Augenentfernung ohne Trichter

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

ngoli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
8


P1050444.jpg[/ATTACH]Hallo, habe Freitag meiner Katze ein Auge entfernen lassen, sie hat alles super verkraftet und das Wichtigste: sie bekam keinen Trichter.

Die Ärztin hat das Augen nach innen vernäht, so dass auch keine Fäden mehr gezogen werden müssen.

Sie hat am selben Tag nach der Narkose schon abends wieder etwas gefressen und war am nächsten Tag nur müde. Mit dem einen Auge kommt sie super klar, eckt nirgendwo an. Ihr geht es jetzt wesentlich besser als vorher. Sie hatte ein Hornhautsequester, genannt auch hornhautnekrose. Dabei wird die Hornhaut nach innen zerstört und das Auge kann im schlimmsten Fall auslaufen.
Einmal ist der Versuch einer Op gelaufen, das Sequester konnte nicht vollständig entfernt werden und alles ging von vone los. So etwas ist sehr schmerzhaft, wir mussten ständig das Auge mit zich Salben behandeln und letztendlcih hat nichts geholfen.
Nun hoffen wir, dass sich diese Sache nicht noch am anderen Auge fortsetzt.

Aber positiv denken ist angesagt, im Moment kann ich jedem die Angst vor solch einer Augenentfernung nehmen und sagen, dass die Katzen damit gut klar kommen. Allerdings geht meine Katze auch nicht ins Freie.
 
Zuletzt bearbeitet:

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Super dass sie damit so gut klar kommt und die OP gut verlaufen ist.

Gute Besserung!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben