alte katze hat panische angst vor neuer und ist aggressiv

  • Themenstarter Themenstarter Alexa_alexa
  • Beginndatum Beginndatum
  • Stichworte Stichworte
    einzeleinzelkatze vergesellchaftung zusammenführung alleinhaltung
A

Alexa_alexa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2023
Beiträge
4
Hallo ihr lieben,

ich habe seit 3 wochen eine neue katze zu haus. die ist ca 2 jahre alt total zurückhaltend, geht jedem ärger aus dem weg und war anfangs seeeehr scheu. sie ist ein fundtier und ich darf sie nicht anfassen, jedoch hat sie sich in den 3 wochen so toll entwickelt, sucht kontakt, will spielen und und und. meine alte katze, lora, ist ca 6 und hat vor über einem jahr nicht so gute erfahrungen bei einer anderen vergesellschaftung gemacht. Leider habe ich damals gegen mein gefühl gehandelt und mich zur schnellen zusammenführung verleiten lassen, was leider total schief gelaufen ist. anfangs war es noch ok, die neue war so verspielt und gut sozialisiert und lora hat sich alles mit distanz angeschaut, bis sie sich nach paar tagen voreinander auf der couch erschreckt haben. danach ging es berg ab. ich hab sie seit dem dann 2 monate getrennt gehalten, mit gittertür und so aber selbst das hat nix gebracht, die neue katze wollte lora einfach nich in ruhe lassen und lora hat ne heiden angst entwickelt und ich konnte sie nicht zum gitter locken. dann hab ich die neue abgeben müssen.

jetzt eineinhalb jahre später dachte ich dass ich es nochmal mit einem charakterlich besser passenden tier zu versuchen um die beiden langsam aneinander zu gewöhnen, mit gitter und co. schnell wurde klar, dass lora unheimlich traumatisiert ist und die neugier und gleichgültigkeit die sie damals bei der ersten vergesellschaftung an den tag gelegt hat, ist jetzt leider gar nicht mehr vorhanden. lora is seit beginn an total gestresst, faucht, knurrt und jault und schmatzt, wenn sich die neue auf 3-4 m nähert. die neue katze ist so lieb, guckt immer weg und geht paar meter zurück wenn lora ihr droht. die neue katze hat vorher bei der tierhilfe mit ganz vielen anderen katzen zusammengelebt. sie ist kätzischen umgang gewohnter als menschlichen und so kommt es dass immer wenn sie lora sieht, kontakt aufbauen will und zur begrüßung miaut und neugierig auf sie zugeht. lora macht dann total dicht, lässt sie nicht an sich heran. ich arbeite mit beiden am gitter mehrmals täglich, jedoch ist auch das schwierig, lora is in anwesenheit der neuen so angespannt und gestresst, hat riesige augen, jede kleinste bewegung lässt sie zusammenzucken und zu angstaggressiom übergehen und ich kann sie auch mit nichts außer leckerlies ablenken. während der fütterung und beim leckereien verteilen können sie sich bis auf 20-30 cm nähern. aber alles was mit spiel und freier bewegung zu tun hat, bereitet lora panische angst. seit gestern fängt sie auch mit scheinangriffen an, oder vlt tatsächlichen angriffen, kann’s nicht sagen weil das gitter dazwischen ist. nach 3 wochen entspannt sich die situation nicht, ich habe eher das gefühl dass lora immer mehr mut fasst sich gegen die neue zu wehren, wobei die nix macht, sie rückt ihr nicht auf die pelle oder sonstiges. wenn lora sie beim spielen beobachtet kriegt sie riesige augen und duckt sich, man könnte denken, das ist spielen, aber ich kenne lora und ich glaube eher es ist eine überreizung in der situation und sie möchte auf angriff gehen, wobei sie genügend möglichkeiten hätte abzuhauen, was sie anfangs ja auch tat. was ich noch einfügen möchte ist, dass mir auch auffällt, dass lora sich auch immer vor die tür setzt, fast schon demonstrativ und die andere katze dann auf die andere seite des zimmers gehen muss, damit der abstand eingehalten wird, den lora ja einfordert. aber mein gefühl sagt mir, dass es fast schon mobbing ähnliche strukturen entwickelt. ich bin total erstaunt darüber. bei der anderen vergesellschaftung war lora überhaupt nicht auf angriff, die war immer total defensiv, ist jeder situation aus dem weg gegangen und hat sich nich blicken lassen, dass sie jetzt die aggressive katze ist, hätte ich nicht in diesem ausmaß erwartet. die neue katze ist momentan noch total entspannt und genügsam, jedoch wird sie immer neugieriger, heißt ich kann sie nicht mehr so lang guten gewissens in ein zimmer sperren, abgesehen davon, habe ich auch sorge, dass ich die neue katze auch traumatisiere und lora ihr quasi das vertrauen in artgenossen zerstört, mit ihrem sehr ambivalenten und unsozialen verhalten. Ich hab mich schon mit der vermittlungsstelle in verbindung gesetzt und mal gefragt was sie so sagen und mental bereite ich mich auch auf die abgabe vor. aber vlt hat ja jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht und kann sie mit mir teilen.

ich habe mit beiden einzeln täglich mehrere spielzeiten, benutze feliway und bachblüten und gittertür und so. ich bin wirklich mit meinen ideen am ende.

ganz liebe grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Werbung

Hast du das nicht schon mal gepostet? Ich kann dir leider nicht helfen. Vielleicht jemand anderes.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini
Hast du das nicht schon mal gepostet? Ich kann dir leider nicht helfen. Vielleicht jemand anderes.
ich wusste nicht, ob vlt irgendwas schief gelaufen ist. daher hab ich’s nochmal gepostet. den alten beitrag kann man nich löschen, zumindest hab ich es nicht gefunden.

ok, danke
 
aber alles was mit spiel und freier bewegung zu tun hat, bereitet lora panische angst.
Hallöchen! Für mich ist das eine wichtige Aussage. Hast du schon clickern versucht? Das hat eine ganz andere Dynamik, nicht hektisch/stürmisch/energiegeladen. Gut wäre tatsächlich m.E. gewesen, mit Lora damit schon nach dem ersten fehlgeschlagenen Vergesellschaftungsversuch zu beginnen - kann man aber jetzt nicht mehr ändern.

Ich habe meine Stammkater nie an die GiTür gelockt, sondern mich auf ihre Neugier verlassen wissen zu wollen, was ich mit dem Neuzugang im Zimmer „arbeite“ (Stichwort „Freiwilligkeit“). Wenn ich locke und die machen doofe Erfahrung, dann war’s für die Zukunft mit dem Locken - da gibt es dann gern schon mal nen Knacks im Vertrauen 🤷🏻‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: basco09
hallo. danke für die antwort. ja, ich mach clickertraining mit lora 🤷🏼‍♀
lora ist total neugierig, wenn ich mit der neuen katze spiele. sie hockt immer davor und guckt zu, mit riesigen pupillen und zum absprung bereit quasi. wir versuchen auch täglich mit beiden gleichzeitig zu spielen, aber wie gesagt lässt sich lora nicht ablenken, sobald die neue im sichtfeld ist, sie ist wie erstarrt. bin leider mit meinem latein auch am ende und dachte vielleicht hat jemand hier von euch aus der community eventuell ähnliche erfahrungen gemacht. 🤷🏼‍♀️
 
ich wusste nicht, ob vlt irgendwas schief gelaufen ist. daher hab ich’s nochmal gepostet. den alten beitrag kann man nich löschen, zumindest hab ich es nicht gefunden.

ok, danke
Das musst du dem administration melden. Ich hoff man kan dir helfen,@BaTaYa hat recht es sollte freiwilig sein.
 
Werbung:
Auch mit der neuen clickern beginnen. Dynamik rausnehmen ☺️
 
Und erst einmal auch nicht direkt an der GiTür
 
aber wie gesagt lässt sich lora nicht ablenken, sobald die neue im sichtfeld ist, sie ist wie erstarrt
Hier sollte das clickern weiter geübt werden und auch nicht direkt an der GiTür - das kommt dann später
 
ok danke für die tips. mit der neuen hab ich bisher noch nich geklickert. das ist eine gute idee!
also ist die situation vielleicht doch nicht ganz so aussichtslos, wie es sich für mich zurzeit anfühlt? keiner kann in die zukunft blicken, aber vlt gibt es ja einen kleinen hoffnungsschimmer…
lg
 
Werbung:
ok danke für die tips. mit der neuen hab ich bisher noch nich geklickert. das ist eine gute idee!
also ist die situation vielleicht doch nicht ganz so aussichtslos, wie es sich für mich zurzeit anfühlt? keiner kann in die zukunft blicken, aber vlt gibt es ja einen kleinen hoffnungsschimmer…
lg
Nichts erwarten, die Katzen das Tempo vorgeben lassen, Geduld und lecker Tee 🥰
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
Geduld bringt Rosen. Und wen man Ungeduldig ist, muss man sich noch mehr zusammenreissen. Aber sehe es an Laki inbezug fummelbretter da brauchts seit 8 monate geduld.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john

Ähnliche Themen

A
3 4 5
Antworten
90
Aufrufe
7K
pfotenseele
P
C
Antworten
12
Aufrufe
730
Conny_Cat
C
Fanny2405
Antworten
25
Aufrufe
627
basco09
basco09
K
Antworten
27
Aufrufe
967
tinetierchen
tinetierchen
ChSch
Antworten
131
Aufrufe
35K
ChSch
ChSch

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben