Brauchen Dringend Rat von Euch....Blähungen usw.

Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
Hallo Ihr Lieben ,
mein Verlobter und ich sind seid 10 Tagen frisch gebackene Kitteneltern eines 7 wochen alten Katers unseren Prinz Schoki .Ich selbst habe schon Katzenerfahrung,mein Verlobter nicht. Und Schoki ist unser erstes Babykitten. zunächst ich weiß das es für ein Babykitten mit 7 wochen zu früh ist von seiner Mutter und seinen Geschwistern weg zu kommen.Aber erst später haben wir herraus gefunden das Schoki von einem Tiervermehrer ist. Der uns ein falsches Geburtsdatum den 17.4.2020 nannte und unsere Tierärztin beim unserem Besuch letzte woche ihn von der Entwicklung her auf 6 wochen schätzt.Sie hat leider Flöhe bei ihm festgestellt.Wofür wir ein Spot on bekommen haben.und er hat leider erst seine 2. Entwurmungstablette bekommen. Das was uns sorgen macht die letzten Tage ist, das er Teilweise starke,Stinkende Blähungen hat. Letztens war Matschekot in der Toilette und er hat die Woche sich 2x übergeben müssen.Er bekommt 6-7 mit a 15gramm kleine Mahlzeiten an Nassfutter.Und zwischendrin 6-10 gramm 1-2 x Trockenfutter.Spezielle das Kittenfutter getreidefrei-Zuckerfrei von No Name. Manchmal wenn er auf meinem Arm schläft fühlt er sich sehr heiß an von der Körpertemperatur her.Und Anfangs war er sehr Munter und viel Aktiv.Aber so die letzten tage Schläft,Chillt er mehr.und versteckt sich irgendwo.Ich muss dazu sagen er hat uns schnell vertraut und keine Angst vor uns. Hat auch schon unsere Finger geleckt und vorsichtigtig in unsere Hände den Liebes und auch raufbiss gemacht. Ich habe von Anfang an das Feliway Classig-Verdampfer und Umgebungsspray zur Eingewönung benutzt bzw. benutzen wir.Woran kann es liegen das er Blähungen hat ?.Evtl. Futterunverträglichkeit,Würmer ??. Ich habe letztens mal gelesen das die verträglichkeit von Nassfutter bei Kitten größer ist ,wenn man Aufzuchtmilch dazu mischt stimmt das ?.Wir wollen noch auf Animonda kitten umstellen wo der Fleischanteil größer ist. Bzw. hatten wir es probiert. Aber nach ein Paar tagen gab es einen Tag wo er nichts bis auf Leckerlies fressen mochte. Und so bekommt er nur seine gewohnte sorte Futter wieder. Dadurch frisst er jede Mahlzeit wieder auf.;):)Ich wollte heute noch unsere Tierarztpraxis kontaktieren und endweder zur Untersuchung mit ihm oder 3 Tage stuhlprobe abgeben. Oder was würdet Ihr uns Empfehlen ?. Teilweise wirkt er auch lustlos.
Liebe Grüße
Prinz Schoki , Silke und Chris :):)😺
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.176
Also Entwurmung und Spot on ist alleine schon mal ein Brocken, den so eine kleine Katze erst mal verdauen muß. Das kann schon zu Matschekot und Blähungen führen.
Habt ihr nach der Entwurmung im Kot tote Würmer sehen können? Bei stark verwurmten Kitten finden sich da oft tote (und manchmal auch nicht so tote) Würmer.

Aufzuchtsmilch, na ja, schaden würde es nicht. Aber bei einem 7 Wochen alten Kitten ist es auch nicht mehr unbedingt nötig. Ob das gegen euere Probleme hilft, ist auch nicht gesagt.

Was ich machen würde: Kein NoName (Billig)futter, kein Trockenfutter, sondern gutes Nassfutter. Das muß auch kein Kittenfutter sein, von vielen guten Sorten gibt es das gar nicht. Bitte hochwertiges Futter füttern, das entlastet den Darm und den ganzen Organismus, weil dann nicht jede Mengen an Nebenerzeugnissen und sonstige unbrauchbaren Bestandteile verarbeitet und aussortiert werden müssen.

Wenn du Kittenfutter bevorzugst, empfehlenswertes Kittenfutter gibt es z.B. von Select Gold, Real Nature (beides bei Fressnapf zu bekommen) oder Leonardo und ich glaube, auch von Mac´s.
Diese Sorten wirst du evtl. nur im Internet bekommen.
Und nein, gutes Futter ist nicht billig.

Wenn er nicht fressen mag, oder er zu heiß ist oder eben lethargisch ist, geht zum Tierarzt! Lieber etwa zu schnell und liebern 2 mal zu oft als einmal zu lange gewartet. Katzen in diesem Alter und mit angeschlagener Gesundheit haben keinen Zeitpuffer! Also im Zweifel bei so einem Zwerglein nicht abwarten. Da kann dir kein Forum einen Rat geben, keiner von uns sieht die Katze.
Für eine Kotprobe würde ich im Augenblick eigentlich keinen Grund sehen.

Was jetzt nicht sofort das Thema ist, so lange er krank ist, aber für ihn ist es doch sehr wichtig: Habt ihr euch auch Gedanken über einen Kumpel für ihn gemacht? Weil eigentlich solltet ihr jetzt 2 Kitten zuhause haben.
Und ein Partner für ihn ist wirklich zwingend nötig. Und zwar sobald er gesundheitlich stabil ist. Ein Katerchen, der möglichst die 12 Wochen bei seiner Mutter bleiben durfte und gut sozialisiert ist.
Einzelhaltung ist für ein Kitten wirklich nicht artgerecht und ziemlich grausam.
 
Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
Also Entwurmung und Spot on ist alleine schon mal ein Brocken, den so eine kleine Katze erst mal verdauen muß. Das kann schon zu Matschekot und Blähungen führen.
Habt ihr nach der Entwurmung im Kot tote Würmer sehen können? Bei stark verwurmten Kitten finden sich da oft tote (und manchmal auch nicht so tote) Würmer.

Aufzuchtsmilch, na ja, schaden würde es nicht. Aber bei einem 7 Wochen alten Kitten ist es auch nicht mehr unbedingt nötig. Ob das gegen euere Probleme hilft, ist auch nicht gesagt.

Was ich machen würde: Kein NoName (Billig)futter, kein Trockenfutter, sondern gutes Nassfutter. Das muß auch kein Kittenfutter sein, von vielen guten Sorten gibt es das gar nicht. Bitte hochwertiges Futter füttern, das entlastet den Darm und den ganzen Organismus, weil dann nicht jede Mengen an Nebenerzeugnissen und sonstige unbrauchbaren Bestandteile verarbeitet und aussortiert werden müssen.

Wenn du Kittenfutter bevorzugst, empfehlenswertes Kittenfutter gibt es z.B. von Select Gold, Real Nature (beides bei Fressnapf zu bekommen) oder Leonardo und ich glaube, auch von Mac´s.
Diese Sorten wirst du evtl. nur im Internet bekommen.
Und nein, gutes Futter ist nicht billig.

Wenn er nicht fressen mag, oder er zu heiß ist oder eben lethargisch ist, geht zum Tierarzt! Lieber etwa zu schnell und liebern 2 mal zu oft als einmal zu lange gewartet. Katzen in diesem Alter und mit angeschlagener Gesundheit haben keinen Zeitpuffer! Also im Zweifel bei so einem Zwerglein nicht abwarten. Da kann dir kein Forum einen Rat geben, keiner von uns sieht die Katze.
Für eine Kotprobe würde ich im Augenblick eigentlich keinen Grund sehen.

Was jetzt nicht sofort das Thema ist, so lange er krank ist, aber für ihn ist es doch sehr wichtig: Habt ihr euch auch Gedanken über einen Kumpel für ihn gemacht? Weil eigentlich solltet ihr jetzt 2 Kitten zuhause haben.
Und ein Partner für ihn ist wirklich zwingend nötig. Und zwar sobald er gesundheitlich stabil ist. Ein Katerchen, der möglichst die 12 Wochen bei seiner Mutter bleiben durfte und gut sozialisiert ist.
Einzelhaltung ist für ein Kitten wirklich nicht artgerecht und ziemlich grausam.
 
Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
Der Meinung waren wir auch ,das es zuviel auf einmal ist für seinen kleinen Körper und haben beides Zeitversetzt gegeben. Das heißt das Spot on 1-2 Tage später.
 
Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
Was ich machen würde: Kein NoName (Billig)futter, kein Trockenfutter, sondern gutes Nassfutter. Das muß auch kein Kittenfutter sein, von vielen guten Sorten gibt es das gar nicht. Bitte hochwertiges Futter füttern, das entlastet den Darm und den ganzen Organismus, weil dann nicht jede Mengen an Nebenerzeugnissen und sonstige unbrauchbaren Bestandteile verarbeitet und aussortiert werden müssen.
Das no Name bekommt er ja auch erst noch zur Eingewöhnungsphase.Das ist überings auch getreide und Zuckerfrei.Und Animonda ist eigentlich schon ein gutes Nassfutter mit einer hohen Vertragsgungsrate und hohen Fleischanteil.Die Tierärztin hat uns zu kittenfutter geraten da es Proteinreicher ist als wie für Erwachsene Katzen das Futter.Da kitten die hohe Dosierung der Protiene noch brauchen sagte Sie uns und die Nährstoffe da ganz anders Dosiert sind als wie für Erwachsene Katzen..Wir haben lange nach einem guten Futter vor Schokis Einzug das getreidefrei ist,Zuckerfrei usw.mit hohen Fleischanteil gesucht.. Und bei unseren Recherchen wurde immer wieder das Animonda kitten Empfohlen. Aber wenn es nicht besser wird mit den Blähungen ,würden wir auch von Real Nature oder so was ausprobieren.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.764
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Animonda carny erzeugt bei vielen Katzen Durchfall und Blähungen. Da Kitten empfindlicher sind, würde ich auf bessere Marken zurückgreifen.

Edit: Bozita ist bei empfindlichen Katzen auch nicht zu empfehlen.
 
Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
Lieber etwa zu schnell und liebern 2 mal zu oft als einmal zu lange gewartet. Katzen in diesem Alter und mit angeschlagener Gesundheit haben keinen Zeitpuffer! Also im Zweifel bei so einem Zwerglein nicht abwarten. Da kann dir kein Forum einen Rat geben, keiner von uns sieht die Katze.
Für eine Kotprobe würde ich im Augenblick eigentlich keinen Grund sehen.
Genau das ist auch unsere Einstellung,Lieber einmal zuviel zum TA als zu wenig.Zwischendrin hat er immer wieder Momente wo er durch unsere Wohnung mit Speed läuft und nur Flausen im Kopf hat und viel spielt und seine Welt erkundet.😅😇
 
Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
Animonda carny erzeugt bei vielen Katzen Durchfall und Blähungen. Da Kitten empfindlicher sind, würde ich auf bessere Marken zurückgreifen.
Okay das ist gut zu wissen.Aber das Animonda Carny haben wir nicht sondern das andere für Kitten.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.764
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Das ist im Grunde genommen das selbe Futter wie für Kitten, nur in der Konsistenz feiner. Kitten brauchen kein spezielles Kittenfutter, in der Natur gibt es auch keine speziellen Mäuse für Kitten.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.903
Ort
Alpenrand
  • #10
Wenn der Kleine Parasiten an Bord hatte, würde ich beim TA fragen ob man nicht auch nach Darmparasiten und Bakterien genauer testet. Neben den klassischen Würmern, gibt es da noch ein paar andere Kanditaten, welche den Darm auf den Kopf stellen können.

Andereseits sind bei Kitten Matschekot und Blähungen häufig recht normal. Der Darm lernt alles erst kennen, die Darmflora muss erst entstehen und so kann es vorkommen, dass die Kleinen die ein oder andere Woche Einem mit matschigen Stinkbomben erfreuen und beim schmusen lecker duftende Pupse in die Umgebung entlassen.

Futtertechnisch ist hier dann ratsam langsam zu machen und nicht zuviel zu wechseln. Man kann auch (um das Bäuchlein zu beruhigen) zwei-drei Tage nur gedünstes Huhn verfüttern und dann langsam und vorsichtig wieder normales Futter untermischen.
Beim Dosenfutter würde ich empfehlen eine Sorte zu nehmen mit nur einer Fleischsorte. Diese sind meist besser verdaubar, als eine Dose in der ein Tutti-Frutti aus unterschiedlichen Fleischsorten verbaut wurde.
Trockenfutter lässt man besser weg, das reizt den Magen nur unnötig.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #11
Wenn deine Angaben stimmen und ich das richtig gerechnet habe, dann bekommt der Kleine 85 bis 100 g Nassfutter am Tag.
Das ist viel zu wenig!
Auch wenn Kittenfutter höher kalorisch ist. Kitten haben einen viel höheren Energiebedarf als erwachsene Katzen.

Bei Kitten gilt: All you can eat! Und: Whenever you want to eat.

Auf Deutsch: Ihr solltet immer - und zwar 24 Stunden am Tag - ausreichend Futter zur Verfügung stellen.
Und zwar nur und ausschließlich Nassfutter.
Bitte keine noch dazu vergleichsweise so große Menge an Trockenfutter geben!
Trockenfutter ist als Katzennahrung nicht geeignet.
Ihr könnt es - ab und zu und in geringen Mengen - als Leckerli oder beim Spielen einsetzen, aber bitte nicht regelmäßig als Teil der täglichen Futterration.

Ich finde übrigens auch, dass es kein Kittenfutter sein muss. Kittenfutter halte ich für einen Vermarktungsgag der Industrie.
Besser wäre meiner Meinung nach wirklich hochwertiges Nassfutter.

Edit: Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Kitten gerne mal pupsen und dass sich das legt, wenn sich die Verdauung erstmal eingependelt hat.
Und in eurem Fall wundert mich das auch nicht sonderlich, wenn man bedenkt, dass ihr im wilden Wechsel Astronautennahrung und tütenweise Chips in ihn reinstopft - um mal einen menschlichen Vergleich zur Veranschaulichung heranzuziehen.

Und ja: Bitte zeitnah über einen Kumpel für den Kleinen nachdenken. Einzelhaltung von Kitten ist Tierquälerei.
Und kein seriöser Züchter, kein Tierheim und keine Tierschutz-Orga hätte euch ein Kitten zur Einzelhaltung überlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Silkemaus

Silkemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2020
Beiträge
7
  • #12
Okay Lieben Dank für die Ratschläge;) Er bekommt nur 1 Sorte mit Frischfutter. Und ich habe heute Morgen mit der TA Telefonniert und Sie meinte das es gut sei wenn ich heute bei Ihr in der Praxis vorbei schaue und Sie Ihn nochmal durchcheckt.Und so habe ich am späten Nachmittag ein Termin mit ihm in der Praxis.Denn ich bin besorgt.Da noch andere Dinge an Symptomatik da sind.Dann lassen wir das Trockenfutter weg und geben es nur mal kurz beim Spielen als Leckerlie.Wir sind noch in der Lernphase als Frischgebackene Kitten Eltern. Trotz Vorheriger Recherchen an Infos.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.903
Ort
Alpenrand
  • #13
Das ihr nochmal zum Arzt schaut, finde ich gut.

Das Trockenfutter würde ich, solange das Gedärme noch so klapprig ist, auch nicht zum spielen verfüttern. Das kann man dann später machen, wenn das Bäuchlein wieder o.k ist.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben