Samson humpelt - gleich gehts zum Notdienst

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
Hallo zusammen,

als ich gestern Abend nach Hause kam, habe ich leider festgestellt, dass mein Samson ziemlich stark humpelt... Wir haben uns die Pfote (vorne links) mal genau angeschaut: Keine äusseren Verletzungen, kein Schwellung und er lässt die Pfote auch anfassen und nachgucken, nur wenn man zu lange rumdoktert, wird er fuchsig und zieht sie weg...

Gleich, um 15 Uhr, fahren wir hier im Ort zum Nottierarzt. Allerdings hat die Tierärztin uns mitgeteilt, dass sie kein Röntgengerät hat und uns dann eventuell weiter in die Tierklinik verweist.

Nur, damit ich vielleicht schon darauf vorbereitet bin: Was kann passiert sein? In der Wohnung ist nichts umgefallen oder so... Kann Samson sich "versprungen" haben? Kann was gebrochen sein? Wobei bei einem Bruch würde es doch anschwellen, oder? Eigentlich müsste die Pfote doch geschwollen sein, oder?

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee, Ratschlag usw...

Danke!

Viele Grüße
Kasia
 
Werbung:
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
Dann wünsche ich mal alles Gute für den Kleinen und schön, dass du zum TA fährst. lg uschi
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo Kasia,

humpelt er denn durchgängig, oder nur sporadisch? Springt er? Belastet er die Pfote? Wie ist sein Befinden sonst? Ist er munter, frisst er?

Wir haben das Problem im Moment auch und noch keine wirkliche Diagnose. Es kann so ziemlich alles sein, von der Arthrose über eine Sehnenzerrung bis hin zum eingeklemmten Nerv (also etwas Neurologisches). Also kannst Du nur drauf warten, ob die TA beim Abtasten schon etwas findet (bei uns war das nicht der Fall) und Dich seelisch drauf einstellen, dass Ihr doch in die TK zum Röntgen müsst.

Ich wünsche Euch viel Glück und dass sich der Kleine tatsächlich nur vertreten oder irgendwo geprellt hat.

LG Silvia
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
Also, Samson fristt, nimmt Leckerchen, kuschelt, spielt und springt auch... Springen allerdings nur auf drei Beinen.

Er humpelt durchgängig, entlastet also das Bein die ganze Zeit... Allerdings putzt er sich mit der Pfote noch...
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo !

Ich glaube in dem Fall würde ich direkt zur TK fahren, um den Kleien die doppelte Fahrt und mir den doppelten Notdienstzuschlag zu ersparen.
Es kommen viele Auslöser für das humpeln in Frage.

Gute Besserung !

LG Silke
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Ja, das denke ich auch, denn reines Abtasten reicht da vermutlich nicht. Wenn er den Fuß nicht mehr belastet, kann da durchaus etwas gebrochen sein, aber ebenso könnte es genauso gut eine simple Prellung sein.

Viel Glück

Silvia
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
Hallo!

So, wird sind wieder da... Waren bei der TA hier im Ort. Ich wollte zunächst den Fahrtweg so kurz wie möglich halten, den Samson hat wahnsinnige Angst, wenn er in der Box sitzt.

Die TA hat Fieber gemessen, das Bein abgetastet, bewegt usw. Samson hat sich, wie immer beim TA, tot gestellt und nicht einen Ton von sich gegeben... Sie konnte auch keinerlei Schwellung oder äußere Verletzung feststellen, einen Bruch schließt sie aus. Sie meinte zwar, dass eine "Haarriss" oder sowas vorliegen kann, geht aber zunächst von einer Verstauchung aus.

Samson hat eine Spritze mit Schmerzmittel bekommen und wir sollen beobachten, ob es besser wird. Wenn nicht morgen schon eine Besserung zu sehen ist, sollen wir doch zum Röntgen fahren.

Samson frisst jetzt erstmal und läuft gerade auch wieder auf allen vier Pfoten, obwohl noch mit starken Humpeln...

Aber mir fällt jetzt erstmal ein Stein vom Herzen...

A
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Ich kenne das, Merlin ist auch der Panikkater, wenn es zum Tierarzt geht. Dann hoffe ich sehr, dass es tatsächlich nur geprellt ist und Dein Samson morgen wieder fit ist. Falls Du Traumeel oder Arnica im Haus hast, das schadet auch auf keinen Fall.

LG Silvia
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
Hab ich leider beides nicht... Ich merke aber schon, das das Schmerzmittel vom Doc hilft. Samson tritt wieder ein wenig auf...

Aber die meiste zeit liegt er gemütlich irgendwo und entspannt. Ist bestimmt nicht das Verkehrteste...

Ich hoffe auch, morgen sieht es schon besser aus... Ich hab mir ja schon wer weiss was ausgemalt! Besonders, als ich hier im Forum mal gesucht habe und von Kreuzbandrissen und so gelesen habe...

Ich frag mich aber immer noch, wie das passiert ist! Wenn ich das nicht herausfinde, weiss ich nicht, wie ich das wieder verhindern kann...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Wie alt ist Samson?

Schade, daß Du weder Arnica noch Traumeel im Hause hast, es sind die Mittel der Wahl, wenn es um Prellungen, Zerrungen und ähnliches geht, auch Brüche sollten damit erstversorgt werden.

Welches Schmerzmittel gabs und wie lange soll es noch gegeben werden?


Hatte Dein Doc auch mal 'Limping' erwähnt?


Zugvogel
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
  • #11
Samson ist jetzt fast drei Jahre alt. Das Schmerzmittel heisst: Onsior (robenacoxib), er hat heute eine Spritze damit bekommen und noch zwei Tabletten für morgen und übermorgen...

Limping wurde nicht erwähnt, was ist das?

Das war auch nicht unsere TA, wir waren zum ersten Mal da, weil sie Notdienst hatte...
 
Werbung:
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
  • #12
Hm, eine wirklich Besserung konnte ich heute morgen nicht feststellen... Samson tritt wieder ein bisschen auf, aber das hat er gestern Abend auch schon getan...

Bin ich zu ungeduldig?

Gott, jetzt sitze ich auch noh den ganzen Tag auf der Arbeit und mache mir nur Sorgen...
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
  • #13
Es hat mir einfach keine Ruhe gelassen, wir waren gerade nochmal bei unserer geohnten TA. Die hat aber die Diagnose bestätigt...

Somit muss ich mich in Geduld üben, einfach abwarten und mir nicht so viele Sorgen machen...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #14
Hallo Kasia,

die Medikamente müssen ja erst mal anschlagen, das kann etwas dauern. Wenn wir uns vertreten haben, laufen wir ja auch nicht gleich am nächsten Tag Marathon.

Wenn es aber in den nächsten Tagen nicht besser wird, kannst Du mich gerne auch per PN kontaktieren. Ich habe das Thema ja bei Merlin, er wird morgen früh geröntgt, weil es nicht besser geworden ist. Ich habe mich dank des Tipps einer lieben Forine aber auch schon mit alternativen Behandlungsmöglichkeiten auseinandergesetzt und kann Dir diese Tipps dann vielleicht weitergeben.

Aber ich drücke die Daumen, dass das nicht nötig sein wird.

LG Silvia
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
  • #16
Hallo Silvia,

danke Dir! Ich hoffe, Deinem Merlin geht es auch bald besser. Drücke die Daumen, dass das Röntgen gut verläuft und der TA vielleicht was herausfindet!

Scan-dal, danke für die Erklärung! Werde gleich mal nachlesen, worum es sich da genau handelt... Allerdings ist Samson ja kein kitten mehr, ich denke, das kann man dann ausschließen...
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
  • #17
ganz böser irrtum!
"kitten" steht im englishen nicht nur für "welpe", sondern auch für "kätzchen" und das ist nicht auf das alter bezogen.
gerade adulte, immunstarke tiere bekommen seit einiger zeit verstärkt das Limping Kitten Syndrom.
 
Kasia

Kasia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Dinslaken
  • #18
Hallo Scan-Dal,

ich hab jetzt mal ein bisschen gegoogelt und mal gelesen, um was es sich bei dem Limping Kitten Syndrom handelt.

Ganz ehrlich, das kommt gar nicht in Frage, finde ich... Samson benimmt sich ansonsten völlig normal, er frisst, spielt, kuschelt und hat auch kein Fieber oder sonstiges...

Ich<vertraue da mal der TA, dass es sich um eine Verstauchung handelt...
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
  • #19
ICH habe das auch nicht eingeworfen, sondern lediglich erklärt, was es mit dem lässig hingeworfenen "Limping" auf sich hat. :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
'Kitten' ist die Kleinform von Cat, also immer eine junge Katze. Da auch ältere Katzen mitunter humpeln, gibts natürlich auch den Begriff 'Limping Syndrom'.

So gut wie immer - sofern man Kraft-Dürr Glauben schenken kann - ist dieses Hinken, Humpeln als Calicibegleiterscheinung selbstlimitierend.

Ich denke, daß man bei jedem Humpeln nicht nur an Prellung, Zerrung, (hoffentlich kein) Knochenbruch, Verletzung auch Limping in Betracht ziehen sollte.


Zugvogel
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben