Cushing-Syndrom - hat wer Infos?

  • Themenstarter catwell
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #161
Es ist wieder ganz normal in Deutschland zu bestellen, so wie früher auch. In der Klinik haben sie es bestimmt.
Ihr habt doch einen Dexa-Low- Dose Test gemacht, der Test über acht Stunden. Wenn der eindeutig ausfällt, kann man anhand des Testes unterscheiden, ob ein Hypophysen- oder Nebennierentumor vorliegt. Dann brauch man den Ultraschall nicht unbedingt.
Wenn es nicht eindeutig ist, sollte man einen Ultraschall machen. Wenn Cushing durch einen Nebennierentumor verursacht wird, ist die Therapie eine Operation.
Wenn es ein Hypophysentumor ist, dann behandelt man medikamentell und kontrolliert die richtige Einstellung mit dem ACTH-Stimulationstest (Synacthen).
Vielleicht läßt du dir das letzte Testergebnis nochmal genau erklären in der Klinik?

Wenn der letzte Test schon sehr lange her ist, ist es aber vielleicht ohnehin ratsam, ihn nochmal zu wiederholen, bevor man mit der Therapie beginnt.
 
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #162
Catwell es tut mir leid dass der Faden etwas ausgeufert ist.
Vermutlich meine Schuld da ich bei Hummel eigentlich noch nix weiss ausser dass eine Nebenniere lt. US grenzwertig vergrößert ist und meine Haus-TÄ einfach mal die Diagnose in den Raum geschmissen hat:grummel:.
Bitte entschuldige:(. Ich bin einfach nur in Sorge und möchte gerne wissen was mit Hummel nicht stimmt.

Wie bereits geschrieben war ich im Katzen-Cushing-Forum.
Ich finde dieses Forum nicht; kannst Du bitte mal verlinken?
Ich würde da gerne mal reinlesen.

Beim Kortisol/ Krea Quotient definitiv nicht. Das muß ja im Labor gemacht werden.
Beim Protein/ Kreatinin Quotient hat man zB drei Tage Zeit, beim Kortisol weiß ich es wie gesagt nicht genau, aber mindestens zwei Tage.

Catwell wie hast Du Urin von Admiral bekommen?
Selbst aufgefangen (und wirklich MORGEN-Urin) oder Blasenpunktion?
Ich hätte es in die TK noch weiter: ca. 65 km einfach:(.

Du hast ja den LDDST in der Klinik machen lassen. War das Ergebnis eindeutig?
Ich habe das Gefühl meine TÄ will den LDDST nicht machen weil sie es nicht kann?!? Es war immer die Rede davon, dass der Test eh verfälscht wird weil es zuuu stressig sei.

Gab es bei Admiral andere Blutwerte im normalen Blutbild (ausser Blutfette) die nicht im Referenzbereich lagen?
Hat Admiral Diabetes mellitus ? Lt. Aussage einer Endekrinologin der LMU fallen die allermeisten Cushing Katzen durch eine schwer einstellbare Diabetes mellitus auf - und die müsste man doch auch im BB erkennen?
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #163
Catwell wie hast Du Urin von Admiral bekommen?
Selbst aufgefangen (und wirklich MORGEN-Urin) oder Blasenpunktion?
Ich hätte es in die TK noch weiter: ca. 65 km einfach:(.

Du hast ja den LDDST in der Klinik machen lassen. War das Ergebnis eindeutig?
Ich habe das Gefühl meine TÄ will den LDDST nicht machen weil sie es nicht kann?!? Es war immer die Rede davon, dass der Test eh verfälscht wird weil es zuuu stressig sei.
[/COLOR]

Ich versuche es nochmal zu erklären.
Der Cortisolspiegel kann bei jeden gesunden Tier blitzartig in die Höhe schießen, sobald es Streß hat und dieser schlägt sich auch sehr schnell im Urin nieder.
Deswegen darf man NIEMALS den Urin für eine Kortisol/ Krea Bestimmung in der Praxis entnehmen. Alleine durch die Aufregung, die für die meisten Tiere mit einem Tierarztbesuch verbunden ist, wird der Wert auch bei einem gesunden Tier hoch sein. Und dann ist man so schlau wie vorher.
Deswegen macht es auch keinen Sinn einfach nur einen Basiscortisolspiegel im Blut zu messen. Bei den allermeisten Tieren wird dieser erhöht sein, auch wenn sie völlig gesund sind, weil sie sich vor und während der Blutentnahme aufregen.

Deswegen macht man einen sogenannten Funktionstests. Das ist der LDDST, beim Hund auch der ACTH-Stimulationstest.
Diese werden NICHT durch Streß beeinflußt.
Was deine TÄ sagt ist also :stumm:
Aber natürlich kann das Ergebnis wie bei allen endokrinologischen Tests nicht eindeutig ausfallen.
Daher nimmt man noch den Ultraschall der Nebennieren dazu. Bei einem Nebennierentumor sieht man diesen im Ultraschall. Bei einem ausgeprägten hypophysären Tumor sind beide Nebennieren durch die Dauerproduktion von Cortisol vergrößert.

@Catwell, hast du die Testergebnisse von Deinem Admiral schriftlich? Oder kannst diese besorgen? Das wäre toll, wenn du diese mal einstellen könntest.

@Anett, ich glaube, deine TÄ bereut es inzwischen, das Wort Cushing im Zusammenhang mit Hummel in den Mund genommen zu haben und will einfach nur raus aus der Nummer. So geht kein TA vor, der daran interessiert ist, einer Sache auf den Grund zu gehen.
Im Blut habt ihr sicher das Fruktosamin bestimmt. Wenn das normal ist, kann kein Diabetes vorliegen. Außerdem verläuft der nicht ohne Symptome.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #164
Ich versuche es nochmal zu erklären.
Der Cortisolspiegel kann bei jeden gesunden Tier blitzartig in die Höhe schießen, sobald es Streß hat und dieser schlägt sich auch sehr schnell im Urin nieder.

OK verstanden, dann muss ich mich weiter auf die Lauer legen...das wird bei ihr echt schwierig werden.

Deswegen macht man einen sogenannten Funktionstests. Das ist der LDDST, beim Hund auch der ACTH-Stimulationstest.
Diese werden NICHT durch Streß beeinflußt.
Was deine TÄ sagt ist also :stumm:
Aber natürlich kann das Ergebnis wie bei allen endokrinologischen Tests nicht eindeutig ausfallen.
Daher nimmt man noch den Ultraschall der Nebennieren dazu. Bei einem Nebennierentumor sieht man diesen im Ultraschall. Bei einem ausgeprägten hypophysären Tumor sind beide Nebennieren durch die Dauerproduktion von Cortisol vergrößert.

Ich hab wirklich grad nen sehr dicken Hals!:mad:
Normale Vorgehensweise wäre also:
LDDST und dann je nach Ergebnis US.
Mal keine hoffentlich zu blöde Frage zum US: Wenn eine NN auf dem US "grenzwertig vergrößert" ist heisst das doch nicht zwingend: Tumor oder?
Oder anders gefragt: kann man auf dem US tumoröses Gewebe bei einem Organ von 3-4mm erkennen? Das müsste sich doch von dem normalen Gewebe unterscheiden?

@Catwell, hast du die Testergebnisse von Deinem Admiral schriftlich? Oder kannst diese besorgen? Das wäre toll, wenn du diese mal einstellen könntest.

Die würden mich auch sehr interessieren!

Im Blut habt ihr sicher das Fruktosamin bestimmt. Wenn das normal ist, kann kein Diabetes vorliegen. Außerdem verläuft der nicht ohne Symptome.

19.12.12 Synlab
Glukose: 102.0 Referenz 70.3 - 149.5
Fruktomsamin: 285 Referenz < 340.0

07.11.14 IDEXX
Glukose: 82 Referenz 63-140
Fruktosamin: 229 Referenz 190 - 365
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #165
Ich hab wirklich grad nen sehr dicken Hals!:mad:
Normale Vorgehensweise wäre also:
LDDST und dann je nach Ergebnis US.

Ja eigentlich schon. Oder zumindestens zieht man das an einem Tag gemeinsam durch. Alleine mit Ultraschall diagnostiziert man keinen Cushing

Mal keine hoffentlich zu blöde Frage zum US: Wenn eine NN auf dem US "grenzwertig vergrößert" ist heisst das doch nicht zwingend: Tumor oder?
Oder anders gefragt: kann man auf dem US tumoröses Gewebe bei einem Organ von 3-4mm erkennen? Das müsste sich doch von dem normalen Gewebe unterscheiden?

Den Tumor kann man normalerweise schon sehen. Beim Hund können die recht groß sein. Bei der Katze weiß es wahrscheinlich niemand so genau, weil so selten.
Wie groß ist denn der Unterschied zwischen den beiden Nebennieren bei Hummel?
Ich denke, sie sind unsicher, ob sich da evtl was entwickeln könnte. Aber dann wäre es für mich eigentlich logischer, den Test zu machen, als in ein paar Monaten nochmal nachzuschallen
Generell ist es so, daß der Nebennierentumor beim Cushing viel, viel seltener ist als der Hypophysentumor. Uns beim Hypophysentumor müßten eigentlich beide Nebennieren vergrößert sein




19.12.12 Synlab
Glukose: 102.0 Referenz 70.3 - 149.5
Fruktomsamin: 285 Referenz < 340.0

07.11.14 IDEXX
Glukose: 82 Referenz 63-140
Fruktosamin: 229 Referenz 190 - 365

Hummel hat definitiv keinen Diabetes :)

Und ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht wirklich an Cushing. Das ist schon alles sehr, sehr dünn was an Verdacht vorhanden ist, wenn ich jetzt mal so alles rekapituliere.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #166
Ich hab's schon mal gesagt, eine 4 mm große NN auf dem US zu erkennen und dann noch eine Diagnose stellen, finde ich Grenzwertig. Schwarz/weis grobkörniges Bild.....
Lass den Bluttest woanders machen oder den Urin testen, dann weißt du mehr. Mit dem Urin auffangen - DEN Tipp habe ich auch nicht, ich würde mich auf die Lauer legen mit der Schöpfkelle.
Du schaffst das!!!!!!
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
  • #167
:oops: jetzt wird's etwas OT

@Regine: US kann auch gestochen scharf sein - da sieht man dann auch als Laie winzige Details.
Farb-Doppler... aber welche TA-Praxis hat die schon.
(Die findet man im Humanbereich ja schon nur selten, weil sauteuer.)


Sorry, @ catwell.

Wie heißt die Cushing-Katzen-Foren-Adresse denn bitte? Ich find das nämlich so auch nicht...
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #168
:oops: jetzt wird's etwas OT

@Regine: US kann auch gestochen scharf sein - da sieht man dann auch als Laie winzige Details.
Farb-Doppler... aber welche TA-Praxis hat die schon.
(Die findet man im Humanbereich ja schon nur selten, weil sauteuer.)


Sorry, @ catwell.

Wie heißt die Cushing-Katzen-Foren-Adresse denn bitte? Ich find das nämlich so auch nicht...

Ich kenne Farbdoppler, zur Genüge, scharf finde ich das Bild aber nicht, aber ich habe es ja auch nicht gelernt. Bin froh, wenn ich die Niere erkenne von 4 cm, bei der NN, mit 4mm, finde ich es trotzdem schwierig.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #169
Es kommt wirklich sehr auf das Gerät an bzw den Schallkopf.
Auch beim Farbdoppler gibt es gigantische Unterschiede.
Bei manchen kann man tatsächlich auch bei einer Mininebenniere jedes Detail sehen. Aber so ein Gerät haben die wenigsten, sauteuer.
Ich gehe mal davon aus, daß der Spezialist sein eigenes Gerät dabei hatte?
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #170
M

Maiannchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2015
Beiträge
1
  • #171
Cushing mit Caninsulin + Vetoryl Kapseln

Hallöchen,

bin neu hier und stelle meinen an Cushing erkrankten weltschönsten "Roten" mal vor.
Piwi, geb.am 18.7.2014, EKH, rot-creme getigert.
Er hatte bis Dez. 2014 einen Bruder, den Maiki, der mit 17,5 J. starb.

Piwi ist seit Dez. 2011 erkrankt.
Da ich med. Kenntnisse habe, konnte ich beim TA schnell sagen, was los ist (vermehrter Urinlass, Fell struppig, Mattigkeit,Gewichtsverlust, gesteigerte H2o+ Nahrungsaufnahme usw.)auf gewisse Untersuchungen bestehen.
Anzumerken ist, dass ein TA mir weiß machen wollte, Piwi hätte evtl. Parasiten:grummel:
Dann stand es fest er hat Diab. Mell.
Beginn mit Caninsulin.
Dann futterte er ohne Ende, nahm nicht zu, weiterhin hohe H2O Aufnahme.
Ich immer wieder hin zum TA. Der meinte, evtl. sprizen wir nicht richtig.
Ich bin nett aber bestimmend geworden.
Naja....relativ schnell stand fest, er hat Cushing.
Dann Einstellungsphase usw.
Ich habe 2 Fragen. Evtl. kann mir ja jemand Infos. geben.
1. Wie füttert ihr eure an Cushing erkrankten Katzen. Es heisst ja, 2x zu der Med.-Einnahme.
Das klappt bei Piwi seit Jahren nicht. Machen wir auch nicht und Piwi erhält kleine Zwischenmahlzeiten. Es geht ihm dabei gut, Gewicht ist konstant.Wir kennen ihn und wissen, wann er Hunger hat.
:)Und da er viel quatscht, erkennen wir anhand seiner Tonlage genau, was er möchte.:omg:
2.Vetoryl Kps. konnte ich bisher (mit Rezept) in einer Internet-Apotheke bestellen.
Nun auf einmal geht das nicht mehr.
Piwi erhält seit Jahren 1x 60 mg morgens + 1x 30 mg abends.
ACTH-Stimmulationstest wird regelm. durchgeführt. (Heute erst wieder)
Kann man die Vetoryl Kps. überhaupt noch im I-Net bestellen?
Evtl. hat ja jemand einen Tipp.

Lieben Gruß
Mariannchen
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben