Bienenstich

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
LittleVampirchen

LittleVampirchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
694
Ort
NRW
... ... ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Du die passende Homöopathie da hast - und das wäre Apis mellefica - gib eine Gabe, mehr braucht man nicht zu tun.
Kannst Du erkennen, ob der Stachel noch in der Pfote drin ist? Wenn ja, versuch, ihn rauszuziehen.

Vermutlich ist die Pfote bis morgen wieder in normalem Maß. Aber jetzt beobachte das Tierle ganz genau, ob es nicht doch einen Schock bekommt, dann aber schleunigst zu TA!


Zugvogel
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Wenn es nur an der Pfote ist möglichst kühlen. Hast du Apis mellifica d 6 im Haus? 3 Globuli auflösen und ins Mäulchen geben, nach einer halben Stunde nochmal - dann nochmal nach einer Stunde.

Notfalls musst du sonst zum TA.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nicht irgendwelche Globuli, sondern ausdrücklich Apis mellefica!

Ja, Homöopathie ist lange lagerfähig, wenn sie nicht in der Sonne liegt oder sonstwo in einem Energiefeld (Radio, TV, PC..).


Zugvogel
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Hast du Apis besorgt? Wie sieht das Pfötchen jetzt aus?
 
NettiFlo

NettiFlo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
895
Ort
Niedersachsen
Ich wurde heute auch gestochen :( Ich fühle mit dir !
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Tja, unser Emilio hat das eben auch geschafft.

War kurz draußen, kam rein, maulte etwas und dann das:

7610295big.jpg


2 Minuten später dann das:

7610296qyk.jpg


Inzwischen ist die Pfote untertassengroß und Katertier stinkig.

Außerdem hab ich nen dicken Finger. Ich musste ja nachsehen, ob evtl. noch n Stachel drin ist. Fand Emilio gar nicht gut und hat zugebissen. AUA!
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.355
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hi,

und ich sage bei Insektenstichen, vorausgesetzt, dass sich keine Allergie zeigt oder der Stich nicht direkt in Mund (beim Menschen)- oder Maulhöhle (bei Tieren) geht: keine Panik http://www.katzen-forum.net/aeussere-krankheiten/93107-eilt-bienenstich.html
Meistens ist das doch recht schnell wieder vergessen, auch wenn das zwischendurch richtig fies aussehen kann.

LG, Kordula
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #10
Jau, hatte ich hier selber vor gut einer Woche- Chili mit riesiger Klumppfote, hat sie aber so gar nicht gestört. Hab auch erstmal geschaut, ob da noch ein Stachel drinne steckt, ein wenig mit einem feuchten Tuch gekühlt- am nächsten Tag war alles wieder gut. Madame hat es übrigens herzlich wenig interessiert, dass diese komischen, gesteiften Fliegedinger stechen, die war gleich wieder auf der Jagd- hat Dosi nur einen Tag später ne Hornisse ins Wohnzimmer geschleppt. Glaubt mir, so schnell hab ich noch nie ein Insekt platt gehauen... GsD ist nichts passiert.

Das mit deinem Finger solltest du im Auge behalten, dass kann sich böse entzünden. Und mal schauen, ob die Tetanusimpfung noch aktuell ist.
 
S

Schnatterinchen87

Gast
  • #11
Maggie wurde heute auch von irgendetwas gestochen. Glaube aber nicht, dass es eine Wespe war. Wir saßen mit auf dem Balkon und haben nichts summen gehört :rolleyes: Sie ist reingerannt, hat sich die Pfote geschüttelt und nun leckt sie öfters dran.

Ist schon fies groß, aber sonst alles ok. Hat auch gerade normal gefressen. Madame muss sich auch noch das Wochenende für sowas aussuchen, sonst hätte ich gleich mal beim Tierarzt angerufen :D Aber solange sie nicht auffällig wird... Ich beobachte sie nun ständig. Das merkt sie und wirkt ziemlich irritiert.
Ich werde mir auch mal für alle Fälle das Globuli besorgen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Apis ist nicht nur für Tiere gut, auch jeder Mensch kann damit die Folgen eines Bienenstiches hervorragend mildern.

Zugvogel
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #15
Hallo zusammen,

die Globuli(s?) werde ich mir auch direkt morgen mal besorgen.

Gibbs kam nämlich vorhin von der Dachterrasse rein und hat sich ständig die Pfote geleckt... Er jagd seeehr gerne Insekten. Bis jetzt konnte ich ihn noch immer vor einem Stich bewahren, aber nun ist es wohl passiert.

Die Pfote ist mittlerweile schön dick. Er verhält sich allerdings normal, spielt, rauft, frisst etc. Nur wenn er irgendwo sitzt, hält er die Pfote hoch. Also keine Anzeichen für einen allergischen Schock, Gott sei Dank.

Leider lässt sich Mr. Rühr-mich-nur-an-wenn-ich-gerade-Bock-auf-Schmusen-hab nicht anfasse, kann die Pfote von unten gar nicht begutachten. Oben ist keine Einstichstelle.
Ich weiß ja nun leider nicht, welches Insekt es war, aber wenn es eine Hummel oder Biene war, müsste der Stachel ja noch stecken. Den bekomme ich niemals raus. Soll ich ihn gegebenenfalls morgen vom TA ziehen lassen? Sonst bleibt der Stachel ja ewig drin, falls nun einer drin ist?!
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #16
Hmmm, weiß niemand Rat?

Jetzt humpelt der arme Kerl sogar. Und kühlen lässt er sich die Pfote nicht.

Wenn's morgen früh nicht besser ist, geht's direkt zum TA. :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Auf jeden Fall morgen zum TA, wenn die Schwellung über Nacht nicht zumindest ansatzweise zurückgegangen ist. Vielleicht ist ja wirklich noch der Stachel drin, bitte nachgucken lassen!

Auch morgen könntest Du dann noch von Apis geben.

Hast Du Notfalltropfen daheim? Die verdünnen und davon 4 Tropfen in den Nacken geben, falls die Pfote nicht erreichbar ist.


Alles, alles Gute!



Zugvogel
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #18
Danke, Zugvogel. :)

Ja, so machen wir's, wenn's morgen nicht besser geworden ist, geht's direkt zum TA.

Wäre es denn ratsam, auch hinzufahren, wenn es besser geworden ist? Wegen des Stachels, der eventuell noch drinstecken könnte, meine ich.

Apis hole ich direkt. Hoffe, es ist da und muss nicht erst bestellt werden.
Rescuetropfen habe ich leider auch nicht mehr. :mad: Man, wie blöd von mir. Die hol ich morgen direkt mit.

Grad gab's erstmal Hähnchenbrust für den Armen. :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Wie sieht die Pfote heute morgen aus? Wenn sie wieder in Richtung Normalität geht, würde ich nicht zum TA fahren, aber anrufen kannste dort auf jeden Fall. Sie werden Dir sagen, was zu tun ist :)




Zugvogel
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #20
Hallo Zugvogel,

die Pfote sieht jetzt wieder völlig normal aus! :)

Gegen 7 Uhr war die Schwellung schon sehr deutlich zurückgegangen. Am Nachmittag hat man dann gar nichts mehr gesehen. Bin ich froh!!

Die Medikamente sind trotzdem für alle Fälle bestellt.

Vielen, vielen Dank für deine Hilfe! :)

Hoffentlich lernt Gibbs daraus und greift fortan keine schwarz-gelben Insekten mehr an. :rolleyes:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
1K
Sancho
Antworten
3
Aufrufe
4K
Querpfeiffe
Querpfeiffe
2
Antworten
22
Aufrufe
8K
Fietzefatze
Fietzefatze
Antworten
1
Aufrufe
1K
Cora1977
Cora1977
Antworten
11
Aufrufe
3K
Germerica
Germerica
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben