Bitte um Hilfe bei chronischer Pankreatitis

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

cleokingston

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
33
Ort
Ruhrpott
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe mir schon einige Beiträge hier durchgelesen, jedoch unterscheiden sich die Symptome bei allen geschilderten kranken Katzen.

Daher möchte ich euch hiermit um eure Erfahrung und Rat fragen.

Mein Kater Kingston (*2010, seit Januar 2012 bei mir hausend) ist schon immer ein eher gemütlicherer Kerl gewesen der nur ab und an
zu Spielphasen neigt, jedoch sehr gerne morgens mit seinem Katerkumpel durch die Wohnung düst.

Bei ihm wurde vor circa 1 Jahr Pankreatitis festgestellt, da er sehr oft erbrach (Futter sowie Schaum, Flüssigkeit) und auch abnahm.
Mir wurde damals ein Spezial-Trockenfutter von Hills angeboten.
Da ich dies aber vehement ablehne habe ich nach und nach das Futter umgestellt von Aldi Nord Lux auf Bozita in Gelee.

Ich habe darauf geachtet, dass das Futter weder Getreide noch Zucker sowie einen geringen Fettgehalt hat (Bozita liegt bei 4,5 laut Packung).

Das ganze Problemchen hat sich durch die damalige Futterumstellung schon gebessert. Allerdings lasse ich nun einmal jährlich eine Blutprobe
untersuchen und habe heute das Ergebnis bekommen (ihm wurde diese Woche bei einer Zahnsteinentfernung direkt Blut abgenommen - 12h nüchtern gewesen).

Es wurde nur auf feline Pankreaslipase im externen Labor (Biocontrol) untersucht und der Wert sollte eigentlich unter 3,5 liegen laut Bericht,
Kingston hat aber einen von aktuell 26 ...

Genau deswegen schreibe ich nun auch hier weil ich mir Sorgen mache.:dead:

Trotz damaliger Futterumstellung (es gibt seither nur Bozita, und evtl mal Trockenfleisch von 3% Fett) ist dieser Wert noch so hoch.

Und auch das Erbrechen ist permanent da.

Er hat keine Schübe, wie ich es nun oft hier gelesen habe. Er musste bisher weder Infusionen kriegen, noch leidet er an glanzlosen und
struppigen Fell (seins ist kuschelig und normal aussehend).

Kot ist ebenfalls fest und normal, nur hin und wieder hat er mal weicheren Kot.


Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich den oben genannten Wert wieder runter kriege?

Schmerzen in der Bauchregion dürfte er eigentlich auch nicht haben, da er sich mehr als gerne am Bauch kraulen lässt.


Zusammenfassend:

- Tierärztin hat Pankreatitis vor circa 1 Jahr diagnostiziert
- daraufhin Futterumstellung auf getreide- und zuckerfreies Futter mit einem Fettgehalt von unter 5 % (Bozita in Gelee)
- weiterhin Erbrechen von größtenteils Schleim/ Flüssigkeit (wöchentlich)
- eher gemütlicher und anhänglicher Kater, hat aber z.B. heute (trotz hohen Wert) seine Katzenkumpel durch die Wohnung gejagt
- Kot normal, keine wahrzunehmenden Schmerzen
- hoher Bedarf an Flüssigkeitsaufnahme
- aktuell: Idealgewicht von 4,5 kg

feline Pankreaslipase: 26,2 ( Normalwert weniger als 3,5)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo,

bei meiner Hexe ist es ganz ähnlich, sie zeigt auch nicht die klassischen Symptome und hat auch keine Schübe, obwohl ihr fPli sehr deutlich erhöht ist.

Hexe bekommt zweimal in der Woche das Pankreas Compositum von Plantavet, sprich Deinen Tierarzt doch mal drauf an. Meine TÄ schwört darauf.

Sinnvoll wäre auch eine Kotuntersuchung auf Nahrungsverwertung und ggf. der Einsatz von Enzymen.

Wir haben auch den B12-Spiegel im BB überprüfen lassen, der ist bei Katzen mit Pankreatitis oft zu niedrig. In dem Fall ist es sinnvoll, zusätzlich B12 zu geben.

Bozita ist leider meiner Erfahrung nach kein Futter, das gut verwertbar und verdaulich ist, bei uns gab es damit massive Verdauungsprobleme. Nicht nur der Fettgehalt ist meiner Erfahrung nach entscheidend, sondern auch, wie gut ein Futter verwertet wird und wie wenig es die Verdauungsorgane belastet. Hexe verträgt auch durchaus mal Futter mit einem Fettgehalt von 6-7 Prozent.

Da wir es auch hin und wieder mit weichem und ziemlich müffelndem Kot zu tun haben, bekommt Hexe seit einigen Wochen Sanofor, seitdem macht sie feste Würste, die auch kaum noch müffeln. Gegen das Erbrechen könntest Du mal SEB (amerikanische Rotulmenrinde) versuchen, das ist ein sanfter, medizinischer Magenschutz, der sich bei Katzen sehr bewährt hat.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.
 
C

cleokingston

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
33
Ort
Ruhrpott
Super, vielen lieben Dank schonmal für deine Antwort.

Ja, ich habe auch gerade recherchiert, dass Bozita auch als Junk Food bezeichnet wird.

Ich habe gedacht es sei hochwertig... naja jetzt bin ich eines besseren belehrt.

Was fütterst du denn deiner Hexe an Sorten?

Bei meinen Katzen ist es sehr schwer sie von Futter ohne Glibberzeug zu begeistern (in ihrem vorherigen Zuhause haben Sie den Müll bekommen wie Felix, Whiskas und noch billigeres Zeug). Nur mit Mühe habe ich sie von Whiskas auf Lux und anschließend auf Bozita bekommen, aber immer nur mit Gelee.

Die hochwertigen Sorten haben alle kein Gelee (Macs, Grau usw.)

Und diese haben auch alle über 5 Prozent Fett.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ja, Futter mit Gelee, das ist natürlich schwierig.

Hexe bekommt u.a. Animonda vom Feinsten, DM-Tütchen und Miamor Milde Mahlzeit. Da sie sehr mäkelig ist und das leider mag, zwischendurch auch mal das Pankreas-Futter von RC als Nassfutter. Und weil das relativ proteinarm ist, gibt es dann hin und wieder noch Huhn von almo nature oder Porta 21. Nicht die beste Ernährung, aber es bekommt ihr gut.

Wie und ob sich das auf die Werte auswirkt, werden wir bei der nächsten Blutuntersuchung erfahren.
 
C

cleokingston

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
33
Ort
Ruhrpott
Von den dm-Tüten halte ich persönlich überhaupt nichts und denke die sind noch schlechter als Bozita.

Ich schau mich mal um.
Bin eigentlich ein Fan von Macs, da es sehr hochwertig erscheint. Aber ist immer schwer mit der Futterumstellung.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Von den dm-Tüten halte ich persönlich überhaupt nichts und denke die sind noch schlechter als Bozita.

Ich schau mich mal um.
Bin eigentlich ein Fan von Macs, da es sehr hochwertig erscheint. Aber ist immer schwer mit der Futterumstellung.

Und ich halte das Mac's mittlerweile für maßlos überschätzt. Das DM-Futter ist zwar nicht so gut deklariert wie Bozita, aber was nützt Dir die beste Deklaration, wenn ein Futter aufgrund irgendwelcher Bestandteile nur schlecht verdaulich ist?

Wenn Hexe mitspielen würde, würde sie nur Pfotenliebe und Nehls bekommen, aber leider stoße ich da bei ihr auf taube Ohren.
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Wenn wir hier über pankreasfutter sprechen...
VetConcept hat sehr hochwertiges Futter, das speziell für Pankreas geeignet ist. Man kann da anrufen, bekommt Proben. Wir nur direkt vermarktet.

Ropocat Gold Senitiv ( aber nur das, nicht die billigen Ropocatsorten) hat ähnliche Monosorten ohne Reis, Getreide. Über Sandras Tieroase.

Mich interessiert das Pankreasmittel. Sind das Enzyme, quasi als Substitution ?

Ich kenne hier EnzYme übers Futter streuen, schulmedizinisch.
Oder, Homäopathieprodukte wie Heel, oder Globuli.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das Pankreas Compositum sind keine Enzyme, sondern ist ein homöopathisches Komplexmittel. Da Ihr aber eh schon homöopathisch dran seid, würde ich das nur in Absprache mit der THP machen, da sich das u.U. mit Einzelmitteln beißen könnte.
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Keine EnzYme übers Futter?
Nichts, was die Pankreas zum Arbeiten anregt?

Ich frage nur, das kam in deinem post nicht rüber.
RC wäre für mich keine Option, seit ich " Katzen würden Mäuse kaufen" gelesen hat, wo beschrieben wird, was gerade RC alles so verarbeitet, wie wie die Geschäfte mit den TÄ so laufen.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
20
Aufrufe
23K
Omelly
ChrissiCooper
Antworten
116
Aufrufe
22K
ChrissiCooper
ChrissiCooper
birgitdoll
Antworten
0
Aufrufe
120K
birgitdoll
birgitdoll
S
Antworten
42
Aufrufe
2K
Sherni95
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben