Das lange Warten

C

Cara24

Gast
Vor fast drei Wochen lief gleichzeitig mit mir eine Katze in die Sparkasse unseres Ortes. Sie war ratlos, hektisch, aber freundlich und den Angestellten völlig unbekannt. Wir beratschlagten zusammen was nun mit der Katze zu tun sei und die einhellige Meinung der Angestellten war, sie dahin zu setzen wo sie scheinbar hergekommen ist- nämlich auf den Parkplatz vor dem Eingang zwischen die Autos an der Strasse.

Mir tat die Miez leid, und da keiner der Anwesenden die Katze in der Bank einfangen wollte, hatte letztlich ich sie schnurrend auf dem Arm. Da war es eigentlich für jede andere Möglichkeit schon zu spät. Und so... nahm ich sie erstmal mit.

Am selben Tag ging ich mit ihr zum Tierarzt, gechippt oder tätowiert war sie nicht, aber da sie so eine eigenartige Form hatte machten wir einen Ultraschall: Die Miez war tragend, meine Tierärtzin schätzte auf den 45. Tag weil die Knochen der Kleinen schon ausmineralisiert waren.

Ich rief bei der Gemeinde an- kein freier Platz im Tierheim. Meine Fundkatze sei die siebte gemeldete Katze in den letzten zwei Tagen, das Katzenproblem ist hier immens. Ausgehängte Zettel brachten keinen Besitzer. Und derweil wuchs der Bauch weiter.

Die Entscheidung die Katze, die nun Elsa heisst, zu behalten war keine wirklich freiwillige, aber die Alternative fehlt eben völlig. Meine eigenen Katzen habe ich immer frühzeitig kastriert. Ich habe bereits 11 Katzen hier, eigene, gefundene und übernommene Pflegekatzen der Notfelle. Eigentlich bin ich übervoll. Aber was nutzt es?

Nun ist Elsa ja theoretisch am 65. Tag, genau weiss ich es aber ja nicht. Ihr Bauch hat sich gesenkt, die Kitten sind bereits seit einer Woche sehr gut von aussen zu sehen wenn sie sich bewegen- und das tun sie den ganzen Tag. Elsa selbst hat gut zugelegt in den letzten drei Wochen- Trächtigkeit und gutes Futter lassen grüßen. Sie schläft den ganzen Tag wenn sie endlich eine gute Lage gefunden hat, meist dreht sie sich aber hin und her. Ihr Appetit ist bestens und ungebremst.

Und ich warte. Und warte. Hoffe das alles gut geht und vor allem das es nicht zuviele werden. Zwei wären perfekt, angesichts ihres Bauches aber eher unwahrscheinlich.

Mittlerweile denke ich daß meine TÄ sie eher zu weit geschätzt hat und das ich mich noch in nicht mehr vorhandener Geduld üben muss. Elsa aber gehts wunderbar- kein Grund zur Sorge also. Meine TÄ kann ich rund um die Uhr erreichen.

Aufzuchtmilch, Spritzen und Sauger und etwas Erfahrung in der Handaufzucht (durch sehr kleine Findelkinder) habe ich. Wurfkisten stehen bereit. Gelesen nun auch reichlich. Aber vor allem habe ich sehr viel guten Willen!

Mag jemand mitfiebern?

Elsa:

s60ltu.jpg


Elsa von oben vor einer knappen Woche:

125gdb6.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
tinki

tinki

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
2.196
Ort
Nähe München
Hallo, ich fieber mal mit und v.a. drück ich die Daumen, dass alles gut läuft.

Bleibt Elsa bei dir oder suchst du weiterhin nach einem etwaigen Halter. Was soll denn mit den Babys passieren, die kannst du ja nicht alle behalten, wie du schreibst bist du ja schon mehr als voll.

Alles Gute
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich fiebere auch mal mit. Schön, dass Du Elsa nicht einfach ihrem Schicksal überlassen hast.

Das Bäuchlein sieht eher nach mind. 4 Babys aus ;)
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.522
Ort
Hamburg
Ich glaub , die Elsa weiß was gut ist bzw . wo es ihr gut geht
 
C

Cara24

Gast
Elsa darf bei uns bleiben wenn sich auch weiterhin kein Besitzer findet- wovon ich ausgehe, weil hier das Aussetzen besonders von trächtigen Katzen, Kitten oder gar ganzen Würfen nicht die Ausnahme, sondern schon traurige Regel ist. In diesem Falle wird sie kastriert werden, bevor sie das Haus das nächste Mal verlässt. Das hier wird ganz, ganz sicher ihr letzter Wurf sein.

Die Kitten werden bis sie 12 Wochen alt sind hier bleiben und in dieser Zeit bestmöglich aufwachsen. Ich hoffe ich werde verantwortungsvolle und nette Menschen finden, die ihre Familie noch etwas erweitern möchten. Aber bis dahin ist noch Zeit, erstmal soll Elsa in Ruhe ihre Kinder bekommen dürfen und sobald ich dann weiss wieviele es sind, werde ich mir Gedanken darüber machen müssen wo sie später leben werden.

Ich hoffe das wird sich alles finden, wie gesagt, der gute Willen und auch die Hoffnung das alles gut ausgeht ist da, beides werde ich brauchen.

Elsa ist eine wirklich ganz liebe, laut meiner Tierärztin erst ein Jahr junge Katze. Sie hat das alles wirklich nicht verdient und es ärgert mich immer wieder, wie wenig sich hier um die geltende Kastrations- und Chippflicht gekümmert wird. Der zuständige Sachbearbeiter der Samtgemeinde kannte zwar das Problem zur Genüge, trotzdem stellt die Gemeinde keine Plätze für Fundkatzen zur Verfügung. Man arbeite mit mehreren Tierschutzvereinen zusammen, aber die seien leider im Moment alle übervoll. Aber das weiss ich ja selbst. Ich habe selber schon manche Anfrage auf weitere Pflegetiere ablehnen müssen. Elsa hat das aber nicht gekümmert. Die einzige Alternative wäre wirklich gewesen, sie zwischen die Autos zu setzen, mich umzudrehen und zu gehen. Aber das konnte ich einfach nicht.
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.522
Ort
Hamburg
Ich glaub , die Elsa weiß was gut ist bzw . wo es ihr gut geht





ich hab keine Ahnung , warum der Beitrag jetzt nochmal da ist , aber passen tut es ja
 
Zuletzt bearbeitet:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Ich fieber mal mit.
Schön, dass du sie aufgenommen hast und behalten wirst :)
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Ich möchte auch wissen wie es weiter geht. Schön, dass du Elsa (und ihre Kitten) nicht ihrem Schicksal überlassen hast.
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
  • #10
Thema ist abonniert. :zufrieden:

Was für eine wunderschöne Ganzkörper-Tigerdame :pink-heart:
 
C

Cara24

Gast
  • #11
Hier tut sich wenig, bis auf meine Spannung, die steigt weiter.

Elsas Bauch hängt (beim Sitzen liegt er fast vor ihr, im Liegen zieht sie die Hinterbeine nach hinten um ihm Platz zu schaffen), die Flanken sind eingefallen und heute hat sie weniger gefressen als sonst. Die Kitten in ihr bewegen sich von aussen gut zu sehen so sehr, daß es unheimlich ist.

Aber ich habe noch keinen Ausfluss gesehen (und das müsste ich erkennen können, sie kann schon lange nicht mehr selbst ihren Hintern erreichen) und Milch hat sie auch noch keine.

Ich weiss das bisher noch alles, was hinein gekommen ist auch wieder heraus kam, aber meiner Ungeduld hilft das leider so gar nicht.

Ich würde langsam zu gerne wissen wie sie aussehen und wieviele es sind!

Geduld ist so gar nicht meine Stärke!
 
Werbung:
Patfly

Patfly

Forenprofi
Mitglied seit
5 Dezember 2009
Beiträge
1.848
Ort
Berlin
  • #12
Kann mir vorstellen, wie aufgeregt du bist.
Wenn sie weniger frisst, ist das eigentlich schon ein Zeichen dafür, dass es bald losgehen könnte. Ich drücke die Daumen, dass die Kleinen bald kommen und alles gut verläuft.
 
Kuschelkatze0

Kuschelkatze0

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
1.534
Alter
57
Ort
Im Alten Land
  • #13
Ich möchte nur mal danke sagen, dass du sie nicht wieder zwischen die Autos vor der Sparkasse gesetzt hast. Bi auch gespannt auf die Babys und hoffe, dass alles gut geht...
LG von
Susanne
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #14
Aber ich habe noch keinen Ausfluss gesehen (und das müsste ich erkennen können, sie kann schon lange nicht mehr selbst ihren Hintern erreichen) und Milch hat sie auch noch keine.

Sind denn die Milchleisten schon geschwollen?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #15
Uih, das macht sie aber spannend.

Konntet ihr denn auf dem Röntgenbild nicht erkennen, wieviele Junge sie bekommt?
 
C

Cara24

Gast
  • #16
Ich habe noch nie geschwollene Milchleisten gefühlt und weiss deswegen auch nicht genau, ob sie solche hat. Zwischen den Zitzen ist es im vorderen Bereich noch glatt, hinten wie sehnig. Die Zitzen selber sind groß, aber der Zitzenhof nicht geschwollen. Ich denke aber, da geht noch was. Vom Gesäuge her ist das sicher nicht der Endzustand kurz vor der Geburt, den stelle ich mir anders vor.

Elsa ist mit Ultraschall untersucht, aber nicht geröngt worden. Ich weiss also nicht mit wievielen Kitten sie tragend ist. Ich weiss aber um die Gefahren wenn eins in ihr verbleiben sollte und werde im kleinsten Zweifelsfall sofort mit ihr zur Tierärztin fahren um das abklären zu lassen.

Heute morgen war sie übrigens wie immer. Kam mir schwankend und mit bestem Appetit entgegen. Mein Morgengruß war auch wie immer: "Elsa, wo bleiben denn die Babys?"

...
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
  • #17
:pink-heart:
Was für einen schönen Namen sie bekommen hat!
Elsa! Da hat sie ja eine wunderbare große Schutzpatronin mit der Löwin Elsa :)
 
C

Cara24

Gast
  • #18
Genau an die hatte ich gedacht- Frei geboren!

Ihre Jungen hiessen Jespha, Gopa und Klein Elsa... aber soweit bin ich ja noch nicht!
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
  • #19
:pink-heart:

Genau :) Frei geboren!
 
C

Cara24

Gast
  • #20
Heute Mittag ging es los, drei sind bis jetzt da. Zwei getigerte und ein rotes. Elsa macht das alles toll und fast alleine. Ich hoffe das geht so weiter, fertig ist sie noch nicht. Bitte weiter den Daumen drücken!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
721
dexter_und_dean
Antworten
2
Aufrufe
5K
little-cat
Antworten
18
Aufrufe
12K
Wölkchen
Antworten
16
Aufrufe
626
Gigaset85
  • Ellaa94
  • Kitten
Antworten
11
Aufrufe
645
Ellaa94
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben