Durchfall von zu viel und zu schnellem Fressen?

  • Themenstarter nell&emmi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
Nochmal kurz zu Emmas Durchfallgeschichte: Sie vor knapp 2 Wochen aus dem TH zu uns, mit 10 Wochen. Dort gab es kitekat, Frühs und abends nass und tagsüber stand immer Trofu rum. Sie war dort mit iher Mama und 3 Geschwistern in einem Raum. Da alle aus einem Napf gefressen haben kann man schwer kontrollieren wer wieviel abbekommen hat.
Laut TH war ihr Kot dort immer i.o. sonst hätten sie sie auch nciht abgegeben. Sie wurde dort 3 mal entwurmt, zuletzt am 23.9. (mit Flubenol).
Ihr erster Kot den sie hier abgesetzt hat war noch gut, also ganz minikleine Würstel. Achja, sie wog mit den 10 Wochen 880g also auch etwas zu wenig.
Seit sie nun hier ist bekommt sie Grau, Macs, Catz finefood. Wir hattten das bei Nelly damals auch so gemacht, sie bekam vorher immer whiskas, und bei ihr war die Umstellung absolut kein Problem, deswegen dachten wir wir machens bei Emma auch so.
Emma bekam aber Durchfall. Daraufhin gab ich Porta21 Hühnchen und Cosma Hühnchen. Wirklich besser wurde es nciht. Der Kot wurde immer mal fester, dann wieder weicher und wieder mal fester bis hin zu ganz flüssig. An einem Tag hat sie ganz früh vor dem fressen ein schöne Würstel gemacht und direkt nach dem Fressen kam es total dünn. Da bin ich mit ihr zum TA, weil ich mir unsicher war ob der DF wirklich nur von der Futerumstellung kommt. Sie bekam nochmal eine Wurmkur und wenn es nächste Woche nicht besser ist soll ich eine Kotprobe abgeben.
Da sie fürhs vor dem Essen keinen DF hatte lag für mich nun die Vermutung nah, dass sie vll zu viel und zu schnell frisst. Ich weis Kitten dürfen so viel fressen wie sie wollen, hab ich auch bisher immer so gemacht, aber seit gestern gebe ich Emma jedesmal etwas weniger und dafür noch mehr Mahlzeiten am Tag, damit sie nciht immer so viel auf einen Schlag frisst. Allerdings ist sie mit der von mir zugeteilten Portion nicht zufrieden, sie möchte dann immer bei Nelly weiterfressen, deswegen sperr ich sie aus wenn sie ferttig ist. Emma frisst wirklich seh schnell und viel.
Zugenommen hat sie auch seit sie hier ist. Seit ich also das Futter zuteile hat sie keinen Durchfall mehr, sonder macht wieder Würstel (also seit vorgestern abend ungefähr).
Kann es also sein dass sie im TH wirklich immer nicht so viel abbekommen hat und deswegen ihre Verdauung erstmal Probleme mit dieser großen Menge Futter hat, und sie deshalb DF hat? Ich würde jetzt versuchen die Futtermenge langsam zu steigern und wieder nur 5 Mahlzeiten zu geben. Die Kotprobe werde ich trotzdem nächste Woche abgeben. Ich dachte ja erst an Giardien aber meine Mama hat Emmas Schwester zu hause sitzen, die hatte auch die ersten tage DF aber das hat sich schnell gelegt. Sie bekommt allerdings auch kein hochwertiges Futter sondern Whiskas, Gourmet usw. also war bei ihr die Umstellung wahrscheinlich nciht so groß. Wenn es aber Giardien wären, hatte sie den DF doch schon im TH gehabt und ihre Schwester hätte das doch dann sicher auch oder?
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Was ich nicht ganz verstehe, wenn die Katzenmutter und die Geschwister noch da sind, warum dann Emma zu früh abgegeben worden ist. Normalerweise sollten Kitten mindestens 12 Wochen besser noch 14-16 Wochen bei der Katzenmutter bleiben.

Ich denke, dass der Durchfall weniger mit der Futtermenge als mit der Futterumstellung zu tun hat, dass ist von Katze zu Katze verschieden und Kitten sind da meist auch noch etwas empfindlicher.

Bei mir war es bei Murphy überhaupt kein Problem, der hatte noch nie Durchfall und bei Felix habe ich immer wieder Durchfall. Sue hat zwar keinen Durchfall aber ab und an mal etwas weicheren Kot.

Ich würde ihr erstmal wieder das gewohnte Futter geben und sie dann langsam an deine Futtersorten gewöhnen.

Jetzt erstmal das gewohnte Futter geben, bis der Stuhlgang wieder in Ordnung ist, kannst anfangs auch etwas Perenterol geben und etwas Heilerde ins Futter.

Sobald der Stuhlgang wieder okay ist, dann immer mehrere Tage eine von deinen Marken füttern aber immer die gleiche, dann merkst du schon, welche sie verträgt und welche nicht.

Zur Not muss man anfangs länger das gewohnte Futter verabreichen und dann immer nur ein bisschen von dem Neuem untermischen.
 
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
Wir hätten sie eigentlich erst später aus dem TH holen sollen aber dann hat das TH plötzlich angerufen, wir könnten sie schon jetzt holen. Als ich frage warum wurde mir gesagt sie hätten die Mutter von den Kitten getrennt, weil diese plötzlich unsauber geworden ist und die wollten nicht dass die Kitten sich das jetzt von ihr abgucken, weil sie bis dahin alle tip top sauber waren. FAnd ich auch irgendwie doof und eigentlich wollte ich sie auch erst mit der 12. Woche holen, aber da hat das TH von vornherein nciht mitgemacht, weil (OT: ) ja dann alle anderen Geschwisterchen schon weg sind und da versteht das kleine die Welt ja nicht mehr. Also sie hätten die anderen eh schon früher weggegeben... Und als wir (meine Mama und ich) Emma und ihre Schwester geholt haben, waren die anderen 2 Geschwister auch schon nicht mehr da. ich bin von dem TH sowieso nicht sonderlich begeistert gewesen. Die Frau sagt zu mir dass sie Futter frühs und abends bekommen, da hab ich gesagt bei mir bekommt sie 5 Mahlzeiten solange sie noch klein ist. Da war sie total geschockt, um Gottes Willen das wäre doch viel zu viel... :rolleyes:

Ich habe halt keine Ahnung wie lange es dauert bis sich die Verdauung da an das neue Futter gewöhnt. Ich dachte sie hat dann vielleicht 2-3 Tage DF und dann ist gut aber das ging ja nun 1,5 Wochen. Deswegen dachte ich nun es liegt vielleicht an der Menge.
Momentan bekommt sie Miamor Milde Mahlzeit und das scheint sie ja zu vertragen. Da könnte ich ja darunter jetzt langsam die anderen Sorten mischen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Sobald die Verdauung okay ist und konstant in der Festigkeit kannst du anfangen die eine oder andere Marke unterzumischen und zu schauen, wie sie es verträgt.

Gerade für Kitten finde ich mehrere kleine Mahlzeiten am Tag auf jeden Fall besser. Viele Katzen sind ohnehin Häppchenfresser und bevorzugen eher kleine Mahlzeiten.
 
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
Ja 5 mahlzeiten sind ja eigentlich auch schon viel. Und jetzt bekommt sie 7 :eek: Aber mit der menge jeder einzelnen mahlzeit ist sie immer nciht zufrieden, sie würde das doppelte fressen glaube ich...
Ich werde ihr jetzt erstmal soviel geben wie sie will von Miamor und sehen ob der Kot fest bleibt. Wenn nicht rationiere ich wieder.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
5 Mahlzeiten reichen vollkommen aus, wie gesagt, ich denke nicht, dass der Durchfall von der Futtermenge kommt.
 
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
Mein Freund hat vorhin das Klo sauber gemacht, und hat in einem von Emmas Häufchen so allerhand gefunden was darin aber nichts zu suchen hat: Maoam Papier, irgendwelche Folie, Papier :oops: Dabei passen wir schon höllisch auf das ncihts rumliegt weil sie echt alles in den Mund nimmt... keine Ahnung wo sie das hergezerrt hat :rolleyes:

Mal eine Frage zur Kotprobe: Wenn ich die über mehrere Tag sammel, tu ich die da zwischendurch in den Kühlschrank oder ist das egal? :verstummt:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nein, die Sammlung brauchst Du nicht im Kühlschrank verwahren, an einem kühlen Ort ists besser aufgehoben. Vielleicht in der Toilette, sofern sie nicht geheizt ist?

Ehrlich, nach soviel Entwurmer hätte ich auch keinen ruhigen Darm mehr :confused:

Laß die nächste Gabe erst dann geben, wenn tatsächlich Würmer nachgewiesen werden, alles andre ist zuviel, unnütz und sehr belastend.



Zugvogel
 
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
Warum meinst du so viel entwurmen? Weil sie die letzte Ladung im TH am 23.9. hatte und jetzt am 4.10. schon wieder? Im TH hat sie Flubenol bekommen, das gibt man ja auch noch 3 Tage hintereinander :eek: Insgesamt wurde sie damit im TH 3 mal im Abstand von jeweils 2 Wochen entwurmt. Von der TÄ hier hat sie eine Milbemax bekommen.
Das kann natürlich wirklich sein dass ihre Verdauung auch deswegen spinnt, da hab ich noch garnicht dran gedacht! Na mal sehen was die Kotprobe bringt... Ich will nur dass es endlich weg ist :oops:
Heute früh als ihr Magen noch leer war war ihr Bauch ganz weich und schön, und sobald sie was frisst wird er hart und aufgebläht.

Ich fand es auch komisch das die TÄ ihr einfach das Wurmmittel gegeben hat, denn ich hatte direkt nach eienr Kotuntersuchung gefragt. Aber sie meinte sie gibt ihr jetzt erstmal das Wurmmittel und wenn es dann nicht besser wird machen wir eine Kotuntersuchung...
 

Ähnliche Themen

P
2 3
Antworten
45
Aufrufe
8K
Zugvogel
Z
E
Antworten
12
Aufrufe
8K
KrüMor
K
B
Antworten
4
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
HoneyBee
Antworten
12
Aufrufe
3K
HoneyBee
HoneyBee
N
Antworten
1
Aufrufe
760
Uli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben