CNI .. Katze weigert sich zu fressen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Silent

Silent

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
130
Ort
NRW
  • #21
Hallo ihr lieben,

ich lese was ihr schreibt und ich beherzige es auch.
Natürlich!

Ich weiß sehr wohl um was es hier geht..
Nämlich um einen wichtigen Teil von mir und ich tue was ich kann ..
Das ihr Zustand mehr als kritisch ist habe ich im Blick.

Ich vertrau auch auf eure Erfahrung - würde ich dass nicht,
hätte ich euren Rat gar nicht eingeholt.

Ich wollte wissen woran ich bin, dabei habt ihr mir alle wirklich sehr geholfen.

Mir vieles erklärt was ich als Leie noch nicht wusste..
Und ich bin für jeden einzelnen Buchstaben dankbar.
Ich habe in der Tierklinik auch nur angerufen um die Möglichkeiten noch mal aufgezeigt zu bekommen.
Ich bin durcheinander..
Und ich hatte Angst vor dem seelischen Stress für meine Katze.
Dabei habe ich mich vielleicht nicht richtig ausdrücken können und dumm formuliert ... Ich bin durch den Wind und aufgelöst und habe einen Arsch an Problemen. Ich wollte mich kurz ordnen in meiner Überforderung.
Und eure Antworten kurz verarbeiten.
Sicher war mir die Möglichkeit das irgendwie zu hause handhaben zu können lieber.. schon alleine für Neko selbst. Aber das heißt doch nicht dass ich es ausschließe. Ich will zu ihrem wohl entscheiden nicht zu meinem ..

Auch verstehe ich nicht weshalb die Klinik damit dann nicht auf mich zukommt.. oder die alte tierärztin dort sogar eher von abrät.
Und das soll keine Ausrede sein, wirklich nicht.. Ich weiß das die zeit drängt. Ich wollte niemanden zunahe treten oder das Gefühl vermitteln nichts zu tun...

Ich bin sofort wieder in die Klinik gefahren ..
Zu einer anderen Ärztin dieses mal .. Und sie meinten sie können es gerne 3 Tage mit Infusionen versuchen.
Sagten aber auch sofort, dass sie nach den vergangenen Tagen nicht glauben das es eine Vergiftung ist. Heute wären sie eher von einer akuten Niereninsuffizienz ausgegangen.. Wobei sie nicht genau sagen könnten ob akut oder chronisch oder woher. 'Manchmal findet sich keine Ursache...'
Sie haben auch die Möglichkeit mit dem metacam in Betracht gezogen. Doch wenn es das wäre sollte laut ihnen dann schon wieder besser sein.

Ich hoffe so sehr dass ihr das hilft...
Und das der Stress für sie jetzt nicht so groß ist, dass sie es nicht schafft..
Die erste Ärztin meinte dass es manchmal so ein großer Psychischer Faktor sein kann dass die Katzen erst recht "eingehen" .. das machte mir einfach nur angst.

Ich bin doch wirklich schon beim kleinsten Anzeichen in die Tierklinik gewetzt..
Und für gewöhnlich denkt man man könnte den Leuten Vertrauen und sie wissen was sie tun ...

Hach ja...

Danke nochmal.

Ich hab auch eine/n Mod angeschrieben wegen Thema verschieben.. Ich hoffe das passt nun alles ._.

Und damit ihr wisst wem es die Pfoten zu drücken gilt:

Neko.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Katrin mit Felix
cni
2
Antworten
36
Aufrufe
64K
Katrin mit Felix
Katrin mit Felix
K
Antworten
20
Aufrufe
6K
G
W
Antworten
1
Aufrufe
2K
W
F
Antworten
6
Aufrufe
1K
Fussy99
F
T
Antworten
2
Aufrufe
2K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben