Anfängerängste

H

HappyCookie

Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2017
Beiträge
63
Hallo in die Runde,

seit Anfang April sind 2 Kater/Geschwister im alter von knapp 12 Wochen bei uns eingezogen. Sie scheinen sich auch recht wohl zu fühlen.

Jetzt ist es so das die beiden eigentlich nie länger als 2 Stunden alleine waren und sie auch in der Zeit meist geschlafen haben, aber natürlich möchte ich auch mal länger weg bleiben, ohne Angst haben zu müssen. Was ist, wenn etwas passiert? Sie sich gegenseitig beim rumtoben verletzen oder eine vom Kratzbaum fällt? Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben, auf was ich achten sollte, bevor ich aus dem Haus gehe.
Im September fahren mein Mann und unsere Tochter alleine in den Urlaub, ich muss arbeiten (Schichtdienst), da sind sie ja auch fast 9 Stunden alleine. Und wie mache ich das dann mit dem Füttern?

Apropos Futter, da brächte ich auch nochmal Hilfe. Unsere 2 bekommen Tockenfutter von Smilla und Sanabell, beides Kitten, der Napf wird immer aufgefüllt, und Nassfutter (früh, mittags, nachmittags und abends/nachts vorm schlafen) von Smilla, Animonda, Macs und Leonardos. Jetzt ist es so das wenn ich früh z. B. Smilla gebe, sie es mittags dann verschmähen. Dann gebe ich ihnen etwas anderes und ärgere mich, das ich abends die offene Smilla Dose meist wergwerfen kann. Habt ihr da ein paar Tipps für mich?

Vielen Dank schon mal, die überängstliche Katzenmama:)
 
Werbung:
Milkbeard

Milkbeard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
151
Hallo,

habt Ihr denn alles gut gesichert? So dass die Kater nicht an Kabeln knabbern koennen und nichts Gefaehrliches rumsteht (wie Glasdeko oder Aehnliches)?
Dann wuerde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen. Wahrscheinlich verpennen sie sowieso die meiste Zeit, wenn Ihr nicht da seid.

Wenn Du arbeiten musst, gib ihnen z.B. zu futtern, wenn Du aufstehst. Fuell ordentlich nach bevor Du gehst (Du kannst ein Schlueckchen Wasser ans Nassfutter geben, dann bleibt es laenger frisch). Nachschlag, wenn Du nach Hause kommst und nochmal, bevor Du schlafen gehst.

Wegen des Futters: Das Trockenfutter wuerde ich ganz weglassen (ist eh nicht gesund). Ist doch klar, wenn den ganzen Tag Trockenfutter dasteht, also quasi die geoeffnete Chipstuete, haben sie sicher keinen Appetit auf Nassfutter mehr.
Probier das mal aus. Das Trockenfutter kannst Du dann mal nebenbei in kleinen Dosen als Leckerchen geben.
 
H

HappyCookie

Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2017
Beiträge
63
Hallo Milkbeard,

danke für Deine Antwort.

Naja, zu 98% Katzensicher sind die Zimmer schon. Die beiden gehen wahnsinnig gerne, obwohl verboten, hinter den Fernseher. Da sind noch 2 Kabel die offen sind, welche auch schwer zu verstecken sind, da sie frei nach oben ans TV führen:confused: und die Mehrfachsteckdose ist noch da, die wir immer ausschalten.

Und das Badregal, den Föhn müsste ich wahrscheinlich noch woanders hin legen und sonst stehen im Bad nur Shampoo und Seife frei rum. Die Reiniger sind im Gästewc, da dürfen sie eh nicht rein.

Danke für den Tipp mit dem Trockenfutter, ich werde mal versuchen es wegzulassen und schauen, wie es klappt.
Wie lange kann ich denn das Nassfutter stehen lassen bei etwa 23 grad Raumtemperatur? (Ich bin eine Frostbeule :oops:)

Habt ihr vielleicht noch einen Rat für mich was das anknabbern von sämtlichen Sachen angeht? Vom Telefonbuch über die Schutzabdeckung für die Heizkörper (die haben wir mit Luftschachtabdeckung präpariert), die Schultasche bis hin zum Katzenstreu wird alles mal angenagt. OK, das Streu haben wir gewechselt :p

Viele Grüße von der überbesorgten Katzenmama von Lucky und Cookie
 
Milkbeard

Milkbeard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
151
Wie lange kann ich denn das Nassfutter stehen lassen bei etwa 23 grad Raumtemperatur? (Ich bin eine Frostbeule :oops:)

Habt ihr vielleicht noch einen Rat für mich was das anknabbern von sämtlichen Sachen angeht? Vom Telefonbuch über die Schutzabdeckung für die Heizkörper (die haben wir mit Luftschachtabdeckung präpariert), die Schultasche bis hin zum Katzenstreu wird alles mal angenagt. OK, das Streu haben wir gewechselt :p

Das Futter kann durchaus einige Stunden stehen bleiben. Es ist ja kein rohes Fleisch. sondern in der Dose bereits gegart. Da passiert so schnell nix.

Was das Anknabbern betrifft, kann natuerlich sein, dass sie es machen, weil sie noch klein und neugierig sind, ob es vielleicht schmeckt oder es liegt evtl. am Zahnwechsel. Muesste zeitlich ca. hinkommen. Unsere haben das nie gemacht, ausser einmal am Streu (da haben wir aber auch gleich gewechselt), daher hab ich da nicht so die Idee, ob und wie man das verhindert.

Versuchen sie, das auch zu fressen oder ist es nur Knabbern?

Woher habt Ihr die Katerchen denn?

Ansonsten ruhig Blut, Ihr macht das schon!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HappyCookie

Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2017
Beiträge
63
Hallo und guten morgen, danke für deine Hilfe. Ich hatte schon befürchtet den Thread gelöscht zu haben und hab dir in einem anderen geantwortet. Jetzt hab ich ihn wieder gefunden. Müde bin . Die zwei haben wir von einem Züchter. Ich glaube sie knabbern nur wegen der Zähne, fressen tun sie nur alles was auf dem Boden liegt, da muss man schnell sein . Ich danke dir für die ratschläge. Die übervorsichtige Katzenmama
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum! :)

Wie lange kann ich denn das Nassfutter stehen lassen bei etwa 23 grad Raumtemperatur? (Ich bin eine Frostbeule :oops:)

Wir füttern gegen 7 Uhr morgens und gegen 18 Uhr abends und lassen das Nassfutter jeweils bis zur nächsten Fütterung im Napf. Meist ist dann noch ein Anstandshäppchen übrig. So schnell wird da nichts schlecht - im Sommer sollte der Napf aber nicht in der Sonne stehen. Sollte das Futter doch mal kippen, fressen es die Katzen normalerweise nicht mehr.

Habt ihr vielleicht noch einen Rat für mich was das anknabbern von sämtlichen Sachen angeht? Vom Telefonbuch über die Schutzabdeckung für die Heizkörper (die haben wir mit Luftschachtabdeckung präpariert), die Schultasche bis hin zum Katzenstreu wird alles mal angenagt. OK, das Streu haben wir gewechselt :p

Ob es an einem Knabberbedürfnis liegt, wie Hundewelpen es haben, weiß ich nicht. :confused:

Das an-Sachen-kauen könnte aber auch auf Hunger hindeuten. :oops: Wie viel Nassfutter bekommen sie denn bei jeder der drei Mahlzeiten? Wird das weggeputzt, dass der Napf gleich leer ist?
 
Milkbeard

Milkbeard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
151
Das an-Sachen-kauen könnte aber auch auf Hunger hindeuten. :oops: Wie viel Nassfutter bekommen sie denn bei jeder der drei Mahlzeiten? Wird das weggeputzt, dass der Napf gleich leer ist?

Soweit ich das verstanden hatte, bekommen die Zwei derzeit noch unbegrenzt Trockenfutter und Nassfutter dazu, welches meistens liegenbleibt. Hunger wohl eher nicht, denke ich.

Btw. Lieben Dank fuers "Umleiten" :)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.792
Ort
Mittelfranken
Fürs Knabbern kannst du Ihnen auch trockenes Fleisch aus der Hundeabteilung besorgen und mit der Schere in kleine Stückchen schneiden
 
H

HappyCookie

Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2017
Beiträge
63
Hallo,
Super das ihr mir so viele neue ansätze aufzeigt.

Hunger denke ich ist nicht das knabber Problem, ich denke wohl eher der Zahnwechsel.Sie bearbeiten auch die Stangen der spielangeln ununterbrochen beim spielen.
Aber bis September müsste ja der Zahnwechsel vorbei sein.

Viele Grüße
 
W

Winged Hussars

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2017
Beiträge
377
Ort
Lemgo
  • #10
Meine Katze knabbert immer am Tablet oO. Hab schon mal überlegt ob das an der Lederhülle liegt :confused:
Kabel finden sie gott sei Dank nur interessant, wenn die sich bewegen.

Vielleicht kannst du Spielzeug mit Catnip anbieten, da knabbern sie eigentlich auch gern dran rum.

Das Futter lasse ich teilweise bis zu 20 Stunden stehen. Ich befeuchte es auch mit ca 2 EL Wasser, oder gebe zwischendurch nochmal etwas Wasser drauf. Meine beiden fressen häppchenweise über den Tag verteilt und deshalb habe ich Rund um die Uhr Nassfutter stehen. In den meisten Fällen ist es nach 12 Stunden verputzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HappyCookie

Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2017
Beiträge
63
  • #11
Katzenminze oder Baldrian interessiert die beiden die Bohne :)

Ich werde es mal mir rohem Fleisch versuchen, danke dafür.

Übrigends, das Nassfutter wird schon weggeputzt, etappenweise, aber ich soll bloß nicht auf die Idee kommen, zweimal hintereinander das selbe Futter anzubieten :aetschbaetsch1:
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Du könntest über das Nassfutter immer ein wenig Wasser geben und untermischen. Das hält länger frisch. Und Du könntest Futterautomaten kaufen. Unter die Schälchen dann immer ein Kühlpack legen. Vielleicht so einstellen, dass die Automaten alle 2 Std. aufgehen.

https://www.amazon.de/Trixie-24372-...455&sr=8-3&keywords=futterautomat+mit+kühlung

Oder so etwas hier: https://www.sureflap.com/de-de/startseite

Luftdichte Futterschale - öffnet auf Bewegung oder auch mit Chip (ist dann etwas teurer.
 
W

Winged Hussars

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2017
Beiträge
377
Ort
Lemgo
  • #13
Meine beiden früheren Katzen haben alles mögliche angeknabbert. Jetzt wo ich mich sehr viel besser informiert habe, weiß ich auch woran es damals lag. Ich hab zu wenig gefüttert und zu viele verwirrende Regeln gehabt. Zb. dass einige Zimmer nur zugänglich waren, wenn ich zu Hause gewesen bin (Küche und Schlafzimmer). Da war es also eine Mischung aus Hunger und Langeweile, nehme ich an.

Den Fehler seh ich bei dir nicht, also hoffen wir mal, dass das nach dem Zahnwechsel aufhört.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
  • #14
Zahnwechsel ist wie bei Kindern - da wird auch mal gerne auf Sachen gelutscht/gebissen.

Bei uns waren es am liebsten Dosi´s Finger :grummel: - bei meinem straßenkater kams so mit nem halben Jahr ca und mein anderer Kater von privat war etwas eher dran - könnte also zeitlich durchaus Zahnwechsel sein was bei deinen die Knabberlust verursacht...

Ansonsten einfach wie Kinder behandeln was die Umgebung angeht - da muss man auch alles mögliche und unmögliche sichern :D

(mein Kater hat es auch schon geschaft genau in eine Steckdosenleiste (Stromausfall!!)zu pullern...- ich würde also alles mögliche durchdenken :D )
 
H

HappyCookie

Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2017
Beiträge
63
  • #15
Meine beiden früheren Katzen haben alles mögliche angeknabbert. Jetzt wo ich mich sehr viel besser informiert habe, weiß ich auch woran es damals lag. Ich hab zu wenig gefüttert und zu viele verwirrende Regeln gehabt. Zb. dass einige Zimmer nur zugänglich waren, wenn ich zu Hause gewesen bin (Küche und Schlafzimmer). Da war es also eine Mischung aus Hunger und Langeweile, nehme ich an.

Den Fehler seh ich bei dir nicht, also hoffen wir mal, dass das nach dem Zahnwechsel aufhört.

Hallo, naja, jetzt wo du es erwähnst, sobald wir schlafen gehen oder die Katzen alleine sind machen wir auch die Küche zu damit sie nicht auf die Arbeitsplatte oder so hüpfen. Ins Kinderzimmer können sie tags unter Aufsicht.
Aber ich habe trotzdem nicht das Gefühl das sie sich langweilen. Sie bekommen spiel Angebote und raufen selber sehr oft miteinander.

Aber ich werde es mal beobachten.

Hab vorhin Lucky dabei erwischt wie er sich über die Klopapier Verpackung hergemacht hat, und vorher gut gefressen hat.

Vielen dank und liebe Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
2K
Simba-2010
Antworten
12
Aufrufe
17K
Antworten
8
Aufrufe
1K
shantira
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
Freewolf
Antworten
2
Aufrufe
3K
GeneticRed
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben