drei sind plötzlich zwei zuviel :(

KiTTY-

KiTTY-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2011
Beiträge
147
Alter
32
Ort
Neuberg/ Hessen
hallo . .
ich bin fix & fertig eig . . & zwar gibt es bei uns im haus riiiiiiiiiiesen ärger mit einem mieter (der dummerweise direkt unter mir wohnt) .
er hatte damals schon ohne katzen wegen jedem scheiß rum gemacht . . dann kam katze nummer eins gings weiter . . sie sei so laut . . ich meinte darauf hin nur dass ich wohl schlecht einer (damals) 3 monate alten katze verbieten kann dass sie rum läuft springt & spielt . . so dann kam katerchen dazu . . (zwischenzeitlich gab es auch einen vermieterwechsel - zum glück) als ich damals eingezogen bin musste ich ja so eine mieterauskunft ausfüllen in der ich eine katze angegeben habe weil es ursprünglich auch ma bei einer bleiben sollte . . naja auf jedenfall gabs dann noch ab & zu mal ärger & ein gespräch mit dem vermieter & dem besagten mieter . . ( man muss dazu sagen dass das haus verdammt hellhörig is - was schon echt nervt) . die einigung war dann er stellt sich nich mehr so an & ich muss nach 22 versuchen die miezies ruhig zu halten . . was auch eig kein riesen thema war . . zwischenzeitlich hatte mein nachbar einen kleinen hund der sobald er allein war bellte da war er etwas abgelenkt & konnte sich über was anderes aufregen . . so ja dann kam ja iwann der nachwuchs wo eine davon geblieben is, was der vermieter auch wusste - war sogar einma zum babys gucken da . . sooo & nu hatte ich einen brief im briefkasten dass ab 1.9. pro wohnung nur noch ein EiNZiGES haustier erlaubt is . . BAAAM :eek:
ich bin völlig fertig weil ich nich weiß wohin . . von einer könnte ich mich viell grade so trennen aber des wär auch schon schlimm genug . . ich weiß echt nich mehr weiter . am liebsten würde ich sofort ausziehn aber leider gibt es viel zu wenige tierfreundliche vermieter hier . . ich kann die 3 doch nich einfach auseinander reißen . . vorallem die kleine is ihr ganzes leben schon bei mir & immer mit den anderen zsm . . ich kann denen doch nich einfach so ihre familie wegnehmen :( ich bin soo traurig seit ich das erfahren hab & überleg jeden tag was ich tu weil ich alle doch so lieb hab & mich niemals entscheiden könnte & selbst wenn könnte ich sie nich einfach auseinander reißen :(
mein nachbar meinte jez ich soll einspruch einlegen & sagen wenn die katzen gehen müssen geh ich auch aber am ende geht des viell nach hinten los & dann steh ich da . .
hat iwer von euch schon mal ähnliche erfahrungen mit vermieter & mitmietern gemacht ??
 
Werbung:
N

Nabafü

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
12
Erfahrungen habe ich diesbezüglich keine, würde aber als erstes wohl mal den Mieterschutzbund kontaktieren, inwiefern so etwas überhaupt »erlaubt« ist.
Wenn laut Mietvertrag Haustiere erlaubt sind, bzw. zumindest nicht verboten sind, also nicht erwähnt werden (und die Kenntnis davon wertete ich als stillschweigendes Einverständnis), könnte ich mir vorstellen, dass das nicht mal eben so geht.
Aber vielleicht kennt sich hier jemand mit Mietrecht aus?
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Nachdem dein Vermieter lange Zeit stillschweigend die Katzenhaltung toleriert hat, müsste er jetzt schon eine sehr gute Begründung für die Ablehnung haben. Einfach mal ein Rundschreiben geht natürlich nicht. Trotzdem würde ich mich unter den gegebenen Umständen nicht auf eine gerichtliche Auseinandersetzung einlassen. Such' dir eine andere Wohnung und gib' ALLE Katzen an! Es gibt genügend Vermieter, die ein Herz für Tiere haben!

Btw: sind die Katzen eigentlich inzwischen kastriert?

Alles Gute
Jubo
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Oje das klingt ja gar nicht gut :( ich an deiner Stelle würde wohl auch den Mieterschutzbund zu der Sache befragen ob das einfach mal so festgelegt werden darf. Es gibt soviele Gesetze zur Tierhaltung, da blickt man einfach nicht mehr durch.

Ich kenne das mit Wohnung, bei uns hier ist es, wenn man mal im Internet schaut, unter sagen wir mal 100 Wohnungen vielleicht 2 wo man Tiere halten darf :(

ansonsten such doch nochmal das Gespräch, wenn du eh mit dem Gedanken spielst auszuziehen auf Grund des ganzen Ärgers, erklär doch das du bemühmt bist eine andere Wohnung zu finden.
Vielleicht bekommst du dann die Möglichkeit alle zu behalten.
Drück die Daumen :oops:
 
KiTTY-

KiTTY-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2011
Beiträge
147
Alter
32
Ort
Neuberg/ Hessen
danke für die schnellen antworten .
ich habe auch schon eine anzeige aufgegeben & alle 3 angegeben aber ich bezweifel dass ich bis ende august was finde :(
also vor gericht will ich auf keinen fall weil ich mit sicherheit den kürzeren ziehen würde & das geld dazu hab ich auch nicht . .
& einen grund plötzlich gibt es auch nich . is schon immer der selbe . der mieter is ein pienzchen & neigt zu übertreibung ( ich lauf auch ViER stunden mit meinen freundinnen mit highheels durch die wohnung - weil ich nix besseres zutun hab ( : dabei hab ich aus dem grund nur ganz selten besuch & fühl mich hier eeh nich wohl weil ich echt immer aufpassen muss wie ich mich beweg -.- )
ich hoffe dass ich schnell was bezahlbares finde wo keiner was gegen meine kleinen hat :( weil trennen möchte ich mich wirklich nicht . .

danke @ Elisa87Schaefer werde mir das gleich mal anschauen .

@Jubo : yes sind mittlerweile kastiert :D war zwar ne schöne erfahrung mit den kleinen aber nochma brauch ich des nich ( :
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
@Jubo : yes sind mittlerweile kastiert :D war zwar ne schöne erfahrung mit den kleinen aber nochma brauch ich des nich ( :

Sehr schön :D!

Ich denke auch, daß hier ein Umzug die beste Wahl ist. Mit dem Nachbarn und dem Vermieter scheint ständiger Ärger vorprogrammiert. Wer braucht das schon.

Viel Erfolg
Jubo
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
ich weiß, der vermieter muss es erstmal nachweisen können, nur wenn es wirklich zum gerichtsverfahren kommen sollte, dann hat der vermieter meist bessere chancen und alleine deswegen weil der bekloppte nachbarn dahinter steht. ach naja das ist glaub ich ein sehr verstricktes thema.

@jubo kennst du nicht jemanden der sich mit mietrecht auskennt? oder geh einfach zu einem anwalt der sich da auskennt, dass ist auch meistens nicht teuer.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Naja mir ist nicht ganz klar, wieso man noch Kitten produzieren muss und dann auch noch eines behalten muss, wenn es davor eh schon jede Menge Ärger gab? Wo versteckt sich da bitte der Sinn?
 
KiTTY-

KiTTY-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2011
Beiträge
147
Alter
32
Ort
Neuberg/ Hessen
  • #11
warum bis ende august :confused:

ab 1.9. müssen sie weg sein :(

___

ich will ja eeh hier weg aber dass es jez so gezwungen is is halt echt nich so schön . . ich hoffe dass wenn es nich klappt bis dahin wenigstens papa oder oma die rasselbande vorübergehend aufnehmen . .

also gefährdet is keiner :D die einzige 'störung' ist wenn kitty & paul ihre 5 min haben & wie die irren spielend hier rum rennen . davon bin ja ich auch manchma genervt aber gehört halt zu jungen katzen dazu . .
der bellende hund von meim nachbar musste auch wieder weg dank dem . bzw hat 'das haus' eigenständig unterschriften gesammelt (6 parteien - 3 gegen 3) dder vermieter wusste damals nich ma was davon mein nachbar (auch ein guter freund von mir) hat ihn dann eher freiwillig abgegeben weil er keine lust auf diesen stress hatte .

vielen dank fürs daumen drücken ich hoffe ich finde schnell eine lösung
 
Werbung:
Sunny916

Sunny916

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
257
Ort
Fürstenau
  • #12
mh das ist eine echt blöde situation darf ich fragen wo du wohnst?
vieleicht können ja einige helfen :)
Ort würde ja reichen :D

Edit: Vieleicht schaust du mal im internet beispiel meinestad.de
oder einfach mal googeln da giebt es einige seiten
 
Zuletzt bearbeitet:
N

*Nike*

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
37
  • #13
Hi,

wenn du vor hast umzuziehen, dann sag das doch deinem Vermieter und frage, ob du evtl. noch ein, zwei Monate länger (mit Tieren) bleiben kannst, bist du etwas schönes neues gefunden hast.
Wenn er wirklich will, dass die Tiere wegkommen, bzw. längerfristig du ausziehst, können ihn doch 1-2 Monate nicht stören, in denen du die Tiere noch hast. Immerhin biste dann weg und er kann sich jemanden suchen, der keine Tiere hat usw.
Vielleicht kannst du ja mit ihm reden und so noch etwas Zeit "rausschinden" um was passendes für dich und deine drei zu finden!?

Viel Erfolg!

Nike
 
KiTTY-

KiTTY-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2011
Beiträge
147
Alter
32
Ort
Neuberg/ Hessen
  • #14
mh das ist eine echt blöde situation darf ich fragen wo du wohnst?
vieleicht können ja einige helfen :)
Ort würde ja reichen :D

Edit: Vieleicht schaust du mal im internet beispiel meinestad.de
oder einfach mal googeln da giebt es einige seiten

in neuberg. (hessen) bei langenselbold (hessentagsstadt 2009)

___

ich will ja eig schon seit nov. letzten jahres ausziehen aber habe noch nichts passendes gefunden da ich mir jez auch keine 2zimmer für 600 euro leisten kann . .
ich denke ich werde mich mit ihm nochmal zsm setzen . er ist eig ein sehr umgänglicher mensch (also der vermieter) .
 
M

Muselchen

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
62
  • #15
Hallo Kitty

Du hast doch einen Mietvertrag vom ersten Vermieter? In dem steht doch ob du Tiere halten darfst, Anzahl usw. wonach du dich doch hoffentlich gerichtet hast.
Wenn nun ein neuer Vermieter kommt hat er erst einmal die Verträge so übernommen wie sie sind. Nun kann er Vertragsänderungen herbeiführen, nur hat er ein Problem wenn du nicht unterschreibst muss er dir wohl eine angemessene Frist einräumen oder es auf dem Rechtsweg durchsetzen.
Was angemessen ist bestimmst ein wenig du, musst eben irgendwie glaubhaft machen das du auf der Suche nach einer Ausgleichslösung(andere gleichwertige Wohnung bist.
PS: Recht bekommen ist sehr teuer, ob er es sich leisten kann oder will *grins

Also abwarten bis er dich abmahnt danach notfalls eine Rechtschutzversicherung abschließen und abwarten. Glaube der geht wegen 2 Katzen vor kein Gericht.

LG Muselchen
 
Sunny916

Sunny916

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
257
Ort
Fürstenau
  • #16
also soweit ich weiß (hatte selber sowas änliches)
Muss der vermitter ER MUSSS !!
Dir eine 3 monatige first geben Die katzen (abzugeben)
Bzw dir die zeit geben dir was neues suchen zu können
aber er muss dir drei monate zeit lassen.
Bzw es dir 3 monate voher schriftlich ankündigen
und dir dir drei monate zeit lassen/geben
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
  • #17
Eine ganz besch... Situation. Die aber nur möglich wird, weil alle nach der Pfeife des Störenfrieds tanzen. Der eine Typ gibt seinen Hund ab ... jetzt denkst du evtl. darüber nach, deine Katzen abzugeben.... Tatsache ist doch, dass der Mieter IMMER Probleme machen wird. Einfach weil er damit durch kommt. Ich würde versuchen, den Vermieter auf meine Seite zu ziehen. Wenn der Mieter immer wieder Gründe zum Nörgeln findet, werden auf lange Sicht jede Menge Mieter nur Kurzzeitmieter sein, und das mögen Vermieter alle nicht, weil es mit Kosten verbunden ist, die Wohnung jedes Mal wieder zu renovieren. Wirtschaftlich effektiver wäre es, den Nörgelheini los zu werden. Wenn das nicht geht: Warum will man dann da überhaupt wohnen wollen? Wohnungssuche und Umzug nerven, aber die Alternative doch noch mehr, oder?
Trenn dich nicht von deinen Katzen wg. so nem *rsch. Du bereust das mal eines Tages, aber dann ist es zu spät.
 

Ähnliche Themen

Mariko
Antworten
24
Aufrufe
3K
Mariko
Mariko
Plover
Antworten
94
Aufrufe
5K
Misuzu
Misuzu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben