Ein Mamortiger für die Lausemaus - auf dass sie Freunde werden

  • Themenstarter Lausemaus&Lucyibär
  • Beginndatum
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #41
Es ist ja meine erste ZusaFü. Denn Lea und Lucy kamen damals als Kitten zueinander, da war das kein Thema. Wobei Lea auch damals schon erstmal ordentlich Fauchte und Brummelte :D

Ich gehe jetzt halt ganz enstpannt an die Sache ran und das ist auch absolut wichtig, da ich nach 7Jahren Zusammenleben mit Lea ganz genau weiß, dass die auch ziemlich auf mich und meine "befindlichkeit" reagiert.
Je ruhiger und freundlicher und fröhlicher ich bin, umso besser drauf ist auch sie.
Lea ist vom Typ her definitiv eine eher unsichere Katze.

Aber nun ein neues Update:

Während Maya schläft und sich nicht stören lässt war Lea nun inzwischen dreimal in der Nähe des Gitters und schaute einfach nur. Sie verweilt dann aber nicht lange, sondern kommt wieder zu mir ins Wohnzimmer.
Sie wechselt eigentlich seit nun ca 1 Stunde zwischen "Mal bei Maya schauen - mal ne Runde spielen - ein paar Happen fressen - an Frauchen schmiegen - auf den Kratzbaum legen - ausruhen - wieder aufstehen und mal schauen.... "
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #42
Ihr macht das alle sooo toll:pink-heart:
Ich bin schwer beeindruckt wie entspannt du an deine erste Vergesellschaftung rangehst - das trägt ja auch schon Früchte;)

Und als Beautybeauftragte von Lady Maya machst du dich auch gut:D
Nachdem was du da schilderst merkt man schon wie lang die armen Mäuse sich selbst überlassen waren. Aber ich vermute, dass sie bald genauso pumperlgsund ausschaut wie deine Lea:)
Ich finde übrigens, dass die 2 Katzentyp-mäßig gut zusammen passen
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #43
Danke Monika :)
Hihi - Beautybeauftragte für Maya. Stimmt :D

So sah das gerade hier aus:

Lea im Wohnzimmer:
ASzJn_b.jpg


stand dann aber auf, weil ich da stand und sie war noch in Spiellaune :rolleyes: :
4uGWQ_b.jpg


Dann bin ich zu Maya gegangen, mal durch die Gittertür gelinst, was sie macht:
kx2O8_b.jpg


Wieder zurück zu Lea gegangen:
s5QA1_b.jpg


Danach hatte Lea kurz nochmal ihre verrückten 5minuten, jetzt liegt sie eingekringelt in ihrer Hängematte und schläft.
Deswegen werde ich jetzt mal zu Maya reingehen, die hatte mich schon Erwartungsvoll angegurrt als ich das Foto machte.

Sie hat die ganze Zeit nichtmehr miaut, das war also nur am Anfang.
 
S

Sandbiene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2015
Beiträge
714
Ort
Hanau
  • #44
Liebe Katy,

ich schließe mich Monika an - ihr macht das wirklich super toll bisher :). Deine eigene Entspannung und Gelassenheit überträgt sich ja auch auf die Fellis und kann die Zusammenführung nur positiv beeinflussen.

Maya sieht auf den Bildern wirklich gar nicht so pummelig aus, aber wir haben sie ja beim Eddy-Besuchen auch gesehen und sie darf ganz langsam wirklich etwas abspecken :rolleyes:, das bringt ihr auch mehr Lebensqualität und sie kann immer mehr Spielen und sich mehr bewegen :D:oops:.

Deine Lausemaus sieht auf den Bildern auch ganz entzückend aus :yeah: und ich hoffe, dass es hier so unspektakulär weitergeht :cool::cool:
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #45
*gäääääähn* ... Maya und ich sind gemeinsam ins Land der Träume geflüchtet, ich bin bloß aufgewacht, weil ich auf einmal nur noch Fell in meinem Gesicht hatte :D

Das war so auch garnicht geplant. Ich wollte sie doch nur mal wieder etwas kuscheln, aber Maya ist eingeschlafen und ich dann wohl auch :cool: Ganz dicht an mich gepresst, war sie, die süße.

Lausemaus war auch im Land der Träume, wenn auch in einem anderen Raum. Sie lag in ihrem Kuschelmond, als ich nach ihr geschaut habe. Dort liegt sie jetzt immernoch, ist aber wach.
Hier herrscht eine himmlische Ruhe.

Danke auch dir Sandbiene für die lieben Worte.


Vorhin gab es wieder einen Sichtkontakt zwischen den beiden, ist ca 2std her oder so. Da war ich gerade bei Maya drin und habe ihr etwas Futter gereicht (was sie aber mal wieder nicht annahm) und dann kam Lea und streunte vor der Gittertür herum, als ich sie bemerkte gurrte sie freundlich.
Maya war da gerade ums Eck, also für Lea nicht sichtbar.
Dann sprang Maya auf die Recamiere und war somit dann doch in Leas Blickfeld, allerdings bemerkte Maya das erst garnicht, denn sie war mit schnurren beschäftigt.

Aber die Blicke trafen sich irgendwann. Lea ging dann zwei halbe Schritte zurück, hob ein Pfötchen, peitschte mit dem Schwanz, brummte (mit anfänglichere Stimm), während Maya mit der Schwanzspitze peitschte, liegen blieb und Lea anschaute.
Beide schauten sich richtig an, kein blinzeln kein nichts. Ich schaute so unauffällig wie möglich von drinnen zu.
Es dauerte allerdings nicht lange, bis Lea ihr eines Pfötchen dann wieder auf den Boden stellte, das Schwanzpeitschen minimierte und das brummen aufhörte.
Dann saß sie da, ganz normal wie ne Katze sitzt, allerdings immernoch mit leichten Schwanzbewegungen, genauso wie Maya.
Nach - ich schätze mal - max 2min war das "spekatkel" vorbei. Denn Maya wendete ihren Kopf ab und schien dann auch desinteressiert an Lea.

Ich ging dann auch aus dem Raum raus, sodass auch Lea aufstand und wegging.
Sie kam mit mir ins Wohnzimmer und war dann wieder ganz entspannt.

Fauchen gabs die ganze Zeit keines, nur das brummen von Lea. Maya war ruhig, außer die Schwanzspitze.
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #46
Guten Abend :)

Folgendes wird mir hier geboten:

Während die Lausemaus inzwischen regelmäßig zur Gittertür läuft und scheint, als würde sie auf Maya warten, interessiert sich Mrs. Maya anscheinend null für Lea :cool:

Vorhin sah es einmal so aus: Maya kuschelt Lea kommt. Lea sieht Maya und haut ab.
Ein anderes mal so:
Beide sehen sich, Maya guckt 2sek und dann wendet sie sich ab. Lea schaut und sitzt einfach da mit (Achtung vermenschlichung: 3Fragezeichen über dem Kopf :confused: )

Knurren? Nein.
Fauchen? Nein.
Schwanzpeitschen? Nein.

Und nun? Alles gut? Trügt der Schein?

Frage an alle ZuSaFü erfahrenen:

Kennt ihr so ein Verhalten, wie wertet ihr es?
Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen?
Die beiden zueinander Locken, damit ich mehr Gittersituationen beobachten kann? Es so lassen wie es ist? Sie ohne Gitter zueinander lassen?

Ich kann es nicht einschätzen. Das ist jetzt die mangelnde Erfahrung. Wie lange lässt man Miezen denn am Gitter?
Das Prob ist hier halt scheinbar auch, wenn Maya nicht zufällig in Gitternähe ist, weil ich sie bspw kuschel, ist sie eben nicht am Gitter und somit entsteht kein Sichtkontakt.
Lea wirkt ja als wolle sie Kontakt, wirkt aber gleichzeitig so, als hätte sie Angst :confused:

Ich mag nichts überstürzen und bin weiterhin entspannt. Heute unternehme ich auch nichtsmehr. Mich würde eure Meinung und Erfahrung interessieren.

Danke :)
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #47
Noch was anderes, Maya betreffend:

Ich habe das TroFu der Fütterungsempfehlung entsprechend abgewogen (150g), das hat sie gestern Abend um 20Uhr bekommen.
Seitdem steht es dauerhaft da.

Wäre sie verfressen oder so, hätte sie die Möglichkeit, alles auf einmal in sich reinzustopfen.
Tut sie aber nicht... sie frisst so wenig. Ich könnte ja mal wiegen, wie viel Futter noch übrig ist, ich schätze sie hat max die hälfte gefressen, aber eher weniger...

Mich beunruhigt das. Ich weißnicht ob sie sonst viel gefressen hat oder ob sie schon immwer wenig frisst, aber warum ist sie dann so dick? Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass Maya sozusagen den Hals nicht voll genug bekommen kann.

Ich frage mich... Umzugsstress? Stimmt was nicht? Vergesellschaftungstress? oder trauert Maya eventuell?

Könnte es sein, dass Maya trauert?

Und... hat jemand ne Ahnung, ob wenig fressen schon gefährlich ist (stichwort Leberlipidose) .. es heißt doch immer, wenn Übergewichtige Katzen nichts oder viel zu wenig Nahrung aufnehmen, kann das zur gefährlichen Fettleber führen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #48
Das klingt für mich sehr gut:)
Ich würde gar nicht viel machen, denn die Damen regeln das prima.
Du könntest schauen, dass du die Katzen jetzt in Sichtkontakt zum Gitter fütterst. Nur so nah, dass kein Stress entsteht.
An der Tür Leckerlies verteilen, wenn sie entspannt sind, wäre auch ne Möglichkeit. Dazu kannst du am Boden sitzen und dumm Zeug erzählen:D
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2011
Beiträge
9.334
  • #49
Also erst mal: liest sich alles super.

Das mit dem Fressen würde mir allerdings auch zu denken geben.

Sie frisst kaum was: Wovon ist sie so pummelig?
Was sagt ihre Pflegestelle? Hat sie da auch so wenig gefressen?

Ich bin ja immer gerne dabei, irgendwelche Krankheiten zu mutmaßen. Also nimm mich nicht all zu ernst.

An Trauer würde ich eher weniger denken, weil sich Maya sehr viele Streicheleinheiten holt und von Anfang an auf euch zugegangen ist. So, als ob sie genau wüsste: ey, ich bin zuhause!

falls ich was überlesen habe: "gesundes Futter", wurde es ihr angeboten? Rohfleisch?

Pummelige Katzen sollten ja langsam abspecken, nicht auf die Schnelle, wegen der Leber.

???

LG

Birgit
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #50
Dass sie sowenig frißt, würde mich auch stutzig machen:oops:
Ich würde auch bei Verena nachfragen. Vielleicht mag sie DAS Trofu nicht? Meine sind sehr heikel, was die Marke angeht.
Dass sie so dick ist liegt aber sicher auch an der fehlenden Bewegung über lange Zeit.
Trauer kann ich nicht einschätzen, aber die Katzen wirken auf mich (glücklicherweise) überhaupt nicht so.
Sie kennen es nicht allein zu sein - das könnte ein Problem sein. Aber sie sieht die Zweite Katze ja dauerhaft.
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #51
Ok, dass sie trauert denke ich dann auchnicht.

Eben hat maya fleißig gefressen, nachdem ich ihr per Hand zwei Trofubrocken angeboten habe. Muss sie etwa dazu überredet werden? :rolleyes:

Nunja. Ich behalte es im Auge.

Nein, rohes Fleisch bekam sie noch nicht angeboten. Nur versch. Sorte NaFu und applaws Hühnchen.

Ich war vorhin bei Maya und habe die Tür offen gelassen vom Zimmer. Während Maya seelenruhig mit mir gekuschelt hat saß Lea im Flur und hat geschaut.

Eigentlich wollte ich heute ja nixmehr unternehmen und auch eure Antworten mal abwarten aber mein Bauchgefühl hat mich getrieben :oops:

Jetzt ist die Tür aber schon lange wieder zu und beide Parteien sind die Ruhe in Katzenperson.
Ich habe mich entschieden, dass Maya morgen mal die Wohnung erkunden darf, während ich Lea mal Mayas Zimmer erkunden lasse. Aber ohne Katzenkontakt.
Maya soll meiner Meinung nach die Wohnung erstmal etwas kennen und wissen wie sie flüchten kann, wenn die Katzen dann beisammen sind.

Ansonsten werde ich mal versuchen, ob ich Gitter-Sichtkontakt herbeiführen kann. Wenn das weiter so entspannt bleibt, werde ich die Tür von Mayas Zimmer wenn ich drin bin nochmals einfach auflassen und schauen was passiert.
Zerfleischen werden sie sich sicherlich nicht, sonst wären sie ja nicht so gechillt.

Hätte da noch etwas Bildmaterial:

Neuer Lieblingsplatz:
7e11t_b.jpg


vLmuz_b.jpg

0hlcB_b.jpg


und so sah es aus als die Tür kurz auf war:
Lea im Flur...
oy8mz_o.jpg

Während Maya im Sichtfeld mit mir kuschelte...
glmm5_o.jpg
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #52
Eben hat maya fleißig gefressen, nachdem ich ihr per Hand zwei Trofubrocken angeboten habe. Muss sie etwa dazu überredet werden?
Das kann durchaus sein;) So eine Katze hatte ich auch mal. Da mußte ich mich daneben setzen und erzählen wie klasse das Futter schmeckt:p
Es kann aber tatsächlich damit zu tun haben, dass sie es nicht gewohnt ist allein zu sein/zu fressen.

Und was die offene Tür und dein Bauchgefühl angeht..... ich hab vorhin auch gedacht, dass ich die Tür in deiner Gegenwart aufmachen würde:cool: Ich glaube nicht, dass die Mädels sich zerfleischen werden, aber bleib entspannt wachsam;)
 
V

Verenchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2014
Beiträge
134
Ort
Worms
  • #53
Huhu, das klingt ja schon mal super :pink-heart:

Zum Fressen:
Mia und Cleo bekamen Nafu und Freddy und Maya bekamen Trofu weil sie nichts anderes gefressen haben :verstummt: allerdings hatten sie es nicht zur freien Verfügung, sondern Freddy und Maya haben sich 1-2 Hände voll jeweils morgens und abends geteilt ;)

Maya ist hier ab und an gerne an Hühnchenfilet gegangen (kein Nafu!)

Und die kahlen Stellen am Bauch waren von Anfang an ;)
Schön dass du dich um ihre Körperpflege kümmerst, dazu hatte ich ja leider nicht so die Zeit :(du

Weiterhin viel Spaß bei der Zusafü und bei Fragen melden ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #54
Aber ohne Katzenkontakt.
Maya soll meiner Meinung nach die Wohnung erstmal etwas kennen und wissen wie sie flüchten kann, wenn die Katzen dann beisammen sind.

Das ist eine gute Idee :)


Zerfleischen werden sie sich sicherlich nicht, sonst wären sie ja nicht so gechillt.

Zerfleischen nicht, aber die Katzen verstehen ja den Sinn der Gittertür. Deshalb kann (nicht muss!) die Reaktion mit geöffneter Tür anders sein, als mit geschlossener Gittertür.

Wie Monika schrieb: "Entspannt wachsam" sein :)

Vertraue Deinem Bauchgefühl :)


Während Maya im Sichtfeld mit mir kuschelte...
glmm5_o.jpg

Sehr schön...das tut Maya gut :)
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #55
Guten Morgen


Danke Verena, für deine Antwort - hast du Maya mit der Hand gefüttert oder mit dem Napf? Und deine Freundin auch?


ich bin so müde... Mrs Maya meinte, mein Schlaf ist sowas von unwichtig :cool:
*seuuufz* ...
Um 2 Uhr Nachts wurde ich von dem durchdringenden "Mau... Mau.. Mi.. Miauuu... Miau.. Miau... Mau!... Miaus....." wach. Begleitet von kratzen und schubbern an der Gittertür.

Nachdem das mind 5min so ging und kein Ende absehbar war, eher meine Sorge, dass sie sich in der Tür verhakt bin ich aufgestanden und mitsammt meiner Bettdecke zu Maya gewandert. Lea guckte nur fragend aus ihrem Kuschelkörbchen zu mir hinunter, lies sich aber nicht weiter stören.

Ich legte mich auf die (nicht schlafgeeignete da viel zu kleine) Racemiere, decke drüber, augen zu... Maya kam, tretelte, schnurrte, kuschelte, alles gut. Kurz vor drei wollte nahm sie dann einen kleinen Imbiss und verzog sich dann auf die Fensterbank.

Ok, ich war froh und habe das Zimmer wieder verlassen, denn an schlafen war bei Maya im Raum nicht zu denken.

Ich hatte Ruhe bis kurz nach 5 ... dann ging es wieder los... Mau.... Ich bin seitdem wach. Ich war dann auch wieder bei ihr, wir kuschelten wieder.

Eigentlich wollte ich es aussitzen, damit Maya nicht lernt, dass sie nur rufen braucht und dann komm ich. Aber Nachts... und wo sies doch nicht gewöhnt ist alleine zu sein. Seufz.

Am liebsten hätt ich sie ja einfach genommen und in mein Bett getragen, aber da ist ja Lea.

Und in der Nacht gab es übrigens folgendes:
Gestern abend um 10Uhr ca als ich schon im Bett lag und alles dunkel war begegneten sich die beiden Katzen an der Gittertür. Aus meinem Bett raus kann ich immer nur Lea sehen.
Was ich sah war ne entspannte Lea. Stattdessen hörte ich Maya aber von drinnen wild fauchen und brummen.
Heute Nacht um drei dasselbe Spiel, denn als ich nach Mayas Kuschelstunde wieder in mein Schlafzimmer kam stand Lea auf und ging zur Tür und Maya war anscheined wieder dort... *Fauch... Fauch... Fauch*

Hm... :confused:

Heute morgen haben sie sich wieder gesehen, da war Ruhe. Allerdings wars da schon heller und ich war mit im Raum.
Keine Ahnung ob das Zufall ist oder was bedeutet.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #56
Allein zu sein ist für die Katzen wohl wirklich problematisch. (Mia hält das wohl auch nicht aus) Ob Menscxh oder Tier dabei ist ist wohl nicht entscheidend, Hauptsache nicht allein. Das kennen diese Katzen halt überhaupt nicht.

Was die nächtlichen Gespräche angeht:
Bei mir fanden die wichtigen Katzenkonferenzen auch Nachts statt.
Du nimmst Lea als entspannt wahr - muß aber nicht so sein.
Auf dem Bild mit der offenen Gittertür hält sich Lea in sicherer Entfernung auf. Wahrscheinlich gruselt sie sich immer noch vor Maya, sonst würde sie wahrscheinlich aufrücken.
Wenn das Gitter zu ist geht sie ja wohl immer mal schauen/kontrollieren.
Da Maya faucht und brummt fühlt sie sich bedrängt ... entweder Lea starrt oder Maya ist durch den fremden Ort noch unsicher. Wobei sie ja tagsüber auf Lea entspannt reagiert....

Vielleicht fühlen sich beide Katzen durch deine Anwesenheit sicherer und sind deshalb entspannter wenn du dabei bist?

Virtuell betrachtet gibt's also einige Interpretationen;)
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #57
Nu muss/will ich mich hier mal wieder melden.

Maya ist auf freiem Fuß inzwischen (vielleicht jetzt für immer oder wir separieren noch mal weiß ich gerade noch nicht). Es gibt nix großartig zu berichten. Lea ist noch etwas schüchtern. Maya gurrt Lea entweder an oder sie ignoriert sie. Maya hält aber auch Abstand von Lea und wirkt dabei sehr freundlich.
Lea hatte erst riesen Puppillen die aber inzwischen wieder schrumpfen und Lea blinzelt fiel.
Anzeichen von Aggressionen sind bei beiden Katzen nicht zu sehen.

Bis jetzt. Mal schauen ob sie sich mal irgendwann beschnuppern werden und wenn dann könnte ich mir vorstellen das Lea evtl faucht.

Würde Maya gescheit fressen und hätte sie nicht solche Hautprobleme, würde ich sagen: Alles gut hier.

Mir macht es bloß etwas sorgen, dass Maya in 3 Tagen 300g abgenommen hat. Sie soll ja abnehmen, is klar... aber nicht so.

Die süße ist übrigens schon auch ziemlich neugierig und hat unserer Wohnung gründlichst inspiziert. Jeden Winkel... und überall springt sie hoch und drauf. Also unsportlich ist die Dame in keinster Weise.

Im Gepäck habe ich nun noch ein paar Fotos

TR3c5_b.jpg

X9bsV_b.jpg

86mkp_b.jpg

tbI0Z_b.jpg

z8BWE_o.jpg
dGjdO_o.jpg

MXPV5_b.jpg
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #58
Maya gurrt Lea entweder an oder sie ignoriert sie. Maya hält aber auch Abstand von Lea und wirkt dabei sehr freundlich.
Wunderbar, so hatte ich das eigentlich erwartet:)

Die süße ist übrigens schon auch ziemlich neugierig und hat unserer Wohnung gründlichst inspiziert. Jeden Winkel... und überall springt sie hoch und drauf. Also unsportlich ist die Dame in keinster Weise.
Da gibt's eindeutig Verwandtschaftsmerkmale mit Eddy:p Naja, die Katzen haben das erste Mal seit Ewigkeiten Platz und ihre Welt endlich etwas bunter.

Würde Maya gescheit fressen und hätte sie nicht solche Hautprobleme, würde ich sagen: Alles gut hier.

Mir macht es bloß etwas sorgen, dass Maya in 3 Tagen 300g abgenommen hat.

Das würde mich auch besorgt machen. Frißt sie auch zu wenig, wenn du dabei bleibst?
Was für Hautprobleme hat sie, außer kahlen Stellen?
Tipp: Hol dir mal beim zB Fressnapf ein Fläschchen Taurin (ca 8 Euro).
Seit meine Katzen das bekommen, habe ich hier Edelfellchen. Man konnte zuschauen wie es Haut und Fell besser ging:) Taurin ist wichtig und sie sind sonst eher unterversorgt. Sonne und frische Luft ist auch wichtig - wieviel sie davon abbekommen haben, keine Ahnung.
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #59
hey tiedsche, danke für die Antwort,

ja Maya und Eddy sind eindeutig verwandt :cool:

Maya frisst auch wenig wenn ich dabei bin, sie nimmt am stück, also nacheinander max 5-8brocken trofu dann wars das wieder. egal ob eingeweicht oder nicht.
ich biete ihr mehrmals an, dann nimmt sie aber nicht immer. Also is glückssache...
Nassfutter probieren wir auch die unterschiedlichsten sorten. Sie nimmt nix an. Für Rohfleisch hatte ich nun noch keine gelegenheit es zu probieren. Aber davon könnte ich sie ja ehnicht wirklich ernähren, selbst wenn sie es frisst.

Zur Haut:
Neben den kahlen stellen an denen sie sich häufig leckt und rumbeißt hat sie am Rücken eine riesige Kruste, ich dachte erst eine verheilende Wunde aber das ist wohl nicht so, also vmtl eher ein Exzem...
Am Hals hat sie auch eine Stelle, wenn auch deutlich kleiner, wo ich aber nicht sicher bin ob das nicht evtl wirklich eine verletzung war (woher auch immer) denn die sieht heilend aus und anders als das am Rücken.

Zum Taurin: was meinst du mit Fläschen? Flüssiges taurin? ich habe taurin in pulverform vom barfen noch hier.

allerdings... egal ob flüssig oder pulver. wie soll ichs in die Katze bekommen? Nen Tipp?
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #60
Nschtrag: am Mäulchen hat sie unten am kinn und oben in der lippengegend auch Akne. Die haut ist dort etwas entzündet soweit ich das beurteilen kann.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben