Ein Spielgefährte fehlt

Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
Hallo, ich bin neu hier :)

Ich habe eine Frage an Euch, und es wäre wirklich nett, wenn Ihr mir Eure Meinung dazu sagen könntet.

Seit fast sechs Jahren haben wir einen sehr lieben roten (natürlich kastrierten) BKH namens Gerri. Bitte macht mich nicht gleich nieder, weil wir ihn allein halten, denn 1. wollen wir das ja ändern und 2. ist mir erst durch das Lesen hier im Forum wirklich bewußt geworden, daß es unfair ist, ihn ohne Katzenfreund zu halten.

Vielleicht noch als Erklärung zum Hintergrund: Gerri lebte sein gesamtes erstes Lebensjahr allein mit seiner Mutter, es gab kaum Menschenkontakte. Dieser erste Halter - der ja schon vorher kein Interesse an den beiden hatte - wollte beide dann irgendwann sofort und gleich loswerden, entweder sollte sie jemand sofort aufnehmen - naja, über die Alternative denke ich lieber nicht nach. Daher hat mein (inzwischen) Mann spontan Gerri aufgenommen und seine Schwester nahm Gerris Mutter (Pinky) auf. Beide aufzunehmen, war undenkbar, da sich die beiden nicht wirklich gut vertragen haben.

Gerri lebt als reine Wohnungskatze. Eine Zeitlang hatte er einen Hasen als Spielgefährten, mit dem er sich übrigens gut verstanden hat. Dieser verließ uns dann aber leider irgendwann. Zwischendurch haben wir testweise auch Pinky zu uns genommen, was aber ein absolutes Drama war, da Gerri sie nur belauert und verfolgt hat und ihr - und damit auch sich - keine Sekunde Ruhe gegönnt hat. Als Pinky nach dieser Zeit endlich wieder zu sich nach Hause durfte, waren beide Katzen völlig gestreßt, ausgehungert und sehr, sehr dankbar für die Trennung. (Wir auch!)

Da wir jetzt aber beide tagsüber viel länger aus dem Haus sind, denken wir, ist es endlich an der Zeit, ihm einen Spielgefährten zu besorgen.

Jetzt die Frage: Wie sucht man den wirklich aus?

Gerri ist ein sehr verspielter, verschmuster, neugieriger, aber auch dominanter Typ. Wir machen uns daher Sorgen, daß sein Spielgefährte es nicht eben leicht mit ihm haben wird. Außerdem ist er natürlich sehr auf uns bezogen. Er soll auch nicht den Eindruck bekommen, daß wir ihn jetzt weniger liebhaben.

Wie kann man umgehen? Wäre ein jüngerer Kater (auch BKH vermutlich?) da besser? Wenn ja, wieviel jünger? Oder sogar ein Kitten, das er sozusagen mit aufzieht? Ähnlicher Charakter (ohne das Dominanzgehabe) oder ganz anders?

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Auf keinen Fall ein Kitten. Ein adulter Kater.
Beobachte deinen Kater mal genau, wie er spielt. Ist er eher Rauf- oder Renntyp? Geht er in die Vollen oder spielt er eher sanft?

Je ähnlicher im Verhalten und vom Charakter her der zweite Kater ist, desto besser stehen die Chancen, dass es klappt.
Der zweite muss auch kein BKH sein. Oben genannte Kriterien müssen passen, das ist wichtiger als Optik und alles andere.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hallo,

willkommen hier im Forum.

Es ist toll dass ihr euch Gedanken macht für Gerri einen Spielgefährten zu holen. 2 und mehr Katzen sind einfach toll - ich hatte auch immer 2 oder 3 Kater.

Aber von einem Kitten würde ich abraten, Gerri ist mit seinen 6 Jahren ein Herr im besten Alter - stell dir mal vor du würdest bei Menschen zu einem ca. 40 Jährigen Mann ein Kleinkind setzten ... - ist für Beide sicher nicht der Hit, ein Kitten tobt wie verrückt und braucht einen Gefährten.

Außerdem war euer Kater lange alleine - so dass ich nichts über sein sozialverhalten sagen kann - Welpenschutz gibt es bei Katzen nicht.

Ich würde euch auf alle Fälle einem etwas jüngeren (1-2 Jahre jünger) sehr sozialen und nicht zu dominaten Kater raten. Am besten ist es natürlich bei einem Tierheim, einer Pflegestelle danach zu fragen und sich beraten zu lassen.

Auf die Rasse kommt es nicht an - da sehen Katzen - solange der Charakter stimmt - keinen Unterschied. Das Geschlecht ist meiner Meinung nach wichtiger, Kater und Katzen spielen unterschiedlich. Mit Sicherheit gibt es auch Katzen die sich gut mit Katern vertragen aber aus eigener Erfahrung rate ich meist zu gleichgeschlechtlich.

Natürlich müsst ihr wenn ihr Zuwachs habt Gerri immer etwas bevorzugen, sprich ihn dann zu erst begrüßen, ihm das Futter zuerst zu geben, mit ihm alleine spielen usw. Nach einiger Zeit wird ihm klar dass ihr ihn trotzdem liebt und es normalisiert sich.

Ihr müsst euch aber auch darüber im klaren sein dass eine Zusammenführung sehr langsam gehen kann, es gibt durchaus Fälle in denen es bis zu einem halben Jahr gedauert hat, da können euch aber im Nofall viele andere hier helfen.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Wenn ihr nach so langer Zeit einen Gefährten für euren Kater sucht, dann müßt ihr in die Zusammenführung der Katzen einiges investieren. Es sollte ein gut sozialisiertes, ausgeglichenes und selbstbewußtes Tier sein. Es darf nicht aggressiv sein und über eine Engelsgeduld verfügen. erwartet nicht, daß es nach wenigen Tagen gut klappt. Wenn es ein Männchen ist, muß es kastriert sein, sonst gibt es Zoff. Sie sollten vom Alter her nicht zu weit auseinander liegen.
Laßt euch von einer Katzenpsychologin beraten und in der Wahl des Tieres unterstützen. Also wählt das Tier sorgfältig nach dem Charakter aus, nicht nach dem Aussehen.
Euer alter Kater muß die Nr. 1 sein.


Ich finde eure Einsicht gut, wenn auch spät.

LG
 
Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
Vielen lieben Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten!

Also, Gerri ist eher ein Renntyp, aber wenn er kämpft, geht er in die Vollen. Diverse tiefe Kratzer zieren uns ;-) Und er hat auch schonmal einem ausgewachsenen Schäferhund die Nase blutig gekratzt, als er dachte, dieser würde 'seinen Hasen' fressen wollen.

Ich bin froh, daß Ihr alle von einem Kitten abratet, denn ich hatte mir da schon große Sorgen gemacht...

Über Geduld verfügen wir, daran soll's nicht liegen ;-)

Wir werden uns mal im Tierheim umschauen und natürlich auch beraten lassen. Der nächste Urlaub ist schon in einigen Wochen, und wer weiß, vielleicht können wir da schon unseren neuen Mitbewohner begrüßen?

Danke für den Link - schau ich mir gleich mal an!
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Der nächste Urlaub ist schon in einigen Wochen, und wer weiß, vielleicht können wir da schon unseren neuen Mitbewohner begrüßen?

Das wäre ideal.
Die langsame Zusammenführung ist bei eurem Kater extreeeem wichtig.
Viel Glück bei der Suche, lasst euch zu keinen Dummheiten hinreissen, wenn ihr z.B. ein zuckersüsses Katzenmädchen seht oder ein schnuckeliges Kitten. Das wäre ein Fehler.
 
Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
Dankeschön!

Ich werde berichten. Bestimmt kommt noch die eine oder andere Frage auf, und Ihr seid echt eine super Hilfe!
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Hallo,
ich finds super, daß euer Katerchen kätzische Gesellschaft bekommen soll. Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, laßt euch gut beraten, nehmt am besten ein Tier von einer Pflegestelle, denn dort kennt man die Tiere in der Wohnsituation und man kann die Tiere besser einschätzen. Wenn du magst, stell ich dir gern mal ein Fellchen oder zwei vor ;)
 
Steff482

Steff482

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2011
Beiträge
1.014
Ort
Berlin-Spandau
  • #10
Hallo Gerri-Mama,

super das Ihr euch für ein zweites Fellchen entschieden habt.

Du/Ihr seit ca. in der selben Situation wie ich Anfang des Jahres.

Holly war auch 4 Jahre Einzelkatze und das leider aus purer unwissenheit. Wir haben damals beim ersten versuch eine Katze aus dem Tierschutz genommen.
Leider ging diese Zusammenführung kompl. nach hinten los :( Die Katze die total sozial und lieb sein sollte, zeigte sich dann in Ihrem neuen Heim nach 3 Wochen alles andere als sozial, eher das Gegenteil.

Wir haben dann erst gedacht, wir lassens besser sein, aber auf dauer und mit dem Blick, dass ich ja wieder voll Arbeiten bin und locker 10h weg.
Haben wir dann doch noch mal geschaut und einen weiteren Versuch gewagt.

Timo unser Kater wohnt jetzt gut 2 Monate bei uns....
Klar gibts nochn bissel gefauche und gemecker, aber alles in allem lief es schon beim ersten Tag als Timo ankam, ganz anders ab als damals mit Kati.

Timo kam übrigens auch aus einer Pflegestelle und nicht aus dem Verein oder Tierheim.

Ich möchte Verein und Heim jetzt nicht madig machen, aber die Erfahrungen die wir hier damit gemacht haben. Haben uns eher abgeschreckt als überzeugt.
Wenn noch mal eine Katze/Kater kommen sollte, dann von einer Pflegestelle.

Die Sache war einfach die, dass man mir da zu 90% genau sagen konnte, wie der Kater tickt, was er mag, wie er auf andere zu geht, ob er lange zum eingewöhnen braucht oder nicht.
Oder auch so banale Dinge wie, dass man beispielsweise Staubsaugen kann, ohne das er amok läuft usw.

Im Städtischen-TH bekamen wir nur schwammige Aussagen, muss man testen, oder versuchen, könne man uns nicht sagen, sie füttern ja nur usw.
Erschreckend fand ich auch den Satz "Kommen Sie nächsten Sam. wieder, dann haben wir wieder mehr Auswahl" :confused: (Bassar?)

Der Verein aus dem Kati kam, war ansich recht nett, aber im nach hinein auch net das wahre. Dort sind die Leute nur bis 14Uhr da, füttern die Katzen im KatzenZimmer, machen sauber und wenn Zeit da ist, wird mal ein wenig geschmust...
Richtig was zum Charakter konnte da auch nichts gesagt werden. Bzw. es kam was ganze anderes zum vorschein.

Aber gut okay, dass sind aber auch Dinge, die immer wieder "dazwischen" funken können... Bei der Pflegestelle von uns wurd gesagt, was Sache ist und es hat zu 100% gestimmt...
Es hat alles seine Vor- und Nachteile, nicht alle Vereine sind gleich und auch nicht alle Tierheime und vorallem nicht alle Pflegestellen...

Ich bin übrigens auch hier übers Forum zu Timo gekommen. Hab ein wenig von unserer kleinen Zicke erzählt und hab dann div. "Vorschläge" bekommen.
Auch von QT77 ;) Sie kann Dir sicherlich ein paar niedliche Fellnasen zeigen :) oder von der Orga: Sieben Katzenleben, die auch hier im Forum vertreten sind.

Ansonsten schau Dir vielleicht die HP´s an von 7KL und Katzenpflegestelle (Von dortkommt auch unser kleiner Fellpuper :) )
QT77, kann Ihre HP ja auch noch angeben oder Ihre Vorschläge unterbreiten, dann bist Du erstmal mit der Qual der Wahl beschäftigt ;)

7KL hier im Forum:
http://www.katzen-forum.net/notfellchen-plauderecke/70781-sieben-katzenleben.html
Ihre HP:
http://www.sieben-katzenleben.de/
HP der Katzenpflegestelle:
http://katzenpflegestelle.de/Notfellchen
Die Notfellchen-Ecke hier im Forum:
http://www.katzen-forum.net/notfellchen/


Viel Glück bei der suche und viel Spaß mit dem neuen Fellchen ;)

LG

Steff
 
Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
  • #11
Mir wäre eine Pflegestelle auch lieber. Wir haben ja ein Tierheim ganz in der Nähe, aber es scheint doch alles ziemlich anonym zu sein - allein wegen der Massen an Tieren da. Ich möchte ja auf jeden Fall alles tun, damit es auch paßt, mit Gerri und seinem neuen Kumpel. Da gehört eine genaue Beratung für mich schon dazu - und natürlich mit genauer Angabe über Charakter und Eigenarten des 'Neuen'. Und natürlich will ich auch genau erzählen, was unser Gerribär so für spezielle Eigenarten hat, und das hört sich im Tierheim vermutlich allein aus Zeitgründen kein Mensch an. Dabei ist das natürlich so wichtig - Katzen sind ja Charakterwesen...

Ich bin für alle Vorschläge offen. Eine Freundin hat mir schon eine Pflegestelle empfohlen, aber da bin ich nicht sicher, ob die auch reine Hauskatzen haben. Ich werd mich da mal schlaumachen. Aber erstmal schau ich mir die Links an! :cool:
 
Werbung:
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #12
Wo kommst du denn her?

Ich würde da mal unseren Gitano

j347149.pic


unsere Timi

j332054.pic


Bagheera

j320618.pic


Julieta

j330914.pic


oder Fabian vorstellen.

j328416.pic


Alle diese Miezen sind hoch verträglich und sozial.
Es sind natürlich auch nicht alle Katzen, die wir vermitteln, wenn du magst, schreib doch mal eine ausführliche Mail an Katzenzuflucht@web.de, dann können wir dich besser beraten.
 
Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
  • #13
Ohhhh, die sind ja allesamt Herzensbrecher!

Wir kommen aus Berlin und mein Mann durchforstet Eure Website nach Berliner und Brandenburger Fellpflanzen und himmelt gerade Alcantaro an. Wir schauen mal durch, und ich werd mich auf jeden Fall melden.

Du hast bei Deinen Vorschlägen jetzt einige Weibchen dabei. Ich dachte, es wäre sicherer, wenn wir Gerri ein männliches Pendant besorgen? Mit Weibchen - also zumindest seiner Mutter - kann er ja leider nicht so.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #14
Wir haben in Berlin und Umgebung leider keine Pflegestellen, aber prinzipiell vermitteln wir bundesweit. Schreibt doch einfach mal ne Mail, zwecks Beratung. Ich denke, der Charakter sollte ausschlaggebend sein, aber wie gesagt, da würde euch unsere Vorsitzende dann beraten.

Gitano wäre sicher ein guter Kandidat, er ist auch im selben Alter und ein absoluter Traumkater:pink-heart::pink-heart:
 
Steff482

Steff482

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2011
Beiträge
1.014
Ort
Berlin-Spandau
  • #15
Ohhhh, die sind ja allesamt Herzensbrecher!

Wir kommen aus Berlin und mein Mann durchforstet Eure Website nach Berliner und Brandenburger Fellpflanzen und himmelt gerade Alcantaro an. Wir schauen mal durch, und ich werd mich auf jeden Fall melden.

Du hast bei Deinen Vorschlägen jetzt einige Weibchen dabei. Ich dachte, es wäre sicherer, wenn wir Gerri ein männliches Pendant besorgen? Mit Weibchen - also zumindest seiner Mutter - kann er ja leider nicht so.


HAAAAALLLLLLLLLOOOOOOOOOOOOOO NACHBARN ;) *hihi*

die Katzenpflegestelle ist zum Bsp. in Berlin, wie gesagt da haben wir unseren Timo her, kann ich wirklich wärmstens Empfehlen. Die beiden Katzen in meiner Sig. kommen auch von dort. Aber auch ein Teil von 7KL kommt aus Berlin.

Aber auch die Miezen von QT77 sollten kein Problem sein... ;)
Hier im Forum gibt es eine Rubrik für Fahr-Ketten zwecks Miezen-Transport von A nach B. da würde sich sicherlich was finden lassen...

BTW: Bagheera ist ja mal ein richtig hübscher Kerl... :eek: und Gitano..... uiuiuiuiui..... :pink-heart: aber ansich sind alle süß :)
 
Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
  • #16
Irgendwie ist uns dieser kleine Kerl (sogar in Berlin!) hier sofort ins Auge gesprungen, welcher, wie ich finde, wie die Faust aufs Auge passen würde. Was sagt Ihr?

j320122.pic


Klick!

Egal, wen wir uns noch so anschauen - und meine Güte, sind die alle toll! - wir landen doch immer wieder bei Flecki, der - was ja Gerri sehr passen würde - zwar lieb und freundlich, aber kein Schmusekater ist. Somit würde er ihm da auch nicht den Rang ablaufen, denn ich kann mir vorstellen, daß Gerri ein Problem damit hätte, wenn wir (in seinen Augen) zuviel mit 'dem Neuen' kuscheln würden.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #17
Der ist ja total süß :pink-heart: allerdings steht ja in der Beschreibung dass er eher ruhig ist und du schreibst dass Gerri schon der Renntyp ist ...

Kann sein dass er dann nicht wirklich zu Gerri passt - aber wenn du ein gutes Gefühl hast, nehm Kontakt mit der zuständigen Stelle auf und lass dich wegen ihm beraten
 
Steff482

Steff482

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2011
Beiträge
1.014
Ort
Berlin-Spandau
  • #18
Irgendwie ist uns dieser kleine Kerl (sogar in Berlin!) hier sofort ins Auge gesprungen, welcher, wie ich finde, wie die Faust aufs Auge passen würde. Was sagt Ihr?

j320122.pic


Klick!

Egal, wen wir uns noch so anschauen - und meine Güte, sind die alle toll! - wir landen doch immer wieder bei Flecki, der - was ja Gerri sehr passen würde - zwar lieb und freundlich, aber kein Schmusekater ist. Somit würde er ihm da auch nicht den Rang ablaufen, denn ich kann mir vorstellen, daß Gerri ein Problem damit hätte, wenn wir (in seinen Augen) zuviel mit 'dem Neuen' kuscheln würden.

Für Flecki hatte ich auch mal angerufen, noch vor Katti...
Die Dame die Ihn als Pflegemama hält ist eine sehr nette Frau. Ich hab Ihr von Holly erzählt und Sie hatte dann auch abgeraten, dass des mit Holly wohl nicht passen würde.
Fand ich sehr gut, dass Sie Ihre bedenken schon kund tat ohne jetzt groß testen zu wollen oder los werden zu wollen. Ihr scheint was an dem kleinen Klecks zu liegen ;)

Allerdings, hab ich Ihn auf einer andere Internet-Seite vor kurzem noch mal gefunden, da wurd was von "Flecki und ????" geschrieben als Pärchen. Leider find ich den Link nicht mehr :(
(definitiv der selbe Kater, da Foto, Name und Tel gleich waren)

Ich würd da einfach mal anrufen und nach Fragen....
Ein wenig von Gerri erzählen, die nette Dame wird dann schon sagen ob es passt oder nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerri-Mama

Gerri-Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
15
  • #19
Danke für den Tip!!!
Wir rufen am Wochenende auf jeden Fall an.

Ich find's auch gut, daß sie so ehrlich ist. Das spricht für ihre Tierliebe. Und was hat sie davon, wenn es wirklich nicht klappt, und sie das Mäuschen ein paar Wochen (und viele schlechte Gefühle) später wieder als Häufchen Elend zurückkriegt, und ihn dann wieder neu aufbauen muß?

Nochmal zu Paty: Das mit dem Renntyp hab ich so gemeint, daß die Frage ja war, wie er spielt, lieber brachial oder eher als Renntyp.

Wenn er allein spielt, rennt er gern haltlos durch die Gegend, immer auf der Jagd nach Schatten, Motten oder Dingen, die uns Dosenöffnern für immer verborgen sind ;-)

Aber prinzipiell ist er der klassische Salonlöwe, der Kontrollgänge durch sein Reich macht, sich auf dem Boden - oder uns - ausstreckt und den ganzen Tag bekuscheln läßt. Ich würd das schon eher mit 'ruhig' zusammenfassen.

Meine Güte, das ist echt schwer, seinen Charakter zu beschreiben, er ist ja sehr facettenreich... einerseits kuschlig, andererseits ist es kaum mit anzusehen, wie er Motten zu Tode quält... Auf der einen Seite hört er immer auf seinen Namen, andererseits zwingt er sich, wenn er keinen Bock hat, nicht zu uns zu kommen, obwohl man die ganze Zeit sieht, wie er mit sich kämpft, und wie seine Öhrchen sich immer sofort zu uns drehen, und er reflexhaft herkommen will. Eine kleine männliche Diva eben ;-)

Oje, ich hoffe, ich kann der Pflegemama von Flecki überhaupt erklären, was für ein Typ Gerri ist... Hätte nicht gedacht, daß das so schwer ist :confused:
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
Melcorrado
Antworten
8
Aufrufe
799
Lunalein
Antworten
7
Aufrufe
1K
Sissi+Tabbi
Antworten
5
Aufrufe
706
mrsmojo
Antworten
28
Aufrufe
3K
doublecat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben