Drittfutter gesucht

SamSaints

SamSaints

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2016
Beiträge
37
Ort
Essen
Hallo ihr Lieben. :)
Zwei Fragen hätte ich zu Futter - zuerst einmal die große Namensgebende:
Nachdem unser Kater sich jetzt zum Großteil bei uns eingelebt hat (er ist jetzt circa einen Monat hier), frisst er endlich richtig. Das bietet mir vor allem die Möglichkeit, zu sehen, was er frisst. Ich habe mittlerweile ein paar Marken Nassfutter probiert und festgestellt, dass er einiges nicht isst. Da ich gerne zwischen 3 Marken wechseln würde (aus Geldgründen sowie zur Vorbeugung von Unter/Überversorgung als auch falls es mal Beschaffungsschwierigkeiten gibt), suche ich jetzt noch nach einer dritten Marke, die gut und wenns geht auch günstig ist.
Zur Situation: Unser Kater bekommt einzig Nassfutter, Trockenfutter haben wir nur als Leckerli hier. Zusätzlich füttern wir zwei Mal in der Woche Hühnerherzen, ab und zu bekommt er eine Knabberstange (Lux von Aldi, 95 % Fleisch) oder andere Leckerlis (ohne Zucker und Getreide/Reis/Mais/Soja) - die muss er sich allerdings aus Intelligenzspielzeugen fischen. ;)
Momentan füttere ich morgens(~9 Uhr) und abends(~20 uhr) so 100 Gramm, die er aber nicht auf einmal frisst, sondern über den Tag verteilt. Er hat mit "abgestandenen" Futter kein Problem, frisst es trotzdem. Am Tag geht also eine 200 Gramm Dose weg.
Ausprobiert habe ich bisher Catz Finefood, Bozita "Häppchen in", Feringa Duo-Menü, Lux(Aldi), Saphir(Penny) und Real Nature. Bozita und Feringa frisst er gerne und verträgt es auch gut, weswegen ich die Beiden gerne behalten würde. Feringa weil es mir von der Zusammensetzung gefällt und Bozita weil es günstig und nicht all zu schlecht ist, auch wenn es mehr Soße/Gelee als Häppchen sind...
Catz Finefood hat er nicht angerührt (nach 5 Sorten, jeweils 12 Stunden Stehzeit und maximal 5 gefressenen Gramm habe ich es dann aufgegeben...), bei Saphir frisst er nur eine Sorte (und es gefällt mir von der Zusammensetzung auch nicht sonderlich, die ominösen 4 % Weißfisch...) und Lux hat er sogar wieder ausgekotzt. Real Nature dagegen wird weggeschlemmt, ist aber halt preislich teurer und wäre wohl meine Alternative wenn Feringa mal nicht geht. Ich habe jetzt noch Coshida von Lidl im Schrank stehen, mal schauen ob er das frisst - wobei das wie Saphir halt auch die ominösen 4% Fleisch hat.

Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt es ein Futter, dass günstig (circa ~50-70 cent pro 200 Gramm) und trotzdem nicht nur 4%+Schlachtabfall ist? Zum Vergleich, bei Feringa zahle ich ~90 cent pro 200 Gramm und bei Bozita ~50 cent. Bei Real Nature wäre ich bei 1 € pro 200 Gramm. Welches Futter wäre sonst noch zu empfehlen, mal unabhängig vom Preis(auch wenn ihr den gerne angeben dürft!)? Barfen ist bei uns momentan leider nicht drinne, da es zu teuer wäre - denn große Mengen (die preislich ja passen würden!) passen leider nicht in unseren TK-Schrank :(

Und die zweite Frage - wie fütter ich eigentlich am Besten? Ich habe mal gelesen 3 Monate eine Marke, dann Wechsel. Ist das richtig? Und wie wichtig sind verschiedene Geschmacksrichtungen bei der Marke? Wie viele sollten es sein? Aleister geht zum Beispiel total auf Feringa Duo Forelle&Huhn ab, während Ente&Kalb eher mürrisch gemümmelt werden.

Ich hoffe die Fragen waren nicht allzu blöd :p Ich bedanke mich schon Mal für alle Antworten und jede Hilfe. :)
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Was gutes Futter ist darüber streiten sich die Geister.

Schlachtabfälle hast du in jedem Futter, Lebensmitteltaugliches Flesich darf nämlich gar nicht zur Tierfutterherstellung verwendet werden. Insofern ist auch die Aufschrift" lebensmitteltauglich" "oder in Lebensmittelqualität" Augenwischerei. Es handelt sich dabei nämlich um Fleisch, dass gerade niemand haben will.
Beliebte Schlachtabfälle sind immer Innereien, wie Herz und Leber.....meist das was im "hochwertigen" Katzenfutter dann am meisten enthalten ist.

$% bedeutet im übrigen nicht, dass da nur 4% Fleisch drin sind, sonder 4% der geschmacksgebenden Sorte. Bei 4% Huhn sind dann z.B. 46 % Rind und 50% Schwein mit drin....

Ich füttere hier so abwechslungsreich wie möglich.

Momentan steht hier im Schrank:

Gourmet ( um das unbeliebte Feringa zu pimpen)

Animonda Carny

Dein bestes ( DM)

Feringea

Granatapet

Smilla ( fliegt aber raus da auch bäh)

Bozita

Chacet ( Aldi)

Schmusy nature

Multifit ( Freßnapf)

Leonardo

miamor

Premiere I love my cat (Freßnapf)

Premiere meat ( Fressnapf)


Hier gibt es morgens pro Katze einen Napf voll, entweder wird abends noch mal nachgefüllt oder erst am nächsten morgen. Hier gibt es bis zu vier verschieden Marken in einem Napf. Ich füttere immer eine verpackung leer ( was bei Schälchen und Co und drei Katzen sehr schnell geht :D ) und gebe dann die nächste Marke.

Heute morgen waren z.B.:

Animonda Carny, 1 Beutel DM und ein Beutel Chacet im Napf....wird hier problemlos vertragen.
 
SamSaints

SamSaints

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2016
Beiträge
37
Ort
Essen
Hallo Eifelkater, vielen lieben Dank für deine Antwort!
Na, mit Schlachtabfällen meinte ich jetzt weniger Fleisch unter "Lebensmittelqualität" als viel mehr Krallen, Schnäbel, Augen, Hufe und den ganzen Spaß, der gerne in Tierfutter rutscht! :mad:
Ich denke, ich werde dann zwischen Coshida und Saphir ein bisschen pendeln, je nachdem, ob ich zum Lidl komme oder nicht, Coshida frisst er nämlich auch gerne und da gibt die 400 Gramm Dosen ohne Zucker+Gertreide für 45 Cent :D Jedenfalls gibts das so lange bis ich ein "gutes Futter" finde, dass unter einem Euro für 200 Gramm kostet :p Also ein Futter, bei dem am Besten angegeben ist, welche Innereien als "tierische Nebenerzeugnisse" verwendet werden, welches nicht mehr als 10% pflanzliche Inhaltsstoffe hat und welches nebenbei auch nicht mit Aromen, Zucker oder Konservierungsstoffen versetzt ist.
Und danke für die Info mit dem Füttern - ich hatte schon Sorge, dass das vielleicht aufs Verdauungssystem geht, wenn ich verschiedene Marken durcheinander füttere - momentan leere ich eine Dose und nehm dann eine andere Marke, genau wie du.
Ich fütter morgens und Abends einen Napf, den er auch leer frisst - ich habe jetzt gestern Morgen, Abend und heute Morgen eine 400 Gramm Dose aufgebracht, also sogar mehr als 200 Gramm. Mal schauen, ob das bis heute Abend leer ist, dann muss ich nämlich die Tagesration erhöhen. :D Wir wollen ja, dass der alte Herr nicht vom Fleisch fällt. :p
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
Huhu,

mit "Coshida" meinst aber vermutlich "Coshida Selection" oder? Also nicht die blauen Dosen, denn die sind soweit ich weiß alle in Sauce und enthalten Getreide und Zucker.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Frißt dein Kater ein Futter auch 2 Tage hintereinander? Dann könntest du auch 400 g Dosen nehmen, dann hast du viel mehr Sorten in deiner Preisauswahl drin.

So hast du eigentlich nur das Feringa als hochwertiges Futter, alle anderen sind untere Mittelklasse. Oder genauer, unterste Schiene von gerade akzeptablem Futter.
Ich fütter auch Aldi dazu, allerdings Catchet von Aldi Süd. Ich persönlich halte das für "besser" als das von Aldi Nord. Ist aber nur so eine Gefühlssache von mir, begründen kann ich das nicht.

Aber mit 400 g Dosen könntest du z.B. Mac´s mit reinnehmen, oder Leonardo, in Angeboten gibt es auch Christopherus teilweise für 1,50 € für die 400 g Dose. Und da findest du noch viel mehr.

Übrigens, wenn du viele Sorten fütterst, die eher unter Qualität sind, mußt du die Menge gut im Blick haben. Weil von Aldi und Co. reicht normalerweise einem erwachsenen Kater 200 g nicht aus. Das kann evtl. bei hochwertigem Futter reichen, aber auch da ist es schon sehr knapp gerechnet.

Gut, dein Kater frißt im Augenblick nicht mehr. Aber wenn er richtig angekommen ist oder spätestens im Herbst, wenn er sich Winterspeck anfressen will, wird er mehr haben wollen - und braucht es dann auch!
Da mußt du dann mit Saphier oder Lidl mit Sicherheit eher 400 g rechnen, bei besserem Futter könnte das gut auf 300 g hochgehen.

Du solltest also dein Futterbudget schon etwas aufstocken.

3 Monate das gleiche Futter füttern und dann wechseln finde ich persönlich irgendwie überhaupt nicht sinnvoll.
Zum einen reicht das dicke aus, um eine Katze evtl. auf ein Futter "einzuschießen", und nach 3 Monaten guckst du dumm, wenn sie dann exakt auf dieses eine und kein anderes Futter besteht.
Ich denke, damit kann man sich ganz schöne Mäkelkatzen erziehen.

Auch der Ausgleich von unterschiedlichen Inhalten funktioniert so nicht wirklich, das sollt schon zeitnah passieren.

Wegen der Geschmacksrichtungen, ich würde immer so viele wie nur möglich anbieten. Je mehr verschiedenes Fleisch eine Katze bekommt, um so besser.
Sorten, die absolut nur mit langen Zähnen gefressen werden, nehm ich auch raus. Aber nur eine Sorte gibt es deswegen noch lange nicht.

Wenn du öfter Hühnerherzen fütterst, mach da bitte eine Prise Eierschalenmehl dran. Reines Fleisch ohne Calziumausgleich belastet die Nieren recht stark. Und du fütterst es ja doch recht regelmässig.
 
SamSaints

SamSaints

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2016
Beiträge
37
Ort
Essen
Huhu,

mit "Coshida" meinst aber vermutlich "Coshida Selection" oder? Also nicht die blauen Dosen, denn die sind soweit ich weiß alle in Sauce und enthalten Getreide und Zucker.

Hallöle! Ja, ich meine die Selection 400 Gramm Dosen. :)


Frißt dein Kater ein Futter auch 2 Tage hintereinander? Dann könntest du auch 400 g Dosen nehmen, dann hast du viel mehr Sorten in deiner Preisauswahl drin.

So hast du eigentlich nur das Feringa als hochwertiges Futter, alle anderen sind untere Mittelklasse. Oder genauer, unterste Schiene von gerade akzeptablem Futter.
Ich fütter auch Aldi dazu, allerdings Catchet von Aldi Süd. Ich persönlich halte das für "besser" als das von Aldi Nord. Ist aber nur so eine Gefühlssache von mir, begründen kann ich das nicht.

Aber mit 400 g Dosen könntest du z.B. Mac´s mit reinnehmen, oder Leonardo, in Angeboten gibt es auch Christopherus teilweise für 1,50 € für die 400 g Dose. Und da findest du noch viel mehr.

Übrigens, wenn du viele Sorten fütterst, die eher unter Qualität sind, mußt du die Menge gut im Blick haben. Weil von Aldi und Co. reicht normalerweise einem erwachsenen Kater 200 g nicht aus. Das kann evtl. bei hochwertigem Futter reichen, aber auch da ist es schon sehr knapp gerechnet.

Gut, dein Kater frißt im Augenblick nicht mehr. Aber wenn er richtig angekommen ist oder spätestens im Herbst, wenn er sich Winterspeck anfressen will, wird er mehr haben wollen - und braucht es dann auch!
Da mußt du dann mit Saphier oder Lidl mit Sicherheit eher 400 g rechnen, bei besserem Futter könnte das gut auf 300 g hochgehen.

Du solltest also dein Futterbudget schon etwas aufstocken.

3 Monate das gleiche Futter füttern und dann wechseln finde ich persönlich irgendwie überhaupt nicht sinnvoll.
Zum einen reicht das dicke aus, um eine Katze evtl. auf ein Futter "einzuschießen", und nach 3 Monaten guckst du dumm, wenn sie dann exakt auf dieses eine und kein anderes Futter besteht.
Ich denke, damit kann man sich ganz schöne Mäkelkatzen erziehen.

Auch der Ausgleich von unterschiedlichen Inhalten funktioniert so nicht wirklich, das sollt schon zeitnah passieren.

Wegen der Geschmacksrichtungen, ich würde immer so viele wie nur möglich anbieten. Je mehr verschiedenes Fleisch eine Katze bekommt, um so besser.
Sorten, die absolut nur mit langen Zähnen gefressen werden, nehm ich auch raus. Aber nur eine Sorte gibt es deswegen noch lange nicht.

Wenn du öfter Hühnerherzen fütterst, mach da bitte eine Prise Eierschalenmehl dran. Reines Fleisch ohne Calziumausgleich belastet die Nieren recht stark. Und du fütterst es ja doch recht regelmässig.

Ja, er frisst es mehrere Tage hintereinander, ich hab von Coshida zB die 400 Gramm Dosen und werd demnächst auch von Feringa die 400 Gramm Dosen bestellen - ist einfach günstiger.
Die Marken werde ich mir direkt angucken. :) Gibt es die bei Fressnapf oder bei Zooplus? Oder muss ich die irgendwo anders bestellen? :confused:
Wie gesagt, ich suche noch nach guten, "bezahlbaren" Sorten. Was hältst du denn von Real Nature? Das sah für mich eigentlich ganz gut aus, von den Inhaltsstoffen und Deklarierungen... Bin ja aber auch totaler Laie. :p

Ich achte momentan stark drauf, wie viel er frisst und wann der Napf leer ist, allein um zu sehen, ob er mehr braucht, aber er frisst, wie du schon sagtest, momentan einfach nicht mehr. Wobei der Unteschied schon merkbar ist - Coshida 400 Gramm Dosen & die Bozita 370 Gramm Packs frisst er zB in 3 Mahlzeiten. Ich werd jetzt aber langsam auch vom Feringa die Portionen etwas anheben, weil ich merke, dass er es schneller frisst als früher - lieber etwas zu viel als etwas zu wenig, wenn dann Abends/Morgens noch was im Napf liegt, ist das halt so.
Ich füttere momentan eine "Dose" zu Ende und öffne dann eine andere Marke - ist das okay? Oder ist das zu viel Mix?

Nach Budget geht es mir momentan allerdings nicht - ich habe sichergestellt, dass ich genug Geld habe, um einen Kater ohne Probleme durchfüttern zu können :p Hätte er es angerührt, hätte ich auch Catz Finefood weiterbestellt. Trotzdem suche ich natürlich nach gut&günstig, wer würde das nicht tun? :oops:

Zu den Herzen, er kriegt in der Woche 1 bis 2 Herzen zusätzlich zum Futter - sollte ich trotzdem Eierschalenpulver drüberstreuen? Und wie am Besten herstellen, Eier kochen, Schale behalten, Membran abpulen und dann im Mörser zerstoßen? Oder gibt es das als Fertigprodukt? :confused:

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort ♥

Edit: Ich hab jetzt mal Mac's und Leonardo zum Probieren bestellt, ich hoffe es schmeckt ihm. :) Sollte es das tun, wird's Bozita nur ab und zu als genehmigtes Junkfood geben!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

duscat

Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2016
Beiträge
98
Hi,

unsere 2 Kitten bekommen jeden Tag unterschiedliche Sorten. Alles 400gr Sorten.
Da ist allerdings kein Futter aus dem Discounter dabei.
Animonda, Bozita und Macs sind die günstigsten. Ansonsten gibt es Grau, Granatapet, Feringa, Real Nature, Catz ff,

Ich versuche grosse Mengen zu bestellen und komme teilweise auf 0,40 -045 für die 400gr Dosen. Schau mal in den Futter Angebote Thread. Da gibt es ganz gute Sparmöglichkeiten.

Was ich gelernt habe ist, das die Miezen von Discounterfutter nicht unbedingt so satt werden wie von hochwertigem. Also fesseln sie mehr und dann bist du fast wiedr soweit das Du gleich etwas teureres nehmen kannst. Gesünder ist es dann teilweise auch noch.

Wir füttern jeden Tag etwas anderes, wir Menschen essen ja auch nicht jeden Tag das Gleiche und so gewöhnen sie sich nicht an ein Futter und werden zu Mäklern.

Hol Dir bei Zooplus den Sparplan für 9,90 im Jahr dann sparst du bei jeder Bestellung 8% und darfst sogar noch Gutscheine anrechnen lassen wenn es welche geben sollte. Da kann man richtig gut sparen.

200gr Dosen gibt es teilweise auch für unter 1€ von Macs oder Animonda. Wenn man sucht auch von anderen guten Futtersorten.

Versuch mal einen Preisvergleich bei Idealo. Da gibt es auch Rabatt wenn man von dort zu diversen Shops weitergeleitet wird. Granatapet kommt hier immer mal wieder ganz günstig raus.
http://www.idealo.de/preisvergleich...catessen-ente-gefluegel-200-g-granatapet.html

Hier bekommst du 6x Granatapet 200gr für unter 1€
http://www.idealo.de/preisvergleich...icatessen-seelachs-pute-200-g-granatapet.html
Musst natürlich auf den Mindestbestellwert kommen. Ist zwar jetzt eine Fischotter aber ab und an kosten die Fleischsorten auch nicht viel mehr.

Vg
 
SamSaints

SamSaints

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2016
Beiträge
37
Ort
Essen
Kleines Update: Er frisst sowohl Leonardo als auch Mac's, wird also beides mit aufgenommen. Somit hab ich dann 5 Marken, durch die ich circeln kann. Vielen lieben Dank für alle Antworten. :)
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
15
Aufrufe
6K
Cendra
Molily
Antworten
30
Aufrufe
5K
Nisha
S
Antworten
6
Aufrufe
572
doppelpack
doppelpack
F
Antworten
6
Aufrufe
526
cakehole
cakehole
Molily
Antworten
20
Aufrufe
5K
Molily
Molily

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben