Bruno und Janosch sind eingezogen!

  • Themenstarter trip
  • Beginndatum
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
Moin Moin ;)

Wir haben uns vor einiger Zeit im Tierheim einen 12 Wochen alte Katze abgeholt. Janni. Leider haben wir uns zuviel Zeit damit gelassen auch noch ihre geschwister mitzunehmen. Nach 4 Tagen hat man uns gesagt das beide bereits weg waren...

Da waren meine Freundin und ich so traurig das wir 2 Wochen damit verbracht haben in jedem Tierheim zwischen Luzern (CH) und Villigen Schwenningen (D) anzurufen und nach einem gleichaltrigen Spielgefährten zu suchen.

-Kein Erfolg- es ist nunmal nicht gerade die Jahreszeit.

Wir haben dann im Internet eine Dame aus Deutschland gefunden, ganz in der Nähe zur Deutschen Grenze, die gerade einen Wurf 8 Wochen alter Babys verkauft.

So haben wir uns von Jannni verabschiedet und sind losgefahren. Nach 2 Stunden waren wir wieder zuhause und haben Jannni seinen neuen Gefährten Bruno vorgestellt.

Janni war erstmal absolut desinteressiert und hat nur von seinem Adlerhorst aus das geschehen beäugt. Der kleine Bruno ist ein echter Pfadfinder, also er hat sofort die Box verlassen und angefangen die Wohnung zu erkunden.

Gott sei dank, war das erste was er gefunden hat - das Katzenklo ;)

Nach einer Weile untersuchen und erkunden haben wir dann ein wenig mit Bruno gespielt. Nun kam auch Janni dazu. Erst sehr vorsichtig, dann auf einen Meter heran ... und dann ging es auch schon los ...

... erst Fauchen, dann Schlagen ...

Und das ging dann den ganzen Abend so .... (im Abstand von ca. 20-30 Minuten).

Am Anfang haben wir uns eingemischt und mal Janosch das obligatorische "NEIN" zugerufen oder mit dem bösen Finger gezeigt ... dann haben wir die beiden auch mal auseinander geschoben (ohne Blessuren) oder ich hab angefangen mit Janoschs lieblings Spielzeug wild herum zu spielen - um die Aufmerksamkeit von Bruno auf mich bzw. das Spielzeug zu lenken.

Janni war in den 3 Wochen bei uns ein sehr liebes Kätzchen. Sehr scheu aufgrund des Tierheims bzw. der Vorgeschichte (3 Ausgesetzte Geschwister im Wald im Dezember). Wir haben es aber denoch geschafft das sie uns vertraut und mit uns schmust - wenn sie es will. Auch das Missverständnis mit dem Kopfkissen meiner Freundin und der Katzentoilette haben wir ihr verständlich gemacht ;)

Naja, zurück zu gestern Abend.
Wir waren echt nicht sicher ob wir die beiden alleine lassen können ... ob wir am nächsten Morgen ein Blutbad vorfinden?
Janni hatte zwischenzeitlich meiner Freundin in die Nase gebissen ... anstatt wie gewöhnlich zu Schnurren - ich nenn es am liebsten brummen- knurrte sie nur alles und jeden an. Das ist beim Streicheln auf dem Arm passiert. Sie hat ein wenig geblutet ... aber keine Sorge meine Freundin ist da hart im nehmen ;)

Jedenfalls, sind wir dann schlafen gegangen. Bruno ist in das alte Körbchen von Janni gegangen (was er sich von Anfang an ausgesucht hat) und hat dort geschlafen, Janni ist noch eine weile in der Wohnung patroullie gelaufen und ist dann letztlich zu uns in Bett gekrochen. Christina wurde noch ab und zu wach weil Janni zum schmusen an ihr Gesicht kam - ich habe davon nichts mitbekommen, ich schlafe wie ein Murmeltier. Ab und zu hat Christina das Glöckchen von Bruno am Napf im Wohnzimmer gehört - alle Schliefen.

Heute Morgen:
Ich bin früh aufgewacht, habe nicht sehr gut geschlafen, nicht sehr gut geträumt. Irgendwas mit Janni und Bruno und einer hatte ein Gipsbein ...
Ich bin dann aufgestanden, Janni wurde auch zwischen uns wach. Ich bin ins Wohnzimmer geschlendert, mit einem Auge den Napf gecheckt, mit dem anderen verschlafenen Auge eine Blutlache gesucht ... aber nichts zu sehen. Im Napf waren noch Reste. Im kleinen Körbchen mit dem Schal abgedeckt sass Bruno. Er schaute mich an, leckte die Lippen, zwinkerte mir zu und für mich war alles o.k.

Eine Streicheleinheit für jeden - erst meine Freundin, dann Janni weil er unmittelbar neben ihr lag und dann nochmal zurück zu Bruno, der zwischenzeitlich unter das Sofa gekrochen ist.

Dann habe ich mir Janoschs lieblings Spielzeug geholt (die Plastik Angel mit der Gummischnur und der Maus) und mit Bruno gespielt.

Dann kam Janni dazu schaute wieder, und fing wieder an zu fauchen. Der kleine Bruno hat Heute schon seine Abreibung bekommen.

Ich hoffe das hat bald ein Ende und die beiden werden...

... Beste Freunde

Bilder von Bruno
attachment.php


und

Janni
attachment.php
 

Anhänge

  • IMG_0975 (Small).JPG
    IMG_0975 (Small).JPG
    75,2 KB · Aufrufe: 100
  • IMG_0946_janosch.JPG
    IMG_0946_janosch.JPG
    64,8 KB · Aufrufe: 103
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
Noch was vergessen ...

... der kleine Bruno nießt dann und wann häufiger.

Vielleicht habt ihr noch ein Paar Tricks, Kniffe, Hinweise oder Kritik.

Schön wenn es was zu lesen gibt ;)
 
RatzenKatze

RatzenKatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
319
Hallo erstmal!

Sehr süß deine beiden. Das mit der Zusammenführung wird schon noch klappen, die beiden sind ja noch sooo jung. Am besten gar nicht dazwischengehen, solange kein Blut fließt. Kämpfen und Hauen ist bei so Kleinen beim Kennenlernen ganz normal und vergeht.

Bruno ist eigentlich noch zu klein für eine Abgabe :( Klingt, als wäre der Kleine von einer Vermehrerin. Ich würde ihn so schnell wie möglich einem Tierarzt vorstellen, er wird noch kein vollentwickeltes Immunsystem haben, jeder kleiner Erreger kann zu einer bösartigen Erkrankung führen. Weißt du, ob er schon mal geimpft wurde (wenn ich mich richtig erinnere, macht man die 1. Impfung in der 8. Woche)??

Warum tragen die beiden ein Halsband?
 
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
RatzenKatze Hallo erstmal!

Sehr süß deine beiden. Das mit der Zusammenführung wird schon noch klappen, die beiden sind ja noch sooo jung. Am besten gar nicht dazwischengehen, solange kein Blut fließt. Kämpfen und Hauen ist bei so Kleinen beim Kennenlernen ganz normal und vergeht.

Bruno ist eigentlich noch zu klein für eine Abgabe Klingt, als wäre der Kleine von einer Vermehrerin. Ich würde ihn so schnell wie möglich einem Tierarzt vorstellen, er wird noch kein vollentwickeltes Immunsystem haben, jeder kleiner Erreger kann zu einer bösartigen Erkrankung führen. Weißt du, ob er schon mal geimpft wurde (wenn ich mich richtig erinnere, macht man die 1. Impfung in der 8. Woche)??

Warum tragen die beiden ein Halsband?

Weil Janosch aus dem Tierheim ist, wurde er bereits entwurmt, geimpft und kastriert (man wollte die 3 Geschwister wieder im Waldaussetzen weil sie so scheu waren - doch dann kamen wir ;) ). Janosch sollte eigentlich Anfang nächster Woche seine 2. Impfung erhalten.

Bruno wurde uns von der Dame übergeben - entwurmt aber nicht geimpft.
Sie ist/war der Meinung, da ihre Katzen keine Freigänger sind bräuchten sie das nicht und sie würde alles homoäpatisch? (ist das richtig geschrieben?).

Nachdem wir deinen Beitrag gelesen haben, haben meine Freundin und ich gerade das Telefon in die Hand genommen und werden diesen jetzt Kontaktieren. Vielleicht können wir Janoschs Impfung um 1 Woche vorziehen und die von Bruno Heute machen.

Das mit dem Halsband war meine Idee, ich mag das Geräusch - und ich weiss immer wo sie sind ;)

Janosch hat sich nach 1-2 Tagen daran gewöhnt und Bruno hat sich bisher noch nicht beschwert :D

Ich höre gerade das Telefonat mit der Tierärztin mit, wir haben nun einen Termin am Samstag.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Das mit dem Halsband war meine Idee, ich mag das Geräusch - und ich weiss immer wo sie sind

Du magst das Geräusch, aber für Katzenohren ist das nicht so schön.;)

Und für Katzen können Halsbänder auch sehr gefährlich werden, vor allem für kleine Katzen.

Das mit dem streiten und fauchen - das wird schon.
Die beiden sind noch so klein, die werden sich schon zusammenraufen.
Warte mal, wenn sie größer sind, dann rocken sie die Wohnung.;)
 
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
Sicherheitshalsbänder. Panikverschluss - oeffnet sich sehr leicht. Für Leinen oder Suicidversuche nicht zu empfehlen :)

Also nix für Kamikazekitten:aetschbaetsch2:
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Ähem....die beiden sind zu klein und leicht als das da der Panikverschluß aufgehen würde.;)
 
RatzenKatze

RatzenKatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
319
Gut dass du schon einen Termin hast. Allerdings erst am Samstag? Was ist denn das für ein Tierarzt? Bitte beobachte das mit dem Niesen, wenn die Katze nicht ganz fit ist, kannst du sie nicht impfen!! Darauf kannst du achten: keine Zugluft, angenehme Luftfeuchtigkeit, gutes Futter (informier dich einfach mal hier im Futter-Unterforum). Achte auf den Kot der beiden (regelmäßig, Konstistenz, Würmer?).

Mach die Halsbänder bitte ab. Stell dir vor, du müsstest immer einen schrillenden Wecker um den Hals tragen... Außerdem stellen Halsbänder eine völlig sinnlose Gefahrenquelle da, Sicherheitsverschluss hin oder her. Wahrscheinlich könntest du Bruno am Halsband hochheben ohne dass der Verschluss aufgeht.
:massaker:
 
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
Grossartig, danke für eure Tips, Tricks, Hinweise und Kritik!

1. Wir haben den beiden kleinen die Halsbänder ausgezogen - der kleine ist definitiv zu leicht für den "Panikverschluss" ;)

2. Wir haben den kleinen mit den Nießern mit Semilsan behandelt. 3-4 Kügelchen morgens und abends. Das Nießen ist zurückgegangen.
War möglicherweise die Aufregung und der ein oder andere Punch von Janosch ;) Der Termin zur 1. Impfung von Bruno und der 2. für Janosch ist also am Samstag.

3. Es hat jetzt ganze 48 Stunden gedauert - aber ich glaube sie spielen jetzt miteinander!!!

Ich poste gleich einen Link bei Youtube der auf das Video vom Spielen verweist.
Es wäre toll ob ihr mir sagen könntet - ob das wirklich Spielen ist.

Aus dem Reich der Tiere weiss man ja eigentlich, wenn ein Tier sein Hals oder Bauch zeigt und das Geschrei nicht zu gross oder laut ist - ist es spielen bzw. Unterwerfung ... aber vielleicht wisst ihr es besser.

Schaut euch das Video mal an und sagt mir was ihr meint.

http://youtu.be/CJq-zMUi5cg

Die beiden sind "fast" Still, man hört die beiden nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
RatzenKatze

RatzenKatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
319
  • #10
Schönes Video (und besonders hats mich gefreut, dass kein Geklingel dabei genervt hat ;) )

Das was da zu sehen ist, ist Spielverhalten bzw. normales Gerangel unter jungen Katzen. Ähnliches würdest du auch bei einem Wurf Katzengeschwister beobachten.. Gleichzeitig will Janosch aber auch zeigen wer hier der große Macker ist und Bruno ist noch ein bisschen überfordert. Für ihn ist das noch ein bisschen viel, weshalb er sich auch immer auf den Rücken wirft, sich unterwirft, und auch wegrennt.

Ich finde das aber noch völlig im Rahmen, würde aber ein Auge drauf behalten, wenn Janosch ihn zu lange drangsaliert, dass man Bruno auch mal eine Pause gönnt. Solange der Kleine aber nicht ängstlich wirkt, wenn Janosch sich nähert, beim Balgen schreit oder es Verletzungen gibt, würde ich das unter normales Spielverhalten einsortieren. Idealer wäre für Janosch ein gleichstarker Spielgefährte, aber... wenn Schweine Flügel hätten, könnten sie fliegen... :stumm:
 
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
  • #11
Super Vielen Dank!

Dann brauch ich mir ja keine Gedanken zu machen.

Bruno ist gestern ins Klo gefallen. Meine Freundin hat sich gerade fertig gemacht :)

Das muss ein Schock fuer den Kleinen gewesen sein. Genauso schnell wie er reingeplumst ist, ist er auch wieder rausgesprungen. Er sah aus wie ein Haeufchen Elend. Er ist am Kopf nicht Nass gewesen.

Danach hab ich ihn im Waschbecken geduscht. Fand der Kleine Toilettentieftaucher gar nicht schlimm :) Kann ich auch verstehen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
  • #12
Was ich ja seit Wochen mehr oder weniger geahnt habe - hat sich Heute beim Tierarzt bestätigt:
Janosch ist ein Mädchen

Mir kamen die Zitzen und der Schnitt am Bauch sowieso spanisch vor. Auch die Kloake der Kleinen unterschied sich von Brunos Hinterteil. Bei Bruno sieht man wenigstens die Stecknadelkopf grossen Hoden :)

Und DIE Kleine Janosch hoerte doch schon auf ihren, männlichen, Namen.

Janosch wird jetzt janni genannt :)

Die Impfungen haben Heute super geklappt. Janni hat brav stillgehalten bei seiner 2. Impfung. Bruno hat bei seiner ersten Impfung rumgejault.

Jetzt lassen wir Bruno im Mai kastrieren, dann ist er ca. 5 Monate alt.
 
RatzenKatze

RatzenKatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
319
  • #13
Oh. Krass, dass die im TH das nicht gemerkt haben! :wow: Aber eine kleine Janni ist doch auch was schönes! :aetschbaetsch2:
 
trip

trip

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
53
Ort
Wohlenschwil/CH
  • #14
Naklar ist Janni noch was besonderes :)

Jetzt ist es schon fast schade das doe kleine bereits in der 12. Lebenswoche kastriert wurde...

...
... :)
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
27
Aufrufe
5K
Tulpe278
T
Alune
Antworten
7
Aufrufe
906
ÄnniAwesome
ÄnniAwesome
S
Antworten
14
Aufrufe
910
minna e
minna e
K
Antworten
2
Aufrufe
292
zizi
S
Antworten
1
Aufrufe
684
Havanna=^^=
Havanna=^^=

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben