Allmählich will sie raus...

S

sabine_neu

Gast
Seit fast drei Wochen wohnen wir nun in unserem Häuschen, und nun erwacht in Minnie allmählich der Drang nach draußen. Sie hat ja die ersten 5 Jahres ihres Lebens ausschließlich draußen gelebt, dann ein knappes Jahr auf einer Pflegestelle mit Freigang, den sie nicht genutzt hat, dann gut zwei Jahre bei uns in der Wohnung im dritten Stock. In der Wohnung liebte sie die beiden Balkone, ging aber z.B. nicht einmal ins Treppenhaus. Doch jetzt, wo sie die Freiheit direkt vor der Nase hat, wird sie unruhig. Wir wollen allerdings noch ein wenig warten, damit sie sich noch besser einlebt. Außerdem möchten wir sie am liebsten erst dann raus lassen, wenn der Gartenzaun gezogen ist; das kann noch etwas dauern. Schon klar, dass sie den leicht überwinden kann - aber er hält zumindest die Nachbarskinder ab ;):D. Die stehen schon immer vor dem Haus und miauen im Chor, wenn sie Minnie am Fenster sehen. :D
Es sind nette Kinder, aber ich will Minnie "schonend" mit ihnen bekannt machen.

Seit ein paar Tagen läuft sie ständig von Fenster zu Fenster bzw. zur Terrassen- oder Gartentür, schnuppert ganz intensiv am Spalt der gekippten Fenster, belauert die Spatzen, rennt wieder zum nächsten Fenster usw. Ablenken mit Spielen ist fast nicht mehr möglich. Nur wenn ich ihr die Kellertür öffne, und sie dort unten auf Tour gehen kann, ist sie eine Weile abgelenkt.
Sie tut mir richtig Leid, aber ich finde es jetzt einfach noch zu früh.
Heute Abend werde ich ihr mal die Luke zum Speicher öffnen. Vielleicht beschäftigt sie das dann auch ein paar Tage.
Mann, was macht man nicht alles... :rolleyes:
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Drei Wochen ist noch ein bischen zu wenig.

Ich würde wohl auch noch 2-3 Wochen warten.
Aber wenn sie dann so sehr gerne nach draußen mag.....

Vielleicht gehst du erst mal mit einem Geschirr und Leine mit ihr raus?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Mann, was macht man nicht alles...
Gaaanz schnell einen Zaun, auch wenn er nur provisorisch ist - Hauptsache, er ist dicht.

Schön musser ja für Minnie nicht sein, sie hat andre Kriterien für Styling ;)

Zugvogel
 
S

sabine_neu

Gast
Drei Wochen ist noch ein bischen zu wenig.

Ich würde wohl auch noch 2-3 Wochen warten.
Aber wenn sie dann so sehr gerne nach draußen mag.....

Vielleicht gehst du erst mal mit einem Geschirr und Leine mit ihr raus?

Ja, wir werden auf jeden Fall noch warten. Minnie ein Geschirr anlegen, dürfte unmöglich sein :D. Und da sie ja eine erfahrene Ex-Freigängerin ist, widerstrebt mir das auch ein wenig.

Gaaanz schnell einen Zaun, auch wenn er nur provisorisch ist - Hauptsache, er ist dicht.

Schön musser ja für Minnie nicht sein, sie hat andre Kriterien für Styling ;)

Zugvogel

Tja, so einfach ist das nicht, ist ja doch eine relativ große Fläche. Ich hoffe, unser Vermieter macht das jetzt bald. Es wird auch kein dichter Zaun, da Minnie uneingeschränkten Freigang bekommt.

Bis dahin muss Minnie ihre Neugier noch mit ihren Keller-Expeditionen befriedigen (Kennt jemand den Film "Arsen und Spitzenhäubchen"? - Daran muss ich immer denken, wenn sie die Treppe hinunter galoppiert :D).
Und heute hat mein Mann ihr die Speicherluke geöffnet. Mal sehen, ob sie sich die leiterartige Treppe hoch traut.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Oh, Speicher sind auch toll und superinteressant für Katzen. :D Damit ist sie sicher auch wieder ein paar TAge beschäftigt. Schau nur daß alles dicht ist, nicht daß sie durch eine Lücke aufs Dach kommt. ;)
 
S

sabine_neu

Gast
Oh, Speicher sind auch toll und superinteressant für Katzen. :D Damit ist sie sicher auch wieder ein paar TAge beschäftigt. Schau nur daß alles dicht ist, nicht daß sie durch eine Lücke aufs Dach kommt. ;)

Da habe ich meinem Mann heute Morgen schon ganz klare Anweisungen gegeben :D:D:D.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Bis dahin muss Minnie ihre Neugier noch mit ihren Keller-Expeditionen befriedigen (Kennt jemand den Film "Arsen und Spitzenhäubchen"? - Daran muss ich immer denken, wenn sie die Treppe hinunter galoppiert :D).
Und heute hat mein Mann ihr die Speicherluke geöffnet. Mal sehen, ob sie sich die leiterartige Treppe hoch traut.


:D:D:D

Solange sie nicht den Säbel zieht und Attacke brüllt, gehts ja noch.

Ich bin schon gespannt auf die ersten Gartenbilder von Minnie. :)
 
serenissima

serenissima

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
1.788
Ort
glei bei Wean
Ich glaube, die hereinwehenden Düfte wecken alte Erinnerungen an die wilde Freiheit ihrer Jugend! :D

Max wurde wild geboren und kam mit 8 od.9 Wochen auf eine Pflegestelle, dort im ersten Stock hat ihm das nix ausgemacht, aber als er bei mir einzog und den Garten vor der Nase hatte war er nur mehr am plärren und wollte raus! :rolleyes:

Wird vermutlich bei Euch auch so sein und ehrlich gesagt, verstehe ich jetzt nicht ganz warum Minnie noch warten muß, wenn sie ohnehin uneingeschränkten Freigang bekommen soll? :confused:
Oder geht es darum, dass sie durch den Zaun merken soll, okay, bis hierher ist alles meins! :cool:

Sie ist ja erfahrene Freigängerin und bei Euch lebt sie seit zwei Jahren, hat also eine Bindung zu Euch. Ich bin zweimal mit Freigängern übersiedelt und sie durften alle bereits nach ca. 1 Woche wieder raus. Aber sie hören auch auf ihre Namen! mehr oder minder! *seufz* :rolleyes:

Kommt Minnie im Haus wenn ihr sie ruft? Wenn ja, dann würde ich sie rauslassen, jetzt steht ja ein verlängertes WE bevor, da würde es sich anbieten es mal auszuprobieren! Ich drück die Daumen, dass alles klappt!
 
jersey

jersey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
266
Ort
schleswig holstein
Wird vermutlich bei Euch auch so sein und ehrlich gesagt, verstehe ich jetzt nicht ganz warum Minnie noch warten muß, wenn sie ohnehin uneingeschränkten Freigang bekommen soll?
Oder geht es darum, dass sie durch den Zaun merken soll, okay, bis hierher ist alles meins!
sie soll noch ein bisschen drin bleiben, damit sie sich nch mehr an das neue heim gewöhnt. und der zaunist dazu da, dass die kinder nicht in den garen kommen, wenn die katze rausgeht.

ich würe auch ruhig schon mal mit geschir und leine rausgehen, und ihr den garten ein bisschen zeigen. vielleicht ird ihr revier dann auch nicht so groß.
bei meinen hab ich das vn klein auf gemacht und nach 2,3 wochen bin ich mit ihnen zusammenraus-ohne leine. ihr umkreis kann nicht viel größer sein als 200 m vom haus, denn wenn ich leise rufe, kommen sie sofort angelaufen.
 
S

sabine_neu

Gast
  • #10
Ich glaube, die hereinwehenden Düfte wecken alte Erinnerungen an die wilde Freiheit ihrer Jugend! :D

Ja, da könntest du Recht haben! :) Sie saugt auch ganz intensiv alle Gerüche ein.

Max wurde wild geboren und kam mit 8 od.9 Wochen auf eine Pflegestelle, dort im ersten Stock hat ihm das nix ausgemacht, aber als er bei mir einzog und den Garten vor der Nase hatte war er nur mehr am plärren und wollte raus! :rolleyes:

Das ist ja wirklich sehr ähnlich wie jetzt bei uns.

Wird vermutlich bei Euch auch so sein und ehrlich gesagt, verstehe ich jetzt nicht ganz warum Minnie noch warten muß, wenn sie ohnehin uneingeschränkten Freigang bekommen soll? :confused:
Oder geht es darum, dass sie durch den Zaun merken soll, okay, bis hierher ist alles meins! :cool:
Genau, das ist ein wichtiger Grund. Der Garten grenzt auch an einer Seite an eine Straße, da hätte ich schon gerne den Zaun, zumindest als psychologische Grenze. - Und dann eben die Nachbarskinder. Die sind nett, aber laut und ein bisschen wild. Da will ich Minnie erst mal verschonen.

Sie ist ja erfahrene Freigängerin und bei Euch lebt sie seit zwei Jahren, hat also eine Bindung zu Euch. Ich bin zweimal mit Freigängern übersiedelt und sie durften alle bereits nach ca. 1 Woche wieder raus. Aber sie hören auch auf ihre Namen! mehr oder minder! *seufz* :rolleyes:

Kommt Minnie im Haus wenn ihr sie ruft? Wenn ja, dann würde ich sie rauslassen, jetzt steht ja ein verlängertes WE bevor, da würde es sich anbieten es mal auszuprobieren! Ich drück die Daumen, dass alles klappt!

Wenn sie denkt, es gibt was zu essen oder ich könnte ein interessantes Unterhaltungsprogramm liefern... :cool: Doch, eigentlich kommt sie meistens.


sie soll noch ein bisschen drin bleiben, damit sie sich nch mehr an das neue heim gewöhnt. und der zaunist dazu da, dass die kinder nicht in den garen kommen, wenn die katze rausgeht.

Genau das meinte ich.

ich würe auch ruhig schon mal mit geschir und leine rausgehen, und ihr den garten ein bisschen zeigen. vielleicht ird ihr revier dann auch nicht so groß.
bei meinen hab ich das vn klein auf gemacht und nach 2,3 wochen bin ich mit ihnen zusammenraus-ohne leine. ihr umkreis kann nicht viel größer sein als 200 m vom haus, denn wenn ich leise rufe, kommen sie sofort angelaufen.

Ne, wie gesagt, Leine geht gar nicht.
 
serenissima

serenissima

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
1.788
Ort
glei bei Wean
  • #11
sie soll noch ein bisschen drin bleiben, damit sie sich nch mehr an das neue heim gewöhnt. und der zaunist dazu da, dass die kinder nicht in den garen kommen, wenn die katze rausgeht.

Genau, das ist ein wichtiger Grund. Der Garten grenzt auch an einer Seite an eine Straße, da hätte ich schon gerne den Zaun, zumindest als psychologische Grenze. - Und dann eben die Nachbarskinder. Die sind nett, aber laut und ein bisschen wild. Da will ich Minnie erst mal verschonen.

Hallo Sabine,

das mit den Kindern versteh ich gut, würd ich auch nicht unbedingt haben wollen! ;) Vor allem ist es auch für Minnie wichtig zu wissen, hoppla, hierher können mich die Kiddies nicht verfolgen und mit Streicheleinheiten belästigen! :D Wobei ich für meinen Teil gestehen muß, dass unser Zaun von meinen Rabauken dazu benutzt wird um sich dahinter in Position zu setzen und vorübergehende Hunde zu provozieren! :oops: Vor allem Max ist darin ein Meister seines Fachs! Vorm Zaun ein wild kläffender Wauz, knapp dahinter Max, der sich räkelt und streckt und (ich schwörs!) kichert und grinst! :rolleyes:

Aber ganz ehrlich, psychologische Grenze, ich glaub, es ist eher zu unserer Beruhigung! :oops: und glaubt mir, ich will gar nicht so genau wissen wie weitläufig das Revier meiner Süßen ist! (GsD alle Gassen im weiten Umkreis sind Spielstrassen!)

Wenn sie denkt, es gibt was zu essen oder ich könnte ein interessantes Unterhaltungsprogramm liefern... :cool: Doch, eigentlich kommt sie meistens.

:D :D :D Max hab ich ja mit Leckerchen aufs Heimkommen trainiert und es ist völlig egal, wen ich rufe, Max ist der erste, der habtacht steht und auf ein Leckerchen wartet! :rolleyes:

Achja, zum "ans neue Haus gewöhnen" - ich glaube, da werden die Fellis meistens unterschätzt! Meiner Erfahrung nach, wird sich erstmal neugierig umgeschaut und folgende Prorität gesetzt:

1.) mein Napf steht jetzt woanders, aber er ist immer noch regelmäßig gefüllt!

2.) meine Dosis haben sich auch nicht verändert, ich werd immer noch lieb gehabt!

3.) mein Bettchen/Höhle/Kratzbaum ist noch da, eventuell schaut es rundherum etwas anders aus, aber es ist immer noch mein B/H/K!

4.) es gibt neue Möbel! Kann man sie zweckentfremden? oder aber: die Möbel kenn ich alle, sie stehen jetzt bloß anders!

5.) wenn ich aus dem Fenster schaue, dann schaut es jetzt anders aus! Kann ich mir das bitte jetzt endlich genauer anschauen?! :rolleyes:

Und diese Prioritäten sind meistens binnen 2 Tagen gesetzt worden! :D Naja, bei einem Umzug kam auch noch gelegentlich der Vorwurf "hej, wieso muß ich jetzt viel weiter gehen, wenn ich schauen will, was Du in der Küche treibst???" Wobei die Küche jedesmal eine andere war, aber das war ihnen völlig gleichgültig, abgesehen von dem Versuch: "ich darf nicht auf die Arbeitsplatte = das galt aber nicht für diese Arbeitsplatte!

Und mit Leine raus hab ich auch einmal probiert *kicher* war ganz genauso wie in dem Garfiel-Comic! :D
 
Werbung:
S

sabine_neu

Gast
  • #12
Es ist fast so weit

Jetzt ist es fast so weit: Am Freitag und Samstag wird der Zaun gebaut. Und am Sonntag öffnet sich dann endlich die Tür für Minnie :).
Ich bin ja überhaupt nicht nervös :cool::cool::cool:.

@Serenissima: Ja, ich glaube, du hast Recht, was das Eingewöhnen angeht. Ich habe da Minnie keinerlei Angst etc. beobachtet. Schon am zweiten Tag (den ersten musste sie im Bad eingesperrt verbringen) wetzte sie im ganzen Haus herum, innerhalb kürzester Zeit hatte sie neue Lieblingsplätze. Und - arme Katze :D - wenn sie im Obergeschoß ist, und ich in die Küche gehe, muss sie eine viel längere Strecke für ihren Kontrollgang zurücklegen.

Ich hoffe, ich schaffe es, am Sonntag Fotos zu machen :rolleyes:.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben