Barfen - Dose - Barfen

  • Themenstarter iThink
  • Beginndatum
iThink

iThink

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2010
Beiträge
171
Alter
36
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen,

wegen meinem letzten Thread, möchte ich meine Kittys nun doch auf Barf umstellen. Kurze zusammenfassung:

Jacobs 4 Monate alt:
wohnt seit 8. August bei uns
frisst Animonda Kitten wie ein Weltmeister
Trockenfutter mag er auch, aber bekommt er nichtmehr
Seit er bei uns lebt hat er ca. 5 mal 100g Rindfleisch bekommen und 2. 100g Hähnchen. Das hat er super schnell weggeputzt und gut vertragen.

Missoni 4 Monate alt:
wohnt seit 10. September bei uns und wurde von der Züchterin gebarft.
bei uns hat sie die ersten drei Tage gut gefressen ( nur Animonda )
Am 4. Tag viermal gekotzt, --> Tierarzt.. Magenverstimmung, Abends dann 50g Schonkost.
Gestern hat sie dann wieder fleissig Animonda gefuttert und Abends dann wie der Tierazrt vorausgesagt hat etwas durchfall gehabt.

Heute morgen wurde das Futter verweigert, lediglich einen Kittekat leckerlistengel hat sie genommen. Zwischenzeitlich hat sie ein paar Bissen gefuttert.



So, jetzt habe ich mich doch entschlossen beide Kitten auf Barf umzustellen.
Ich habe mir hier erstmal 5kg Fertigbarf bestellt und werde mich die nächsten Tage ins Thema Barfen einlesen.

Was muss ich nun bei Missoni beachten? Nichts, da sie Barf ja eigentlich gewöhnt ist? Oder wird es jetzt um so schwieriger, da sie erst gebarft wurde, jetzt 10 Tage lang Dosi bekommt und ab Dienstag wieder Barf?

Was muss ich bei Jacobs beachten? Sofort auf Barf umstellen? Oder erst mit Animonda gemischt? Wie oben schon geschrieben, nimmt er Rohfleisch anstandslos an.

Wieviel Futter soll ich dann pro Katze in Zukunft füttern?

vielen Dank für Euere Antworten :)
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Versuch es mit einfach umstellen.

Fleisch und NaFu in einer Mahlzeit solltest du nicht mischen.

Möglichst bald ins Thema einlesen, wäre günstig. :)
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
Solange sie beide das Fleisch sofort füttern, würde ich einfach beide sofort umstellen :)

Mengenangaben kann man bei Kitten nur schwre machen, sie dürfen bei jeder Mahlzeit soviel fressen wie sie mögen.
Denke da musst du einfach mal testen, wieviel sie so fressen damit du in Zukunft in etwa weißt wieviel du auftauen musst.
 
iThink

iThink

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2010
Beiträge
171
Alter
36
Ort
Nürnberg
Kann ich auch erstmal für 1 Monat das Futter aus oben genanntem Link verfüttern, bevor ich selbst mit dem Barfen aktiv werde? Hab hier im Forum gelesen, dass das Futter jetzt nicht 100% die Inhaltsstoffe hat, die man manuell reinpackt... Aber das Futter wird doch allemal besser sein, als Dosenfutter, oder?
 
Rosa'sPersonal

Rosa'sPersonal

Forenprofi
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
1.078
Menge musst du mal gucken. Sind ja noch Kitten wenn ich das richtig mitbekommen hab.
Bei den großen rechnet man mit 30g/kg Katze am Tag. Stell dich mal mindestens auf die Menge einer ausgewachsenen Katze pro Kitten ein.

Joshua (geboren im Mai) ist mit einer Tagesportion für eine 3,5kg Katze + hier und da mal was zufrieden. Ich denke der frisst so insgesamt für 4-4,5kg Katze die Menge zusammen (wiegt selbst aber nur etwas über 2kg).

Meine hab ich alle "Kampfumgestellt".
Rosa wollte kein Nassfutter/Trockenfutter, aber auf unser Hühnchen war sie scharf (wegen der barfe ich).
Mia haben wir damit dann schon im Tierasyl gepäppelt (war noch in Quarantäne wegen Ansteckungsgefahr). Das einst magere Tier kam dann 4 Wochen später richtig wohlernährt bei uns an.
Joshua wollt ich erstmal Nassfutter geben (war unsicher beim Kitten), der hat aber geklaut wie ein Rabe, also hat der nur eine Dose geleert und dann auch sofort Fleisch bekommen.
Die Pflegebabys klauen ebenfalls wie die Raben bei meinen (auch ganze Küken :eek: ), die will ich aber nicht umstellen, weil ich nicht weiß ob der spätere Dosenöffner da mitmachen würde wenn sie kein Nassfutter mehr wollen.

Hier ist es komplizierter die Babys vom Fleisch wegzuhalten als eine Katze daran zu gewöhnen.
Wenn sies mögen kannst du auch an einem Tag umstellen. Gab hier weder Durchfall noch Spuckerei.
 
iThink

iThink

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2010
Beiträge
171
Alter
36
Ort
Nürnberg
30g/kg Katze? :eek:

Meine beiden wiegen ein bisschen was über 2kg. Wenn ich aber gleich davon ausgehe, für 5kg Katzen zu füttern, dann wären das ja nur max. 150g pro Katze am Tag??? und das ist ausreichend????
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
Nein, für Kitten reicht das nicht aus ;)
Die fressen auch mal locker jeder 200-300g und mehr.
Kommt aber auch immer auf die Phase an, es kommt auch vor, das Kitten mal ganz normal viel fressen, das musst du echt austesten.

Aber erwachsene Katzen so ab 1-1 1/2 Jahre kommen mit den 30g/kg Katze hin.
 
Rosa'sPersonal

Rosa'sPersonal

Forenprofi
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
1.078

ja - so ähnlich hab ich auch geguckt... vorallem wenns dann zum ersten mal im Napf liegt...

Meine haben sich aber noch nicht über Hunger beklagt (ich weiß, dass der kleine schreit wenn er "hunger" oder besser appetit hat). Die rollen sich nachm Essen total zufrieden ein.

Ist halt im Gegensatz zu Dosenfutter nix unbrauchbares dran.
Selbst gutes Dosenfutter ist ja noch gekocht, da geht ja auch einiges bei verloren und sie brauchen dann mehr, weil ein Teil eben nicht ankommt.

Du bist ja von nem normal großen Schnitzel mit Salat auch besser gesättigt als von dem doppelten Volumen Chips oder so.

EDIT:
Meine mögen auch sehr gerne "aktiv-Essen" also wenn es Küken oder irgendwas anderes an großem Knochen gibt. Da stell ich dann auch immer genug hin, weil ich nicht weiß wieviel Gramm Fleisch da wirklich dran sind. Ich würde aber denken die fressen nicht wirklich mehr als sonst, die Portionen reichen also.
*mal den Rest der Entenflügel wegpacken geh*
 
Zuletzt bearbeitet:
iThink

iThink

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2010
Beiträge
171
Alter
36
Ort
Nürnberg
Soeben hab ich von meiner Freundin erfahren, dass Jacobs heute auch sehr wenig von der Dose gefuttert hat. Sie war im SUpermarkt, hat Hühnchen gekauft und siehe da, beide fressen wie die Scheunendrescher... Sollte doch Anhaltspunkt genug sein, dass auch Jacobs Barf annehmen wird?
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
  • #10
Soeben hab ich von meiner Freundin erfahren, dass Jacobs heute auch sehr wenig von der Dose gefuttert hat. Sie war im SUpermarkt, hat Hühnchen gekauft und siehe da, beide fressen wie die Scheunendrescher... Sollte doch Anhaltspunkt genug sein, dass auch Jacobs Barf annehmen wird?

Ja, da stehen die Chancen super :D
 

Ähnliche Themen

iThink
2
Antworten
22
Aufrufe
7K
Irm
FrauMaus
  • FrauMaus
  • Barfen
2
Antworten
22
Aufrufe
4K
shantira
T
Antworten
4
Aufrufe
4K
Zwetschge
Zwetschge
Aventurin
  • Aventurin
  • Barfen
2
Antworten
24
Aufrufe
4K
Nonsequitur
Nonsequitur
Cercopithecos
  • Cercopithecos
  • Barfen
Antworten
13
Aufrufe
6K
Cercopithecos
Cercopithecos

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben