Durchfall erbrechen

  • Themenstarter Janina94
  • Beginndatum
  • Stichworte
    durchfall erbrechen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Janina94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2014
Beiträge
3
Hallo Leute.

Ich bin neu hier und hätte gleich eine Frage.

Ich habe ein neues Futter da ich mit mein kleinstem katerchen ein paar probleme habe er hat flüssigen kot und duchfall.
Jetzt habe ich ein neues futter der flüssige kot ist nicht weg es ist noch ständiges brechen dabei wenn er sich vollfrisst dann liegt ne riesige lache da und ansonsten
Magensäure.





Produktbeschreibung* für* Porta 21 Feline Finest Sensible - Grain Free

ZusammensetzungZusammensetzung:
Gemahlenes Hühnerfleisch (64%), Hühnerfleisch (9,15%), Hühnerfett, getrocknete Kartoffeln, getr. Bierhefe, Zuckerrübentrockenschnitzel (Zucker entzogen), Zellulose, MOS (Mannan-Oligosaccharide), FOS (Fructooligosaccharid), getrocknete Preiselbeeren, Grünteeextrakt.

Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin A [Retinylacetat] (24.570 IE/kg), Vitamin C [Ascorbyl Monophosphat] (43,76 mg/kg), Vitamin D3 [Cholecalciferol] (1.706 IE/kg), Vitamin E [alpha-Tocopherolacetat] (157,50 IE/kg), Vitamin B1 [Thiamin] (17,85 mg/kg), Vitamin B2 [Riboflavin] (12,75 mg/kg), Vitamin B6 [Pyridoxin] (5,78 mg/kg), Vitamin B12 [Cobalamin] (110,25 mg/kg), Niacin (30,45 mg/kg), Pantothensäure (9,24 mg/kg), Folsäure (1,63 mg/kg), Biotin (325,50 mg/kg), Choline Chloride (240 mg/kg), Kalziumjodat (1,64 mg/kg), Natriumselenit (0,53 mg/kg), Eisensulfat-Monohydrat (321,36 mg/kg), Eisenaminosäurechelat-Hydrat (21,33 mg/kg), Kupfersulfat-Pentahydrat (42,24 mg/kg), Kupferaminosäurechelat-Hydrat (52,80 mg/kg), Zinkaminosäurechelat-Hydrat (355,73 mg/kg), Zinksulfat-Monohydrat (296,49 mg/kg), Mangansulfat-Monohydrat (116,95 mg/kg), DL-Methionin (840 mg/kg), Taurin (875,25 mg/kg).

Technologische Zusatzstoffe:
Enthält EU-zugelassenes Antioxidans: Haltbar gemacht mit stark tokopherolhaltigen Extrakten natürlichen Ursprungs (Vitamin E) und L-Ascorbinsäure.

Also was meint ihr ????
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Ganz wichtige und erste Frage:

Warst du mit dem Katerchen schon beim TA und was hat der dazu gesagt?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Du solltet mal zum Tierarzt gehen. Ein Tier welches ständig erbricht und Durchfall hat ist nicht gesund.
Wie alt ist das Tier, woher, kann es sein dass er Parasiten hat?
Wie oft erbricht er, wieviel fütterst du, wie groß sind die abstände zwischen den fütterungszeiten?
Wir ist der Name des Futters was es bisher gab und welches gibt es jetzt ?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich sehe gerade, ich glaube das Futter welches du gerade verfütterst ist Trockenfutter ?
Eine Katze sollte ausschließlich mit nassfutter ernährt werden.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
55
Ort
Nähe Frankfurt
Ich würde mit dem Kleinen aber schleunigst mal zum Tierarzt gehen.

In dem Alter haben die Kleinen noch wenig Abwehrkräfte und ständiger
Durchfall und Erbrechen ist alles andere als normal.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Hallo du!
Trofu ist voellig ungeeignet fuer Katzen, gerade bei Durchfall ist es sogar gefaehrlich, da es dem Koerper sozusagen Wasser entzieht, was aber bei Durchfall dringend vom Koerper benoetigt wird.
Ein Tierarztbesuch ist unausweichlich. Nimm am besten direkt eine Kotptobe mit und lasse sie auf Giardien, Kokzidien und Wurmeier untersuchen.
LG
Chrianor

PS noch die obligatorische Frage, ob der Kater alleine bei dir lebt. Falls ja, das ist nicht gut, Katzen sind sehr soziale Tiere und brauchen dringend Artgenossen, egal, was andere dir erzaehlen. Kannst du alles hier im Forum (und auch in anderen Foren) nachlesen ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Janina,

1. Bitte fahr mit dem Kleinen zum Tierarzt und lass ihn gründlich untersuchen.

2. Lass das Trockenfutter weg und füttere stattdessen als Schonkost gekochtes Huhn. Du kannst in die Kochbrühe eine Prise Salz geben, um den Elektrolythaushalt auszugleichen. Gib ihm bitte auch ordentlich was von der Brühe gegen den Flüssigkeitsverlust zu schlabbern.

Was hast du vorher gefüttert? Wie viel Futter gab es am Tag, auf wie viele Portionen aufgeteilt?
 
J

Janina94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2014
Beiträge
3
Hallo . Ich versuche alle Fragen zu beantworten falls ich was vergessen sollte bescheid sagen.
Ich habe 3 kater einer ist freigänger und die anderen beiden sind reine wohnungskatzen.
Um den wo es geht er ist 5 monate alt und einer der wohnungskatzen. Das futter wo er vorher bekommen hat war royal canin kitten das bekommt er gerade jetzt wieder. Und bozita kitten nassfutter.
Er bekommt immer trockenfutter also es steht fast immer zu verfügung.

Mit dem tierarzt habe ich telefoniert und er meinte ich soll dieses diätfutter erst mal geben und ihm kein nassfutter mehr geben das der flüssige kot auch vom nassfutter kommen kann.
Mittlerweile weiss ich der kot hat nicht damit zu tun.
Das brechen hat sicher was mit den neuen futter zu tun. Das ist von Porta 21. Also kein Getreide und kein zucker und an erste stelle steht fleisch.
Wegen der Flüssigkeitmangel wenn katzen trockenfutter fressen brauche ich mir keine sorgen machen das ist bei mir nicht der fall da ich einen trinkbrunnen habe da passt ca.3liter rein und ich fülle fast jeden 2. Tag nach und übrigens kein Leitungswasser sondern gekauftes stilles wasser.
Entwurmt wurde er 3 mal von der Züchterin und 1 mal von mir also würmer hat er keine.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Eigentlich ist es ja völlig egal, wieviel Liter Wasser sie zur Verfügung haben. Der Punkt ist, dass sie (meist) nicht genügend trinken

Und wenn es akut um Durchfall und Erbrechen geht, dann ist das gleich dreimal wurscht, weil selbst durch Trinken der Flüssigkeitsmangel nicht ausgeglichen werden kann. Weil sie ja nichts bei sich behalten. Und so ein Kitten trocknet ganz schnell aus und dann wird es kritisch.

Wenn er erbricht und Durchfall hat, dann muss man ausschließen, dass das eine körperliche Ursache hat, also durch eine Krankheit bedingt ist.
Wenn der Magen (bzw. die Magenschleimhaut) gereizt ist und das ist bei so einem Magen/Darm-Problem sicher der Fall, dann reizt Trockenfutter die Schleimhaut noch mehr. Also ist Trockenfutter in so einem Fall ganz sicher nicht angesagt. Eher Schonkost.

Denkst du auch mal drüber nach, wie das für das Tier sein muss, wenn es sich krank und elend durch die Kotzerei und den Durchfall fühlt? (Überleg mal, wie es dir selber in so einem Fall geht).

Wenn du eine Katze heute "entwurmst" kann sie sich morgen schon wieder mit Würmern angesteckt haben. Was aber auf gar keinen Fall bedeuten soll, dass du ihn jetzt entwurmen sollst!!! Lass zunächst gründlichst abklären, warum es ihm so schlecht geht!

Tierärzte, die bei Erbrechen und Durchfall telefonisch Diagnosen stellen, würde ich weiträumig umfahren und mir einen suchen, der kompetent ist..
 
J

Janina94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2014
Beiträge
3
  • #10
Das erbrechen war wegen den neuen futter. Das hab ich jetzt weggelassen und er bekommt sein altes futter wieder und er musste seit dem auch nicht mehr brechen.

Also er bekommt 2 mal am tag nassfutter und trockenfutter.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
9
Aufrufe
1K
laurita
laurita
Anne_Boleyn
Antworten
8
Aufrufe
3K
P
pomke
Antworten
32
Aufrufe
3K
Vitellia
I
Antworten
14
Aufrufe
10K
hundeseng01
H
Baluna20
Antworten
16
Aufrufe
3K
Puschlmieze
Puschlmieze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben