Bafren Einstieg

Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Hallo,

ich wollte mit meinem Leo einen kleinen Einstieg ins Bafren versuchen, also 2-3 mal die Woche Fleisch. So wie ich das bisher verstanden habe geht das auch ohne Supplemente? Also einfach statt der Dose ein paar Stückchen Fleisch in den Napf.

Mein problem ist, dass mein Leo NIX frisst, was "besser" wäre. Er rührt nix, aber auch gar nix an. Ich hatte ein paar andere Futtermittelhersteller ausprobiert, auch durch mein erfolgreiches Anschreiben von vielen Versäünden mit der Bitte um Futterproben :D also fragt mich jetzt bitte nicht genau nach Marken, aber da war Hochwertiges dabei, teils mit 80% Fleischanteil, man hat die Fleischfasern erkannt, also nicht dieses Gepansche aus den Mittelklassedosen.

Leo hat das alles nicht angerührt, er saß lieber 2 Tage vorm vollen Napf und hat gestreikt. Also nehme ich wieder das Mittelkalssezueg, achte darauf, dass kein Getreide und Zucker drin ist und das frisst er.

Fleisch hab ich hin und wieder versucht, also nen Finger voll Hack oder ein kleines Stückchen vom Steak, roh sowie gebraten, gewürzt und ungewürzt, frisst er alles nicht. Er schnuppert sehr interessiert, wenn ich es esse, aber anrühren ist nicht drin. Allgemein frisst er nix anderes, also er klaut mal ne Wurst vom Tisch, oder ne Scheibe Salami, die finde ich aber nach ausgiebiger Spielaktion danach unversehrt wieder.

Meine Schokolade und meinen Kaffee frisst er, katzenartiges nicht :eek: Allerdings teile ich das nur ungern.

Wie bekomm ich dieses Tier dazu, was anderes zu fressen? Selbst beim Trockenfutter nimmt er nicht alles, nur wenn ich es durch die Gegend werfe und selbst da, muss es was feines sein. Soll ich einfach mal einen Löffel Hack unter sein Futter mischen?

Denkt ihr, es geht gut ihn nur Halbzeit zu barfen? Voll Barfen möchte ich nicht, aber hin und wieder ein Katzensteak würde ich gut finden.

LG Gaja

PS: Buchstabendreher in der Überschrift, wie krieg ich das denn wieder raus? -.-
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Gibt es Leckerchen die er besonders gerne mag?
Wenn ja im Mörser fein mahlen und dann Fleischstückchen damit umpudern, frißt er es so beim nächsten Mal weniger nehmen.

Da klappt oft gut, irgendwann fressen sie Fleisch dann auch so und bitte keine Schokolade mehr abgeben, die ist für Katen giftig.
Du kannst jedes Fleisch roh geben außer Schweinefleisch und Wildschwein.


Viele Katzen mögen gerne Hühnerherzen,
die hat sogar mein kleiner Kater mit 6 Wochen schon gemocht.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Die Schokolade gib ich ja auch nicht freiwillig ab :stumm:


Hab ihm vorher mal sein normales Futter mit Hack gemischt, wurde nicht angerührt. Gerade steht es im Kühlschrank und werd es ihm nachher nochmal geben. Die Dreamis mag er total, mal testen ob er es frisst wenn ich es drüber streue.

Leo ist etwa 2,5 Jahre. als ich ihn bekommen habe hat er fast nur Trofu gefressen, die Umstellung auf Nassfutter war kein Problem, er bekommt jetzt meist die 100g Schälchen von verschiedenen Herstellern, ALDI, Müller etc.

Bekommt man Hühnerherzen denn einzeln beim Schlachter? Ich will da jetzt keine Großpackung kaufen und den Rest selber essen müssen, da vergehts mir dann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
ja Herzen gibt es einzeln.

Ich glaube mein erster Versuch waren 5 Stück, das Gesich vom Metzger war gut.

Ich würde auch kein Nassfutter mit rohem Fleisch mschen.
beides wird ganz unterschiedlich verdaut, wenn du Pech hat bekommt er Durchfall.

Dann lieber 3 Dreamies drüber streuen,
die sind so wenig das stört nicht wirklich.

Das du ihm die Schoki nicht gibs war mir schon da, ich wollte dir nur klar machen, daß sie gut versteckt sein sollte, da sie giftig für ihn ist.
Liegt übrigends am Kakao, also je dunkler die Schoki desto schlechter für die Katze.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
passt, ich ess nur weiße Schokolade :) und ja, nachdem es zweimal vorkam, habe ich sie versteckt.

Ich meinte, ich hätte irgendwo gelesen, das Rohfleisch unter das Dosenfutter zu mischen. Leo ist seit gestern im Hungerstreik. Die Dreamiekrümel hat er einzeln abgeknabbert und runtergeschleckt.

Ich hatte ursprünglich 50/50 Hack und Dosenfutter gemischt, heute früh nochmal etwas mehr Dosenfutter gegeben, also etwa 75/25, angerührt hat er es trotzdem nicht.

Wenn du jetzt allerdings sagst, dass ich die beiden nicht mischen soll bekommt er heut abend wieder pur, mein Plan war nochmal runter zu gehen und ihm etwa nur 5-10% Hack rein zu mischen.

Ich bezweifel halt sehr stark, pures Fleisch und sei es noch so sehr in Leckerlies gewälzt, in ihn rein zu bekommen. Nach der aktion gestern wird er wohl nur die Krümel ablecken. Dachte ja für einen Moment schon, ihn überlistet zu haben. Nach dem zerkrümeln hab ich ihn erstmal an den Fingern schnuppern und die letzten Krümel ablecken lassen. Zuerst dachte ich dann auch, er wirft sich hungrig auf sein Futter und hab ihn allein gelassen. Als ich spionieren kam, hab ich egsehen, dass er intensiv damit beschäftigt ist, die Krümel rauszupicken und den Rest stehen zu lassen. -.-
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Also ich habe nochmal nachgelesen, sowohl bei savannahcat als auch in dem Faden von Mrs.Filch wird geraten, etwas Rohfleisch unter das Futter zu msichen. Du verwirrst mich gerade etwas mit dem Hinweis, dass das schwer verdaulich ist.

Auf DF hab ich nämlich wenig Lust. Leo ist zum Glück nämlich sehr fit was das angeht, bei uns wird fast nie gekötzelt, vllt alle 5 Monate mal, und DF gabs noch nie.


Wenn es nun doch geht mit dem Rohfleisch untermischen kam mir noch der Gedanke, dass das ja nicht unbedingt förderlich ist, wenn ich nur 2-3 Mal die Woche Fleisch geben möchte. Mein Plan war nämlich der, dass ich ihm jetzt immer etwas Hack untermische, die Dosis steigere und dann anfange größere stücke unterzumischen, bis wir soweit sind, dass er mir Fleisch pur frisst. Allerdings, wenn ich das bei jeder Mahlzeit mache sind wir ja irgendwann an dem Punkt, wo er nur noch Fleisch frisst (was ich dann supplementieren muss) und kein Katzenfutter mehr. Das möchte ich vorerst nicht. Wenn ich aber nun nicht immer Fleisch rein mache und ihn dadurch dran gewöhne befürchte ich, dass jede normale Dosenmahlzeit ein Rückschritt ist.

Könnt ihr meinem Gedankengang folgen? Wie habt ihr das gemacht? Sollte wirklich das der Weg zur Umstellung sein, muss ich ihn ja auch an Supplemente gewöhnen. Und ganz ehrlich, da trau ich mich noch nicht ran. Erstmal wärs mir ganz recht, die Hürde mit dem 20% Fleisch packen und dann irgendwann, wenn das problemlos klappt vielleicht mehr.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
fleisch und dosenfutter haben unterschiedliche verdauungszeiten daher kann es bei empfindlichen katzen zu verdauungsproblemen kommen

wenn deiner das verträgt dann misch es wenn es förderlich ist

nebenbei würd ich mich an deiner stelle einlesen und dann nebenbei mit kleinstmengen anfangen zu supplementieren beim dosenfutter .. ich habe meinen das dosenfutter mit viel wasser mit tomate serviert und dann nach und nach vor allem fortain und seealgenpulver zugegeben, da dies wohl die supplemente sind die manchmal nicht so gut ankommen

die restlichen supplemente gabs dann direkt mit vollbarf

noch was zum lesen
Neophobie-und-Futterwechselmechanismus
 
Zuletzt bearbeitet:
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #10
Probier's mal mit Geflügelfleisch. Viele Katzen mögen Rind nicht so gerne, dafür aber Hähnchen oder Pute. Muss auch nicht das teure Filet sein, Schenkel sind sogar noch besser weil fetter. Aber man sollte die Technik des Ausbeinens beherrschen, sonst ist das richtig Arbeit.

Edit: sehr viele hilfreiche Tipps bekommt man auch hier: www.dubarfst.eu

@ Sirija
Bei welchem Schlachter bekommst Du denn Hühnerherzen? Unser Schlachter hier hat ausschließlich Rind und Schwein.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
  • #11
Also kann ich das mit dem Teilzeitbarfen knicken? Hab halt insgesamt etwas Bammel, dass er das Barf am Ende doch nicht annimmt aber ich dann die ganzen Zusätze daheim habe.

In nächster Zeit kommt dann wohl endlich die zweite Katze dazu, die unkompliziert in der Fütternug zu sein scheint. Was genau sie frisst weiß ich nicht, aber ich würde sie gerne auch an Rohfleisch gewöhnen und wäre froh, wenn bis dahin die Umstellung von Leo durch wäre.
 
Werbung:
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #12
Also kann ich das mit dem Teilzeitbarfen knicken?
Nee, wieso?
Hab halt insgesamt etwas Bammel, dass er das Barf am Ende doch nicht annimmt aber ich dann die ganzen Zusätze daheim habe.

In nächster Zeit kommt dann wohl endlich die zweite Katze dazu, die unkompliziert in der Fütternug zu sein scheint. Was genau sie frisst weiß ich nicht, aber ich würde sie gerne auch an Rohfleisch gewöhnen und wäre froh, wenn bis dahin die Umstellung von Leo durch wäre.
Vielleicht geht es mit beiden zusammen viel besser, Stichwort "Futterneid".

Und guck mal mein vorheriges Post.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
  • #13
Bin zu lahm beim antworten, schummel mich nämlich grad bei der Arbeit immer etwas davon ;)

Einfach Hühnerfleisch geben klappt nicht, hab ja schon öfter versucht zufällig beim kochen was fallen zu lassen. Er kommt ja auch öfter schauen, was ich denn so esse. Gestern bei der Hackfleischaktion gabs für mich dann ne Mettsemmel, kucken kam er, abhaben wollte er dann doch nix, war ja schließlich das gleiche widerliche Zeug wie bei ihm im Napf. Deswegen habe ich auch Scheu, Hühnerherzen zu kaufen.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
  • #14

Wenn es nun doch geht mit dem Rohfleisch untermischen kam mir noch der Gedanke, dass das ja nicht unbedingt förderlich ist, wenn ich nur 2-3 Mal die Woche Fleisch geben möchte. Mein Plan war nämlich der, dass ich ihm jetzt immer etwas Hack untermische, die Dosis steigere und dann anfange größere stücke unterzumischen, bis wir soweit sind, dass er mir Fleisch pur frisst. Allerdings, wenn ich das bei jeder Mahlzeit mache sind wir ja irgendwann an dem Punkt, wo er nur noch Fleisch frisst (was ich dann supplementieren muss) und kein Katzenfutter mehr. Das möchte ich vorerst nicht. Wenn ich aber nun nicht immer Fleisch rein mache und ihn dadurch dran gewöhne befürchte ich, dass jede normale Dosenmahlzeit ein Rückschritt ist.

Deswegen ;)

Und ich denke bei der Zusammenführung werde ich ganz andere Probleme haben, als dass ich mir bewusst noch Futterneid zusätzlich aufhalsen muss.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #15
Edit: sehr viele hilfreiche Tipps bekommt man auch hier: www.dubarfst.eu

@ Sirija
Bei welchem Schlachter bekommst Du denn Hühnerherzen? Unser Schlachter hier hat ausschließlich Rind und Schwein.

in der regel dort wo auch geflügel verkauft wid

beim türkischen metzger
auf wochenmärkten

oder kaufland frischetheke, allerdings ist das eine packung
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #16
Wenn es nun doch geht mit dem Rohfleisch untermischen kam mir noch der Gedanke, dass das ja nicht unbedingt förderlich ist, wenn ich nur 2-3 Mal die Woche Fleisch geben möchte. Mein Plan war nämlich der, dass ich ihm jetzt immer etwas Hack untermische, die Dosis steigere und dann anfange größere stücke unterzumischen, bis wir soweit sind, dass er mir Fleisch pur frisst. Allerdings, wenn ich das bei jeder Mahlzeit mache sind wir ja irgendwann an dem Punkt, wo er nur noch Fleisch frisst (was ich dann supplementieren muss) und kein Katzenfutter mehr. Das möchte ich vorerst nicht. Wenn ich aber nun nicht immer Fleisch rein mache und ihn dadurch dran gewöhne befürchte ich, dass jede normale Dosenmahlzeit ein Rückschritt ist.
Hm, das KANN passieren, muss aber nicht. Viele Katzen mögen auch dauerhaft beides, pure Fleischmahlzeiten und pure Dosenmahlzeiten.

Ich würde das so probieren, vielleicht aber nicht bei jeder Mahlzeit.
Katzen sind so verschieden, da ist Kreativität gefragt!

Edit: ach so, Futterneid hatte ich nicht im negativen Sinne gemeint. Aber manche Katzen probieren gerne, ob im anderen Napf nicht was Besseres ist.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
  • #17
Katzen verhungern nicht vorm vollen Napf....wirklich nicht?

Ab wann wird es gefährlich? Er hat seit gestern früh nichts mehr gefressen.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #18
Katzen verhungern nicht vorm vollen Napf....wirklich nicht?

Ab wann wird es gefährlich? Er hat seit gestern früh nichts mehr gefressen.

du hast den link den ich dir gepostet hab nicht gelesen
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #19
@ Sirija
Bei welchem Schlachter bekommst Du denn Hühnerherzen? Unser Schlachter hier hat ausschließlich Rind und Schwein.


Die gibt es hier fast überall.
Beim Metzger, auf dem Markt, im Edeka, beim Kaufpark, im Akzenta und im Barfshop. :)
Gestern erst hab ich 2kg im Kaufpark geholt die waren im Angebot für 2,22 das Kilo.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
  • #20
du hast den link den ich dir gepostet hab nicht gelesen

Doch das habe ich, aber wie überall findet man im Internet geteilte Meinungen. Irgendwo habe ich was von 48 Stunden gelesen.

Ist aber hinfällig, heute Nachmittag hat er ein par Maul voll gefressen. Danach waren wir dann beim Tierarzt wegen Impfen und allgemeiner untersuchung, dem habe ich das alles erzählt, und er meinte, ich soll mir keine Sorgen machen, Katze sei in einem wunderbaren Allgemeinzustand.

Nach dem Heimkommen hat er auch nochmal ein paar Maul voll genommen. Ich denke das wird jetzt schon.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben