Die (schwierige?) Katze meiner Mitbewohnerin

  • Themenstarter MadWorld
  • Beginndatum
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.610
  • #181
Ist das schön!

Mir kommen jetzt richtig die Tränen für Rührung!

Miles wird es sicher gut gehen bei Deinen Eltern und ich finde es ganz, ganz toll, dass Ihr alle miteinander für ihn die Verantwortung übernehmt!

Danke!
 
Werbung:
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
  • #182
Ich lese hier seit Anfang an mit und freue mich gerade riesig das die Geschichte so ein schönes Ende nimmt.
Ich hoffe sehr das der kleine Mann sich schnell einlebt und deine Eltern viel Freude mit ihrem neuen Mitbewohner haben werden :D

Würde mich sehr freuen wenn du weiter hier berichtest und auch gerne mit Fotos von dem hübschen :pink-heart:

Ich hoffentlich kommt deine Mitbewohnerin von weiterer Tierhaltung ab und holt sich keine neue Katze :(

Alles Gute euch und vielen Dank das du dich so toll um ihn gekümmert hast und nicht weggesehen hast. Sollte mehr so tolle Menschen geben :)
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.115
  • #183
Oh sind das tolle Nachrichten!!!:pink-heart:

Vielen Dank für Deinen Einsatz! Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Du weiterhin hier berichtest und Fotos von dem Knirps einstellst ;)
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #184
Warum soll eine Menschenbezogene Katze im Reitstall leben?
In vielen Reitställen werden Katzen ehr als läßtiges beiwerk gesehen.
Und auch wenn die jetztigen Einsteller "jetzt"die Katzen gut versorgen was ist in 6-7 Jahren?
Was ist wenn die Katzen krank werden?
In der Regel ist dann keiner mehr dafür zuständig.

Ich würde niemals eine zutrauliche Katze wie Miles in einen Reitstall geben.


Was du machen würdest, spielt eigentlich auch keine Rolle mehr, auch ist der Mensch kein Ersatz für eine Katze und wo das hinführt hast du in dem Fall ja gesehn, nach dem Verhalten hat die Katze eine Störung und bei sowas kann ein Freigang ausgleichen, weil Langeweile nicht mehr an der Tagesordnung steht.

In Reitställen und Bauernhöfen kann es Katzen auch gut gehn, solang man sich um sie kümmert. Und wenn du genau gelesen hast, dann wäre das der Fall gewesen. Auch werden Freigängerkatzen nicht so schnell krank und haben ein glücklicheres Leben.

Da brauch ich auch gar nicht diskuteren auch hat es sich in dem Fall eh erledigt.

Darf man nur hoffen, dass nicht gleich die nächste Katze ins Haus geholt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2018
Beiträge
1.466
Ort
Hannover
  • #185
Hallo MadWorld,

ich hab auch still mitgelesen und freue mich riesig, dass die ganze Geschichte für Miles doch noch ein Happy Ending hatte. :pink-heart:

Und ja, es wäre super schön, wenn du ab und zu mal weiter berichten würdest, das war ja alles ziemlich spannend. :grin:

Viele Grüße!
 
O

OMalley2

Gast
  • #186
Stimme goldeneye zu: "Stallkatze" muss nicht immer heißen, arme, vernachlässigte und ausgesperrte Katze. Bittesehr. Vielleicht wisst Ihr nicht, dass solche Stallkatzen einfach super sind, weil sie Mäuse und Ratten dezimieren, die andernfalls das Pferdefutter verunreinigen und so die Pferde krank machen können. Jeder vernünftige Pferdemensch wird seine Katzen also lieben, ehren, achten und päppeln, kann ich Euch versichern!
Übrigens mögen sich Pferde und Katzen meistens und schließen sogar spezielle Freundschaften.

Egal. Für Miles gehts steil aufwärts, und das ist die Hauptsache.
Super super super! *mitfreu*
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.548
  • #187
Was du machen würdest, spielt eigentlich auch keine Rolle mehr, auch ist der Mensch kein Ersatz für eine Katze und wo das hinführt hast du in dem Fall ja gesehn, nach dem Verhalten hat die Katze eine Störung und bei sowas kann ein Freigang ausgleichen, weil Langeweile nicht mehr an der Tagesordnung steht.

In Reitställen und Bauernhöfen kann es Katzen auch gut gehn, solang man sich um sie kümmert. Und wenn du genau gelesen hast, dann wäre das der Fall gewesen. Auch werden Freigängerkatzen nicht so schnell krank und haben ein glücklicheres Leben.

Da brauch ich auch gar nicht diskuteren auch hat es sich in dem Fall eh erledigt.

Darf man nur hoffen, dass nicht gleich die nächste Katze ins Haus geholt wird.

Warum fängst du dann an zu diskutieren?
Wo habe ich geschrieben das ein Mensch eine Katze ersetzen kann?

Und es gibt immer noch einen Unterschied zwischen Katzen auf einem reiterhof und Freigängerkatzen.;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #188
Ich kenne mehr als einen Reiterhof, wo es den Katzen alles andere als gut geht.

Und Versorgung von den Einstellern, das klappt vielleicht mit Futter. Aber spätestens bei den Tierarztkosten ist das auch vorbei.

Aber GsD gibt es für den Kleinen eine bessere Lösung.
 
O

OMalley2

Gast
  • #189
Ich kenne mehr als einen Reiterhof, wo es den Katzen alles andere als gut geht.

Und wie wir im Thread hier gesehen haben, gibts auch genug Wohnungshaltungen, die so richtig sch*** laufen.

Solche Verallgemeinerungen sind müssig und Vollpfosten gibts schließlich überall.
 
Micha22

Micha22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2018
Beiträge
163
Ort
Rheinland-Pfalz
  • #190
:glubschauge: @TE: :pink-heart: Das freut mich. Deine Eltern werden viel Spaß mit dem kleinen haben. bzw. dann mit zwei kleinen. Das pisseln wird sich dann auch bald einstellen. ;)
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #191
Und wie wir im Thread hier gesehen haben, gibts auch genug Wohnungshaltungen, die so richtig sch*** laufen.

Solche Verallgemeinerungen sind müssig und Vollpfosten gibts schließlich überall.

Genau so ist es, überall kann es einer Katze schlecht gehn und in diesem Reitstall hätte man für die Katze gesorgt. Also ein Traumleben für eine Katzen.

@Birgitt wie hätte denn deiner Ansicht nach die optimale Unterkunft ausgesehn? Eine Katze möchte Jagen und sich bewegen können und das kann einfach keine Person oder eine Wohnung ersetzen.
Würden das mehr Leute so sehn, dann gäbe es nicht soviel gestört Katzen, die in Wohnungen dahinwegetieren.
Eine Katze ist kein Kuscheltier und sollte auch nicht dazu benutzt werden, weil man vielleicht mal gerade ein Ausgleich im Leben braucht. Solche Leute sollten sich ein Stofftier anschaffen.

Freu mich jedenfalls, dass er künftig ein besseres Leben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #192
Meine Mutter hat sich übrigens spontan absolut in Miles verliebt und ihrem Blick zufolge hätte sie ihn am liebsten mitgenommen :D

Im Notfall kauf ich ihr den Kleinen sogar ab, sollte sich das Traumzuhause hier finden lassen.

Besser hätte es Miles denke ich auch nicht treffen können.:)
Jetzt ist es doch war geworden : Nicht nur das sich deine Mutter in ihn verliebt hat ,sondern das er jetzt auch bleiben darf und er hat auch bald einen Kumpel an seiner Seite.

Hoffentlich macht jetzt die "momentane Besitzerin " keinen Stress und rückt ihn freiwillig heraus.:grummel:

Notfalls wolltest du ihr Miles sowie so abkaufen .Obwohl du noch Geld für Tierarztrechnungen ,Futter ,Streu u.s.w. eigentlich von ihr noch bekommen müsstest.:grr:

Die Daumen sind weiterhin gedrückt : Das sie auch ohne weitere Komplikationen froh ist ,das er ein neues zu Hause hat und einziehen darf und du ihn mitnehmen kannst.


Und denkt bitte an die baldige Kastration,die du ja auch schon auf deiner Liste hattest.:oops:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #193
Worüber diskutieren hier manche eigentlich noch.
Der Kater wird übernommen, wunderbar, das freut mich. :)
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.115
  • #194
Hallo Mad World,
wie läuft es denn inzwischen mit Miles? Hat alles geklappt soweit?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.610
  • #195
Ja, interessiert mich auch.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
2K
lottchen26
L
H
Antworten
13
Aufrufe
2K
J
R
Antworten
10
Aufrufe
1K
Xsascha
Xsascha
FräuleinKadse
Antworten
9
Aufrufe
5K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben