Eines meiner Kitten ist weg...

  • Themenstarter Putzbratze82
  • Beginndatum
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
Hallo zusammen,

vielleicht können sich einige erinnern, ich hatte mir vor einigen Monaten (beide Kater sind jetzt knapp 5 Monate alt, sollten auf den 6. Monat zugehen) zwei Kitten ins Haus geholt, völlig ohne Erfahrung. Ende Januar / Anfang Februar wären sie auch sterilisiert wurden.

Sie kamen beide bereits immer fleissig mit mir und den Hunden mit, entfernten sich nicht selbst weiter als 10m ums Haus herum und liefen eigentlich nur den Hunden nach, bis sie mutiger wurden, blieben aber immer im 100m Radius, liefen allein raus, weil sie durch die Garage jederzeit raus können. Sie kamen nach maximal 2 Stunden wieder, hatten auch schon Beute dabei (eine tote Taube in gemeinschaftlicher Arbeit ins Wohnzimmer geschleppt), fraßen dann, legten sich schlafen und blieben einige Stunden da, bis sie wieder für gut 2 Stunden unterwegs waren.

Gestern Abend also auch wieder. Das ist jetzt über 24 Stunden her und ich habe den einen Kater seither nicht gesehen. Ich bin alles abgelaufen, auch die weit entfernte Straße (ca. 500m), ob er evtl. überfahren und in den Graben geworfen wurde. Ich habe die Nachbarn befragt, ob sie bei sich mal schauen, ob sie ihn in der Garage ausversehen eingesperrt haben. Doch die Katze ist wie vom Erdboden verschluckt. Er ist nicht zutraulich fremden Menschen gegenüber und läuft vor denen weg, selbst vor mir, er kommt nur, wenn er das selbst will. Da ich ihn nirgendwo gefunden habe, liegt er evtl. irgendwo verletzt oder tot, wurde überfahren und in einer Tonne entsorgt oder jemand hat ihn eingepackt. Ich habe keine Ahnung.

Irgendwie beschleicht mich das ungute Gefühl, das er nicht wieder kommen wird.

Nun habe ich hier meinen anderen Kater. Ich würde also dann relativ zeitnah eine zweite Katze hinzu holen. Da ich keine Erfahrung habe: Katze oder Kater? Kitten oder ältere Katze? Jung, mittelalt oder älter? Der, von dem ich die Katzen habe, hat derzeit keine zugelaufenen Katzen bei sich. Und ich würde den kleinen Mann ungern allein lassen.

Wie lang muss ich warten, um sicher zu sein, das ein 5-6 Monate alter Kater tatsächlich nicht wieder kommt? Bin ja auch überfragt.

Vielleicht kommt er ja wirklich nochmal wieder... Schön blöd.
 
Werbung:
N

NeoUndFluffy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2021
Beiträge
11
Hallo,

Ich drücke dir ganz sehr die Daumen, dass der kleine Mann bald wieder kommt!
Wenn du wieder eine Fellnase dazuholen willst, ist es wichtig auf den Charakter zu achten, dass die beiden zusammen passen. Dementsprechend ist es auch von Vorteil, wenn die beiden Katzen im selben Alter sind - so können sie spielen und sind vielleicht eher auf einer Wellenlänge. Eine alte Katze ist vielleicht erst mal mit einem quirligen Gefährten überfordert und die Vergesellschaftung wird schwerer.
Wie lange es dauert... hmm es ist bei Katern nicht unüblich, dass sie manchmal einige Tage unterwegs sind und dann wieder kommen. Ich würde also nichts überstürzen. Ich kenne aber auch Leute, deren Kater monatelang weg gewesen sind und dann wieder aufgetaucht sind. Das lässt sich also ganz schwer pauschal sagen.
Auf jeden Fall viel Glück, dass er bald wieder da ist!

Liebe Grüße
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.646
Verstehe ich das richtig, dass du die beiden unkastriert in den Freigang gelassen hast?

Wenn er erst 24 Stunden weg ist, würde ich nicht gleich schon an eine neue Katze denken. Ich würde im ganzen Ort Flyer verteilen und im Tierheim und bei den umliegenden Tierärzten anrufen. Gechippt und bei Tasso registriert ist er ja hoffentlich?

Man sollte Katzen übrigens erst mit ungefähr einem Jahr in den Freigang lassen, weil sie vorher noch viel zu verspielt sind.

Ich drücke die Daumen, dass er bald wieder auftaucht.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Grinch2112, Ayleen und 6 weitere
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.931
Alter
48
Ort
Leonberg
Mit knapp 5 Monaten ist Freigang doch noch viel zu früh, und dann auch noch unkastriert. Beides sehr fahrlässig.
Drück dir trotzdem die Daumen dass er wieder zurückkommt.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Grinch2112, Ayleen und 5 weitere
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.191
Ort
Oberbayern
Kleiner Hinweis weil das aus dem Eingangsbeitrag nicht ersichtlich wird: Die TE lebt nicht in Deutschland sondern auf den Kanarischen Inseln.
 
  • Like
Reaktionen: Puschelkatze
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
8.156
Ort
Allgäu
Bitte denkt daran, dass sich das alles auf den Kanaren abspielt - nicht bei uns in DE !!

Ich kann mich noch sehr gut an den damaligen Thread erinnern.
Wenn ihr die Zwerge nicht bei euch aufgenommen hättet, wären sie schon im Katzenhimmel.

Kastra früher wäre ganz gut gewesen, aber hilft jetzt auch nichts.
Vielleicht ist der frühreife Junge der Spur einer rolligen Kätzin gefolgt.
Dann kann er tagelang fehlen.
Ich würde jetzt erstmal den zweiten Kater wirklich fix zur Kastra bringen.

Die Nachbarn und Ladenbesitzer im Umkreis informieren und vielleicht ne' kleine Belohnung ausschreiben.
Gute Erfahrung (in DE) kenn ich mit "ich suche meine Katze - darf ich in ihren Schuppen/Keller/Garage und nachschauen - hier sind 50 EUR - wenn die Katze bei ihnen ist, kriegen sie die".
(erhöht die Bereitschaft, jemanden nachschauen zu lassen ungemein)

Ich drücke ganz feste die Daumen, dass ihr ihn wieder bekommt.
 
  • Like
Reaktionen: Petra-01 und Streifenhörnchen
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.646
Bitte denkt daran, dass sich das alles auf den Kanaren abspielt - nicht bei uns in DE !![/B

Ich kann nicht an etwas denken, was mir nicht bekannt ist und es ändert an meiner Antwort - mit Ausnahme der Registrierung bei Tasso - auch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Gremlin01, Grinch2112, Ayleen und eine weitere Person
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
Tatsächlich hatte ich mich hier auf die Aussage vom Tierarzt verlassen: "Mit 5 Monaten sind sie noch nicht geschlechtsreif und haben daher den Wandertrieb noch gar nicht."

Die Kastration wollte ich bereits Anfang / Mitte Dezember machen, aber da sie beide sehr klein und leicht waren (1,9 bzw. 1,8kg) und nur Miniatureierchen hatten, sagte sie, sie wären noch nicht soweit und wollte sie daher Mitte / Ende Januar noch einmal sehen, dann entscheiden, ob sie kastriert und dabei auch Chippen. Dadurch haben die Kater weder das eine, noch das andere und die Eicherchen sind noch immer ziemlich klein. Aber zumindest hatten sie vor ein paar Tagen 2,3 bzw. 2,2kg. Sie haben aber immer fressen stehen, verputzen auch ordentlich viel. Evtl. sind sie eben einfach kleine zierliche Katzen, die Mutterkatze ist es auf jeden Fall und in der Schwangerschaft hatte sie eben auch kein gutes Leben.

Außerdem hatten beide, aus welchen Gründen auch immer, obwohl Entwurmungsmittel (in flüssiger Form) bekommen, massiven Wurmbefall. Sah aus wie kleine weiße Maden im Kot. Da meine beiden Hunde, als ich noch ein offenes Katzenklo hatte, die Kaka mal gefuttert hatten, bin ich dann zum Tierarzt, der sagte, das diese Würmer von dem leichten Mittel nicht getötet werden, das gibt man nur, wenn die Tiere klein, jung und / oder schwach sind und das war damals der Fall. Also habe ich Milbemax bekommen. Das gebe ich auch jeden Monat den Hunden (primär für den hier gängigen Herzwurm), aber es hilft auch gegen die weißen madenähnlichen Würmer. Die Katzen bekommen das aber nur alle 3 Monate. Seither waren sie wurmfrei, hatte ein geschlossenes Klo dann besorgt und immer die Häufle sorgfältig untersucht.

Dann wurden noch sämtliche Impfungen gemacht, womit wir vorerst eine Weile durch sind. Das war der letzte Stand der Dinge.

Bzgl. Tasso: Es gibt hier auch so etwas ähnliches. Aber Katzen werden hier sehr selten registriert, für gewöhnlich sehen die nicht mal einen Tierarzt, geschweigedenn werden sie sterilisiert oder gar gechippt, selbst 50% der Hunde hier haben es nicht, obwohl es Pflicht ist. Die Tierärztin war auch verwundert, wieso ich das machen wolle, eben, weil es nicht üblich ist.

Das mit dem Aushang werde ich auf jeden Fall probieren. Weil wenn er wirklich unter die Räder gekommen wäre, würde man ihn ja irgendwo liegen sehen. Wir haben tatsächlich eine wilde weibliche Katze hier in der Umgebung, es kann schon sein, das er da schnüffeln gegangen ist und ihr nachläuft. Aber wie gesagt, das sie mit 5 Monaten bereits soweit sind, auf die Aussage habe ich mich auch verlassen. Und da hier immer alles offen steht, war es so oder so klar, das sie mal entwischen, spätestens mit mir und den Hunden zusammen.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
8.156
Ort
Allgäu
Ich kann nicht an etwas denken, was mir nicht bekannt ist und es ändert an meiner Antwort - mit Ausnahme der Registrierung bei Tasso - auch nichts.
War nicht auf dich persönlich gemünzt - hatte ich allgemein als Fettdruck Überschrift bei mir rein, damit es nachfolgende Schreiberinnen sehen. :)
 
  • Like
Reaktionen: Ursel1303
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
  • #10
Liege im Bett, höre miauzen (der Kater, der noch da war, ist miauzunfähig, der klingt eher wie eine Maus, ganz leise und kaum zu hören) und dachte, das ist er doch.

Bin dann raus und da war erst mal gar keiner, bin dann in den Keller, denn da habe ich an offene Garage Futter und Wasser platziert und da standen sie dann beide wie die Ölgötzen. Er ist etwas feucht und leicht zerzaust, hatte auch keine kugelrunde Plauze, habe mir dann Futter und Wasser geschnappt, Garage zu, und beide dann rein verfrachtet.

Mission morgen: Tierarzt und Kastration und chippen einleiten. Über 24 Stunden weg trotz des jungen Alters ist mir zu riskant. Solange kommen sie nicht raus. Verflixt und zugenäht! Frauchen macht sich halt sorgen.

Danke für die Tipps, sollte vielleicht etwas entspannter grundsätzlich sein. Aber sind halt die ersten Katzen und bin etwas nervös.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Quilla, Minki2004, Millymaus20 und 13 weitere
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.830
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
@Putzbratz82

Finde ich TOP, daß du sie jetzt im Haus läßt. Behalte sie so lange wie möglich jetzt drin. Vielleicht geht es ja ein paar Wochen. ;)
Finde du machst das richtig, richtig gut! Bist ne tolle Mama!
 
  • Like
Reaktionen: Minki2004, Putzbratze82 und Gremlin01
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
1.718
  • #12
Schön, dass der kleine Zausel wieder da ist. (y)
 
  • Like
Reaktionen: Putzbratze82
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #13
Das ist ja eine gute Nachricht.
Aber mal abgesehen, dass beide wieder da sind, finde ich die Idee von einem dritten Kater eigentlich sehr gut.
 
  • Like
Reaktionen: Putzbratze82
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.111
  • #14
Schön, daß der Kater sich wieder eingefunden hat.
In dem waren Klima können auch Kater in der Tat sehr frühreif dran sein, das bitte ich in Zukunft im Kopf zu behalten, und in dem Punkt spreche ich nun wirklich aus Erfahrung.
Die Mission, heute TA, Kastra, Chip, Tasso kann ich nur begrüßen, und bedenke bitte auch, daß der Kater, der wirklich schon potent sein kann und Liebesgelüsten nachging, auch noch bis zu 6 Wochen draußen für Nachwuchs sorgen kann.

Ja, dumm gelaufen, aber so bekommt man das Streunerproblem leider nie in den Griff. :(
 
  • Like
Reaktionen: Tigerkerle, Putzbratze82, dexcoona und 2 weitere
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
  • #15
Das ist ja eine gute Nachricht.
Aber mal abgesehen, dass beide wieder da sind, finde ich die Idee von einem dritten Kater eigentlich sehr gut.
Hatte ich auch schon überlegt. Katzen sind doch sehr entspannte Haustiere. Dann muss der neue Kater aber nicht mehr im selben Alter sein, oder? Dann könnte ich einem älteren Herrn doch ein zu Hause schenken?
 
  • Like
Reaktionen: tiha
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
  • #16
bedenke bitte auch, daß der Kater, der wirklich schon potent sein kann und Liebesgelüsten nachging, auch noch bis zu 6 Wochen draußen für Nachwuchs sorgen kann.

Das wusste ich nicht, ich dachte, das geht von jetzt auf gleich. Das die mit der Schere kommt und dann wirklich gar nichts mehr geht.

Unerwünschten Nachwuchs will ich auf keinen Fall! Gibt viel zu viel Streuner. Deswegen ist mir die Kastration auch so wichtig, das sie nicht überall Babys haben. Eine streunende Katze hier hier auf jeden Fall und die Leute sagen, sie habe wohl schon öfter Babys gehabt. Und die Kinder sind ja auch irgendwo. Das nimmt sonst sehr schnell einen sehr bösen Verlauf. Und den Katzen geht es außerdem dann alles andere als gut.


Der Kater war übrigens sehr liebesbedürftig und ging mir noch bis 3 Uhr nachts mit seinem miauzen und streichelaufforderung etwas auf den Keks. Sonst kommt er 3-4x am Tag zu kurzstreicheleinheiten, das musste wohl aufgeholt werden. :D
 
  • Like
Reaktionen: tiha
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #17
Ja, das geht sicherlich wenn er etwas älter ist.

Vielleicht hast du eine Chance die streunende Kätzin zu fangen und kastrieren zu lassen?
 
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
  • #18
Das muss ich tatsächlich mal schauen, bisher habe ich sie nur aus einiger Entfernung gesehen. Sie ist schneeweiß, so viel kann ich sagen und wenn man sich ihr nähert, sucht sie das weite. Es ist aber definitiv die einzige herrenlose Katze, die anderen, die ich gesehen habe, haben Halsbänder in schrillen Farben oder mit vielen Glöckchen daran und sind wohlgenährt.

Wenn man schaut, wo sie so lang marschiert, könnte man Futter und einen Käfig hinstellen, und es zumindest versuchen. Mit meinem Glück fange ich sicher ein anderes wildes Tier, statt die Katze. 😂


Ich war nun beim Tierarzt: Info weiterhin, zu leicht, zu klein. Da ich noch was für die Hunde brauchte, bin ich auch noch zur Tierklinik, die ich ungern mit den Katzen anfahre, da eine halbe Stunde einfache Fahrt. Aber ich hatte sie grad dabei, also hat es sich angeboten. Auch hier die Info: zu leicht, zu klein. Ende Januar, da sollte es doch klappen.

Mein Freund hat gesagt, wir hätten noch eine Heckenschere. Habe ihn dann unterwegs ausgesetzt. Also den Freund, nicht den Kater. 😇
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.050
Ort
An der Ostsee
  • #19
Zu leicht, zu klein gibt es eigentlich nicht. Auch Kaninchen werden kastriert und da geht's ja auch. Meine (5) kitten wurden mit spätestens 16 Wochen kastriert. Da wog noch keines 2kg.
Nur so als Info:)
 
Putzbratze82

Putzbratze82

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
81
Ort
Kanarische Inseln
  • #20
Zu leicht, zu klein gibt es eigentlich nicht. Auch Kaninchen werden kastriert und da geht's ja auch. Meine (5) kitten wurden mit spätestens 16 Wochen kastriert. Da wog noch keines 2kg.
Nur so als Info:)

Aber was soll ich sagen? Wenn zwei Tierärzte das sagen?

Und zumindest auf die Tierklinik war schon immer seit ich auf der Insel bin Verlass.

Ich lasse nun die beiden bis 15. drin, dann fahre ich nochmal und bitte sie darum es zu machen. Kann ja sagen, das ich den Kater habe bereits mit einer Kätzin abhandeln sehen. Und ich keine Enkelkatzen will. Ich denke mir irgendwas aus. Ist ja kein Akt, die Kastration.
 
  • Like
Reaktionen: Maraike
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Margitsina
Margitsina
zorromaus
Antworten
11
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
dianaprince
Antworten
1
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack
Peperoni
Antworten
7
Aufrufe
1K
Peperoni
S
Antworten
2
Aufrufe
814
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben