Eure Einschätzung zum Spielen

  • Themenstarter Manekineko80
  • Beginndatum
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
Hallo zusammen

Ich hätte eine Frage zu meinen zwei neuen Katzen, ein Kater und eine Katze. Beide sind etwa 1-1.5 Jahre alt und Wohnungskatzen (3.5-Zimmer mit Balkon). Tagsüber schlafen sie oft im gleichen Zimmer oder zusammen im Bett. Sie kuscheln nicht, liegen aber recht nahe. Ich habe vier Kratzbäume, eine Höhle, eine Schachtel und ein Katzenbett.

Abends spielen die Beiden Fangen und das ohne Geräusche. Der Kater gurrt die Katze manchmal an. Er klingt wie eine Taube. ;) Er ist sehr verspielt und braucht viel Auslastung. Wenn sie sich jagen, jagen sich beide Seiten abwechselnd. Allerdings kommt der Kater oft dazwischen, wenn ich mit ihr spiele und sie geht dann weg. Ich breche dann das Spiel ab und spiele mit ihr räumlich getrennt. Sie mag Fang- und Lauerspiele und er rennt einfach der Angel nach.

Ich habe manchmal das Gefühl, dass sie genervt ist oder denkt, dass ich ihn bevorzuge. Sie ist nicht so eine Schmuserin, weshalb ich dann auch nicht ständig zu ihr laufe.

Denkt ihr, es ist alles im Lot und ich mache mir grundlos Sorgen?
 
Werbung:
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
Fauchen oder miauen habe ich sie übrigens nie gehört. Sie haut ihm selten mal eine oder macht einen Katzenbuckel.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.579
Ort
Berlin
Das klingt etwas so, als bahnt sich hier das typische Kater-Katze-Problem an.
Wäre auch das klassische Alter dafür...
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
Was bedeutet das? :(
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.178
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Das bedeutet das Kater anders spielen als Katzen. Kater wollen wresteln und sich verbeißen und über den Boden rollen. Das hassen Katzen, die lieber fangen spielen, oder Mäuschen jagen.
Meist in einem Alter von 2-3Jahren, also dann wenn Katzen erwachsen werden, entwickeln sie sich auseinander, auch unter Wurfgeschwister.
Um das zu vermeiden, sollte man lieber zwei Kater, oder zwei Katzen nehmen.
Dein Kater hat Langeweile, und lässt das an der Katze aus. Kannst du als Ausgleich noch einen gleichalten, vom Charakter ähnlichen Kater aufnehmen?
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
Oh nein. :( Ich muss ehrlich sagen, dass ich 3 Katzen in meiner Wohnung grenzwertig finde vom Platz her. Gibt es sonst Möglichkeiten? :/
 
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
958
Oh nein. :( Ich muss ehrlich sagen, dass ich 3 Katzen in meiner Wohnung grenzwertig finde vom Platz her. Gibt es sonst Möglichkeiten? :/
Meiner Einschätzung nach ist soweit alles in Ordnung.

Du hast ja selbst erkannt, dass sie mit der Angel unterschiedlich spielen.

Das ist auch nicht immer vom Geschlecht abhängig. Bei meinen zwei Katern ist es genauso wie du beschreibst. Einer mag lieber feinere Spielchen mit mehr Lauern, der andere ist ein typischer Kater in vielerlei Hinsicht.

Grundsätzlich jagen Katzen eher ungern im Team. Dass einer zuschaut und man beide nacheinander mit verschiedenen Spielzeugen bespaßen muss, habe ich auch bei zwei Katern.
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
Vielen Dank für eure Hilfe, das beruhigt mich doch etwas. ;) Dann muss ich den Kater einfach noch mehr bespassen, damit er sich richtig austoben kann. Und mit ihr spiele ich, wenn er nicht dabei ist. Sie schaut nämlich immer auf, ob der Kater irgendwo in der Nähe ist. Und sie gehört auch zur Familie, sie soll sich nicht unwohl fühlen.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass sie auch ein Quälgeist sein kann und den Kater über Stock und Stein jagt. Im Jagen ist das Verhältnis zum Glück ausgeglichen.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #10
ich finde eure lösung auch sehr in ordnung. auch, dass der kater mal ne auszeit kriegt, damit die katze spielen kann. manchmal sind kater / katzen einfach rempler, wollen immer nach vorne. um dann zu verhindern, dass die zurückhaltende katz zu kurz kommt, gibts halt mal ne trennung auf zeit.

auch, dass einer sich zurückgesetzt fühlt, halte ich für unwahrscheinlich.

vielleicht kannst du sie ja mit clickern oder mit einem fummelbrett, mit einem raschelkartons mit leckerchen oder spannenden dingen aus der natur zum gemeinsamen spiel animieren.
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
  • #11
Ich habe heute beobachtet, dass der Kater ziemlich aufgedreht war (Tierarzt war auf Hausbesuch) und er die Katze ziemlich gejagt hat. Sie ihn aber auch. Aber am Schluss hat sie gefaucht und ihm eine verpasst. Kurz danach war aber auch wieder Ruhe und sie haben zusammen im Bett geschlafen. Ich bin natürlich jetzt total panisch. Ist das normal, passiert das ab und zu? Er wollte spielen, die Körperhaltung war nicht bedrohlich. Ihr wurde es wohl einfach zu viel. Sie hat ihm dann eins auf den Hintern gegeben und er fand das natürlich toll. 😶
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #12
wenn das wechselseitig geht, ist das okay. und wenn er ne ansage versteht und akzeptiert, ist es auch gut.

manchmal gehts etwas rabiat zu, das kann schon sein. solange keiner sich zurückziehen muss, nicht mehr in ruhe aufs klo kann und wie gesagt, wenn sie sonst auch friedlich zusammen chillen, ist das alles im rahmen.

schon irgendwie was umgesetzt, um die beiden etwas zu bespaßen?
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
  • #13
Er wirkte von der Körpersprache her nicht aggressiv, er hat sie angegurrt. Das macht er immer. Sie nervt sich dann, haut aber auch zurück und rennt ihm nach. Es sieht einfach so brutal aus. 😓 Geräusche höre ich sonst keine. Und kurz nach dem Spiel ist auch wieder alles normal. Das heute hat mir schon einen Schreck eingejagt, weil sie so gerannt sind.

Ja, ich spiele mit Beiden täglich. Mit ihm etwas mehr, da man den Kerl nicht müde kriegt. 😂 Ich habe auch einen grossen Filzteppich mit Löchern gekauft und eine Pfötelschachtel gebastelt. Er nutzt alles auch gerne, aber so richtig spielt er nur mit einer Raschelmaus. Sonst bin immer ich irgendwie involviert. Das finde ich eben nicht so optimal. Sie hätten Mäuse, Bällchen, drei Fummelbretter, vier Kratzbäume (die aber auch nur er nutzt). Sie mag ihre Aussichtsplattform. Sie ist generell schwierig zu bespassen. Da sie aus schlechter Haltung stammen, haben sie spielen nie gelernt. Die Kätzin fängt die Angel mal und erschrickt wie über sich selbst. Sie ist auch immer schnell abgelenkt. 😶 Ich weiss nicht richtig, wie ich sie begeistern kann. Wenn die Angel z. B. in einer Pflanze verschwindet, findet sie das toll. Aber das wird ja auch irgendwann langweilig...?
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
  • #14
Ich habe bei ihr eben das Gefühl, dass sie noch in einer Art Trauer festhängt. Als würde sie sich klein und unwichtig fühlen. Aber dann gibt es die Momente, wo sie stolz und präsent ist und gaanz sanft kuschelt. Es ist nicht unbedingt das Verhalten, sondern der Eindruck, den sie macht. Eher “kalt“ und distanziert.

Er ist so ein offener neugieriger Typ, der vom Sofa runterfällt beim Spielen und sie eher die graue Eminenz (nicht abwertend gemeint).
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #15
ach, nein. warte mal ab. und wenn die beiden miteinander spielen, was auch jagen ist, ist das doch prima!

vielleicht hat sie spaß daran, wenn du einen kleinen stab mit federn o. ä. nimmst und damit unter einer decke, einem kleinen teppich oder sowas spielst. also so darunter her oder auch hinter ecken damit verschwindest. katzen mögen oft solche langsameren lauerspiele.
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
  • #16
Oh ja, das liebt sie. In der Pflanze, unter dem Teppich, unter der Decke, zwischen der Heizung... 😂 Allerdings muss ich ihn dann aussperren, er geht immer dazwischen und sie dann leider weg. 😓

Clickern geht mit ihr nicht, sie ist leider überhaupt nicht foodmotiviert.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #17
übrigens, ich hatte auch mal einen kater, der eher distanziert war. war auch immer etwas lustig, den zu betüddeln. weil der immer weiter lief, zwar köpfelnd und buckelnd. aber so richtig schnusen war schwierig, bin ihm dann oft hinterher. ^^

aber, der schnurrte schon, wenn ich ihn ansah und ansprach. und manchmal fand er es einfach nett, auf meinem arm zu sein. dann haben wir zusammen z. b. aus dem fenster geguckt. groß was machen brauchte ich nicht. und er schnurrte und guckte.

der war auch erwachsen immer etwas abseits der anderen katzen. scheinbar. war natürlich für seine bedürnisse genau richtig, er wurde auch immer freundlich begrüßt, wenn er beim TA war. oder begrüßte die anderen.

sowas muss man erst akzeptieren. dann erkennt man die jeweiligen bedürfnisse.

jeder jeck ist anders, jede katze auch
 
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
  • #18
Nachdem sie heute gefaucht hat, hat der Kater es noch zwei drei Mal probiert,aber dann wars vorbei. Er ist eben auch von hinten wie auf sie drauf gesprungen beim Rennen. Kastriert sind beide.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #19
das wird. auch sich beschmusen lassen. vertrauen wird immer mehr, muss manchmal eben neu gelernt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Manekineko80
M

Manekineko80

Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
69
  • #20
👍 Sie kommen aus, sonst würden sie nicht so nahe schlafen. Sie schlafen noch viel näher, aber miteinander kuscheln ist nicht.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
4
Aufrufe
1K
Miomomo
M
karambolagex
Antworten
0
Aufrufe
456
karambolagex
karambolagex
P
Antworten
3
Aufrufe
785
Angellike
Angellike
A
Antworten
0
Aufrufe
1K
Allegra88
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben