aus 2 mach 5: Augen OP ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Hallo,

morgen sind wir mit Alvine und Wilma zur Nachkontrolle bei der Augenspezialistin. Die Augen haben sich ein wenig gebessert sind jedoch weiterhin nicht gut.
Alvine hat ja ein Auge offen und sieht auch sehr gut damit, das zweite ist mehr oder weniger komplett mit Bindehaut überspannt und kann, wenn überhaupt nur hell dunkel unterscheiden.
Wilma ist da schon schlimmer dran. Sie sieht zwar den Laserpunkt und kann ihm auch folgen, hat aber nur etwa 10 cm Sichtfeld. Das eine Auge ist komplett offen, aber auch mit Bindehaut überspannt. Eine kleine Flache ist sehr dünn und evtl. sieht sie da etwas. Das andere Auge ist bis auf einen kleinen Schlitz komplett zu, es scheint aber so als ob der Augapfel zu sehen ist, also kein Bindehautüberzug. Dieses Auge folgt auch eher dem Laserpunkt.

Die Augenspezialistin soll uns nun morgen nach der Nachuntersuchung die Möglichkeiten einer OP näher erläutern (auch die Kosten) damit möglichst schnell bei Wilma etwas gemacht werden kann.

Die beiden Knutschkugeln könnten die Forumsdaumen gebrauchen oder noch gute Tips für morgen, was noch versucht werden könnte. Auch Anregungen für weiter Fragen an die Augenspezialistin sind willkommen.

Wilma
p7100036ps2.jpg


Alvine
p7080099nr3.jpg


winke0002.gif
 
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Och je, die armen Süßen....

Ich kann Dir da leider gar keine Tips geben, habe davon überhaupt keine Ahnung.

Ich kann nur gaaaanz feste die Daumen drücken, und das tue ich auch.
Viel Glück für die Kleinen...
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Ach die armen Miezen. Kenne mich damit nicht aus aber ich wünsche euch ganz ganz viel Glück.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Wir drücken auch mal ganz fest die Daumen und Pfötchen für die Süßen,dass die OP gut verläuft und sie bald richtig sehen können.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Kann leider nichts tun als Daumen drücken - aber das ganz feste!!!
 
L

Liane F.

Gast
Alles Gute für die Mäuse.
Lasse Dich bitte gut und ausfühlich beraten.
Sollte das wirklich Bindegewebe sein, kann dies entfernt werden.
Aber die Nachsorge hats in sich; Tag und Nacht jede halbe Stunde, muss Salbe in die Augen, damit sich das Bindegewebe nicht wieder neu bilden kann.
Das mindestens eine Woche, meist länger.
Mir wurde gesagt, und erlebt habe ichs auch, die Erfolge solcher OP`s sind nicht sehr groß. Aber es gibt Erfolge.
Ich wünsche es euch sehr.
Liebe Grüße
Liane
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Och je, die armen Süßen....

Ich kann Dir da leider gar keine Tips geben, habe davon überhaupt keine Ahnung.

Ich kann nur gaaaanz feste die Daumen drücken, und das tue ich auch.
Viel Glück für die Kleinen...

Ach die armen Miezen. Kenne mich damit nicht aus aber ich wünsche euch ganz ganz viel Glück.

Wir drücken auch mal ganz fest die Daumen und Pfötchen für die Süßen,dass die OP gut verläuft und sie bald richtig sehen können.

Kann leider nichts tun als Daumen drücken - aber das ganz feste!!!

Alles Gute für die Mäuse.
Lasse Dich bitte gut und ausfühlich beraten.
Sollte das wirklich Bindegewebe sein, kann dies entfernt werden.
Aber die Nachsorge hats in sich; Tag und Nacht jede halbe Stunde, muss Salbe in die Augen, damit sich das Bindegewebe nicht wieder neu bilden kann.
Das mindestens eine Woche, meist länger.
Mir wurde gesagt, und erlebt habe ichs auch, die Erfolge solcher OP`s sind nicht sehr groß. Aber es gibt Erfolge.
Ich wünsche es euch sehr.
Liebe Grüße
Liane

Dank euch für die Daumen. Werd mich solange beraten lassen, bis ich für die zwei Pfleglinge eine Entscheidung zu ihren Gunsten fällen kann. Für Alvine (ein Auge gut) kann das auch noch etwas warten, aber für Wilma muß die nächsten Tage ein Plan her, wie es weitergehen soll.
Wie kann man den alle halbe Std. Salbe verabreichen, meinst du wirklich alle 30 min.?
winke0002.gif
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
L

Liane F.

Gast
  • #10
Und erzähls bitte hier.
Mich interssiert das sehr, weil ich immer noch die Option habe, unsere Katzen nochmal operieren zu lassen.
Alles Liebe und vielen Dank
Liane
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
Werd nach dem TA morgen mal berichten wies steht und weiter geht.

winke0002.gif

Ja, bitte tu das.

Blinde Kätzchen können sehr glücklich sein.
ich bin immer noch fasziniert von der Geschichte und den Bildern und Filmen der kleinen blinden Lisbeth aus dem Forum, dessen Namen nicht genannt werden darf. Lisbeth mussten beide Augen entfernt werden, als sie noch ein Baby war. Wenn du sie spielen siehst, merkst du nicht einmal, dass sie nicht sieht, sie fängt und schießt ein Bällchen genau wie eine "Sehende".
Für uns Menschen ist die Diagnose "Blind" eine Katastrophe, wir sind visuelle Wesen. Katzen sind das nicht, sie sind haptisch/akustische Wesen und kommen gut ohne Augenlicht klar...

Lass dir Zeit mit der Entscheidung...
 
Werbung:
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #12
Ja, bitte tu das.

Blinde Kätzchen können sehr glücklich sein.
ich bin immer noch fasziniert von der Geschichte und den Bildern und Filmen der kleinen blinden Lisbeth aus dem Forum, dessen Namen nicht genannt werden darf. Lisbeth mussten beide Augen entfernt werden, als sie noch ein Baby war. Wenn du sie spielen siehst, merkst du nicht einmal, dass sie nicht sieht, sie fängt und schießt ein Bällchen genau wie eine "Sehende".
Für uns Menschen ist die Diagnose "Blind" eine Katastrophe, wir sind visuelle Wesen. Katzen sind das nicht, sie sind haptisch/akustische Wesen und kommen gut ohne Augenlicht klar...

Lass dir Zeit mit der Entscheidung...

Ja die Geschichte kenn ich auch, hab da auch mitgelesen.

Bei Wilma sieht das genau so aus, die holt auch Mücken aus der Luft.
Wenn aber ihre Schwester das Spielzeug liegen sieht und Wilma erst darüber stolpern muß, macht es einen schon ein wenig traurig. Deshalb drängle ich eben auch ein wenig, da sie ja nicht 100% blind ist.
 
S

susi-kater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
192
Alter
51
  • #13
Lieber Ralf,

mach dich bitte nicht verrückt.

Ich erlebe jeden Tag eine Katze mit einem Auge live und in Farbe! Unser Sunny ist durch falsche Behandlung auf einem Auge blind.

Und was soll ich sagen, wer es nicht weiß , merkt es nicht!

Viel Glück für deine Beiden morgen
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #14
...und , was ist denn beim Augen-Spezialisten rausgekommen ??
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #15
Würde auch gerne wissen wollen,was es für Optionen für die Zauberwesen gibt.:)
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #16
So ihr Lieben,

Termin war um 18:30, dran waren wir um 18:50, fertig waren wir um 19:50.

ja.gif
Genau 1 ganze Stunde Untersuchung und Beratung ...

Und folgendes ist dabei herausgekommen. Von beiden sehen die Augen super aus, in Bezug auf vor 3 Wochen, das Vierenproblem ist behoben und die TÄ ist sehr zufrieden.

Für Alvine gilt: 1 Auge 100%, das andere mit Bindehaut überzogen.
Wenn hier etwas gemacht wird, dann zusammen mit der Kastration. Wenn überhaupt, ich seh da nähmlich im Moment keinerlei Handlungsbedarf.

Für Wilma gilt: die letzte Untersuchnung hat ja ergeben, dass sie nichts sieht. So jetzt kann sie aber dem Laserpointer folgen, hat die TÄ mit einem Lichtpunkt (viel zu groß) probiert und natürlich nicht den gewünschten Effekt erzielt. Erst als ich ihr erzählte, dass auf einigen Bildern mit Blitz, eine Reflektion am linken (schlimmeren Auge) zu sehen sei, ist sie hellhörig geworden. Wilma wurde darauf nochmal mit dem Ophthalmoskop untersucht. Zusätzlich noch eine riesige Lupe vorgeschalten und siehe da zwischen den kaum geöffneten Liedern sieht man einen Augapfel reflektieren. Ich kann brutal hartnäckig sein wenns denn sein muß. Ahhh Sieg was haben wir uns gefreut.

So nun gehts aber erst los, also doch OP am linken Auge zusammen mit Kastra. Will ich nicht, ich will diese Woche noch OP, sonst entwickelt sich womöglich noch der Sehnerv zurück und die ganze OP bringt nichts mehr. Das hatte sie uns letztes mal erklärt, wenn Katzenkinder in völliger Dunkelheit aufwachsen, dann lernen sie das Sehen nicht mehr. Also doch OP früher als Kastra, kostet aber wegen Narkose usw.
Nach 15 min. hatten wir dann einen Kostenvoranschlag mit 230 EURO und Termin am 24.7.08

verschieden.gif


Für diese Untersuchung mit Beratung hat sie uns keine 20 Euro abverlangt.

So wirken Forumsdaumen.....
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #17
...machmal müssen unsere blau-weiss-abgestorbenen Daumen irgendwas bewirken außer Schmerzen:D:D:D

Das hört sich doch eigentlich ganz gut an für Eure Mäuse.

Dann heißt´s jetzt wieder warten bis zum 24.07.08, aber die Zeit geht so schnell rum....

Okay, Daumen haben sich bis dahin etwas erholt und können dann wieder weitergedrückt werden...:)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #18
Mensch Ralf,das sind tolle Nachrichten.Und es wird alles für den Termin gedrückt,was es zu drücken gibt.
fig59.gif
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #19
Warten bis 24.7 ist ja eigentlich kein Warten sind ja nur noch 9 Tage dazwischen.
Ne wirklich, das ist ok so, wir haben jetzt ein klares Ziel vor Augen:
Es kann nur besser werden.
Natürlich kann niemand garantieren, dass es wirklich viel besser wird, auch die Optik des Auges wird niemals so wie ein gesundes Auge sein, man wird immer die Narben etwas sehen. Wilma hat aber am linken Auge sehr wiel schwarzes Fell, wodurch das etwas vertuscht wird.
Die TÄ hat auch ganz klar angesprochen, dass es im schlimmsten Fall auch gar keine Verbesserung geben kann, nur damit man nicht aus allen Wolken fällt. Die Untersuchung ohne Narkose ist eben nicht ganz so einfach und präzise, und deswegen zu narkotisieren sehe ich nicht ein.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #20
Klasse, dass du dich um die beiden (u.a.) Kätzchen so kümmerst. Der 24.07 wird ein wichtiger Termin werden. Drück euch die Daumen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

O
Antworten
13
Aufrufe
4K
Raupenmama
Raupenmama
O
Antworten
13
Aufrufe
1K
OskarTimi
O
L
Antworten
8
Aufrufe
518
Lisa30
L
J
2 3 4
Antworten
75
Aufrufe
2K
Motzfussel
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben