Einer der Tausend Zusammenführungsthreads :D

M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
Einen wunderschönen Guten Abend die Damen und Herren,
ich bin neu hier, habe aber schon oft mitgelesen über viele Fragen über Google.

Da es klar schon tausend Katzenzusammenführungsthreads gibt, aber doch jede Zusammenführung anders läuft, wollte ich auch meine Schildern.

Wir haben 2 Katzen, die Alt eingesessene 3/4 Jahr alt und die Neue alter Unbekannt (angeblich auch in dem Dreh). Zur vereinfachten Schreibweise Katze Nummer 1 und Katze Nummer 2.

So Katze Nummer 1 ist eine Bauernhof Katze und eine Katze mit der man so ziemlich alles machen kann, bis die sich mal wehrt dauert es.

Katze Nummer 2 habe ich von einer Bekannten da sie überstürzt sich dieses Tier angeschafft hat (war 2 Wochen bei ihr), die einzigen Info's die sie mir zu dem Tier geben kann das sie ca. 1/2 - 1 Jahr ist und sie das Tier von einem Freund hat, der schon 2 vorhandene Katzen hatte die Katze Nummer 2 Unterdrückt haben und nicht fressen lassen haben und und und... Ausschlaggebend das ich Katze Nummer 2 zu mir holte war das sich Ihre neue Besitzerin nicht um sie kümmerte, den ganzen Tag nicht da, nur Trockenfutter (die Katze ist komplett abgemagert) und die Krönung war das sie das Katzenklo nicht sauber gemacht hat. Trotz alle dem ist die Katze doch recht zutraulich, hat einen sehr ausgeprägten Milchtritt und schnurrt ca. 80 Dezibel laut :omg:

Das erstmal zur Vorgeschichte.

Katze Nummer 2 wohnt derzeit im Schlafzimmer und Katze Nummer 1 in der Restlichen Wohnung. Jetzt versuche ich die Zwei Katzis ein bisschen ans ich zu gewöhnen und Katze Nummer 2 will am liebsten sofort zurück ins Schlafzimmer vor lauter Panik. Sie versteckt sich so gut es geht. Katze Nummer 1 läuft ganz normal auf sie zu und die kleine Katze Nummer 2 legt die Ohren an und Faucht und Knurrt was das Zeug hält. Ich könnte das Verstehen wenn sie das machen würde wenn Katze Nummer 1 auf die Losrennen würde oder sich anschleichen würde, dabei will sie nur mal Schnuppern, aber selbst das lässt sie nicht zu. Ich will jetzt aber nicht Katze Nummer 2 Wochenlang separieren, sie soll sich nicht daran Gewöhnen das es IHR Schlafzimmer ist, andererseits möchte ich sie nicht einfach ins Kalte Wasser schmeißen.. Bin dann doch ein wenig aufgeschmissen, ich trau mich nicht die zwei einfach mal Nachts zusammen zu lassen mit der Angst das Katze Nummer 2 dann komplett stinking mit mir ist und sich garnicht mehr anfassen lässt..

Ich weiß Zusammenführungen sind schwer und dauern, aber hat es den ernsthaft Sinn wenn sich Katze Nummer 2 sich nur versteckt und in der Ecke hockt und das um Stunden und nur knurrt wenn die andere Katze sie schon anschaut?

Wie stell ich das am Besten an das sie nicht gleich wieder ins Schlafzimmer rennt und mal bisschen aus sich rauskommt?!

Und sollte ich sie denn wirklich immer Separieren wenn ich weggehe oder einfach zusammen lassen?!

Das sind Fragen die schon tausend mal beantwortet wurden und doch ist jede Situation anders, oder?



Danke für die Antworten... :*
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Klar, jede Situation ist anders!

Erst mal: Willkommen im Forum!! :)



Wie ist Nr.2 denn zu dir, völlig aufgetaut? Wenn das der Fall ist, solltest du es angehen, entweder langsam (dann könntest du eine Gittertüre zwischen den Zimmern anbringen) oder schnell (Türe auf, und eine gewisse Resistenz gegen anfängliches Fauchen und Knurren entwickeln.

Auf jeden Fall solltest du jetzt mal Zimmer tauschen, Nr. 1 kommt ins Schlafzimmer und Nr. 2 darf den Rest erkunden. Dass sie immer wieder ins Schlafzimmer flüchtet ist verständlich, nur dort kennt sie ja die Verstecke...
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
jaaa.. das Problem mit Nummer 1 ist leider das die mir im Schlafzimmer überall hinmacht.. das ist auch so en Grund warum die da nicht rein kommt.. ich hab die zwei grad auf einem Kratzbaum sitzen nur irgendwie glaub ich das Nummer 1 nicht gerafft hat das Nummer 2 da ist, und Nummer 2 hat zur Entspannung ein Baldriankissen bekommen und hat auch nich gepeilt das Nummer 1 unter ihr liegt :D..


auf jedenfall kann ich Nummer 2 hoch nehmen und kraulen und streicheln die ist komplett zutraulich..
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.774
Alter
56
Ort
Niedersachsen
Hallo,

wielange hast du denn Katze Nr. 2 ?

Wahrscheinlich noch nicht lange. Katze Nr. 2 würde ich erstmal separieren, am besten besorgst du dir eine Gittertür. Sie scheint noch ängstlich zu sein und muss sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen.

Sie hatte ja in ihrem kurzen Leben jetzt schon 2 Vorbesitzer, wenn ich das richtig verstanden habe.

In dem Alter dürfte es eigentlich mit einer Zusammenführung klappen. Beide sind ja erst 3/4 Jahr.

Hab ein wenig Geduld und lass Katze Nr. 2 Zeit.
Du kannst, wenn du es noch nicht im Gebrauch hast einen Feliway Stecker vom TA besorgen.
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
achso und nummer 1 heißt Miez und nummer 2 heißt Cleo :D
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
Cleo ist 2 Wochen da, ich möchte aber nicht das sie sich komplett auf das Schlafzimmer versteift, selbst wenn meine Miez auf dem Balkon ist die steht vor der Schlafzimmertür und maunzt und will wieder rein..
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ganz so schlimm kann es ja nicht sein, wenn derzeit beide auf dem Kratzbaum liegen... :D


Fördere doch solche Momente - lass sie tags raus, und überlege, ob du sie nachts wirklich wieder rein lassen willst.

Probiere das morgen doch einfach mal aus, und trau dich!



Pieselt Miez nur in das Schlafzimmer und sonst nicht? Hast du da schon was unternommen?
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
Guten Morgen =),

also Miez markiert seit mehreren Wochen irgendwie auch das komplette Wohnzimmer voll, vorher war das nur im Schlafzimmer wenn mal irgendwie ein T-Shirt von mir rumgelegen hat. Inzwischen irgendwie überall.. alles mit Sagrotan gereinigt.. aber besserung... naja.. liegt vll auch daran das wir vor ein paar Wochen schonmal eine Zusammenführung versucht hatten, mit einer anderen Katze, die aber kläglich daran gescheitert ist das die beiden sich überhaupt nicht riechen konnten.. Auf jedenfall seit die andere Katze weg ist markiert die hier alles! aber ich warte jetzt einfach und muss halt hinterher putzen, kleinere teppiche oder Stoffpolster steck ich halt mit 95° in die Waschmaschine und warte halt.. zum Glück geht sie nicht an die Couch.. also sie weiß warscheinlich das es richtig ärger gibt wenn sie irgendwo hin macht wo mans nich mehr raus bekommt :D..
 
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Zu dem Markieren hab ich zwar nicht soo viel Erfahrung aber mir hatte mein Tierarzt mal erklärt als das mein alter Kater gemacht hat, dass wenn ich das danach mit Sagrotan oder ähnlichen Mittel wegwasche die Katze das dann nur noch stärker macht, da sie denkt da ist eine "Megaalien-Katze" die sie dann noch stärker durch Markieren aus ihrem Revier vertreiben will.

Das Selbstbewusstsein der Katze stärken und Pheromon Sprays sollen das Problem wohl ganz gut lösen. Bei uns hat das damals ganz gut funktioniert.

Ähnlich steht das auch in diversen Katzenbüchern beschrieben, daher könnte daran was dran sein
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Hallo ManuHeinrich,

nicht jede Katze passt zu irgendeiner anderen. Deshalb sollte man die neuen Tiere sorgfältig auswählen.

Es ist schön, wenn man einem in Not geratenem Tier helfen möchte, aber wenn es im neuen Zuhause nicht passt, hat das neue Tier auch nicht viel gewonnen.

Eure erste Katze hat offensichtlich ein Problem und ist deshalb unsauber.
Das wurde vermutlich durch die damalige Zweitkatze ausgelöst. Es wäre gut gewesen, wenn Ihr erst dieses Problem erledigt hättet, anstatt die nächte Zweitkatze zu holen.

Reinige bitte mit einem der hier erwähnten Entduftungsmitteln:

http://www.katzen-forum.net/unsaube...on-entdufterpraeparaten-mit-bezugsquelle.html
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #11
Hallo und Herzlich willkommen ,

sind denn beide Katzen kastriert ?

Warst du mit der ersten Katze mal beim Tierarzt, vielleicht hat
sie evtl. eine Blasenentzündung ?

Wieviel Klos hast du in der Wohnung stehen ?

Mit normalen Reinigern oder Sagrotan kriegst du den
Geruch nicht raus, die Katzen können das immer noch
riechen.
Besorge dir am besten Biodor Animal, bekommst du aber
nur übers Internet.
 
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #12
Auch ich würde dazu raten, den Neuzugang mit Gittertür zu separieren, sodass die beiden sich sehen, hören und riechen können. Cleo ist natürlich verunsichert, nachdem sie nun schon beim 3. Besitzer ist. Gib ihr die Zeit und vor allem den sicheren Rückzugsort, den sie braucht, da ist die Gittertür schon ideal.

Wichtig ist aber auch, dass ihr das Unsauberkeitsproblem in den Griff bekommt. Neben einer vernünftigen für Katzennasen geeigneten Reinigung (Lenny+Danny hat dir eine gute Empfehlung gegeben) wäre es gut, wenn du den Fragebogen Unsauberkeit ausfüllen würdest, dann kann man besser helfen:

http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html#post300147
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
  • #13
Alles nochmal auf Anfang war heute beim Tierarzt, meine Miez ist ein Miez... deswegen das markieren, da noch nicht kastriert.. das erklärt irgendwie so einiges, Miez wird am Montag gleich kastriert! Ich war mit dem Tierarzt so verblieben das meine Katze kastriert wird, wenn sie einmal rollig war.. nu das hat sich erledigt weil's en buh ist.. :yeah:

Deswegen bringts wohl nichts jetzt darüber zu philosopieren warum er markiert.. ja es is ja klar es ist ein mädel an bord.. das war aber am anfang nicht klar... konnte ja nicht wissen das genau in der woche wo die 1. Zusammenführung stattfand das tierchen Geschlechtsreif wird.. dachte sie/er wäre rollig.. naja wie gesagt das erklärt jetzt einiges...


Da die beiden ja komplett getrennt sind müssen wir uns bis montag erstmal keine gedanken darüber machen wie man die vergesellschaftet, da nach dem Miez kastriert wird ich sowieso mind. Eine woche noch gewartet hätte.. Cleo soll auch kastriert werden, TA meint aber auch erst wenn sie rollig wird.. auf jedenfall ist das mit dem markieren jetzt erstmal nebensächlich..

Und klar, ich hätte auch lieber noch länger gewartet bis ich eine zweite vergesellschaftung starte, nur da ich ihrer alten Besitzerin alles zugetraut hätte wie sie das tier los wird und wenn ich sage alles meine ich es auch so.. die hätte dem tier auch nerzöl ins essen getan damit sie das tier nich ins heim geben muss und noch hätte Schutzgebühr zahlen müssen, war es in meinen augen die vernünftigste lösung sie erstmal mit zu nehmen und in meinem Schlafzimmer zur ruhe kommen zu lassen und es dann mit meiner Katze/Kater zu vergesellschaften..

Danke trotzdem allen für die tipps und das Reinigungsmittel kaufe ich :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #14
:

.. Cleo soll auch kastriert werden, TA meint aber auch erst wenn sie rollig wird.. auf jedenfall ist das mit dem markieren jetzt erstmal nebensächlich..

Sorry, aber das ist absoluter Quatsch, was dein Tierarzt da sagt. Katzen müssen nicht rollig werden, das ist nur unnötiger Hormonstress. Außerdem bleiben Kater nach der Kastration bis zu 6 Wochen zeugungsfähig, das solltest du nicht riskieren (ich nehme nicht an, dass du sie 6 Wochen separieren willst). lass sie gemeinsam kastrieren, das ist nur einmal Stress für die Katzen und du gehst damit kein Risiko ein.
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
  • #15
Also wenn's nötig ist bleiben die solange noch getrennt, das ist das wenigste Problem, er meinte nur das es bei der Kätzin jetzt weniger eilt als beim Kater... ich bin dann doch noch etwas schockiert das meine Miez jetzt ein Kater ist :verstummt: .. ich muss sagen das ich was das kastrieren bei Katzen sowieso komplett anungslos bin und jeder was anderes sagt und das einem die Entscheidung nicht einfacher macht. Klar ist das beide kastriert werden, die nein der miez am Montag und die Cleo auch in naher Zukunft!

Er meinte nur wenn sie jetzt noch nicht rollig gewesen wäre hatte er das auch nächste woche gemacht, aber da sie mit hoher wahrscheinlichkeit schon mal rollig war wolle er noch abwarten.. verstanden hab ich's auch net aber naja... hmm..
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Klar ist das beide kastriert werden, die nein der miez am Montag und die Cleo auch in naher Zukunft!
.

Ein Kater ist nach der kastration noch einige Wochen zeugungsfähig, deshalb wäre es gut, wenn Du beide Katzen gleichzeitig kastrieren lässt.
 
M

ManuHeinrich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
  • #17
Vollkommen richtig, aber mir ist da grad was in den Kopf geschossen. Die Katze ist jetzt 1 Woche bei mir, war 2 Wochen bei der Vofbesitzererin, und davor auch bei 2 Katern.. Kann's vielleicht sein das er einfach Abwarten will nicht das die noch trächtig ist? (Um gottes willen bitte nicht..) oder welchen grund hätte er denn noch warten zu wollen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Mir persönlich wäre es egal, ob dieser TA warten will oder nicht. Wenn er es nicht will, würde ich beim nächsten TA fragen.
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.774
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #19
Du hast doch Katze Nr. 2 seit 2 Wochen, oder?

Da hast du nicht gesehen, das "sie" ein Kater ist:confused:
Auch die Vorbesitzerin hätte das doch erkennen müssen. Sorry, verstehe ich nicht.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Die erste, bereits vorhandene Katze ist ein Kater. Aber wenn er schon ca. 9 Monate ist, hätte man es eigentlich sehen müssen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
21
Aufrufe
3K
R
D
Antworten
19
Aufrufe
20K
D
bubble1980
Antworten
4
Aufrufe
547
bubble1980
bubble1980
M
Antworten
12
Aufrufe
2K
DaisyPuppe
D
S
Antworten
8
Aufrufe
493
Pitufa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben