ein unglaubliches wunder!!!

  • Themenstarter ameise
  • Beginndatum
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #21
@blackfire

ist ja interessant! irgendwie sagt da tierarzt jeder was anderes...

lg ameise
 
Werbung:
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #22
ich überlege mal kurz mit *G*
Also ich könnte mir vorstellen das sie dadurch beim Schnelltest positiv wird weil der Körper ja Antikörper im Blut hat udn darauf reagiert ja de rSchnelltest.
Ich weiß nicht ob das die gleiche Färbung hat wie eine richtige Krankheit...
aber bei dem Bluttest dürfte dann eifnach kei positiv herauskommen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #23
Hatte ich auch gedacht, so wie bei der FIV-Impfung in den USA. Bei FELV wird der Nachweis aber wohl nicht anhand von Antikörpern sondern aufgrund des Virus-Antigens geführt.

Was ist der Unterschied zwischen Antikörper und Virus-Antigen?

Zugvogel
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #24
Was ist der Unterschied zwischen Antikörper und Virus-Antigen?

Das Antigen gehört zum Eindringling, also in dem Fall zum Virus. Es ist der Stoff, der den Körper dazu veranlaßt, Antikörper zu bilden.
 
F

Fluppes

Gast
  • #25
Ich würde die Katze nicht zurückgeben. Sie ist doch freiwillig wieder zu Euch gekommen. Vielleicht haben die Leute sie eingesperrt und sie konnte nicht zurück. Wenn sie jetzt wieder weglaufen würde, wäre es was anderes. Aber wenn sie bei Euch bleibt.... :).
 
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #26
@ fluppes

ich weiß nicht ob cola bei uns bleiben wird. sie ist freiwillig gekommen, aber seit sie cleo entdeckt hat, brummt sie die ganze zeit.
sie lässt sich zwar streicheln und streicht um unsere beine, aber sie brummt die ganze zeit!
deshalb denke ich, dass sie evtl. gehen würde und dann nicht mehr wieder kommt, weil "ihr platz ja vergeben ist". drum hab ich sie nicht raus gelassen als sie vorhin raus wollte.

@all

wenn ich sie rauslassen würde und sie käme nicht wieder, dann würd ich nie erfahren wo sie die ganze zeit war - wenn sie bleibt und ich flugzettel verteile, dass mir eine katze zugelaufen ist mit ihrem foto und beschreibung (sie hat ja zwei so seltsame streifen auf dem rücken wo weniger haare wachsen), dann hab ich die chance, dass sich evtl. jemand meldet.
falls es tatsächlich so gewesen wäre, dass sie einen unfall hatte und jemand sie gesund gepflegt hat, dann hat derjenige auch die chance verdient zu erfahren wo cola ist, finde ich! denn dann muss es ein guter mensch sein und hat auch dank verdient. und dann bin ich auch bereit drüber zu reden wo sie in zukunft wohnen soll und wer für evtl. geleistete tierarztkosten aufkommt usw...

mein mann ist sich übrigens nicht sicher ob es wirklich cola ist :eek:. er meint, dass solche tigerkatzen ja zu hauf rumspringen und er wundert sich dass sie die ganze zeit brummt. das hat sie ja früher nie gemacht - aber jetzt steckt sie ja auch in einer ganz anderen situation, oder? außerdem kann er es auch einfach nicht glauben, dass sie nach so langer zeit wieder gekommen ist.

ich bin mir aber schon sicher. wir haben alte fotos angeschaut. die zeichnung auf ihrem kopf sieht genauso aus und auch der schwanz ist genau so geringelt mit einem durchgezogenen schwarzen längsstreifen vom rücken aus und sie miaut wie cola.
mein mann meint cola auf den fotos sieht dunkler aus, aber ein foto gibt doch nie die gleichen lichtverhältnisse her!
außerdem wieso sollte eine fremde katze einfach schnurstraks auf unser haus zu laufen, sich vor unsere haustür setzen, ohne zögern reinkommen, sich streicheln lassen und wissen wo es zum garagendachboden geht usw...?
sie hat sich nicht verhalten wie wenn hier alles neu wäre für sie - bis sie auf cleo getroffen ist...

cleo allerdings hat sich ganz anders verhalten als da, als wir jefferson mitgebracht haben. den jefferson hat sie zuerst angefaucht und angebrummt, dann ignoriert und erst ein paar tage später wollte sie spielen.
cola wollte sie sofort und immer wieder beschnuppern, da war sie nur neugierig und hat kein einziges mal gebrummt oder gefaucht.
cleo wich nur etwas zurück wenn cola "laut" geworden ist, aber sie hatte keine angst vor ihr.

ich vermute, dass sie ihren geruch schon kannte, weil doch auf dem garagendachboden, wo sich bisher auch cleo gelegentlich aufhielt, noch colas sachen und ihr körbchen mit decke usw. rumstehen. ist das denkbar?

cola versteckt sich jetzt dort oben und brummt wenn jemand kommt - aber trotzdem lässt sie sich streicheln, weicht auch nicht zurück, wenn wir sie anfassen.
ist das normal? sollen wir sie lieber nicht streicheln wenn sie brummt?
soll ich sie gehen lassen, wenn sie raus will? :confused:

lg ameise
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #27
Huhu,

ach herrjeh - keine einfache Situation.

Du solltest mit ihr ja auf jeden Fall so bald wie möglich zum Tierarzt. Dieser könnte nachschauen ob "Cola" vielleicht zwischenzeitlich gechipt wurde. Könnte ja sein, 8 Monate sind eine lange Zeit.

Kannst du mal zwei Bilder zum Vergleich reinsetzen?
 
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #28
hallo bea!

ja, zum tierarzt gehn wir natürlich. wenn es klappt morgen früh (samstag ist er nicht immer da für die sprechstunde), ansonsten am montag.

ich hab noch kein neues foto von cola gemacht. sie versteckt sich ja grade auf dem garagendachboden und da erwisch ich sie nur von hinten - habs vorhin versucht.
wenn ich sie mal gut aufs bild kriege und mein mann mir endlich mal zeigt wie das geht mit den fotos einstellen etc. (hab ihn schon mehrfach und seit längerer zeit drum gebeten...:rolleyes:) dann kann ich das machen.

lg ameise
 
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #29
wieso passieren mir eigentlich immer so merkwürdige geschichten??? :confused:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #30
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #31
hallo ihr!

meine freude hat leider nur kurz gedauert... :(
cola war die nacht über bei uns, aber sie wollte unbedingt raus.
heute morgen ist sie uns um die füße gestrichen, hat geschnurrt was das zeug hält und sich jede menge streicheleinheiten geholt - wie früher.

aber sie wollte unbedingt raus und hat dann an jeder tür und jedem fenster gekratzt.
mein mann hat sie dann auf den balkon gelassen. ich sagte noch, er solle es lieber nicht machen, die hüpft bestimmt runter. aber er (inzwischen auch überzeugt, dass es cola ist) meinte dass auch ne katze nicht lebensmüde von nem 4 m hohen balkon springt.
naja, ich hab katzen schon von solchen höhen springen sehen...

...und genau das hat sie dann auch gemacht :eek:
runter gehüpft und im garten auf allen vieren gelandet und davon spaziert! bis ich unten war, war sie natürlich weg.

ich denke die sache mit cleo war ihr nicht ganz geheuer.
ist ja auch ein ding, wenn man nach 8 monaten heim kommt und dann sitzt da ne andre da! versteh ich ja - aber ich hätt sie doch so gern wieder gehabt! :(
jetzt hoff ich halt dass sie doch nochmal vorbei kommt!
mich würde es ja auch brennend interessieren wo sie die ganze zeit war und was ihr alles wiederfahren ist - und vorallem wo sie jetzt wohnt!

bin traurig... :(

lg ameise
 
Werbung:
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
  • #32
Das tut mir leid dass Cola nun wieder auf "Wanderschaft" ist, aber ja, verstehen kann man es schon irgendwie :(.
Sollte sie noch mal wiederkommen, vielleicht könnt ihr die beiden dann erstmal separieren, Cleo in einem anderen Zimmer unterbringen, so dass sie die Chance haben sich ganz langsam aneinander zu gewöhnen.
Ich drück euch die Daumen, vielleicht kommt es ja noch zu einem Happy End ;)!
 
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #33
danke buchenblatt!

wir hatten die beiden dann später schon separiert - aber es riecht ja überall nach "fremder" katze...
ich hoffe cola kommt noch mal und gibt uns ne 2. chance...
wenigstens weiß ich jetzt, dass sie lebt und es ihr zumindest so wie sie aussah, nicht schlecht geht.

lg ameise
 
H

happy1

Gast
  • #34
Freut mich dass Eure Cola wiedergefunden wurde.:)
Würde dringend raten mit ihr zum TA zu gehen um nachzusehen ob sie mitlerweile vom anderen Besitzer gechipt wurde. Ansonsten würde ich in das Gemeindeblatt eine Anzeige machen und nachfragen ob sie irgendwo vermisst wird. Wenn sich keiner meldet dann lasse Sie chipen.
Lese gerade dass ihr sie wieder rausgelassen habt, warum denn das? Ohne abzuklären ob sie überhaupt ein zu Hause hat?
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
  • #35
Hallo Ameise,

ist denn Cola noch mal aufgetaucht?
 
P

Pumidu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
746
  • #36
Das ist ja echt eine hammer Geschichte! :wow:

Aber du wusstest, dass Cleo Leukose hat und hast die beiden trotzdem zusammen gelassen? Das kann ich nicht verstehen! :stumm:
 
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
  • #37
@happy1

wir haben cola nicht mit absicht rausgelassen. mein mann hat sie auf den balkon gelassen, weil sie unbedingt raus wollte - er hat nicht damit gerechnet, dass sie sich traut vom balkon zu hüpfen! :(

@buchenblatt

cola ist bisher nicht wieder gekommen und leider hat sich bisher auch noch keiner auf unsere flyer gemeldet. auch niemand von denen die wir angesprochen haben, weiß irgendwas... :(

@pumidu

ja, ne hammergeschichte!
weißt du, im ersten moment als cola reinkam hab ich mich nur riesig gefreut und war so perplex über ihr auftauchen, dass ich überhaupt nix gedacht hab. im "eifer des gefechts" sind die beiden, cleo und cola dann kurz aufeinander getroffen und cola hat cleo angefaucht. cleo war neugierig und wollte immer wieder zu ihr hin, aber da cola sie ja nicht mochte hat sie sie immer gleich mit gefauche und gebrumm vetrieben. sie kamen sich nicht näher als bis auf nen meter, haben sich also nicht mal berührt.
ich hab sie ja dann auch nach kurzer zeit gleich in getrennten räumen untergebracht und nicht mehr zusammen gelassen.

ich denke es springen jede menge katzen mit leukose draußen rum ohne das jemand was davon weiß und es kann jedem jeden tag passieren, dass seine katze ausversehen auf eine leukosekatze trifft. das kann man nie ausschließen, außer man hält seine eigene katze streng in der wohnung.

natürlich sollte man nicht leichtfertig gesunde katzen mit leukosekatzen zusammen lassen, aber sowas macht glaube ich auch niemand mit absicht und mit vollem bewusstsein. - wie gesagt, ich hätte das auch nicht getan, wenn ich im ersten moment nicht so "platt" über colas erscheinen gewesen wäre. das war ja auch nicht geplant, dass die beiden zusammen kommen.

lg ameise
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
291
ottilie
Engeltje
Antworten
1
Aufrufe
607
Legolas
Legolas
T
Antworten
8
Aufrufe
982
TeddyAmy
T
N
Antworten
3
Aufrufe
4K
Netty1311
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben