Durchfall und Blähungen

  • Themenstarter perlentaucherin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #41
Danke:)
Hab mal nach dem Futter gegoogelt. Ropocat sensitiv scheint auch nicht so schlecht zu sein und ist auch preislich recht gut oder? Allerdings steht da nicht über die tierischen Nebenerzeugnisse. Reichen 200mg Taurin oder muss man da noch was zu setzen?

Bei Taurin gibt es unterschiedliche angaben. Was ich in einem Fachbuch für Tiermedizin gefunden hab war, dass Katzen tgl. zwischen 250-500mg Taurin benötigen, bei Kitten, tragende oder säugende Katzen ist der Bedarf erhöht.

Somit ist in keinem Futter genug Taurin enthalten. Erst recht nicht genug für Kitten. Ich gebe jeden Futter Taurin hinzu. Zuviel Taurin wird über den Urin ausgeschieden und ist somit nicht schädlich.
Ich gebe tgl. einen Messlöffel Taurinpulver unters Nafu (=500mg Taurin) und dazu noch warmen Wasser (das pure Pulver ist sonst ätzend). Dazu bekommt man Kater taurinhaltiges Futter wie oben beschrieben.

Ropocat sensitive wird hier im Forum sehr gelobt. Habe erst vor kurzen einen Thread darüber gelesen (schau mal ob du ihn unter der Suchfunktion findest).
Ropocat habe ich selber noch nicht ausprobiert, dachte sonst immer das wäre relativ teuer. Habe aber vor kurzen festgestellt, dass es recht günstig ist und ein super Futter. Bei der nächsten Bestellung ist es auf jeden Fall dabei.
 
Werbung:
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #42
Bei Taurin gibt es unterschiedliche angaben. Was ich in einem Fachbuch für Tiermedizin gefunden hab war, dass Katzen tgl. zwischen 250-500mg Taurin benötigen, bei Kitten, tragende oder säugende Katzen ist der Bedarf erhöht.

Somit ist in keinem Futter genug Taurin enthalten. Erst recht nicht genug für Kitten. Ich gebe jedn Futter Taurin hinzu. Zuviel Taurin wird über den Urin ausgeschieden und ist somit nicht schädlich.
Ich gebe tgl. einen Messlöffel Taurinpulver unters Nafu (=500mg Taurin) und dazu noch warmen Wasser (das pure Pulver ist sonst ätzend). Dazu bekommt man Kater taurinhaltiges Futter wie oben beschrieben.

Ropocat sensitive wird hier im Forum sehr gelobt. Habe erst vor kurzen einen Thread darüber gelesen (schau mal ob du ihn unter der Suchfunktion findest).
Ropocat habe ich selber noch nicht ausprobiert, dachte sonst immer das wäre relativ teuer. Habe aber vor kurzen festgestellt, dass es recht günstig ist und ein super Futter. Bei der nächsten Bestellung ist es auf jeden Fall dabei.


Seit eben hat Momo auch breiigen Kot :( Ob es wohl daran liegt, dass ich ihm eine neue Sorte NaFu von Cachet Select "Wild und Leber" gegeben habe??...auf jeden Fall wird es höchste Zeit den Kot der beiden zu untersuchen!
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #44
Danke für den Link!!
Was mir noch aufgefallen ist und ich vergessen hatte zu schreiben: wenn beide die Augen zu hatten/schliefen oder schmusen fällt bei ihnen die Nickhaut vor und ist kurz zu sehen. Geht aber meist nach ein paar Sekunden wieder weg...ist das normal oder deutet dies auch auf eine Erkrankung/Infektion hin? Und meint ihr ich soll den Kot auch gleich auf Bandwürmer testen lassen (oder sollten die mit der Entwurmung mit Banminth weggegangen sein?)
Sorry für die vielen Fragen aber mach mir einfach Sorgen um meine Beiden...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #45
Wenn Du die Kotsammlung abgibst und sagst, daß auch Würmer getestet werden soll, sind Bandwürmer mit inbegriffen. Bei dem Begriff 'Darmparasiten' werden wohl neuerdings auch Giardien (und Kokzidien?) automatisch mit inbegriffen, aber da frag lieber nochmal genau nach.

Ich denke, wenn man kurzfristig die Nickhaut sieht beim Augenöffnen, ist das normal. Frag mal den TA danach.

Alles, alles Gute!

Zugvogel
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #46
Wenn Du die Kotsammlung abgibst und sagst, daß auch Würmer getestet werden soll, sind Bandwürmer mit inbegriffen. Bei dem Begriff 'Darmparasiten' werden wohl neuerdings auch Giardien (und Kokzidien?) automatisch mit inbegriffen, aber da frag lieber nochmal genau nach.

Ich denke, wenn man kurzfristig die Nickhaut sieht beim Augenöffnen, ist das normal. Frag mal den TA danach.

Alles, alles Gute!

Zugvogel
Danke für deine Antwort, werden den TA darauf ansprechen!
Als unter diesem Link kann man den Untersuchungsauftrag der Uni ansehen:
http://www.tiho-hannover.de/fileadm...auftrag/untersuchungsauftrag_diagnostik06.pdf

Ich würde da jetzt Untersuchung auf Endoparasiten (Darmprotozoen mit eingeschlossen), Giardien und Bandwurmproglottiden ankreuzen...dann müsste doch alles abgedeckt sein inklusive Kokzidien etc?
 
B

Betti2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2010
Beiträge
23
Ort
21465 Wentorf bei Hamburg-Bergedorf
  • #47
Hallo Bettina,
ich wollte das Hühnchen in den Kühlschrank stellen aber erst abkühlen lassen;) und schwupp war es verschlungen! Ja hab Mia schonmal über 3 Tage Karottenbabybrei Bio Rindfleisch Babybrei Reis und Hühnchen gegeben aber leider wurde der DF davon auch nicht besser..werde heute nochmal ein Hühnchen kochen und es in der nächsten Woche nochmal mit Schonkost probieren. Wahrscheinlich muss ich es ihr auch länger geben. Die Heilerde werde mich auf jeden Fall morgen gleich besorgen!
Kotproben sammel ich schon fleissig! Also groß machen meine so 2 mal am Tag (Mia vielleicht 3 -maximal 4 mal, ) aber Pipi machen sie wirklich oft...vielleicht auch weil ich immer noch etwas Wasser oder Brühe vom Hühnchen unter ihr Futter mische, vorallem damit Mia viel Flüssigkeit aufnimmt.
Schlingen deine das Futter auch so runter? Wenn ich ihr Futter zubereite muss ich sie immer ins Bad sperren, da sie mir sonst die Dose aus den Händen reissen...und wenn dann die Badezimmertür aufgeht stürzen sie sich auf ihre Näpfe!
Die Vorbesitzer hatten auch 9 Kitten und noch 4 andere Katzen, kann schon sein, dass sie hungern mussten! Ich will sie halt aber auch nicht so vollstopfen..vorallem da es Mia ja nicht so gut geht! Gebe ihnen jetzt schon mehr und werd mal ihr Gewicht beobachten.23

Ja bei uns ist es auch so, kaum steht Essen am Tisch ist Momo zur Stelle, er weiß zwar genau wenn "Nein" gesagt wird darf er nicht aber einmal nicht hingeschaut klaut er dir das Essen vom Teller. Die Wasserpistole macht ihm auch nicht mehr viel aus, er springt dann zwar runter aber das hindert ihn nicht das nächste Mal wieder auf den Tisch zu hopfsen! Mia ist da schon braver..sie hat schon ganz gut gelernt, was sie darf und was nicht! Ich bin auch mit 2 Katzen aufgewachsen, die wussten auch dass sie nicht auf den Tisch durften..aber ich denke auch dass sich das vielleicht legt wenn sie älter werden uns sich sicher sind, dass sie ihr Fressi schon kriegen.

Und bei deinen waren die Kotprobenuntersuchungen alle negativ? Geht es ihnen denn nun besser oder haben sie immer noch DF?

Viele Grüße
Cara

Hallo Cara,

das sind ja wirklich viele Parallelen bei uns....Du hast sie aber nicht zufällig aus dem Hamburger Raum bekommen und die Familie hieß Schmidt....???:)
Aber deine sind, glaub ich, älter....
Das mit dem Hochspringen ist wirklich wahnsinnig anstrengend. Ich komme zu nichts mehr...Und beim Essen wie bei dir...Das<Schlimmste ist eben auch, dass sie sogar auf den heißen Herd springt.....Und ich habe leider auch eine offene Küche und WZ, kann keine Tür zumachen...Wenn ich koche, muss ich mich breit vor den Herd stellen, um ihn zu vertreidigen...Ich habe große Bedenken, dass sie sich einmal verbrühen könnten.Dieses Jahr gibt es deswegen keinen Adventskranz...Wenn ich ihnen das Futter bereite, muss ich es wie du machen, ich muss zumindest die Eine aussperren, und dann...wenn ich die Tür aufmache....die fliegt nur noch!!!!Wassernapf stelle ich dann schon immer zur Seite- jedes Mal Überschwemmung...!
Und...,ja...sie schlingen es nur so in sich hinein..., unglaublich! Und nach einer Std. hätten sie am liebsten schon wieder etwas..(während ich hier schreibe, hab ich sie schon wieder 4mal vom Tisch holen müssen, steht nichts Essbares drauf)
Momentan habe ich es ganz gut im Griff mit dem DF, aber würde ich mehr geben, ginge es sicher wieder los. Ich habe heute das erste Mal wieder nur normales Futter, ohne Diätfutter, gegeben.(400 g nass und einmal wenig TF, auf 4-5 Portionen) Bin gespannt. Aber ich gebe immer noch etwas Heilerde dazu. Das Bactisel (Darmaufbaupr.)steht auch noch aus, werde ich auch noch einmal versuchen, vielleicht klappt es ja jetzt ohne dünner werdenden Kot...Da meine, wie gesagt so oft aufs Klo gingen (gehen), hatte man (ich) erst bedenken, dass sie das Futter nicht richtig verwerten...Ich glaube aber, dass es einfach zu viel und zu ungewohnt war.(hatten vorher sicher Billigfutter und zu wenig bei so vielen Katzen-Futterneid?)) Von 5mal anfänglich hat es sich jetzt auf ca 2-3mal reduziert...Meine Katze früher ging nur einmal/Tag...Naja, soll bei jungen Katzen wohl anders sein...., und die hatte auch wenig gefressen...Übrigens gibt es Real Nature beim "FRESSNAPF" und beim "MEGA ZOO" bei uns...Also, mir fressen die kleinen Nimmersattkatzis die Haare vom Kopf...Wie machst du das als Studentin..? Ich spare bei mir ein, um ihnen das möglichst beste Futter zu geben..., ist schon witzig...Das Selberkochen (Huhn usw) kommt übr. günstiger, und muss ja nicht täglich sein...(sie sitzt schon wieder in der Spüle:mad:) Naja, und das Streu war früher auch günstiger, bzw gab es nicht so tolle teure Kratzbäume...
Eine Kotprobe wurde nur von einer eingeschickt, die erst schlimmen Durchfall hatte, aber nur eine Probe, die war negativ...Und die andere Katze lasse ich testen, wenn sie wieder DF bekommen würde...Die Tierärzte sagen ja auch alle etwas anderes...Habe z.B. nur hier gelesen, dass es drei Proben sein müssen, habe z.B. auch gelesen, dass es nur sinnig ist, wenn diese ganz frisch sind, am besten Abstrich beim Arzt...Die eine Probe hat 20 Euro gekostet, eine intensive Kotuntersuchung soll 80 Euro pro Katze kosten. Nur wegen DF habe ich schon 220 Euro beim TA gelassen...Ich habe sie auch noch nicht impfen lassen, mache ich erst, wenn sie über längere Zeit wirklich ganz fit sind...
Ich habe noch ein Erziehungsproblem, werde es auch noch mal hier einstellen, Die nicht so Verfressene hat eine andere Eigenart...Sie hat so einen Spieltrieb, dass sie leider von Anfang an kratzt und beißt beim Spielen. Gerade hat sie mich eben wieder blutig gekratzt. Sie nimmt Hände und Füße als Spielzeug. Die andere (Verfressene) ist dagegen supersanft...Hoffe, das Kratzen und Beißen hat nur mit dem Alter zu tun. Sie tat es schon , als ich sie holte...

:rolleyes:Bettina
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #48
Ich würde die Kotproben in einer Tierarztpraxis abgeben und einschicken lassen. Dort sollte man anhand deiner Beschreibungen wissen, was untersucht werden sollte und bei positiven Befund bekommst du schnell entsprechende Medikamente. Gegebenenfalls ist vielleicht auch eine Blutprobe fällig und den Bauch würde ich auch abgetastet haben wollen.
Ist müßig zu überlegen, warum plötzlich auch bei der anderen Katze Durchfall auftritt, wenn nicht geklärt ist, ob der Kot okay ist.
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #49
Hallo liebes Forum,

heute habe ich den Befund per Post erhalten: geringer Befall Zysten Giardia.

:( einerseits bin ich froh, dass wir nun endlich wissen was den Durchfall verursacht andererseits hoffe ich auch wir bekommen die hartnäckigen Biester so schnell wie möglich los!!
Werden am Montag gleich zum TA und Panacur plus Darmsarnierung holen. Hab auch gelesen Ulmenrinde ist gut??
Heute kaufen wir einen Dampfreiniger und fangen schonmal mit den hygienischen Maßnahmen an...
Schonkost und Heilerde kriegen sie ja schon...
Ich hab wirklich ein bisschen Magenschmerzen wenn ich an die nächsten Wochen denke!

Ich habe noch eine Frage an die Giardien Erfahreren:
Wir könnten und ja auch angesteckt haben..sollten wir auch einen Test machen( beim Hausarzt???) und Medikamente nehmen um dann unsere Lieben nicht wieder anzustecken?
Und wir haben ein Ledersofa sowie eine Ledereckbank, dort sitzen die Beiden auch oft. Die können wir ja schlecht Dampfbehandeln da sonst das Leder kaputt geht..Gibt es denn gar kein Desinfektionsmittel o.ä was hilft? Und ich habe etwas von einem Ozonluftreiniger gelesen, hat jemand von euch damit Erfahrung??
Hoffe die Geschichte geht gut aus und wir sind die Biester bald los!!

Viele Grüße
Cara Simon Momo und Mia
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
9
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Georgiana
Antworten
3
Aufrufe
3K
Georgiana
Georgiana
S
Antworten
5
Aufrufe
674
ottilie
ottilie
J
Antworten
3
Aufrufe
14K
J
CupcakeCinderella
Antworten
4
Aufrufe
706
Moritz mein schatz
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben