Alt und neu - Veränderung

mefi

mefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2013
Beiträge
520
Ort
Köln
Liebe Katzenfreude,

in einem Abwasch stelle ich mich als neu in diesem Forum vor und habe direkt Fragen.

Unser Merlin (Tiger) kam mit 12 Wochen zu uns und wird im März vier Jahre alt. Filou (weiß) kam im Oktober zu uns und ist nun vier Monate alt. Merlin ist ein Freigänger und Filou übt sich gerade darin.

Meine Frage: Beide raufen sehr ordentlich und auch schon mal sehr ruppig miteinander, Merlin knurrt, faucht und maunzt hierbei auch schon mal, was aber mehr wie eine Mischung aus Schauspiel und und Ernst (wenn er den Kleinen zur Ordnung ruft) zu sein scheint. Auf dem Foto kann man sehen, dass beide auch zusammen schlafen, nicht oft, aber immer öfter. Mit diesem Zusammenleben kann ich ganz gut leben - "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich".

Kuscheln tun die beiden nicht wirklich, Filou möchte, Merlin nicht...

Mein Problem ist, dass Merlin nicht mehr zum kuscheln kommt. Ich kann zwar zu seinem Schlafplatz gehen und er dreht sich dann auch zum Streicheln auf den Rücken, aber kommen und sich zur mir legen, tut er nur selten. Auch begrüßt werde ich noch mit einem aufgestellten Schwanz, Köpfchen kriege ich aber nur noch beim Füttern. Wenn ich manchmal zu ihm gehe, um ihn zu knuddeln, werde manchmal auch angeknurrt. - Das kenne ich so gar nicht von ihm und es macht mich traurig.

Meine Frage: Glaubt Ihr, dass legt sich wieder?

Danke und liebe Grüße
Mefi
 

Anhänge

  • Foto0062.jpg
    Foto0062.jpg
    20,8 KB · Aufrufe: 32
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Was soll ein 4 jähriger denn mit einem baby anfangen? Was hattest du da erwartet? Der kleine bräuchte einen gleichalten Kumpel...

Wieso darf er mit gerade mal 4 Monaten schon raus? Ist er schon kastriert? Katzen unter einem Jahr sind viel zu unvorsichtig und verspielt für Freigang.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Der kleine ist komplett weiß. Wurde untersucht ob er taub ist?
 
mefi

mefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2013
Beiträge
520
Ort
Köln
Der Kleine ist nicht taub, das wurde durch die TA getestet, und ist auch sonst kerngesund.

Er darf zwei Mal am Tag für ca. 20 Minuten raus (keine Autos in der Nähe)... wobei ich auf ihn achte. Er hört sehr gut und kommt immer sofort, wenn ich ihn rufe.

Ich habe mich dafür entschieden, früh mit ihm zu üben, das habe ich auch bei Merlin und meiner früheren Katze getan und habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, sondern eher Gute.

Habe nicht gedacht, dass ich hier gleich einen auf den Deckel bekomme, aber trotzdem danke für die Antwort :)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ok das klingt annehmbar ;) hier schlagen viele leute auf die ihre Kitten mit 3-4 Monaten einfach laufen lassen...und sich dann wundern wenn sie uberfahten werden.

Aber nochmal zu den beiden katern: für mich ist der Altersunterschied viel zu groß!
 
mefi

mefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2013
Beiträge
520
Ort
Köln
Ja, ich hatte vorher auch überlegt... ich habe Lektüre gelesen ("Aller guten Katzen sind...?) und mich erkundigt... die Meinungen gingen auseinander. Das Resume war, dass es bei einem Vierjährigen noch in Ordnung ist, ein Kitten zu holen, da der Spieltrieb noch stark vorhanden sei und gelebt würde.. Das kann ich auch nur bestätigen, spielen tun die beiden en masse.... und auch Merlins Verhalten ggü. dem Kleinen ist alles andere als grenzwertig, zumal Merlin den Kleinen teilweise auch sucht, wenn er ihn nicht direkt findet.

Traurig macht mich wie gesagt nur, dass er nicht mehr so verschmust ist.. Ich schätze mal, dass Ruhen nun wirklich Ruhen ist, und ich nicht so interessant bin wie der kleine Mann.
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Ok das klingt annehmbar ;) hier schlagen viele leute auf die ihre Kitten mit 3-4 Monaten einfach laufen lassen...und sich dann wundern wenn sie uberfahten werden.

Für mich klingt es nicht annehmbar, da zu vermuten ist, dass der Kater noch nicht kastriert ist und ein unkastrierter Kater (incl. der 6 Wochen nach Kastration) gehört nicht in den Freigang. Dazu kommt, dass ein 4 Monate altes Kitten eine unberechenbare Wundertüte ist. Sie sind völlig unbedarft, ganz leicht abzulenken und kennen keine Grenzen. Dass er nach Eindruck der TE auf Namensruf sofort kommt, ist zwar prima, aber nicht verlässlich. Das mag auch so sein, weil er noch unsicher ist und das Revier nicht selbstständig ausdehnt, also in der Nähe der TE bleibt. Wenn er mehr Sicherheit hat, wird er sich von der TE entfernen, das ist normal und auch richtig so, aber eben nicht mit 4 Monaten und unkastriert.
Bitte auch an Impfung und Kennzeichnung denken.

Zu dem Thema alt und jung schließe ich mich Havanna an. Für mich passt es nicht so ganz. Du wirst das beobachten müssen, ob das auf Dauer als Konstellation hinhaut. Ansonsten - und das würde ich an deiner Stelle direkt tun - kann man einen zweiten kleinen Kater im Alter des Kitten noch dazunehmen. Da hat der Kleine den passenden Partner und der Große kann sich ins Spiel nach Bedarf einklinken, wird aber entlastet.
 
mefi

mefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2013
Beiträge
520
Ort
Köln
Hey Kathrin,

danke für Deine Antwort.

Wie ich beschrieben habe, verstehen sich die Kater untereinander gut. Sie spielen viel miteinander. Wenn es Merlin zu bunt wird, macht er das deutlich, wenn Filou aufhören möchte, geht er weg oder legt sich hin.

Jetzt gerade liegen beide einträchtig auf Ihrem Sessel und schlafen Rücken an Rücken.

Das mit dem Altersunterschied war also fraglich, jedoch lagen wir mit unserer Einschätzung was die Charaktere der beiden angeht, richtig.

Beide sind überigens gechippt und registriert..

Meine Frage war eigentlich, ob Merlin aufgrund des neuen Mitbewohners einfach weniger Bedarf an Kuschelei hat, als vorher, da er durch Freigang und den Kleinen genug Aufgaben für den Tag hat.

Oder meinst Du,dass sein Verhalten mir ggü. ein Ausdruck von Stress ist?

Ich kenne von ihm, dass er mal knurrt oder motzt, wenn er in Ruhe gelassen werden will, ich bin nur etwas unsicher, da früher mehr meine Nähe gesucht hat und dies jetzt einfach seltener vorkommt als vorher.

LG
 
willienchen01

willienchen01

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
1.571
Ort
Nähe von Hamburg
Ja, ich hatte vorher auch überlegt... ich habe Lektüre gelesen ("Aller guten Katzen sind...?) und mich erkundigt... die Meinungen gingen auseinander. Das Resume war, dass es bei einem Vierjährigen noch in Ordnung ist, ein Kitten zu holen, da der Spieltrieb noch stark vorhanden sei und gelebt würde.. Das kann ich auch nur bestätigen, spielen tun die beiden en masse.... und auch Merlins Verhalten ggü. dem Kleinen ist alles andere als grenzwertig, zumal Merlin den Kleinen teilweise auch sucht, wenn er ihn nicht direkt findet.

Traurig macht mich wie gesagt nur, dass er nicht mehr so verschmust ist.. Ich schätze mal, dass Ruhen nun wirklich Ruhen ist, und ich nicht so interessant bin wie der kleine Mann.

Das gibt sich bestimmt wieder, kann aber dauern. Bei unserem Felix hat es fast ein Jahr gedauert, bis er sich wieder auf meinen Schoß gelegt hat.
Übrigens war unser Felix schon mindestens fünf, als wir Willi mit vier Wochen gefunden hatten. Sie waren acht Jahre zusammen und haben sich geliebt. Also es kann gut gehen.
 
willienchen01

willienchen01

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
1.571
Ort
Nähe von Hamburg
  • #10
Ach und noch etwas, ich habe den Kleiner erst mit 10 Monaten hinaus gelassen. Mir wäre das sonst zu gefährlich gewesen. Ich habe einmal gesehen, wie ein Raubvogel beinahe unseren kleinen Nachbarskater gefangen hätte, wenn ich nicht dazwischen gegangen wär. Außerdem sind die Jungspunde unberechenbar.
 

Ähnliche Themen

Tiffy
Antworten
6
Aufrufe
991
T
K
Antworten
4
Aufrufe
376
K
mefi
Antworten
13
Aufrufe
2K
Mrs_Inkognito
M
M
Antworten
38
Aufrufe
824
minna e
minna e
E
Antworten
10
Aufrufe
2K
AnnaAn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben