(Anfänger-)Fragen

Werbung:
K

Kiska79

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2014
Beiträge
34
  • #42
Noch nicht ;)
 
K

Kiska79

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2014
Beiträge
34
  • #43
Also, ich habe Kiska heute eine Portion Rinderhack geholt, die hat sie direkt verputzt :cool:

Was mache ich jetzt, also wenn sie das Futter auf der Dose verweigert?
Einfach Dosenfutter mit frischem Fleisch mischen?

Oder schlicht beim frischen Fleisch bleiben?
 
Tiffy 06

Tiffy 06

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
1.362
Ort
NRW
  • #44
Du kannst gut beim frischen Fleisch bleiben, das ist sogar die natürlichste und gesundeste Ernährung für Katzen!
Allerdings musst du dann supplementieren, also Vitamine, Mineralstoffe etc zufügen, damit es keine Mangelerscheinungen gibt.
Lies dich dazu mal hier im Forum zum Thema "Barf" ein!

Und Kiska hat ja eine tolle Fellfarbe! :pink-heart: Hannibal ist aber auch total süß!
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #45
Schön, dass sie was gefressen hat!
Wenn du barfen willst, musst du dich da gründlich einlesen.
Aber ist natürlich sehr gut machbar.

Aber lass dennoch mal die Zähen checken. Nicht das da doch was im argen liegt...
 
K

Kiska79

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2014
Beiträge
34
  • #46
Ich muss mein Thema nochmal aufgreifen, weil etwas schlimmes passiert ist.

Vor 1 1/2 Wochen ist Hannibal gestorben :(
Meine beiden Katzen dürfen normalerweise nicht auf den Balkon, weil er nicht Katzensicher war, mittlerweile (seit heute) ist er es.

Eines morgens habe ich die Tür zum Balkon geöffnet, weil ich etwas hereinholen musste.
Plötzlich saßen beide Katzen auf den Boden des Balkons.
Ich hab mir erst nichts weiter dabei gedacht, wollte eben den Tisch reintragen und dann beide Katzen reinholen.
Das dauerte nichtmal 2 Minuten, wenn überhaupt.

Was in der Zeit passiert ist, weiss ich nicht genau, in jedem Fall ist Hannibal abgestürzt.
Ich sah ihn noch über den Hof stolpern, von oben aus, und war innerhalb von 15 Minuten mit ihm beim Tierarzt, aber ich glaube er war schon tot, als ich ihn unten im Hof in die Box legte :(

Obwohl das ein ziemlicher Schock war, geht es mir schon etwas besser.
Ich habe überlegt was ich nun weiter mache und auch das verhalten von Kiska beobachtet.

Sie wurde viel anhänglicher, hat nur noch bei mir im Bett geschlafen und oft die ganze Nacht miaut und war völlig aufgekratzt, wenn ich von der Arbeit nach Hause kam.
Das war vor dem Tod von Hannibal alles nicht so.
Ich nehme an, dass sie zu viel allein war.

Ich wollte ja immer zwei Katzen, weil ich viel unterwegs bin.

Nachdem ich mich eine Weile damit bescäftigt habe, wollte ich wieder einen Kater haben.
Ich entschied mich wieder für einen Kater aus dem Tierheim, ungefähr in Kiskas alter, der früher auch schon mit einer anderen katze zusammen lebte, aber gerade in neuen Umgebungen sehr ängstlich ist, nach einer Zeit aber zutraulicher werden soll.

Er ist seit gestern bei uns und ich habe ihn Ikarus getauft.

Wie Hannibal am Anfang sitzt er die meiste Zeit unterm Bett, kommt raus, wenn alles ruhig ist, oder er starken Hunger hat.

Kiska scheint noch nicht allzu begeistert.
Bisher war Ikarus die meiste Zeit "abgeschlossen" im Schlafzimmer.
Mittlerweile ist die Tür auf, geht auch meistens gut, aber nicht so sehr Nachts, wohl weil er dann mehr rauskommt als am Tag.

Es gibt viel gefauche in der Nacht, fast nur von Kiska, oder sogar alles.
Meist bleibt Kiska jetzt Nachts bei geschlossener Tür im Wohnzimmer, mit Klo, Wasser und Essen natürlich, damit Ikarus sich etwas mehr mit der Wohnung vertraut machen kann.

Sie greifen sich nicht wirklich an, aber es scheint mir, als würde Kiska ihn in seiner Position unter dem Bett halten wollen.

Nun ja, wahrscheinlich will ich gar keinen konkreten Rat von euch, sondern das einfach mal alles aufschreiben.

Ich hoffe, dass die beiden bald besser miteinander zurecht kommen und es Nachts keine geschlossenen Türen mehr geben muss.

Falls ihr natürlich dennoch noch ein paar Tipps habt, nehme ich die natürlich gerne an.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #47
Zunächst mal Beileid zu Deinem Verlust.

Dass Kiska nicht begeistert ist, kann ich mir denken, es ist viel passiert, und sie hatte eigentlich noch keine Zeit, alles richtig zu verarbeiten. Aber gut, nun ist der neue Kater da...
Was sich mir nicht erschließt, wieso du nicht eine langsame Zusammenführung (mit Gittertür und Separierung des NEUEN Katers) gemacht hast. Nur nachts trennen, macht keinen wirklichen Sinn. Auch Kiska zu separieren, die ja Altkatze mit den älteren Rechten ist, halte ich nicht für sinnvoll.
Denn morgens startest du mit dem Türöffnen quasi jedesmal eine neue Zusammenführung.
Mein Rat daher: entweder lass sie einfach zusammen und machen oder starte die Zusammenführung neu: Kater separieren, Gittertür einsetzen, solange bis keiner mehr faucht oder brummt und dann zusammenlassen.
 
K

Kiska79

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2014
Beiträge
34
  • #48
Z Auch Kiska zu separieren, die ja Altkatze mit den älteren Rechten ist, halte ich nicht für sinnvoll.
Denn morgens startest du mit dem Türöffnen quasi jedesmal eine neue Zusammenführung.
Mein Rat daher: entweder lass sie einfach zusammen und machen oder starte die Zusammenführung neu: Kater separieren, Gittertür einsetzen, solange bis keiner mehr faucht oder brummt und dann zusammenlassen.

Ok, ich muss zugeben, Kiska auszusperren geschah weniger aus sinnvollen Überlegungen, sondern eher aus meinem nächtlichen Nervfaktor.

Es gab Nachts eine Menge Krach und das eben über viele Stunden hinweg.
Na ja, ich habe da nicht richtig drüber nachgedacht.
Im nächtlichen Dämerzustand war Kiska für mich eher die Übeltäterin, da sie ständig auf Ikarus zuging und fauchte, ihn selbst unter dem Bett nicht zufrieden lies.

Da muss ich zugeben, war ich eher auf Kiska sauer :(

Heute Nacht war es etwas ruhiger, Ikarus kam zum fressen raus und hat auch ein wenig mit dem Spielzeug gespielt, dass überall rumlag.

Nun ja, irgendwann hatte Kiska keine Lust mehr darauf und das Gefauche ging los.
Ikarus zog sich unter das Bett zurück und diesmal ist Kiska hinterhergeklettert.
Das hat Ikarus dann überhaupt nicht gefallen und es gab eine kleine Rangelei unter dem Bett.

Heute sind die Katzen zum ersten mal den ganzen Tag alllein.
Meine Mutter geht allerdings heute Mittag mal für ein oder zwei Stunden hin um sich alles anzusehen.

Ich werde die Türen dann jetzt immer offen lassen und hoffen, dass alles gut geht.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
16
Aufrufe
1K
doctorgonzo85
D
Q
Antworten
7
Aufrufe
1K
Chinacat
Chinacat
F
2
Antworten
32
Aufrufe
4K
dieMiffy
dieMiffy
M
Antworten
14
Aufrufe
4K
notfellchen.at
N
S
Antworten
17
Aufrufe
5K
MollyGrue
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben