Auf welche Erkrankungen vorsichtshalber testen lassen?

  • Themenstarter merlilly
  • Beginndatum
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
822
Alter
30
Huhu zusammen,

meine beiden Mietzen, Merlin und Lilly, sind ja Vemehrerkitten. Ich sage immer Hoppla-Wurf, weil die Familie nicht vorsätzlich die Katze hat decken lassen, sondern sich auf das veraltete Wissen des Tierarztes verlassen hat. Bei meiner eigenen Suche nach einem passendem Tierarzt zwecks Frühkastra habe ich das am eigenen Leib erfahren, von "sie muss erstmal rollig werden, er anfangen zu markieren" bis zu "ein Wurf ist für die Katze gesund" war echt alles dabei. Fürchterlich. Hätte ich auf diese Götter in Weiß vertraut, hätte ich jetzt bestimmt schon einen Haufen Inzucht-Kitten hier... 🙈
Nun gut, das Thema ist erleidigt, Lilly wurde mit 16 Wochen kastriert, Merlin (wegen einem Hoden im Bauchraum zweimal) mit 16 und 20 Wochen.

Geimpft sind sie natürlich auch schon längst gegen Katzenschnupfen und /-seuche. Die dritte Impfung folgt im August 2022. Entwurmt wurden sie zuletzt vor der Impfung, da man ja nur bei Befall oder vor Impfungen entwurmen soll. Also entwurme ich sie wahrscheinlich im Juli 2022 wieder mit Milbemax. Da sie reine Wohnungskatzen sind habe ich mich gegen eine Tollwut-Impfung entschieden und bin auch am überlegen ob ich sie nach der dritten Impfung der Grundimmunisierung überhaupt jedes Jahr weiter impfen lassen soll? Oder nur alle 3 Jahre?

Was mich aber nach wie vor beschäftigt ist, dass wir ja nicht wissen wer der Papa der Kitten ist und welche Erkrankungen er möglicherweise hat. Genau wie die Mamakatze, die zwar immernoch topfit und inzwischen natürlich kastriert ist, aber einfach aufgrund ihres jungen Alters (sie wurde schon mit 4-5 Monaten trächtig), weiß man ja auch nicht was in ihr noch alles schlummert und irgendwann ausbricht?

Daher würde ich meine beiden gerne auf die wichtigsten Erkrankungen testen lassen. Nur welche sollten das sein? FIV, FelV, FIP? Sie hatten aber niemals Kontakt zu anderen Katzen. Könnten sie trotzdem in der Schwangerschaft auf sie übertragen worden sein und nun schlummern?

Wie schaut es aus mit Erbkrankheiten? HCM?

Was wäre sonst noch sinnvoll und was empfindet ihr als unnötig? Oder bin ich generell vielleicht viel zu überfürsorglich? Da die beiden meine ersten Katzen und Haustiere überhaupt sind, möchte ich jetzt alles richtig machen.

Merlin und Lilly sind nun etwas über 9 Monate alt, EHK (sowieso da Vermehrer, sie sehen aber auch aus wie typische EKH/EHK) und machen einen sehr gesunden Eindruck, glänzendes Fell, spielen viel etc. Merlin ist nur generell ziemlich tollpatschig und beim Spielen war er anfangs extrem am Hecheln, das Hecheln hat sich aber gelegt mittlerweile, vermutlich durch Kondition? Er ist auch der jüngste aus dem dreier Wurf.

Danke euch und liebe Grüße!
 
A

Werbung

Delisa

Delisa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2021
Beiträge
750
Also wir haben zumindest auf FIV & FeLV testen lassen. Auf FIP macht wohl nicht so viel Sinn, da sehr viele Katzen das Virus in sich tragen. Frage ist nur, ob es zur Mutation kommt oder nicht, also ob es ausbricht.

Bin aber auch gespannt auf weitere Antworten hier und zu was noch so geraten wird.:)
 
  • Like
Reaktionen: merlilly
Lila1984

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
700
Ich sehe das genauso und würde unbedingt auf FelV und FIV testen lassen, ansonsten aber ohne Symptome auf nichts.
 
  • Like
Reaktionen: merlilly
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.104
Bei meinem letzten Tierarzt waren FIV, FeLV und FIP(also Feline Coronavirus natürlich) ein Kombi Paket für 50€ das würde ich mittlerweile nehmen, ja die meisten Katzen tragen dieses Virus wohl eh in sich, aber es zu wissen schadet ja nicht. Ich kannte jedenfalls mehrere Katzen die das Virus nicht hatten und einen Kater wo man es nicht wusste das er das Virus in sich trägt und wo es hinterher hieß (nach diversen Kliniken und Ärzten) das man dann vielleicht noch rechtzeitig darauf gekommen wäre das der Kater FIP hat😔
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: merlilly
R

Ronni

Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2018
Beiträge
55
Eine Leukose-Impfung könnte eine Überlegung wert sein. Unsere TA hatte das am Anfang empfohlen. Ansonsten ist m. E. alles o. K.
 
  • Like
Reaktionen: merlilly
Lila1984

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
700
Eine Leukose-Impfung könnte eine Überlegung wert sein. Unsere TA hatte das am Anfang empfohlen. Ansonsten ist m. E. alles o. K.
Bei Freigängern klar, aber die zwei sind doch reine Wohnungskatzen.
 
  • Like
Reaktionen: merlilly
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
999
Ort
Nordschwarzwald
ich kann dir mal schreiben, wie wir es gemacht haben. Wir haben unsere beiden aus dem Tierheim, ursprünglich aber wohl auch Vermehrerkatzen, dabei der Kater ja ein Waldkatzenmix, die haben halt rassebedingt schon ein Risiko für HCM. Beide werden im Mai 3 Jahre alt.
wir haben sie auf Felv und Fiv testen lassen. Für FIP gibt es meines Wissens nach keinen Test und auch keine Impfung. außerdem haben wir einmal ein großes Blutbild machen lassen, das man einfach mal eine Grundlage hat. Der Kater bekommt noch einen Herzultraschall, das aber wegen dem rassebedingten Risiko.
Wohnungskatzen würde ich auch nicht gegen Leukose oder Tollwut impfen lassen. Dafür bin ich ein Fan von regelmäßigen entwurmen, vielleicht nicht alle 3 Monate wie bei Freigängern aber doch vielleicht einmal im Jahr, sie fressen halt doch auch Fliegen oder man trägt was in die Wohnung …
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: merlilly und Brummi_
Lila1984

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
700
Für FIP gibt es meines Wissens nach keinen Test und auch keine Impfung.
Es gibt keinen FIP-, aber einen Corona-Test und den meinen die meisten, wenn sie von "auf FIP testen" sprechen. Ich find´s halt nur wenig aussagekräftig. Eine FIP-Impfung gibt es tatsächlich auch, die wird aber von vernünftigen Tierärzten nicht empfohlen, da sie mehr schadet als nützt.
 
  • Like
Reaktionen: minna e, Delisa, merlilly und 2 weitere
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
822
Alter
30
Super, danke euch allen für eure Antworten.

Dann lasse ich die beiden auf jeden Fall auf FIV und FeLV testen und sollte es meine Tierärztin als Kombi anbieten auch den Test aufs Feline Coronavirus.

In die anderen Erkrankungen muss ich mich dann noch weiter hinein lesen.

Großes Blutbild ist auf jeden Fall ne gute Idee denke ich. Wenn mal was ist hat man sonst ja gar keine Vergleichswerte wie es in guten Tagen aussah. Herzultraschall hm... mir spukt einfach die Angst wegen HCM auch so im Kopf herum, weil mein Merlin am Anfang so stark gehechelt hat beim Spielen...
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.104
  • #10
Dann lass doch ein Herzultraschall machen, wenn nichts ist, um so besser, und egal ob Blutwerte oder Ultraschall etc, selbst wenn alles unauffällig (hoffentlich!) sein sollte, hast du immerhin Vergleichswerte und Vergleichsbilder, wenn doch nochmal Untersuchungen folgen.
 
  • Like
Reaktionen: merlilly
Delisa

Delisa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2021
Beiträge
750
  • #11
Herzultraschall hm... mir spukt einfach die Angst wegen HCM auch so im Kopf herum, weil mein Merlin am Anfang so stark gehechelt hat beim Spielen...
Heißt am Anfang, das sie es jetzt nicht mehr macht? War es nur bei ausgiebigem toben?
Ich hatte hier (mit Video) auch mal nachgefragt, weil Lilly recht schnell laut atmet beim spielen. Sollen es aber erst mal beobachten, da es sich vllt. verwächst. Die TÄ meinte, es könnte auch vom Zahnwechsel kommen. Aber besser einmal zu viel nachschauen, als zu wenig, wenn es anhält.:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Cats at Andros e.V.
Antworten
14
Aufrufe
1K
Cats at Andros e.V.
Cats at Andros e.V.
Cats at Andros e.V.
Antworten
21
Aufrufe
1K
Wattebausch
W
Cats at Andros e.V.
Antworten
8
Aufrufe
938
Cats at Andros e.V.
Cats at Andros e.V.
L
Antworten
2
Aufrufe
8K
Taskali
Taskali
Cats at Andros e.V.
Antworten
13
Aufrufe
852
Frollein_S
Frollein_S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben