur als Trockenfutter. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das ein tolles Futter oder nur Geldmacherei? Vllt würde ich dieses TF noch zusätzlich füttern, aber lieber wäre mir wie gesagt ein Lösung komplett mit NF.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Bengalen und Futter?
Danke im Voraus und liebe Grüße.
 
  • Crying
Reaktionen: Grinch2112
Werbung:
Cap&Cake

Cap&Cake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2021
Beiträge
474
Du könntest ihr einfach so viel Nassfutter geben, wie sie möchte, damit sie sich richtig satt fressen kann. 250g sind ja jetzt auch eher wenig. Habe hier schon oft gelesen, dass einige Katzen das Dreifache fressen, ohne dick zu werden.
 
  • Like
Reaktionen: xanne, cakehole, Cat_Berlin und eine weitere Person
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.199
Ort
NRW
Das ist leider viel zu wenig Futter für beide.

Bitte biete Ihnen 24/7 so viel Nassfutter an, wieviel möchten - nur so können Sie ein gesundes Fressgefühl entwickeln und lernen, dass es keinen Mangel gibt.

Gerade Bengalen als aktive Rasse haben ja auch einen sehr hohen Energiebedarf - die arme leidet vermutlich schlimm Hunger.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.153
Kannst Du Nina nicht separat von Balu zu füttern? Wenn sie so hungrig ist müsste das doch klappen.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.671
Du sollltest beiden Katzen hochwertiges Nassfutter zur freien Verfügung anbeiten, also so viel sie wollen.

Auf keinen Fall angebliches Bengalfutter kaufen, dass ist nur Kundenveräppelung. In der Natur gibt es auch keine Bengalmäuse und Trockenfutter schadet den Katzen, weil es dem Körper Wasser entzieht.
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia, cakehole, Cat_Berlin und 3 weitere
boop.the.snoot

boop.the.snoot

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
3.140
Hallo TeamSputnik,

wurde das mit dem Stoffwechsel mal vom TA diagnostiziert?
Welche Sorten NF fütterst du?
Lass den beiden einfach immer was zu Fressen stehen und fülle den Napf auf, wenn er leer ist. Ohne die Menge zu beschränken. Am Anfang wird dann vielleicht noch geschlungen, aber irgendwann checken die Katzen, dass immer was da ist und können sich auf ihr natürliches Sättigungsgefühl verlassen.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und Cat_Berlin
T

TeamSputnik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
139
Ort
Aachen
Hallo TeamSputnik,

wurde das mit dem Stoffwechsel mal vom TA diagnostiziert?
Welche Sorten NF fütterst du?
Lass den beiden einfach immer was zu Fressen stehen und fülle den Napf auf, wenn er leer ist. Ohne die Menge zu beschränken. Am Anfang wird dann vielleicht noch geschlungen, aber irgendwann checken die Katzen, dass immer was da ist und können sich auf ihr natürliches Sättigungsgefühl verlassen.
Hallo Melli89 und andere,
das mit dem Stoffwechsel habe ich aufgrund der enormen Mengen an 'Material' in den Katzenklo so beschrieben.
Die Sorten NF stehen oben.

Riskiere ich nicht, dass sie sich dick fressen, besonders der Kater, der sich ja jetzt schon wölbt, wenn ich ständig Futter bereit stelle?
 
G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.946
Ort
an der schönen Bergstrasse
Es gilt all you can eat...ich kenne keine gesunde Katze die deshalb dick geworden ist
 
  • Like
Reaktionen: Molana, cakehole und Azar
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.153
Unser Kater Linus schon, er hatte einfach keine Fressbremse, das kommt ganz selten schon mal vor...
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
7.208
Ort
Berlin
  • #10
All you can eat.
Für beide.
Bitte.
Niemand ist zufrieden, wenn er hungrig ist. Schon gar nicht dauerhaft.
Evtl ist sie deshalb so klein...
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und biveli john
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
2.039
  • #11
100g jeweils morgens und abends ist zu wenig. Deine Katze hat Hunger. Stell ihr soviel getreide- und zuckerfreies Nassfutter hin wie sie möchte, damit sie lernt, dass immer etwas da ist. Am Anfang wird sie sich vlt überfuttern und vlt auch übergeben, aber mit der Zeit lernt sie es. Falls nicht, kannst Du immernoch korrigierend eingreifen.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi, Gigaset85, basco09 und eine weitere Person
Werbung:
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.998
Ort
NRW
  • #12
Nina reicht das aber leider nicht aus. Sie bettelt wie verrückt und ist ständig hungrig. Sie versucht sogar im Mülleimer an die leeren Futterdosen zu kommen oder Essen vom Tisch zu klauen.
Daher gebe ich beiden Katzen (siet es kälter wird) abends immer noch ca. 50g Futter extra (sonst ca. 100g pro Mahlzeit morgens und abends).
Ergebnis: Nina hat einen hohen Stoffwechsel und ihr Körper bleibt gleich, aber Fefe der Russe wird allmählich breiter, was nicht gut sein kann auf Dauer.

Was also kann ich Nina anbieten, das sie optimal versorgt? Barf? Andere Empfehlungen?
Wenn die Katze an den Müll geht oder euch Menschen essen stibitzt (, was ja wegen der Würzung gefährlich sein kann, Stichwort Zwiebeln, Knofl, etc.) und sie so bettelt, dann würde ich ebenfalls von richtig Kohldampf ausgehen.

Unsere 3 Wohnungshaltungskatzen, 3, 3, 4 Jahre alt, weiblich, futtern zusammen gerade so um die 800-900g Futter pro Tag. mengenmäßig gibt es Schwankungen, das kann mal weniger sein, mal (viel) mehr.
Plus Leckerchen, die es dosiert gibt (meist Trockenfleisch und Schlecksnacks).
Ihnen steht immer Nassfutter zur Verfügung, rund um die Uhr, 24/7 - das nennt man auch All You Can Eat (AYCE), wie an entsprechenden Buffets für Menschen, wo man eben so viel essen kann, wie man kann/will. :)
Keine der Katzen ist dick.

Ich habe gesehn, dass es von Royal Canin Bengalfutter gibt, leider nur als Trockenfutter. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das ein tolles Futter oder nur Geldmacherei? Vllt würde ich dieses TF noch zusätzlich füttern, aber lieber wäre mir wie gesagt ein Lösung komplett mit NF.
Inzwischen gibt es eine Reihe Anbieter mit solchem "Spezialfutter", oft in kleinen Beutelchen und zu einem hohen Preis. Für mich ist das geldmacherei - da kannst Du ja besser zusaätzlich richtig teures Nassfutter kaufen, dass teurer und hochwertig ist, als Abwechslung zwischendrin (z.B. sowas wie Boswelia/Betty's Landhausküche und/oder einige Sorten, die man z.B. nur/fast nur bei Sandras Tieroase bekommt oder sowas wie Pfotenliebe, das ist bio, wenn sie es denn mögen, oder Auenland, Omnomnom, ...).

Trockenfutter würde ich nicht geben - höchstens bessere Sorten (ohne Getreide, Zucker, hoher Fleischanteil,...) als Leckerchen, aber das muss überhaupt nicht nicht sein - das kannst Du auch gut weglassen.
Trockenfutter ist hochkalorisch, macht dick, ist schlecht für die Zähne, die Nieren (entzieht Wasser bzw. enhält fast kein Wasser), es kann krank machen!
 
  • Like
Reaktionen: Gigaset85
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
971
  • #13
Hier werden momentan von 2 Katern gute 1000g-1200g+ Leckerchen verdrückt-

Keiner ist dick-Vagal ist mir sogar zu dünn-da merkste jeden Knochen. Klares ja für all you can eat!
 
  • Like
Reaktionen: Schattenfeder und Molana
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.398
Ort
35305 Grünberg
  • #14
Du lieber Himmel, was machst du nur? Stell paar Näpfe auf und Füll IMMER Nassfutter nach!

Das pendelt sich ein, auch wenn sie erst mal wie Kugeln aussehen.
 
  • Like
Reaktionen: Mauseschnauz
T

TeamSputnik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
139
Ort
Aachen
  • #15
Oh je, da war ich wohl fehlinformiert. Danke.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti
Molana

Molana

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2021
Beiträge
2.523
  • #16
Dafür ist das Forum ja da, um um Rat fragen zu dürfen 🙂
Meine zwei Fressen zurzeit 800-1000g à 24h. Im Sommer wars dann manchmal nur knapp 400. Das kann dann schon ziemlich variieren…
Und beide sind Rank und schlank
 
  • Like
Reaktionen: Mihasmorgul
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.711
Ort
NRW
  • #17
Ich konnte ja gar nicht glauben dass es so ein Bengalfutter wirklich gibt aber ja 😕
Scheint aber aus Zusatzstoffen zu bestehen...meine Güte, was ein Schrott auf dem Rücken der Tiere

Zum Thema wurde dir ja schon alles gesagt ich würde auch unbegrenzt Futter anbien. Normalerweise überfressen sie sich erstmal, das pendelt sich aber ein, wenn sie wissen, dass genug da ist
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
2.792
  • #18
Noch eine Stimme für hochwertiges Nassfutter soviel Katz will. Es ist Winter, meine beiden Buben
futtern zur Zeit auch wie die Raupen 1000 - 1200 Gramm zusammen. Wenn es wärmer wird, pendelt sich das wieder
bei ca. 800 Gramm ein.

Hier ist keiner zu dick. Der wahre Dickmacher ist Trockenfutter. Trockenfutter ist per se schon schlecht und insbesondere
das von Royal Canin. Trockenfutter höchstens in homöopathischen Dosen in`s Fummelbrett.
 
  • Like
Reaktionen: Mihasmorgul
Leuchtendes_Grün

Leuchtendes_Grün

Benutzer
Mitglied seit
18. November 2021
Beiträge
56
  • #19
Ich kann mich meinen Vorrednern insoweit anschließen, dass die Bengalin ganz offensichtlich zu wenig Futter bekommt. Gib ihr mehr zu fressen, und zwar ganz normales Nassfutter oder BARF.

Ob bei Deinen Katzen AYCE funktioniert, kann Dir niemand versprechen. Ich hatte mal eine Katze, bei der hat es funktioniert. Aber sie war generell nicht besonders interessiert an Futter. Bei meinen beiden jetzigen Katzen funktioniert es eindeutig nicht. Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass (fast) alle Katzen aufhören zu fressen, sobald sie satt sind. Das klappt bei uns Menschen auch oft nicht. Es wird weitergegessen, weil es so lecker ist oder einfach nur aus Langeweile oder oder oder. Man muss sich vergegenwärtigen, dass das Gegenteil von AYCE nicht etwa Hunger ist, sondern bedarfsgerecht portioniertes Futter. Das ist nichts schlimmes.

Falls Du das Problem haben solltest, dass Dein Russe der Bengalin das Futter klaut, kannst Du über chipgesteuerte Näpfe nachdenken. Voraussetzung ist natürlich, dass zumindest die Bengalin gechippt ist. Diese Näpfe öffnen sich nur für die Katze, auf deren Chip sie programmiert sind und niemand kann klauen.
 
  • Like
Reaktionen: basco09
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.174
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #20
  • Love
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: catfisch, BilBal und Loewis
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben