Emmas Kotbefund auf Grund Durchfall, Behandlung so richtig?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Hallo Ihr Lieben,

Emma hatte seit AB Gabe Amoxicillin vom 03.02.14-10.02.14 etwas weicheren Kot, aber immer noch schöne Würste. Darum habe ich mir die erste Zeit nicht allzu große Sorgen gemacht. Wobei weicher Kot für die Maus schon komisch ist, da sie eher zu festen Kot neigt und auch oft nur einmal am Tag Stuhlgang hat. Seit Donnerstag Morgen letzte Woche hatte Sie aber plötzlich ein breiiges Häuchen im Katzenklo gemacht. Hab ihr dann erst mal Diatab gegeben, aber Kot wurde nicht mehr richtig fest. Deshalb habe ich an Vetscrenn ein Durchfallprofil eingeschickt und gerade folgendes Ergebnis erhalten.

Durchfall-SCREEN



Gesamt-Stuhl-Fett

Gesamt-Stuhl-Fett 1 2.95 g/100g + < 2.5

parasitologische Untersuchung:

- Parasiten-Eier:
negativ
- Protozoen-Zysten:
negativ


mikrobiologische Kotuntersuchung:
1. gram-positive Keimflora
negativ
2. gram-negative Keimflora
geringer Gehalt Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften

3. Obligat pathogene Keimflora
Negativ (Salmonellen oder Shigellen konnten auch nach
Anreicherung nicht nachgewiesen werden).

4. mykologische Untersuchung
negativ
5. Gasbildner (Clostridien)
(ein positiver Befund korreliert mit einer Keimzahl > 1 Mio/g)
positiv
6. bakterioskopischer Befund
geringer Gehalt saccharolytische Keime

7. pH-Wert
5,9



Anmerkungen zu Ihrem Befund:

Gesamt-Stuhl-Fett
Der hohe Wert der Gesamtfettsäuren aus dem Kot weist auf
eine gestörte Fettverdauung hin.
Neben einer Pankreasinsuffizienz kommt eine bakterielle Fehl-
besiedelung des Dünndarms in Betracht. Zur Abklärung können
die Gallensäuren im Kot bestimmt werden.

Parasiten:
Es wurden mikroskopisch auch nach Anreicherung keine Parasiten-
stadien nachgewiesen. Durch die intermittierende Ausscheidung
kann jedoch ein parasitärer Befall durch eine parasitologische
Untersuchung nicht völlig ausgeschlossen werden.

Diätanmerkungen:
Auf diätetische Maβnahmen sollte besonderer Wert gelegt werden.
Bei längerem Krankheitsverlauf mit Durchfall kann sich ein Vit.
B12 Mangel entwickeln, der entsprechend ausgeglichen werden muss.
Da bei Darmentzündungen grundsätzlich die Gefahr der Sensibili-
sierung besteht, ist es sinnvoll, in der Ration auf eine leicht
verdauliche Proteinquelle zurückzugreifen, die bei der
Standardfütterung möglichst eine geringe Rolle spielt.
Milch sollte aufgrund des Laktosegehaltes nicht eingesetzt werden,
Schwarztee kann wegen seiner schwach gerbenden Eigenschaften
bei Durchfällen verabreicht werden (z. B. mit Glukose versetzt).

Gasbildner (Clostridien)
Nachweis von Clostridien in hoher Konzentration (> 1 Mio/ml)
ist nicht generell als krankmachend anzusehen. Dieser Befund
kann aber im Zusammenhang mit Dysbakterie und Gasbildung im
Darm stehen und sollte zumindest diätetisch angegangen werden.
Auf einen Abbau der Gasbildung sollte therapeutisch hingewirkt
werden durch deflatorische und darmregulierende Maβnahmen /
Präparate (z.B. Astoral Almazyme(R)).


Fütterungsdauer:
3 - 12 Wochen
Bei chronischer Pankreasinsuffizienz lebenslang.

Dysbakterie
Bei Dysbakterien empfiehlt sich die Gabe von Laktobazillen-
Präparaten, vorzugsweise ohne Milchzucker.

Nachweis von gram-negativen Keimen in sehr geringer Menge,
deshalb wurde auf eine prozentualle Angabe verzichtet.




Escherichia Coli mit hämolysierenden Eigenschaften
Die Hämolyse, die manche E. coli-Isolate in der Kultur zeigen,
ist nicht zwingend ein Zeichen von erhöhter Pathogenität dieser
Keime. Dennoch sind hämolysierende E. coli als mögliche
Dysbakteriauslöser in Betracht zu ziehen.

Autonosode
Es besteht die Möglichkeit, eine Autonosode aus den Keimen zu
erstellen. Da die Keime nur begrenzt aufbewahrt werden können,
kontaktieren Sie uns frühzeitig zur Einleitung der Herstellung.
Autonosoden sind apothekenpflichtig. Sie können eine Apotheke
Ihrer Wahl angeben oder den Service unserer Versandapotheke nutzen.

Ich habe mir jetzt folgende Behandlung überlegt:

1. Waterfall D Mannose Pulver geben (muss ich allerdings noch bestellen)
2.Darmflora Plus von Dr. Wolz 1 mal am Tag eine Messerspitze geben

Bei dem Almazym bin ich mir net sicher, ob ich das geben soll.

Als Diät habe ich es schon mal mit vetconcept Geflügel probiert, aber glaube, dass ist auf Grund von Reis nicht so toll oder?

Bräuchte halt auch was diätisches, was ich Emilio Bub geben kann, da es schwer ist den beiden unterschiedliches zu geben.

Denke denn Diät wird trotzdem wichtig sein, schon wegen den Chlostridien oder?

Achso bisher habe ich immer folgendes gefüttert:
Grau, Pfotenlieben,Macs, Catzs Finefood, Petfun, Real Nature, Best Nature, Pet Nature, Canelis, Omnomnom, Feline Nature (wobei das finden sie jetzt bäh)

Danke schon mal vorab für Eure Hilfe,

Liebe Grüße,
Melanie mit den Nasen Emma und Emilio
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Du solltest bedenken daß durch das Antibiotikum die normale Darmflora gestört sein kann. Dies ist bei deinem Kater sehr wahrscheinlich.

Ich würde eine weile abwarten und dann noch mal testen lassen wenn alles wieder ok ist denn die Werte und angaben enthalten viele Möglichkeiten, aber auch daß alles nach einer Weile mit Schonkost und Aufbau der Darmbakterien wieder in Ordnung ist. Also kein dramatischer Befund.

Die von dir unter 1 und 2 genannten Dinge ja, alles andere nein.
Und wenn er es mag kannst du Huhn kochen und ihm anbieten, ansonsten ein fettarmes Futter mit Huhn und auch etwas Reis ist ok.

Nach Gabe eines AB kann es einige Zeit dauern bis die Darmflora wieder normal aufgebaut ist. :) Durchfall ist dann nicht unüblich.
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Hallo Petra,

danke für deine schnelle Antwort:)Achso habe ich Kater geschrieben. Emma ist natürlich ne Kätzin. Ihr Bruder der Emilio soll nur wenn möglich das gleiche mitfuttern. Hätte nie gedacht, dass nach 6 Tagen AB die Darmflora so aus dem Gleichgewicht gerät, wo ihr Kot doch immer so schön konstant war und ich auch erst letztens erst eine Kur mit beiden mit Hericium und Reihi gemacht habe. Auch Colostrum geb ich immer als Kur zwei mal im Jahr......

Aber probier jetzt mal, die Sachen aus und hoffe wir bekommen das hin. Vor allem die Schonkost ist bei Katz ja net immer so einfach......

Aber immerhin hat sie Dr.Wolz vorhin schon in einem Cat Sticklett genommen:)

Dann vesuch ich mal guter Dinge zu sein......

Liebe Grüße,

Melanie mit Emma und Emilio
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Sorry, Katze statt Kater, war mein Fehler.
Da habe ich nicht genau gelesen. :)

Und ja, so ein AB bringt die Darmflora schnell und gründlich durcheinander.
Auch beim Menschen. Das ist vielen nicht bewußt aber es ist so.
Viel Glück, du kriegst das schon wieder hin. :)
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Danke fürs Mut machen Petra:)

Habs grad schon mal mit den gekauften Animonda Durchfall Schalen probiert. Die sind bäh.. Katerchen geht gar net ran und sie auch nur kurz und dann wars das:(
Normales Futtter wie bisher und Waterfall Mannose mit Darmflora Plus ist wahrscheinlich nicht so günstig oder? Da kann es doch dann leicht zu Futtermittelunverträglichkeiten kommen, wenn man keine Diät macht oder?

Oder seh ich das zu kritisch.....

Katerchen buddelt grad Animonda ein.........:reallysad:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Probier es einfach aus.
Einen Tag mal nichts fressen ist nicht so tragisch, morgen sollte sie aber wieder etwas futtern.
Wenn Schonkost nicht geht, wie ist es mit gekochtem Huhn?
Morgen mal ein Hühnerbein oder eine Hühnerbrust kaufen und kochen?

Und wenn alles nicht geht normales Futter mit niedrigem Fettanteil geben in kleinen Mengen und natürlich die Darmflora sanieren.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Habs grad schon mal mit den gekauften Animonda Durchfall Schalen probiert. Die sind bäh.. Katerchen geht gar net ran und sie auch nur kurz und dann wars das:(


Versuch es mal mit Animonda Schälchen vom Feinsten ( die ohne Getreide) und Ropocat sensitive Gold.
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Danke Petra:)dann hoffen wir dass morgen ein besser Tag wird;)liebe Grüße
Melanie mit Emma und Emilio
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Hubs Bea deinen Beitrag habe ich ganz übersehen:hmm:sorry. aber danke für die Tipps:)
Ropo sensitive habe ich schon mal probiert,da sind sie net so begeistert von:( aber hab jetzt mal meine ganzen sortenreinen Dosen zusammengesucht und die letzten drei Tage gab es Macs Huhn mit Hühnerherzen. Auch ist mein Freund jeden Mittag heim und wir haben Mahlzeiten auf Vier mal täglich gestreckt. Das können wir zwar net auf Dauer machen, aber wir hatten das Gefühl es hat ihr echt gut getan. Gestern kam die erste Wurst, zwar sehr dunkel und noch sehr glänzend, aber hab mich so gefreut:pink-heart:hoffe das bleibt so.
Sagt mal auf den Wolz Pulver steht ja drauf, dass man es zuügig aufbrauchen soll? Wie lang kann man das dann im Kühlschrank bedenkenlos der Katze geben?denn dadurch dass ich ja nur eine Messerspitze brauche,hält das ja ewig?
Viele liebe Grüße Melanie mit Emma und Emilio
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Nach Amoxicillin hatte meine alte Katzen übern Jahr DF und es war eine Odysee, das wieder einigermaßen in den Griff zu kriegen.
Daß zwischendurch 'versehentlich' von der TÄ nochmal Convenia gegeben wurde, hat die Lage nochmal arg verschlimmert.



Zugvogel
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
  • #11
Kommt das dann öfter vor, dass Katzen so arg auf Amoxicillin reagieren?
Wie lang habt ihr immer Dr. WOLZ geöffnet angewendet? Nehmen tut sie es gut. Öffne immer ein Kaustängchen und verstecke es darin. Da nimmt sie es bisher ganz gut.
Mal gucken ob sie so stabil bleibt. Ich hoff es so......
Liebe Grüße
Melanie mit Emma und Emilio
 
Werbung:
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
  • #12
Ich habe mich doch zu früh gefreut:(nach zwei Tagen normalen kot heute morgen wieder breikot:confused:ich hab nur Marke gewechselt, aber weiterhin Huhn gefüttert, da sie bei anderen Marke schon zum Mäkeln angefangen hat:reallysad: hab ja schon bei ihr immer mal wieder das cassia gum in Verdacht, da sie ja auch phasenweise zum Brechen sofort nach Essen neigt. Wird jetzt glaube ich Detektivarbeit......
Ich habe auch schon überlegt ihr mal Blut nächste Woche nehmen zu lassen, um sich auch mal Bauchspeicheldrüse anzuschauen, da der Fettgehalt ja auch eim Kot erhöht war.
Aber für das ist sie ja eigentlich noch viel zu jung oder? Wobei ich ja sagen muss, die beiden hatten ja einen schweren Start damals. Die Tä gingen damals von Katzenseuche aus, da alle Symtome dafür sprachen. Allerdings wurde von der Klinik kein Test darauf gemacht.
Liebe Grüße
Melanie mit Emma und Emilio
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Kommt das dann öfter vor, dass Katzen so arg auf Amoxicillin reagieren?
Nein, nicht jede Katze reagiert so intensiv auf verschiedene AB, aber Amoxicillin (wars mit Clavulansäure zusammen?) ist schon sehr belastend für die Leber und vor allem den Dünndarm.
Nach Amox gibts oft Leberprobleme, auch das kann die Ursache für gestörte Verdauung sein.

Nach AB würde ich immer eine fachmännische Entgiftung machen, und dann mit gezielter Darmsanierung einsetzen.
Futter sollte geraume Zeit nicht mehr gewechselt werden, um die Belastund durch andre Verdauungsart weitestgehend auszuschließen. Bewährt hat sich immer wieder Hühnchendiät, leider wirds halt nicht von jeder Katze akzeptiert. Doch in Mäkelzeiten könnte man vorsichtig mit Reconvales unterstützen, vor allem auch, um die Grundversorgung einigermaßen zu sichern.

Wie weit achtest Du daheim auf Belastung für die Mieze durch Putzmittel, Waschmittel u.dergl.? Sind Deine verwendeten Produkte frei von zuviel Chemikalien, künstlichen Düften, etc.?

Mit Dr. Wolz habe ich keine Erfahrung.



Zugvogel
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
hab ja schon bei ihr immer mal wieder das cassia gum in Verdacht, da sie ja auch phasenweise zum Brechen sofort nach Essen neigt. Wird jetzt glaube ich Detektivarbeit......
Ich habe auch schon überlegt ihr mal Blut nächste Woche nehmen zu lassen, um sich auch mal Bauchspeicheldrüse anzuschauen, da der Fettgehalt ja auch eim Kot erhöht war.

Wenn du Verdickungsmittel wie Cassia Gum in Verdacht hast ( durchaus möglich - hatte ich bei meinem Kater):

Cassia Gum ist deklarierungspflichtig, allerdings erst ab 80 % Feuchtigkeitsgehalt. Hast du ein Futter mit z.B. 79 % Feuchtigkeit kann Cassia Gum enthalten sein auch wenn es nicht deklariert ist.

Andere Verdickungsmittel wie Carageen müssen nicht deklariert werden.

Die Anfragen sind bei mir schon eine Zeit her und ich kann natürlich nicht sagen, ob sich da mittlerweise was in der Zusammensetzung geändert hat.
Frei von Verdickungsmitteln waren: Ropocat sensitive gold, Animonda vom Feinsten, RealNature und Select Gold.

Der Fettgehalt kann auch z.B. durch chronisch entzündete Darmwände erhöht sein; trotzdem würde ich sicherheitshalber Bauchspeichdrüse checken lassen und ein Katzenprofil ist durchaus sinnvoll.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #15
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #17
Also jeden Hersteller extra anschreiben.

Ging doch auch ohne; warum packen die nun diese Verdickungsmittel rein.:grummel:

Keine Ahnung, ich hab das bis jetzt nicht gekannt (bin aber doch ständig auf der Suche nach DF-Auslösern)
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
  • #18
Hallo ihr Lieben
Danke für euren vielen Tipps.:) Werden jetzt eines nach dem anderen versuchen auszuschließen.....
Da sie ja immer wieder die Phasen hat, wo sie nach Fressen alles wieder rausbefördert bin ich halt wieder auf das Cassia Gum gestossen. Aber das ist ja so frustrierend, selbst in den ganzen hochwertigen Sorten ist es enthalten:confused: daheim ohne cassia gum habe ich jetzt macs, pfotenliebe , petfit, real nature und catz finefood. Mal gucken wie lange sie bzw auch ich bei einer Sorte mal durchhält.

Aber danke Bea auch für den Hinweis mit den Sorten. Durch Recherieren bin ich auch auf Threats von dir gestossen. :)

Damit sie mit Putzmittel und so nicht in Kontakt kommen, da gucke ich schon immer penibelst drauf. Kosmetik nehm ich selbst Natur.....

Das Cassia Gum macht mich nur grad so nachdenklich, da es mut Macs besser war. Nachdem ich da aber keine Disenvon den Huhn mehr da hatte, hab ich Huhn von OmNomNom genommen und dann ging es wieder los:reallysad:

Ich seh schon da brauchen wir Geduld:oha:.......
Liebe Grüße
Melanie mit Emma und Emilio
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
Keine Ahnung, ich hab das bis jetzt nicht gekannt (bin aber doch ständig auf der Suche nach DF-Auslösern)

Findet man manchmal auch nur durch Zufall und Hartnäckigkeit raus.

Hier war es erstmal eindeutig jegliches Getreide. Dann aber war da nochwas und das konnte ich nicht an Fleischsorten festmachen - hatte mich irritiert und ich hab dann Hersteller angeschrieben was evtl. sonst noch in der Futtersorte undeklariert enthalten ist.
Die Verdickungsmittel kamen dann recht schnell in den Verdacht.

Hinzu kam noch die magische Grenze vom Fettgehalt. Finde mal Futtersorten unter 5 % Fettgehalt ohne Getreide und ohne Verdickungsmittel.:grummel:

Die Verdickungsmittel verursachten die Kotzerei und der Fettgehalt weichen Kot.

Woher Fettunverträglichkeit rührte konnte nie geklärt werden; die BSD-Werte waren in Ordnung. Evtl. eine Fettstoffwechselstörung.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #20
Ich seh schon da brauchen wir Geduld:oha:.......

Auf jeden Fall.

Hab gerade mal auf die noch rumstehende Dose Macs geschaut: 80 % Feuchtigkeitsgehalt, kein Cassia Gum ( wie schon erwähnt könnte aber ein anderes Verdickungsmittel enthalten sein).

Ja, leider enthalten auch sogenannte Premiumfuttersorten die angeblich ach so genau deklariert sind undeklarierte Inhaltsstoffe. Z.B. Grau enthält durchweg Verdickungsmittel.

Leg dir mal ein Futtertagebuch an und nimm nur eine Futtersorte pro Tag mit möglichst genauer Deklaration zumindest der Fleischsorte.

Der Vorteil bei Futtermittelunverträglichkeiten die sich durch Erbrechen und/oder Durchfall zeigen ist die enge Zeitspanne.
Erbrechen erfolgt meist recht zeitnah ( bis 30 Minuten nach der Futteraufnahme) und Darmreaktion auch von sofort bis spätestens am nächsten Tag.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
6
Aufrufe
31K
Hexenmietze
H
Lucky_Kasim
Antworten
4
Aufrufe
3K
Jorun
Fellnase74
Antworten
10
Aufrufe
3K
Fellnase74
Fellnase74
caramiabella
2 3
Antworten
44
Aufrufe
28K
caramiabella
caramiabella
toheaven
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
12K
toheaven
toheaven

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben