Alternativen Gesucht zu Pancreas Comp und Hepar Comp (PlantaVet)

  • Themenstarter Delphin87
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Delphin87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2013
Beiträge
217
Ort
Steinen
Hallo zusammen.
Meine katzen kriegen Produkte von PlantaVet.
Mein Kater erhält 3x pro Woche Pancreas Comp - chronische Pankreatitis.

Und meine Katze erhält 2x pro woche das Hepar Comp. Ihre leberwerte waren stark auffällig (sie erhält zudem noch legaphyton 50 1,5 tbl täglich).

Jetzt ist es leider so dass ich verpasst habe dass meine Tierärztin bis einschließlich 8.10. Im Urlaub ist....und ich benötige die Ampullen für die Katzis..
Über anderen Tierarzt beziehen möchte ich möglichst umgehen..da ich dann meine sehr ängstlichen Katzen - meiner ansicht nach unnötig- dem "einfangen und zu einem fremden Tierarzt bringen" aussetzen muss...
Und über PlantaVet bestellen geht ja als Privatperson nicht.

Für das Pancreas habe ich inzwischen gesehen, dass das "Cichorium/Pancreas Comp." wohl soweit gleich ist in der Zusammensetzung.

Bleibt noch das Hepar Comp..hat mir da jemand eine Alternative, die ich über eine Apotheke/Onlineshop beziehen kann?

Vielen Dank im Voraus für eure Mühen.
 
A

Werbung

Ich würde die Vertretung Deines Tierarztes anrufen.
 
Hepar comp.bekommst du ganz normal in jeder Apotheke .
Können die bestellen und dann spätestens hast du es am nächsten Tag.
Ich kauf das immer so.
 
  • Like
Reaktionen: Onni
Hepar comp.bekommst du ganz normal in jeder Apotheke .
Können die bestellen und dann spätestens hast du es am nächsten Tag.
Ich kauf das immer so.
Aber welcher hersteller ist das dann? Heel und wala haben andere Zusammensetzung irgendwie als plantavet? Oder ist das vernachlässigbar?
 
Ich würde die Vertretung Deines Tierarztes anrufen.
Habe ich schon..habe jeweils die Aussage bekommen: ohne Tier Vorstellung und vorzeigen einer alten Rechnung geben sie gar nix raus...gab wohl neue Bestimmungen vor kurzem..
 
Ich sollte glaub ich noch erwähnen dass meine beiden fellnasen geschätzt 16,5 jahre alt sind, aus dem tierschutz..und wir haben ihnen nie die box und das zum Tierarzt gehen schmackhaft machen können...somit ist jeder Besuch beim Tierarzt für beide jeweils stressig..
 
Werbung:
  • Like
Reaktionen: little-cat und tiha
Heel Hepar comp ist sehr gut, bei uns wirkt es besser als Plantavet.

Genauso Platinum Chloratum von Wala wird hier besser vertragen als Pancreas comp von Plantavet. Es gibt auch Pancreas von HEEL.

Zu dem Carduus comp von HEEL wäre eine gute Alternative zu Hepar
 
Ich schreib' einfach mal hier weil es doch ganz gut zum Thema passt

Meine alte Dame bekommt wegen einer eher leichten chronischen Pankreatitis. Mormodica Compositum und Hepar von Hell.

Ehrlich gesagt habe ich es für Mumpitz gehalten, dass das irgendwas bringt. Für mich ist Homöopathie kurz vor Aberglaube 🙈.

Aber in Ermangelung anderer Möglichkeiten, weil sowohl mein Tierarzt, als auch die Ernährungsberaterin der Katzen mir schwer dazu rieten und ich sowieso auftrainieren wollte, "Schleck Medizin aus der Spritze, auch wenn die nicht lecker ist" habe ich es dann wieder besseren Wissens doch besorgt und ihr brav nach Vorschrift gegeben.

Zu meiner eigenen Überraschung geht es ihr besser. Ihre Morgenübelkeit ist fast weg und sie ist viel vergnügter. Natürlich weiss ich nicht ob es auch ohne das Zeug so wäre, aber lange vorher hat sich an ihrem Zustand nichts verändert, jetzt auf einmal schon.
Das nächste Blutbild ist in 3 Monaten... da bin ich jetzt sehr gespannt.

Mich würden eure Erahrungswerte interessieren und wie lange gebt ihr das Zeug? Lebenslang? Nur bei Symthomen? Wenn das Blutbild das sagt?
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue und little-cat
  • #10
So ging es mir vor langer Zeit aber mittlerweile setze ich diese Produkte ein.

Ich wechsele ab oder pausiere, wurde mir auch dazu geraten, den es zeigt sich die fpli Werte sinken. Ich habe auch zwischendrin pausiert und das nächste BB (4-5 Wochen Rhythmus) kletterten die Werte erneut.

Zurzeit geht Plantavet Pankreas und Planta Hepar wieder rein und die fpli Werte sinken wieder.

Ich gebe jetzt weiter bis die Werte ihren Normwert, sollte das möglich sein, erreichen. Momentan ist es jeden Tag, danach soll man die Gaben auf 2-3 x mal die Woche reduzieren und dann auch einstellen.

In solche lange Phasen empfiehlt sich die Grosstierampullen zu kaufen (10ml). Kosten reduzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue und Cats maid
  • #11
Ja Danke für Deinen Erfahrungsbericht.

Mir wurde geraten das Mormodica als Kur für einen Monat täglich 1ml zu geben, dann 1 Wiche Pause und dann wieder 4 Wochen und das Hepar alle 3 Tage.

Ich mach' das jetzt auch auf jeden Fall erstmal weiter.
 
Werbung:
  • #12
Huhu, für die Leber würde ich Plantahepar von PlantaVet empfehlen. Das hat mein Bub auch bekommen, da gibt man täglich 1 Tablette.

Das Präparat hat mir meine THP empfohlen unterstützend bei Schilddrüsenüberfunktion und sie meinte dazu gäbe es keine Alternative weil man die Leber täglich unterstützen sollte...

Falls du Interesse hast, ich hätte noch eine ungeöffnete Dose hier welche ich dir vergünstigt abgeben könnte...Soll hier um Gottes Willen nicht wie eine Verkaufsaktion wirken - ist nur ein Angebot da mein Bub leider vergangenen Montag über die Regenbogenbrücke gegangen ist 😓

Kannst mir bei Interesse gerne ne PN schreiben...

Alles Gute für deine 2 Fellnasen 🍀🐾🦄
 

Ähnliche Themen

minnifand
2
Antworten
25
Aufrufe
27K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Panda_ABC
Antworten
4
Aufrufe
803
pfotenseele
P
CatLover00
Antworten
0
Aufrufe
349
CatLover00
CatLover00
Lisbeth1975
Antworten
14
Aufrufe
1K
Lisbeth1975
Lisbeth1975
H
Antworten
120
Aufrufe
4K
Hyrd
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben