Brauche dringend Eure Hilfe!! Abgemagerter Kater aus TH Moskau frisst nicht.

L

lenagatido

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
32
  • #21
Hallo,
erstmal vielen Dank für Eure liebe Anteilnahme.
Ich weiss jetzt noch nichts Näheres, was Christofer hat. Auf jeden Fall ist er in einem desolaten körperlichen Zustand. Total dehydriert, er hat hohes Fieber, über 39 Grad. Das Fell ganz schrecklich. Die Tierärzte meiner Bekannten können sich nicht vorstellen, dass dieser Kater in letzter Zeit von einem Tierarzt behandelt worden ist oder gar in einer Tierklinik war. Dass seriöse Tierärzte ihn als gesund und transportfähig nach Deutschland betrachtet hätten, sei nicht vorstellbar.

Er ist sogar gechipt, allerdings nirgendwo registriert. Er hat auch einen Impfausweis, aus dem wir nicht schlau werden. Es ist allerdings kein EU-Ausweis. Meine Tierärztin sagte mir, damit hätte er eigentlich gar nicht in die EU einreisen dürfen.

Mein Gefühl, dass ich ihn gleich einem Tierarzt vorstellen sollte, als er kam, war also richtig, und das hätte ich auch machen sollen. Aber am Freitag späten Nachmittag, ich wollte ihn nach der langen anstrengenden Reise auch erstmal ankommen lassen. Einen so akuten kranken Eindruck machte er mir dann doch nicht. Und dass er so scheu ist, dass er kaum mehr einzufangen ist, wusste ich ja auch nicht.

Nach der Einfangaktion am Dienstag hatte er auch grosse Angst vor mir und versteckte sich, wenn ich mal ins Zimmer ging. Und mit meinen kaputten und entzündeten Händen ihn nochmal einfangen, habe ich mir nicht zugetraut, ich habe mich einfach hilflos gefühlt.

Es ist ja keine Orga, über die er vermittelt wurde, sondern Leute, die das privat machen (wohl hauptsächlich diese Frau S. in Dortmund). Sie hat wohl selbst zwei Katzen aus Moskau. Ich unterstelle ihr immer noch beste Absichten, sie war aber selbst nie in Moskau, kennt das dortige Tierheim nicht, hatte bisher auch nur tel. Kontakt oder über whats app mit den "Tierschützern" in Moskau. Sie spricht auch kein Russisch. Diese Tierschützer in Moskau haben wohl im dortigen TH einen Raum gemietet, um die Tiere von dort nach D zu vermitteln.

Sobald ich Näheres weiss, fahre ich wieder zu meiner Arbeitsstelle, um hier zu lesen und zu schreiben. Ab Montag dürfen wir erstmal gar nicht mehr arbeiten wg. Corona, sondern sollen zuhause bleiben. (Gehalt bekommen wir aber weiter, immerhin). Ich habe aber einen Schlüssel, so dass ich hier weiter an den Computer kann.
Viele Grüße Gaby
 
Werbung:
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
  • #22
Liebe Gaby,

ich drücke ganz fest die Daumen, dass Christofer es schafft und noch einmal vielen Dank an Dich.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.474
Ort
Vorarlberg
  • #23
Meine Daumen habt Du und Christofer auch. :smile:
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2017
Beiträge
973
  • #24
Wir drücken auch weiter die Daumen für dich und christofer. :smile:
 
L

lenagatido

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
32
  • #25
Hallo und vielen Dank!:)
die Blutwerte sind leider immer noch nicht da, aber er hat wohl etwas gefressen, 85 g irgendein Spezialfutter, wie mir meine Bekannte eben erzählte.
Ich melde mich wieder, sobald ich mehr weiß.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
  • #26
Weiter ganz feste Daumen für Dich und Christofer. Dass er immerhin schon etwas gefressen hat, lässt hoffen.

Weiter so, Christofer, nicht aufgeben, es wartet hier ein schönes Zuhause auf Dich!
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.474
Ort
Vorarlberg
  • #27
Egal was, Fressen ist jetzt erst mal gut. Weiter so. :)
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.453
Ort
O-E/NRW
  • #28
Er ist sogar gechipt, allerdings nirgendwo registriert. Er hat auch einen Impfausweis, aus dem wir nicht schlau werden. Es ist allerdings kein EU-Ausweis. Meine Tierärztin sagte mir, damit hätte er eigentlich gar nicht in die EU einreisen dürfen.

Es ist ja keine Orga, über die er vermittelt wurde, sondern Leute, die das privat machen (wohl hauptsächlich diese Frau S. in Dortmund). Sie hat wohl selbst zwei Katzen aus Moskau. Ich unterstelle ihr immer noch beste Absichten, sie war aber selbst nie in Moskau, kennt das dortige Tierheim nicht, hatte bisher auch nur tel. Kontakt oder über whats app mit den "Tierschützern" in Moskau. Sie spricht auch kein Russisch. Diese Tierschützer in Moskau haben wohl im dortigen TH einen Raum gemietet, um die Tiere von dort nach D zu vermitteln.

Oh je, das hört sich alles nicht nach einer seriösen Vermittlung an, der Kater hätte gar nicht transportiert werden dürfen. Hoffentlich kann Christofer jetzt geholfen werden, das geht gar nicht und und ich würde es der Frau S aus Dortmund auch so mitteilen und nicht auf sich beruhen lassen. Das ist kein Tierschutz.:sad:
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.099
Ort
Berlin
  • #29
Der ist ja aus eindeutigen Gründen nicht geflogen, sondern ewig lang im Auto durch die Weltgeschichte gekarrt worden...
Armer Fratz.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.718
  • #30
Dem Kater drücke ich die Daumen, daß er wieder gesund wird.
Solche ewig langen Landtransporte kann ich absolut nicht gutheißen.:reallysad:

Er ist sogar gechipt, allerdings nirgendwo registriert. Er hat auch einen Impfausweis, aus dem wir nicht schlau werden. Es ist allerdings kein EU-Ausweis. Meine Tierärztin sagte mir, damit hätte er eigentlich gar nicht in die EU einreisen dürfen.

Daß Katzen vom Ausland nicht unbedingt registriert sind, ist nachvollziehbar, das muß der Adoptant in D auf seinen Namen machen.
Rußland gehört nicht zur EU, darum haben Katzen aus Rußland auch keinen EU-Paß, sondern kommen eigentlich mit einem schwarzen, internationalen Paß, der auf Russisch und Englisch ausgefüllt ist, nach D. War bei Olga so.
Aus den USA kamen wir auch nicht mit einem EU-Paß, sondern hatten amerikanische Formulare, u.a. vom Landwirtschaftsministerium. Das nur mal nebenbei.;)
 
L

Lady Gaby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2019
Beiträge
2
  • #31
Ich kann dazu nur sagen, das ich ihr den Kater so gut wie möglich beschrieben habe. Da sie kein whats-app hat, konnte ich ihr kein Foto senden. Sie wußte also in welchem Zustand sich das Tier befand. Hätte sie nicht gesagt sie könne Christopher selbst aufpäppeln und bei mir einen katzenerfahrenen Eindruck hinterlassen hätte, hätten wir den Kater auch noch in Moskau behalten. Allerdings gehen die Tiere noch zu einer letzten tierärztlichen Untersuchung um die reisefähigkeit festzustellen. Gefressen hat er in der Pflege stelle in Moskau auch und auch während der Fahrt nach Deutschlend hat er gut gefressen.
Da wir schon viele Katzen aus Russland vermittelt haben, und alle Adoptanten zufrieden sind, müssen wir ja wohl alles richtig machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
  • #32
Wie geht es denn Cristofer?
 
L

lenagatido

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
32
  • #33
Christo ist erstmal über den Berg. Er frisst wieder.

Die Auswertung der Blutproben ergab, dass er wohl einen FIP titer oder so ähnlich hat, aber meine Bekannte meinte, dass das sehr viele ältere Katzen haben. Leukose und Katzenaids ist negativ. Die Nierenwerte sind einigermaßen, die Leber in Ordnung. Aber woher diese Blutarmut kommt, können die Ärzte sich nicht erklären. Er bekommt jetzt zweimal am Tag eine halbe Tablette.

Die Ärzte dort konnten ihn nicht mehr dort behalten, es ist ja auch keine Tierklinik. Eigentlich sollte er gleich zu mir, meine Bekannte hat noch irgendwo eine größere Metallgitterbox stehen. Das konnte sie aber nicht so schnell organisieren, und so hat sie Christo erstmal mit zu sich genommen. Dort kann er sich erstmal erholen, sie hat ihn dort im Blick, auch was die Tablettengabe betrifft. Ich hoffe, sie rückt ihn dann auch wieder heraus, er soll natürlich so bald wie mögllich zu mir kommen, sie hat ja schon sechs Katzen.

Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Ich melde mich wieder, wenn sich was Neues ergibt.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.898
Ort
Mittelfranken
  • #34
Wenn die Nieren Funktion eingeschränkt war, worauf die nicht so tollen Werte hindeuten, könnte das die Blutarmut erklären. Denn die Nieren bilden ein Hormon, Erythropoetin, das ist für die Blutbildung mit verantwortlich. Wenn die Produktion dieses Hormons durch eingeschränkte Nierenleistung runter geht, dann werden weniger rote Blutkörperchen gebildet

Das sollte sich dann wieder normalisieren, wenn die Nieren wieder ordentlich arbeiten können
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.764
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #35
Die Ärzte dort konnten ihn nicht mehr dort behalten, es ist ja auch keine Tierklinik. Eigentlich sollte er gleich zu mir, meine Bekannte hat noch irgendwo eine größere Metallgitterbox stehen. Das konnte sie aber nicht so schnell organisieren, und so hat sie Christo erstmal mit zu sich genommen. Dort kann er sich erstmal erholen, sie hat ihn dort im Blick, auch was die Tablettengabe betrifft. Ich hoffe, sie rückt ihn dann auch wieder heraus, er soll natürlich so bald wie mögllich zu mir kommen, sie hat ja schon sechs Katzen.

Ich verstehe jetzt nicht so richtig, warum du Christofer nicht zur dir genommen hast:confused:
Hat das irgendwelche Gründe? Du bist doch Zuhause und kannst dich um Christofer kümmern, warum muss er sich jetzt nach der Tierklinik wieder an neue Menschen gewöhnen? Er ist doch dein Kater!
Ich kenne schon seit langem eine Tierschützerin, die hier seit Jahrzehnten im Tierschutz arbeitet und sich auch mit scheuen Katzen auskennt. Ich versuche gleich zu Hause, sie zu erreichen. Sie weiss das noch gar nicht, dass Christofer bei mir ist. Vielleicht hat sie noch Ideen und kann mir helfen. Sie ist allerdings jetzt auch schon 81 und manchmal auch etwas "abgedreht", so dass ich bisher ihre Hilfe noch nicht gesucht hatte.


Gaby

Ist Christofer jetzt bei der 81 jährigen Dame?
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.099
Ort
Berlin
  • #36
Ich verstehe jetzt nicht so richtig, warum du Christofer nicht zur dir genommen hast:confused:

Das habe ich mich auch gefragt. Ihm geht es doch eh schon nicht gut, und jetzt ist er auch noch schon wieder woanders. Wie soll er denn da zur Ruhe kommen.. die er auch zur Genesung braucht?
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.498
Ort
BaWü
  • #37
Also, das frage ich mich jetzt auch.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.748
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #38
Warum das so sein kann: Sollte sich die Bißwunde entzündet haben (und zwar mehr als üblich, falls sie nicht sofort vom behandelnden Menschenarzt geöffnet und gespült wurde) ist die Bewegungsfreiheit des Menschen schon eingeschränkt und die Gliedmaßen doppelt so dick wie normal.

Der Moskauer muß zuerst separiert werden in einem kleineren Käfig, den lenagatido nicht zuhause hat und zur Zeit wohl auch nicht (ohne Auto) einfach einkaufen kann.
Wir können zur Zeit nur hoffen, das der Moskauer sich bald erholt auf seiner hoffentlich guten Pflegestelle und er dann viel später gesund ins neue Zuhause ziehen kann.
Dann wünsche ich noch lenagatido gut Besserung und vor allem ein gutes AB, das sie selbst nehmen muß.


Übrigens, eine scheue Katze verzeiht dir die Einfangaktionen. Übe dies später einfach öfter, selbst wenn du nur kurz die Gittertüre von der Box schließt, den Korb umstellst, dann öffnest. Je mehr du übst desto einfacher wird es für die Katze wie für den Mensch. Und nie wieder ohne dicke Schweißerhandschuhe die Boxentüre anfassen *Tip ist umsonst.
Bei mir hat die Zähmung 2 Jahre gedauert.
 
L

lenagatido

Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
32
  • #39
Natürlich wollte ich, dass Christo sofort zu mir kommt. Aber ich hatte ja den Käfig noch nicht. Er muss aber jetzt die erste Zeit im Käfig sein, da er ja auch noch seine Tabletten braucht. So bestand meine Bekannte darauf, dass sie ihn vorübergehend bei sich unterbringt. Sie hat selbst so einen Käfig, den sie mir aber nicht geben wollte.

Meine Bekannte ist leider sehr dominant, besonders wenn es um Tiere geht. Sie hat auch ständig Streit mit irgendwelchen Leuten. Zudem lehnt sie es strikt ab, Tiere aus dem Ausland nach Deutschland zu holen. Aus diesen Gründen hatte ich sie da eigentllich raushalten wollen.

Gestern abend ist der Käfig noch gekommen, er ist aufgestellt und "eingerichtet", Christo wird heute noch kommen. Der Käfig ist 1m x 80 mal 80, so schön ist es für ihn nicht, muss aber erstmal gehen. So können sich auch die beiden Katzen erstmal durchs Gitter kennenlernen.

Christo frisst zwar wieder, aber mal mehr, mal wenig. Unproblematisch ist es noch nicht.

Meine Hände sind wieder fast abgeheilt. Das ist ja nochmal gutgegangen. Schlimm war es die ersten 2-3 Tage. Mein Hausarzt hatte mir Angst gemacht und etwas von "Krankenhaus" gesagt, wenn die Hände nicht abschwellen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.778
Ort
Düsseldorf
  • #40
Der Käfig ist 1m x 80 mal 80, so schön ist es für ihn nicht, muss aber erstmal gehen. So können sich auch die beiden Katzen erstmal durchs Gitter kennenlernen.


Nein, bitte nicht die bisherige Katze zu Christoph lassen, während er im Käfig sitzt. DAS GEHT GAR NICHT! Er braucht einen geschützten Raum, in den er sich zurückziehen kann, wenn ein anderes Tier kommt und er Angst bekommt, ein Käfig ist das nicht!

Grundsätzlich ... er braucht doch nur Tabletten, warum muss er deshalb in einem Käfig sitzen. Du wirst die ihm ja nicht direkt in den Hals geben mit deiner letzten Erfahrung, oder doch? Wenn du ihm also die Medikamente sowieso untermogeln musst, kann er sich doch auch in einem Zimmer bewegen und braucht nicht in so einem Miniding sitzen :confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
6
Aufrufe
3K
jasmine
jasmine
gudy
Antworten
47
Aufrufe
6K
R
G
Antworten
24
Aufrufe
994
Sasheera
Jo-Chi
Antworten
11
Aufrufe
613
Ayleen
Ayleen
S
Antworten
1
Aufrufe
765
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben