Clamydien??? Was ist das ???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
hallo Freunde...

ich hatte ja schon mal geschrieben das mein einer kleiner Kater niest, es wurd auch nicht so richtig besser und der andere hatte sich logischer Weise ja auch mit angesteckt.
Nun war ich heute beim Tierarzt (in dem Tierheim) und der gab mir ne Augensalbe (die Augen waren immer so verklebt) und eine Antibiotikumspritze und sagte es handle sich um eine Bakterielle Infektion die sich "Clamydien" nennt, kann mir jemand dazu was sagen , ich war igendwie etwas verstört um ihn etwas auszuquetschen , ich habe mir so große Sorgen um meine kleinen Fellnasen gemacht.
Ja nächste Woche soll ich nochmal hin aber bis dahin weiß ich ja dann immer noch nicht so recht was das ist , darum kennt sich damit einer aus???
Ich dank Euch ...
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
Hallo Morella,

richtig "auskennen" tue ich mich mit Chlamydien nicht, ich weiß allerdings, dass sie zum sog. Katzenschnupfenkomplex gehören.
Im Vergleich zu Herpes- und Caliciviren sind Chlamydien jedoch mit AB behandelbar, soweit ich weiß.
Mein TA hat mir mal gesagt, dass Chlamydien auf jeden Fall mit AB behandelt werden müssen, da sie sonst die Atemwege stark angreifen können.

Am besten, Du fragst Deinen TA noch mal direkt danach, es schadet nie, gezielt nachzufragen. Ansonsten kann ich Dir leider nicht viel dazu sagen, aber vielleicht weiß ein anderer Fori mehr?

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass es Deinem Schatz bald wieder gut geht!!!
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Hallo!

Also, gib im Google einfach mal Clamydien Katzen ein, dann kommen x Seiten auf denen Du Dich schlau lesen kannst...:)

Wir drücken die Daumen und alle Pfötchen, dass alles bald vorbei ist:)
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
ja ich bin schon am wühlen dannach, ich wollte Euch nur mal als Profis fragen , denn ihr ahbt ja eure Miezen schon länger habt dadurch erfahrungen den man getrost vertrauen kann.
Aber so langsam blick ich da durch..;)
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Huhu!
Bin grad leider auf der Arbeit und hab keine Zeit, aber morgen bekommst du ne ausführliche Antwort von mir.
Mach dir keine Sorgen erstmal!
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Mach dir nicht zu viele Sorgen. Clamydien sind Bakterien, die unter anderem solche Augenentzündungen verursachen. Das Fiese an den Dingern ist, dass sie sich einkapseln, und man deshalb mit nur einer AB-Behandlung nicht alle erwischt.

Trotzem kann man sie loswerden.
Sunshine hatte die an den Augen auch, daher die Entzündung. Jetzt, 1 Jahr nach der Diagnose wurde noch mal getestet - alle weg :)
Lass dich aber jetzt bitte nicht von den Bildern von Sunshines Matschaugen erschrecken. Das liegt nicht an der Clamydiensache, sondern daran, dass eben diese Infektion vom Tierheim 5 Jahre lang anscheinend nicht behandelt wurde. Wenn ihr euch rechtzeitig kümmert, seid ihr bald sicher symptomfrei.
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
Hallo ihrs.. also heute ging es meinen beiden Fellnasen schon wesendlich besser, mein kleider Odin schnurrt auch wieder, sie haben einen mords Hunger:D und schlafen echt viel, aber ich denke das ist normal wenn man krank ist , das kennen wir ja auch.

Aber wir sollen ja den beiden Augensalbe geben........:( O Gott das ist ein Kampf, kann man irgendwas tun damit es leiter geht und sie sich nicht so wehren ??? Ach ich mag sie so nicht quälen , ich weiß es zwar das es ihnen hilft , aber die beiden ...:confused:
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Hallo!

Das wichtigste hat Hellskitten ja schon geschrieben. Chlamydien sind Bakterien und lösen meist Erkrankungen im Augen- und Atemwegbereich aus.
Das tolle an den Bakterien ist, dass sie mit Antibiotika behandelbar sind. Wichitg ist eine AB Gabe über einen Zeitraum von mehreren Wochen.
Die Augensalbe ist ganz wichtig, da Chlamydien zur Erblindung führen können.
Versuche, die Katzen in eine Decke einzuwickeln, so dass nur noch der Kopf rausschaut, dann können sie sich nicht wehren. Am besten gehts zu zweit.
Und Vorsicht: Chlamydien können ansteckend für den Menschen sein, also auf Hygiene (regelmässiges Händewaschen) achten.

Ich hoffe, dass Antibiotika schlägt an. Falls nicht, Zithromax (ein AB für Menschen) wird sehr oft erfolgreich bei Chlamydieninfektionen eingesetzt.
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202


beide sind soo tapfer
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
  • #10
Gute Besserung für deine Mäuse!
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
  • #11
So nachdem ich meinen Schmerz erstmal überwunden habe , schreib ich mal was so zwischen durch passiert ist, mittlerweile war ich schon mit meinen beiden Fellnasen zwei mal beim Tierarzt beim letzen mal hat er die beiden gleich behalten und hat sie zu sich in die Klinik genommen , denn Besserung war immer noch nicht da im Gegenteil sie zogen sich immer mehr zurück und fraßen auch kaum noch was.Das beim ersten Mal verabreichte AB hat nicht den gewünschten Effekt gehabt.
Ein Katerchen hat sogar ein total rotes Auge bekommen und das machte mir auch totale Sorgen, er Arzt meinte es sei eine Bindehautendzündung.
Tja nun soll ich erst am Donnersatg noch mal durch rufen ob ich die beiden abholen kann.
Ach ich mach mir totale Sorgen, denn ich habe sie schon soooo ins Herz geschlossen und ich geb sie nicht mehr her...

Was ist das bloß , hatten Eure Katzen auch schon mal Clamydien??? Und war das denn auch so schwierig mit der Behandlung???
Ach ich könnte heulen...
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
  • #12
Sunshine hatte Clamydien. Die Behandlung war langwierig - aber ohne Klinik. Ich habe ihr zu Hause laaaange Antibiotika geben müssen. Jetzt, nach einem Jahr, ist sie Clamydienfrei getestet.
 
A

Atomic Rooster

Benutzer
Mitglied seit
24 November 2006
Beiträge
41
  • #13
Hi,

mittlerweile habe ich mir auch ein ziemliches Wissen über Chlamydien zugelegt bzw. zulegen müssen.

Chlamydien sind ein Zwischending zwischen Virus und Bakterie. Sie können sich nur innerhalb von Zellen vermehren und verändern dafür ihre Form. Es gibt verschiedene Arten von Chlamydien.

Es wird behauptet, daß bei Katzen nur die Chlamydia felis vorkommen würde und diese sei nicht auf den Menschen übertragbar. Dann gibt es noch die Chlamydia Psittaci (Papageienkrankheit), die sogar meldepflichtig ist. Beim Menschen soll hauptsächlich die Chlamydia trachomatis vorkommen und diese würde nur über Geschlechtsverkehr übertragen und sei nicht auf Tiere übertragbar. Das stimmt nicht!

Also meine Katzen und ich haben/hatten(???) Chlamydia trachomatis und zwar wurde ich von meinem Kater angesteckt. Diese Art der Chlamydien gibt es überall, weswegen die Aussage, sie würden nur über Geschlechtsverkehr übertragen einfach so nicht stimmt.

Wenn ein Tier Chlamydien hat, ist es wichtig, daß ALLE sich in dem Haushalt befindlichen Lebewesen behandelt werden. Chlamydien sind hochansteckend.

Sie überleben außerhalb der Zelle ca. 2-3 Tage. Deswegen lohnt sich eine gründliche Reinigung der Wohnung und aller Gegenstände.

Es gibt auch die sogenannten Carriertiere, die Chlamydien ausscheiden, selber aber nicht erkranken.

Eine akute Chlamydieninfektion läßt sich sehr gut mit Antibiotika behandeln, wenn alle damit behandelt werden. Ansonsten findet immer wieder eine Neuansteckung statt.

Eine chronische Chlamydieninfektion läßt sich dagegen am besten mit Nosoden behandeln. Eventuell einen Tierarzt suchen, der allopathisch und homöopathisch behandelt.

Gute Besserung.

Lieben Gruß
Constanze

PS: Hier noch ein guter Link: http://www.animal-health-online.de/drms/klein/chlamydien.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
  • #14
ja das ist so schrecklich die kleinen so anzusehen und zu merken wie sie leiden... ich hoffe das ich sie am Donnerstag holen darf... wenn ich ihnen weiter Ab geben kann mach ich das glatt, ich hoffe aber nur das es das auch in Tablettenform gibt.
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
  • #15
so nun endlich gestern dufte ich meine beiden Fellmäuse wieder abholen. Bei Morpheus ist das Auge immer noch endzündet , aber die beiden sind viel viel aufgewecker, und toben durchs ganze Haus. Ist das schön zu sehen wie es ihnen besser geht , aber eine Woche soll ich ihnen noch Zithromax geben.

Jiiiipppiiieeee... ich bin wieder glücklich

 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben