brauche Rat mit 2 neuen sehr scheuen Katzen im Versteck

Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.239
Ort
Vorarlberg
  • #21
Das klingt super.:smile:

Meine futtern bisweilen auch sehr wenig. Und am Anfang haben sie auch erst mal mit extrem wenig angefangen. Ich finde die Entwicklung Deiner beiden normal. :) Irmi's Futtermethode ist:
neues Futter ansehen -> weggehen -> drüber nachdenken -> einen kleinen Teil davon fressen.:rolleyes: Aber sie geht immer wieder mal hin um ein bisschen was zu speisen.

Wenn sie sich gelegentlich in Deiner Nähe raus trauen, kannst Du wenn Du willst vorsichtig ausprobieren, mit was Du sie locken kannst. Irmi kann man z.B. mit streicheln und spielen locken, Ebony dagegen mit Dreamies und Milch. :rolleyes:
im Idealfall verbinden sie dann gleich mal was positives mit Dir.:)
 
Werbung:
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #22
super Danke für die Tipps!=) ich probiers mit Leckerlis und nem Angel-Spielzeug. Plüschmäuse scheinen sie nicht zu interessieren, hab ihnen gestern welche hingelegt, wurden nicht angerührt.
Dafür waren beide Näpfe heute morgen komplett leer! und der Teller mit Leckerlis der seit 2 Tagen da stand auch! Ich hoffe es war nicht zu wenig=( müssten so 200 g Futter gewesen sein, hab nicht mehr reingetan weil letzte Nacht die hälfte davon noch da war. Heute Abend kommt auf jeden fall mehr rein.
Hab dann heute morgen vor 4 Stunden sofort die Näpfe gefüllt und hab noch etwas weitergeschlafen, aber es scheint nicht so als wäre jemand rausgekommen.
Vielleicht weider heute Abend, zu der Tageszeit scheinen sie eher aktiv zu sein.
An Streicheln ist denke ich noch nicht zu denken=D Aber ich werde verschiedene Dinge ausprobieren!=) Danke nochmal!^.^
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #23
Was auch wichtig wäre, wenn sie raus kommen, guck sie nicht direkt an. Oder guck sie kurz an, dann blinzelst du, gern auch mehrmals hintereinander und siehst danach demonstrativ weg.
Das heißt in Katzensprache soviel wie hey, ich bin nur da, aber ich will nichts von dir, bin dir gegenüber aber freundlich eingestellt.

Und wenn du die Angel ausprobierst, spiel nicht in Richtung Katzen und spiel auch nur ganz langsam und vorsichtig.
Das kann dann durchaus so aussehen, das du auf dem Boden sitzt und mit der Angel um und über deine Beine spielst.
Für den Anfang ist es schon ein Erfolg, wenn sie dein Spiel gebannt verfolgen. Auch aus einem Versteck raus.
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #24
ja das mit dem nicht anstarren hab ich auch schon oft gelesen, da muss ich eisernen willen zeigen :stumm:
Danke für die Spieletipps werde ich beherzigen!!=)
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
5.118
  • #25
Ist doch schon super! Meine Sophia habe ich erst nach etlichen Tagen überhaupt zu Gesicht bekommen. Sie lies sich dann schließlich später mit einem Federstab auf den Kratzbaum locken und hat dort versucht, ihn zu fangen. Streicheln habe ich erst sehr, sehr viel später versucht, als sie alleine von sich auf meine Stuhllehne kam. Und auch heute ist es noch so, dass sie Streicheln nur mag, wenn sie selbst dazu die Initiative ergreift! Sobald ich sie zum Beispiel streicheln will, wenn sie irgendwo gemütlich liegt und durchaus mit mir kommuniziert, lässt sie sich durch Streichel-Versuche immer aus der Ruhe bringen, worauf ich natürlich sofort aufhöre und dann bleibt sie liegen (sie kam mit geschätzen 2 Jahren, war eine Fundkatze).
Meine Curly spielt auch gerne mit einem Stab, den ich unter einem kleinen Handtuch bewege....

Weiterhin gutes Eingewöhnen und viel Spaß miteinander!:pink-heart:

Herzliche Grüße von Eva-Maria und den Sieben Lieben
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #26
@NicoCurlySue:
vielen dank für deinen erfahrungbericht!!=) war sehr interessant zu lesen! das lässt mich wieder realisieren dass ich wirklich geduldig sein muss und dass es noch ein weilchen dauern wird
inzwischen fressen sie alles auf was ich in den napf tue^.^
tagsüber verstecken sie sich immer noch
abends allerdings kommen sie manchmal etwas raus, Raschka liegt grad auf meinem Bett und beobachtet erstaunt meinen Laptopbildschirm :D gabs wohl nicht im tierheim=D
sie kommen jetzt praktisch immer raus wenn ich aus dem haus gehe, aber verstecken sich immer wenn ich zurück komme.
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
653
  • #27
Das hört sich sehr gut an.
Jeden Tag kleine Fortschritte, das macht es ja so spannend und schön.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.239
Ort
Vorarlberg
  • #28
Oh ja, das hört sich sehr gut an. In spätestens ein paar Wochen werden sie auch raus kommen, wenn Du da bist.:yeah:
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #29
ich hoffe diese wochen vergehen schnell :omg: aber ich bleib geduldig=)
und ja es ist eigentlich äußerst spannend die entwicklung zu beobachten! es ist so ein glücksmoment wenns fortschritte gibt
Danke für euren Zuspruch!^.^

Ich bin noch unsicher wegen der Futtermenge!
zum glück essen sie, und auch genug, nur hab ich zweifel bekommen, da sie mittags nicht rauskommen fütter/fülle ich einmal morgens und einmal abends, ich habe 400g dosen, jeweils 200 morgens und 200 abends tu ich in 2 Näpfe (also jeder napf jedes mal ca 100 g)
das abendfuttter ist morgens immer komplett weg, das von morgens essen sie über den tag verteilt.
ich hab angst dass sie noch mehr brauchen? ich würde sie gerne wiegen, aber geht ja nicht :sad: sehen wie normalgewichtige europäische kurzhaarkatzen aus, weiblich, vor langer zeit kastriert.
hab heute morgen jetzt nochmal mehr reingetan, bis jetzt wurde nur etwas davon gegessen
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #30
200 gr. pro Katze pro Tag erscheint mir etwas zu wenig. Probiere 300 gr. pro Katze pro Tag und schau, ob und wie viel liegen bleibt. Und wenn sie eher Nachtfutterer sind, dann stelle ihnen Abends etwas mehr hin. Das wird sich sicher noch ändern. Derzeit ist es wahrscheinlich so, dass sie sich Nachts im Dunkeln einfach mehr trauen.
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #31
alles klar danke!=) dann mach ich jetzt 300 g pro katze am tag
Raschka wird von Tag zu tag weniger scheu!^.^
das erste mal dass ich nach hause komme und sie unterm Bett war statt unterm kühschrank, ist grad in die küche gelaufen und auf die fensterbank gesprungen=D
vllt hab ich Recha etwas erschreckt, ich hab treppen in meiner wohnung, unten ist nur die eingangstür und ein kleiner flur mit einem der katzenklos, als ich die gestern sauber machte und runter ging war Recha dort was ich nicht wusste, sie rannte entsetzt nach oben als ich vorbei an den Treppen war und versteckte sich den ganzen abend im loch=( hoffe sie kann mir das verzeihen, wollte ja nur ihr klo säubern :omg:
 
Werbung:
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #32
Das wird sie dir verzeihen ;)

Super dass du scheue! Tierheim Katzen genommen hast :pink-heart:

Moona hat hier die ersten Tage unter der Couch und im Badezimmerschrank gelebt. :rolleyes:
Aber seit sie aufgetaut ist, ist alles super!

Viel mehr dazu beitragen kann ich leider nicht, aber ich lese Mal weiter mit. ;)

LG und alles gute!
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
653
  • #33
Gibt es was neues?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
5.118
  • #34
Ja, ich bin auch schon ganz neugierig!
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #35
oh wie schön, ich wusste nicht obs noch jemanden interessiert=D
Also es läuft immer besser=)
das einzige negative das passierte ist, dass in der nacht wo mein Freund zum ersten mal zu besuch war auf der stelle wo er aufm sofa saß gepinkelt wurde, habs mit bacto des streng nach anleitung behandelt sofort als ich es sah, hat nur so mittel geholfen, habs nochmal getan aber komplett weg ist der geruch leider nicht=( aber männer scheinen es nicht zu bemerken=D bin gespannt obs meine mutter riecht. also wenn ich aufm sofa sitze bemerk ichs bis jetzt 1 mal am tag oder höchstens 2 kurz, aber es ist nicht durchgehend da, habe aber auch stoff überm sofa.

Raschka die getigerte scheint sich echt wohl zu fühlen=) sie ist da wenn ich nach Hause komme und aufwache, und versteckt sich nicht wenn ich mich bewege oder rumlaufe, solange ich ihr nicht zu nah komme, obwohl sie mich tatsächlich die Heizung drehen ließ während sie in der heizungsliege lag!!=D aber jeglicher annäherungsversuch gerichtet an sie wird mit fluchtbereitschaft oder flucht entgegnet, ich lass ihr aber natürlich zeit=) Rumlaufen tut sie auch während ich da bin und ich hab auch schon 3 mal mit ihr ein bisschen mit der katzenangel gespielt, auch spielt sie selbständig mit plüschmäusen und fummelbrett. schlafen oder dösen vor mir ist auch schon oft passiert^.^ sie guckt mir aus dem wohnzimmer zu wie ich die näpfe fülle und läuft wenige minuten später hin und frisst. bei besuch liegt sie meistens aufm kratzbaum und beobachtet den neuen menschen etwas "angespannt", und versteckt sich manchmal.

Recha die schwarz-weiße ist immer noch sehr scheu, sie kommt nur abends raus und ist sehr verschreckt von besuch, man sieht sie dann gar nicht. ich mach mir etwas sorgen wegen dem essen, sie isst erst ne weile oder lange nach raschka tagsüber, manchmal muss ich die näpfe mehr füllen wenn raschka schon alles aufgefressen hat bevor Recha sich raustraut, ich hoffe Raschka wird nicht dick=( wenn ich aufstehe rennt Recha ins versteck, hab sie noch nie auf dem kratzbaum gesehen der neben dem sofa ist auf dem ich sitze, aber sie war schon auf anderen liegeorten 2 mal während ich wach war. sie reagiert auch noch sehr auf jede meiner bewegungen.
heute z.b., ich hab sie heute morgen gefüttert, raschka hat das meiste aufgefressen weshalb ich nachgefüllt hab, und Recha kam erst heute um 18 uhr raus und fraß es, vom geräusch ist Raschka wach geworden und ist auch fressen gegangen nach einigen minuten, aber Recha hörte sofort auf zu fressen bis Rachka fertig war (war kurz) und fraß dann weiter, kann es sein dass Recha etwas unterdrückt wird? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

ich weiß dass jede katze anders ist, aber ist es normal dass geschwister die wahrscheinlich die gleichen erfahrungen im leben hatten sich so unterscheiden beim scheu sein? Ich dachte wenn die eine sieht dass die andere sich soviel traut und nichts passiert folgt die andere etwas?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2017
Beiträge
954
  • #36
Ich habe auch Geschwister und Matti war von Anfang an total entspannt und cool und Mila ist die ersten Monate aus dem Zimmer gerannt wenn ich mich bewegt habe.... und jetzt während ich vom Handy schreibe liegt Mila auf meinem Schoss.:pink-heart:

Du machst es toll lass Ihren die Zeit dir sie brauchen.

Und ja ich freue mich auch über neues von den beiden :yeah:
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #37
gut zu wissen das beruhigt mich, danke!!=)
ok ich denke ich sollte mir weniger gedanken machen und ihnen einpaar monate geben=) im einen napf war noch viel futter wie ich eben sah, das heißt wohl Recha hätte wohl schon noch gegessen wenn sie noch hunger gehabt hätte=3
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
5.118
  • #38
Danke für die Neuigkeiten! Ich bin auch interessiert, wie es weiter geht!

Und es hört sich doch schon ganz toll an! Ich habe auch jeweils 2 Geschwister-Paare, die ebenfalls sehr unterschiedlich sind.

Und es ist ja noch gar nicht so viel Zeit vergangen, dafür ist es doch schon toll!!

Lass Ihr einfach weiter Zeit!

Viel Spaß mit den beiden Süßen weiterhin!:pink-heart:

Ganz herzliche Grüße
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2017
Beiträge
954
  • #39
Und zu Dick werden Katzen von hochwertigem Nassfutter auch nicht.

Trofu Leckerli und Schrott-Futter machen Dick:reallysad:
 
B

BlueNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2017
Beiträge
24
  • #40
neues Update:
Raschka die getigerte ist den ganzen Tag draußen, guckt manchmal wenn ich mich bewege aber läuft nicht weg außer ich würde anfassen wollen. aber sonst sehr inaktiv, liegt wirklich nur durchgehend rum, nachts kann ich natürlich nicht sagen, aber sie scheint wirklich größtenteils nur zu liegen, hat sie vllt sowas wie ne depression o.ä.? sie tut wirklich nichts anderes außer noch fressen, aufs klo gehen und putzen.
Recha die schwarzweiße versteckt sich seit einiger Zeit in meinem Schrank, find ich besser, hab da was kuschliges reingelegt in den Schrank, sodass sie jetzt nicht mehr wie früher unter der Küche auf den kalten Fliesen liegt. (Da ist nur ne Gardine davor, keine Schranktüren), hat mich schon mal angefaucht als ich mal guckte was sie da drin so macht, versuche das jetzt sein zu lassen außer ich brauche wirklich was draus.
Versteckt sich in meiner Gegenwart also immer noch, kommt leider auch abends selten bis gar nicht raus, nur nachts. Tagsüber kommt sie nicht zum Essen raus=( Ich hoffe sehr dass sie Nachts isst, aber kann ja nicht gesund sein nur Nachts einmal zu essen, ist das noch normal nach fast 3 wochen?

LG=)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
21K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
2
Antworten
38
Aufrufe
6K
nicker
2
Antworten
33
Aufrufe
4K
M
Antworten
3
Aufrufe
2K
Neokaiju
Neokaiju
Antworten
5
Aufrufe
12K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben