Einige Probleme

S

Steffi666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 November 2012
Beiträge
2
Hallo erst mal,

schon mal sorry im vorfeld für den langen langen text ;)

jetzt aber erst mal zu meinem Problem oder auch Problemen ...

1. Sobald bei uns die Türklingel geht rasten meine drei total aus- verkriechen sich ängstlich in alle möglichen ecken und kommen erst minuten später wieder zum vorschein .
Meine Lissy (7) ist danach auch wieder total normal. Sprich- wenn besuch gekommen ist, legt sie sich zu uns aufs Sofa oder setzt sich , als wär nichts gewesen, auf ihren schmuseplatz am Fenster.
Unsere beiden Kater Balu (3) und Floppy (5) allerdings sieht man meist solange der besuch da ist nicht mehr .

gleiches ist auch wenn ich zb Staubsaugen muss, wobei ich mir da schon denken kann das viele katzen den Staubsauger jedesmal aufs neue verfluchen :D

2. Problem liegt bei meiner Lissy... ich kann nirgendwo mehr wäsche liegen lassen oder meine süsse gar ins schlafzimmer lassen. dann kann ich davon ausgehen das ich am nächsten morgen unter einer nassen decke aufwache ... is auch schon passiert das ich wäsche im wohnzimmer trocknen musste (kopfkissen) die dann auf die wäscheleine gelegt hab und nach zwei std ... ohne vorwarnung geht sie hin, stiefelt auf das kissen , setzt sich passend und da war das frisch gewaschene kissen auch schon wieder reif für die waschmaschiene :? dachte schon sie hat vieleicht ein problem mit dem geruch vom waschmittel. aber da wir das in den letzten jahren zwei mal gewechselt haben und sich nichts geändert hat, schließ ich das mal aus. gesundheitlich ist auch alles ok. und es passiert ja auch eben nur auf wäsche.

3. (und größtes problem) Balu . nicht falsch verstehen bitte :aetschbaetsch2: ich liebe den kleinen wirklich über alles .
nur ich kann mittlerweile keinen schritt mehr machen ohne das er mit will- sitz ich am pc dann legt er sich aufs liegebrett oder auf sofa/sessel und schläft entspannt ein (inc schmatzen und allem was dazu gehört ;) ) aber steh ich dann zb nach einiger zeit auf um ins bad zu gehen kann er noch so tief geschlafen haben, da ist er schlagartig wach und muss unbedingt mit. bin ich in der küche am abwaschen oder kochen muss er mich auf schritt und tritt begleiten (is schon blöd wenn ich teller oder tassen in den schrank bringen will und erst mal schauen muss das ich nicht über den kater falle.. ) .

Aber am schlimmsten wird es mit ihm wenn es zum abend bzw nacht hingeht. er kann noch müde sein vom spielen und da liegen und schlafen . wenn ich ins bett will wird dieser kater zum terrorkater :( setzt sich vor die schlafzimmertür, fängt an zu mauzen, aber wirklich ausdauernd und mit der zeit immer fordernder und lauter ... als nächstes wird dann im türramen gekratzt und anschließend an der klinke hochgesprungen ( die haben wir allerdings schon hochgestellt nachdem er tatsächlich herrausbekommen hat wie die sich öffnen lässt). und das geht wirkich die ganze (!) nacht so :( mein freund hat mir gesagt ich solle das einfach ignorieren und schlafen- doch ich habe bedenken das ja nicht nur ich dadurch gestört werde sondern die leute die unter uns in der wohnung wohnen auch .der fussboden ist mit holzdielen ausgelegt und ich denke da hört man das schon wenn der kater da mitten in der nacht tausend mal hoch und runter springt... zum anderen lässt sich bei dem lärm einfach kein auge zu machen.... hab schon versucht nen kasten mit wasserflaschen vor die tür zu stellen , so das er eben nicht mehr kratzen kann oder an der klinke hochspringen kann. der wird aber stumpf zur seite geschoben :( hab vor einiger zeit auch schon versucht das ich ihn dann eben nachts mit ins schlafzimmer nehme- doch sobald die tür zu war und ich im bett lag ging genau dieser terror von drinnen los ... und ganz auflassen kann ich die tür leider nicht. zum einen eben wegen Lissy und der pinkel vorliebe bei wäsche... und zum anderen kann ich die wohnung nicht ganz abdunkeln. also küche und bad sind ohne gardienen oder rollo und dann werd ich wieder wach sobald es draussen etwas heller wird.
bin mittlereweile echt mit meinem wissen am ende , hoffe jemand von euch kann mir da vieleicht ein wenig weiterhelfen. bin froh um jedes(!) dieser drei Probleme das abgestellt werden kann
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Hallo und Willkommen hier im Forum. :)

Dann will ich mal versuchen zu helfen:

Zu 1: Hier könnte üben helfen. Du kannst ja mal eine Zeitlang trainieren jedes Mal, bevor du in die Wohnung kommst, selber zu klingeln. Sobald du dann in der Wohnung drin bist würd ich direkt nach den Miezen rufen, damit sie wissen, dass du gekommen und alles okay ist und dann noch 'ne Runde Leckerchen verteilen.
So lernen sie vielleicht die Klingel mit etwas positivem oder zumindest nicht mit etwas negativem zu verbinden.

Zu 2:In wie weit wurde gesundheitlich untersucht, also was genau wurde gemacht?
Vielleicht kannst du mal den Fragebogen zur Unsauberkeit hier reinkopieren und ausfüllen, dann kann man besser auf das Problem eingehen.

Zu 3: Den ersten Absatz verstehe ich nicht ganz bzw. wo da ein Problem sein soll?! :confused:
Er wird einfach menschenbezogen und gerne in deiner Nähe sein, was ist dadran so schlimm?
Ich hab hier auch eine Patexkatze; sobald ich irgendwo sitze springt sie mir auf den Schoß. Und die andere hält sich eigentlich auch immer in meiner Nähe auf.
Empfinde ich eigentlich als normal...

Zum zweiten Absatz würde ich dir wohl raten die Schlafzimmertür aufzulassen, halt nicht komplett offen stehen, sondern nur einen Spalt, dann geht das doch denk ich mal von der Helligkeit, oder?
Vorher sollte aber das Unsauberkeitsproblem geklärt werden. ;)

Wie lange am Tag beschäftigst du dich denn ausschließlich mit Balu? Vielleicht benötigt er auch einfach mehr Ansprache und Beschäftigung.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
zu 1: Desensibilisierung/Habituation
Klingelton aufnehmen, sehr leise abspielen (grad so, wie es von den Katzen ohne Fluchttendenz noch ertragen wird, ggf. zunächst in eine Schublade legen) und dabei mit viel Lob und auch gern reichlich Leckerchengabe eine positive Verknüpfung herstellen, wenn die Drei sich ruhig verhalten. Lautstärke langsam (!!!) steigern, dabei immer mit Lob und Belohnungen arbeiten, bis das eigentliche Klingeln keine solchen Fluchtreaktionen mehr nach sich zieht.

zu 2: war sie schon immer unsauber? Was weißt Du über ihre Vorgeschichte? (Fragenkatalog!)

zu 3: Verhaltenstraining über Einzelspielstunden mit viel Bestätigung und Lob, Unterstützung des "Erwachsenwerdens" mit Bachblüten - diese Pattexkatzen hängen an Mamas Rockzipfel und das ist für keine der beteiligten Parteien gut und gesund.
 
S

Steffi666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 November 2012
Beiträge
2
danke erst mal für die schnelle antwort :)

also ich glaub das ist jetzt etwas falsch rüber gekommen ;) ich habe natürlich kein problem damit das balu so menschenbezogen ist und immer bei mir sein will. nur seine anhänglichkeit geht eben soweit das ich nachts nicht mal allein im schlafzimmer nächtigen kann ( ganz zu schweigen von schönen ungestörten std mit meinem schatz ;) )
ich habe das gefühl das er schlagartig in stress verfällt sobald ich die tür hinter mir zu mache. und es bleibt ja wie gesagt nicht nur beim mauzen oder auch schreien. er randaliert ja schon an der tür rum und da alles aus holz ist geht das natürlich auf dauer garnicht :(
und falls ich die unsauberkeit meiner katze in den griff bekommen sollte kann ich ihn ja auch nicht für die gemeinsamen stunden aussperen ohne das wieder dieser terror losgeht :(

Aber den tip mit dem selber klingeln und den anschließenden leckerchen werd ich mal ausprobieren :)

so. nun mal zu dem fragebogen :

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):nein
- Alter:7 Jahre
- im Haushalt seit:6 Jahren
- Gewicht (ca.):3-4 Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:letztes jahr
- letzte Urinprobenuntersuchung:auch letztes jahr
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:1 Jahr
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Das hängt von ihr selber ab. an manchen tagen bekommt sie garnicht genug vom spielen und an anderen tagen wenn ich mit ihr spielen will schaut sie mich nur komisch an und tapert an mir vorbei
- Freigänger (ja/Nein):Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:beziehung zu allen anderen katern ok

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:2 Große klo's . werden aber stündlich gereinigt
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):ein klo mit haube und eins offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: im schnitt jede std einmal schauen und bei bedarf aussieben . komplett erneuen ca jede woche
- welche Streu wird verwendet: Cats Best Öko Plus
- gab es einen Streuwechsel:nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):in einem eigenen raum in den ecken
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:vor ca 5 jahren
- wie oft wird die Katze unsauber:
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:Urin
- Urinpfützen oder Spritzer:pfützen
- wo wird die Katze unsauber: überall da wo wäsche liegen kann. also schlafzimmer, bad, wohnzimmer ist auch schon vorgekommen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):nur auf liegende wäsche stücke wie schuhe. kissen, decken
- was wurde bisher dagegen unternommen:



Ich habe die fragen so gut es geht beantwortet und hoffe ihr könnt da was mit anfangen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
714
Mary 86
Antworten
9
Aufrufe
990
Maureen
2
Antworten
38
Aufrufe
3K
AnnaMuckel
Antworten
6
Aufrufe
700
frdorothea
3 4 5
Antworten
87
Aufrufe
7K
schnuggale
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben