Er riecht so unangenehm , das ich schon ärger bekomme

  • Themenstarter Seylem26.06
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kot stinkt zucker

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #21
TF ist bequemer und riecht auch nicht
Was Trofu an Geruch verbirgt, offenbaren dann die Häufchen vervielfacht :D

Zugvogel
 
Werbung:
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #22
Wenn es schon TF sein muß dann bitte welches das hochwertiger ist z.B. Vitapurr und es ist auch nicht soooo teuer. Vielleicht fragst Du oben mal bei der Futterinsel 24 nach ob sie eine Probe für Dich haben, sonst schicke ich Dir was wenn Du möchtest.
 
Seylem26.06

Seylem26.06

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
224
Ort
Alsfeld
  • #23
Hallo ,
der Ta sagt , das es nicht nötig ist ihn zu behandeln .

Ich werde das mit der Futterumstellung auf jeden Fall ausprobieren .
LG Raissa
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #24
Wenn es schon TF sein muß dann bitte welches das hochwertiger ist z.B. Vitapurr und es ist auch nicht soooo teuer. Vielleicht fragst Du oben mal bei der Futterinsel 24 nach ob sie eine Probe für Dich haben, sonst schicke ich Dir was wenn Du möchtest.

naja, Vitapurr ist inhaltlich auch nicht wesentlich besser...

recht gute, geldbeutelfreundliche Trofu sind Leonardo, Arden grange,Indigo moon, Serengeti, Felidae und größere Gebuinde sind immer günstiger als 500 oder 1000 gramm Beutelchen
 
C

Catzchen

Gast
  • #25
Hast du den Kot mal auf Giardien testen lassen?
Nur so eine Idee, weil ich gerade damit durch bin. :oops:
 
Huibuh70

Huibuh70

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2008
Beiträge
620
Ort
Rhld.Pfalz
  • #26
Hallo,

also bei uns gibt es ab und zu als Leckerchen auch mal Sheba und Co, aber selbst da merke ich gleich das die Häufchen danach mehr stinken als bei hochwertigem Futter. Trofu gibt es bei uns auch nur hochwertige Marken.

Aber Stuhlprobe würde ich auch mal testen lassen zur Sicherheit.

LG
Carmen
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #27
Hallo Raissa,

wie hoch war der Zuckerwert, der bei deinem Kater gemessen wurde? Das ein so junges Tier schon Diabetes hat, ist wirklich selten. Aber bei Diabetes gilt vor allem eins: Hände weg vom Trofu. Trofu enthält jede Menge Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben. Selbst gutes Trofu wie zb Felidae enthält bis zu 40% Getreide. Je mehr Getreide es enthält desto schlechter ist es. Schau mal auf die Inhaltsstoffe von Schnucki, es enthält mehr Getreide als Fleisch. Eine Katze ist aber nun mal ein Fleischfresser.
Eine Katze mit Diabetes sollte am besten ausschließlich zuckerfreies Nafu bekommen. Shah oder Lux von Aldi sind dir ja schon genannt worden.
Vielleicht überzeugt deine Mutter ja die Kosten, die auf sie zukommen, wenn der Diabetes behandelt werden muss. Ich habe es mal überschlagen, 40,00 bis 50,00 Euro sind es bestimmt.

Lies dir mal diese Links zum Thema Diabetes und Katzenernährung durch.

Katzendiabetes

Katzenernährung

Ich hoffe, du kannst deine Mutter überzeugen.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #28
naja, Vitapurr ist inhaltlich auch nicht wesentlich besser...

recht gute, geldbeutelfreundliche Trofu sind Leonardo, Arden grange,Indigo moon, Serengeti, Felidae und größere Gebuinde sind immer günstiger als 500 oder 1000 gramm Beutelchen

Darf ich mal fragen was an Vitapurr nicht so gut ist ?
Ich habe überall rumgesucht und bin froh die beiden vom RC wegbekommen zu haben und hatte gedacht das Vitapurr gut ist. Es ist das Problem solche riesigen Verpackungen zu bestellen (z.B. Serengeti wollte ich auch schon probieren) und dann fressen sie es vielleicht nicht :eek:.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #29
ich füttere auch Vitapurr und Bananas Cat und bin vom Preis -Leistungsverhältnis zufrieden - nicht verrückt machen....klar gäbe es noch hochwertigere....meine Drei fressen sie blos nicht....und Nero verträgt sie auch nicht.....von daher - einen Mittelweg zu finden ist sicher sinnvoll....
lg Heidi
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #30
ich füttere auch Vitapurr und Bananas Cat und bin vom Preis -Leistungsverhältnis zufrieden - nicht verrückt machen....klar gäbe es noch hochwertigere....meine Drei fressen sie blos nicht....und Nero verträgt sie auch nicht.....von daher - einen Mittelweg zu finden ist sicher sinnvoll....
lg Heidi

herzklopfvoraufregung:eek:
danke ich habe schon wieder ein schlechtes Gewissen bekommen vielleicht doch das Falsche zu füttern...mein Mann hat mich schon verrückt erklärt, weil ich so darauf bedacht bin die beiden gesund zu ernähren (ich mache mir immer noch Vorwürfe weil ich Tiddles ihr ganzes Leben mit Kitakat und Co ernährt habe und schiebe es darauf das sie Krebs bekommen hat).
Orijen z.B. fressen meine auch nicht gern.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #31
Hallo ,
der Ta sagt , das es nicht nötig ist ihn zu behandeln .

Ich werde das mit der Futterumstellung auf jeden Fall ausprobieren .
LG Raissa

wie alt ist dein kater denn eigentlich? interessiert mich nur mal so.

ich füttere übrigens auch sha vom aldi süd und bin super zufrieden. kein zucker und kein getreide.
sie vertragen es auch super..

ich würde dennoch mal einen test machen lassen in dem du den kot untersuchen lässt, denn es könnte auch noch was ganz anderes dahinter stecken...

kathy
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #32
Hallo Raissa,

wie hoch war der Zuckerwert, der bei deinem Kater gemessen wurde? Das ein so junges Tier schon Diabetes hat, ist wirklich selten. Aber bei Diabetes gilt vor allem eins: Hände weg vom Trofu. Trofu enthält jede Menge Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben. Selbst gutes Trofu wie zb Felidae enthält bis zu 40% Getreide. Je mehr Getreide es enthält desto schlechter ist es. Schau mal auf die Inhaltsstoffe von Schnucki, es enthält mehr Getreide als Fleisch. Eine Katze ist aber nun mal ein Fleischfresser.
Eine Katze mit Diabetes sollte am besten ausschließlich zuckerfreies Nafu bekommen. Shah oder Lux von Aldi sind dir ja schon genannt worden.
Vielleicht überzeugt deine Mutter ja die Kosten, die auf sie zukommen, wenn der Diabetes behandelt werden muss. Ich habe es mal überschlagen, 40,00 bis 50,00 Euro sind es bestimmt.

Lies dir mal diese Links zum Thema Diabetes und Katzenernährung durch.

Katzendiabetes

Katzenernährung

Ich hoffe, du kannst deine Mutter überzeugen.

Danke Alexandra!

Bitte Raissa, rede mit deiner Mutter darüber. Es liegt an euch deinem Katzi ein längeres und einigermaßen gesundes Leben zu ermöglichen. Mit dem jetzigen Futter wird das Gesundheitsproblem auf Dauer immer größer.
Shah oder Lux kosten nicht viel, mein Kater frißt eine kleine 200 gr Dose Shah am Tag für 35 Cent. Das sollte drin sein oder?
Außerdem stinkt dann der Kater und auch seine Ausscheidungen nicht mehr so. Und ich würde in regelmäßigen Abständen, so 2 mal im Jahr, zum Tierarzt gehen und kontrollieren lassen wie sich der beginnende Diabetes entwickelt.
 
Seylem26.06

Seylem26.06

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
224
Ort
Alsfeld
  • #33
Hallo ,
im Juli wird er 2 Jahre alt .
Ich bin daran schuld das er Zucker hat :(:mad:.
Er ist eine Handaufzucht von mir , und ich habe ihn behandelt wie ein Kind .
Ich war soo blind , dabei weis ich doch das süßes nichts für Katzen ist , schließlich haben wir Katzen schon mein leben lang .
Ich war soo dumm :mad:, aber nun ist es so und ich kann es nicht rückgängig machen . Nach dem befund vom Ta habe ich mit dieser sch**** sofort aufgehört , er hat mir die Augen geöffnet .

Ich werde den ihn untersuchen lassen .

Zum Futter , meine Mutter sagt das im Nassfutter fast nur Wasser drine ist und sehr viel dickmacher , und es würde die Zähne kaputtmachen weil nichts hartes da ist um die reste zu lösen .
Aber ich werde mit ihr darüber reden , dass sie NaFu mitbringt .
Ich weiß nicht genau wie hoch die Werte waren , aber ich kann mich noch daran erinnern , dass es nur sehr wenig war , so wenig das er nicht extra Futter für Zuckerkranke Katzen braucht .
LG Raissa:(
 
Seylem26.06

Seylem26.06

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
224
Ort
Alsfeld
  • #34
Hallo ,
meine Mama hat gerade gesagt das ich wohl eher nur mit bei gesteuert habe (wegen Zucker) , als wir ihm gefunden haben , hat er schon so erbärmlich gerochen . Der Ta sagt das die Mutter ihn aus Instinkt vllt. aus dem Nest geworfen hat , da durch diesen aufälligen Geruch feind kommen könnten und den ganzen Wurf schaden könnte .
Aber das entschuldigt natürlich überhaupt nichts .
Wollte das nur mal gesagt haben .
LG Raissa
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #35
Liebe Raissa - wie gesagt - aus Fehlern lernen wir Alle - auch ich hab sicher nicht Alles richtig gemacht anfangs.....
Aber Deine Mutter könnte doch das shah vom Aldi kaufen......das ist grad halt so Mittelklasse - such halt mal richtig gute Threads über Trockenfutter und zeig es ihr zum Lesen.....Trockenfutter ist nur angenehm für den Menschen - aber wirklich nicht das absolut Gelbe vom Ei für Katzen - der Getreideanteil ist normalerweise viel zu hoch und es enthält in den weniger guten Zucker etc.....
Auch Mütter sind lernfähig....;)

Jetzt mach Dich nicht so verrückt - lerne lieber Alles was es übers Futter gibt......und informier Dich - damit Du in Zukunft zumindest futtertechnisch Alles richtig machst!

Kopf hoch - das wird schon!
lg Heidi
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #36
Du hast mit 13! Jahren eine Handaufzucht durchgebracht?:eek:
Alle Achtung,mein Respekt.

(Mama hat doch geholfen,oder? ;) )
 
T

tiha

Gast
  • #37
Wenn ihr was zum Fressen geben möchtet, damit die Zähne sauber bleiben, dann gebt ihm 1-2 x in der Woche ein paar Brocken rohes Rind- oder Hühnerfleisch. Darauf muss er dann richtig rumkauen, und das wiederum ist gut im Kampf gegen Zahnbelag.

Trockenfutter bildet noch einen zusätzlichen Belag auf den Zähnen (durch den Getreideanteil). Raupenmama bringt hier immer den Vergleich zu den Butterkeksen bei Menschen. Wenn Du die isst, hast Du auch einen Belag auf den Zähnen (versuch's mal selber), und so ist das mit TF bei Katzen.

Und jetzt mach Dir keine Vorwürfe mehr. Du hast es gut gemeint. Fang an, Dich über gutes Futter zu informieren und stell das Futter auf NF um.
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
  • #38
Ich häng mich auch mal mit rein, wegen Deinem satz, dass Deine Mutter behauptet im Nassfutter sei soviel Wasser und Dickmacher. Im Nassfutter ist in etwa soviel Wasser wie in einer Maus (das ideale Katzenfutter) und Dickmacher wären Zucker und Getreide, was in einem guten Nassfutter nicht drin ist. (oder nur sehr wenig getreide)
Katzen sind ursprünglich Wüstentiere, die es gewohnt sind, ihr Wasserbedarf über die Beute (Mäuse) zu decken. Sie trinken nur wenig. Wenn nur Trockenfutter gefüttert wird, muss die Katze übernatürlich viel trinken, was die wenigsten Katzen tatsächlich machen.

Muss Du, was das füttern angeht auf Deine Mutter hören, oder kannst Du nicht selbst mal das Shah (AldiSüd) oder das Lux (AldiNord) holen und einfach mal ausprobieren, ob er es mag?
ich will Dich nicht anstacheln, ich weiß ja nicht wie ihr das mit dem Füttern und Einkaufen regelt :oops:
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #39
Hallo Raissa,

wie hoch sind die Zuckerwerte denn genau? Wenn du sie nicht kennst, frag bitte mal bei deiner Tierärztin nach. Es wäre wirklich wichtig sie zu kennen.

Erst zwei Jahre, das wäre wirklich ungewöhnlich. Die meisten Katzen erkranken an Diabetes, wenn sie wesentlich älter sind. Bei meinem Micky wurde der Diabetes festgestellt als er 12 war.
Möglicherweise hat dein Kater gar kein Diabetes, bitte lass beim Tierarzt noch einmal ein Blutbild machen und dort auch den Fruktosaminwert bestimmen. Viele Katzen haben stressbedingt erhöhte Zuckerwerte beim Tierarzt. Der Fruktosaminwert ist ein Langzeitzuckerwert, der letzen 4 Wochen, nur damit ist eine gesicherte Diagnose möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seylem26.06

Seylem26.06

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
224
Ort
Alsfeld
  • #40
Hallo ,
ja ich werde ihn umstellen , sie bringt mir sowieso immer ne extra packung mit , da kann sie auch statt TF auch NF mitbringen .

Es waren Sommerferien , ende Juli am 26.07 wurde er gefunden und zu meiner Mutter gebracht (da war er wenige Stunden alt )die erste Woche hat meine Mutter ihn versorg , weil ich nich da war , ihr war klar das wenn ich komme , dass ich ihn gleich an mich nehme und so war es dann auch .:rolleyes:
Es hat mir einfach so viel spaß gemacht . Klar gab es auch unangenehme Sachen wie den Stuhlgang + Urin aus ihm "herauszu holen" , aber das war es mir wert , er hat mir schließlich ne menge zurückgegeben , und tut dies auch heute noch .:)Als er die Augenöffnete waren seine Augen auch noch wochen danach Schwarz anstatt blau wie bei den meisten Kitten .
Es gab einen Moment , da hab ich mit ihm geschmust er war so ca. 3 1/2 Wochen alt , da hat er mich mit so eine bestimmten Blick angesehen , den werd ich nie vergessen , seit dem war es für mich so , als wollte er fürimmer bei mir bleiben , und auch ich konnte ihn seitdem nicht mehr hergeben .
Ich habe sogar seine Pfotenabdrücke aufbewahrt , das erste mit 3 Wochen das 2 mit 10 Wochen und das letzte mit 1,5 Jahren .
PS. das profilbild ist Seylem .
LG Raissa
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben