Achtung ! Tierfänger sind immer unterwegs !

quendy-gesucht

quendy-gesucht

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2010
Beiträge
62
  • #41
Vieles ist möglich ! Es schadet jedenfalls nicht, die Augen offen zu halten und seine Mitmenschen etwas skeptischer zu betrachten ! Und natürlich könne die Ganoven auch Deutsche sein, jedoch habe ich Beobachtungen gemacht die darauf schließen das es Tschechen waren, die Interesse an meinem Katzen-gehege gezeigt haben! Zwei Typen lungerten in unserer Allee herum, die waren keine Deutschen, das sieht man, wir sagen umgangssprachlich (Russe-Köp) ;-)
Naja, ich verfolgte einem davon zufuß, um zu sehen ob er ein bestimmtes Ziel hat! Tja, und obwohl ich ihm dicht auf den Versen war, hat er mich einfach abgehangen! Als ich um die Ecke kam hatte er sich in Luft aufgelöst! Konnte ihn nicht mehr sehen, er muß sich irgendwo versteckt haben!

Am nächsten Tag um die selbe Zeit (mittags 13 Uhr) da komme ich immer von der Arbeit, da kam aus meiner Ecke wo wir wohnen, ein alter silberfarbener Kombi mit Tscheichichen Kennzeichen, darin saßen diese zwei Männer! Ich hatte denen noch Vorfahrt gewährt, die haben mich total verdaddert angesehen und sind schnell davon gefahren! Seit dem sind sie nicht mehr hier aufgekreuzt, sind ja nicht dumm.... ich habe sie ja jetzt gesehen!!! Und die haben gesehen, das ich aufpasse!

Ich sage immer, vertraut auf euer Bauchgefühl! Ich bin an diesen Tagen streife gefahren, weil ich es gespürt habe, das meine Katzen in Gefahr sind!!

Es kann nicht schaden aufzupassen, und darum habe ich alle davor gewarnt, ich möchte erreichen, das alle besser hinsehen und evtl. manchmal sogar ein Verbrechen verhindern können!

Das betrifft natürlich alle Richtungen!
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.170
  • #42
Uuuuuuuhhhhh.... Osteuropäer, die Katzen interessant werden und sich nicht verfolgen lassen.... Und dann noch in nem Kombi :eek:...
Seeeeehhhr suspekt.... :oha:




:stumm:
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #43
Verzeihung, aber haben silberfarbene Kombis mit tschechischem Kennzeichen und Zweimannbesatzung nicht mehr das Recht, sich durch öffentliche Straßen zu bewegen?
Wenn mir jemand die Vorfahrt gewähren würde, dann würde ich übrigens für den ersten Moment auch überrascht drein schauen.
Woher willst du wissen, dass der Kombi in deiner Wohngegend nicht mehr unterwegs war? Nur, weil „du“ ihn nicht mehr entdeckt hast?
Angesichts deines abenteuerlichen Beitrages, frage ich mich momentan, ob all dein bisher Gepostetes wirklich ernst gemeint ist.

Naja, ich verfolgte einem davon zufuß, um zu sehen ob er ein bestimmtes Ziel hat! Tja, und obwohl ich ihm dicht auf den Versen war, hat er mich einfach abgehangen! Als ich um die Ecke kam hatte er sich in Luft aufgelöst! Konnte ihn nicht mehr sehen, er muß sich irgendwo versteckt haben!

Wenn mich jemand in dieser Art und Weise verfolgen würde, würde ich mich ebenfalls umgehend verstecken; unabhängig davon, ob ich etwas Kriminelles plane oder nicht. Was gibt dir das Recht, eine wildfremde Person derart zu verfolgen? Woher willst du wissen, dass er dich "abgehängt" hat und nicht einfach in normaler Gehweise in der Menge verschwunden ist?

Sollte deine Katze tatsächlich entführt worden sein, dann ist es verständlich, dass dies schmerzt und du nach einer Erklärung suchst.
Du ziehst allerdings noch nicht einmal in Erwägung, dass deine aufgestellten Behauptungen nicht zutreffend sein könnten und es für alle Vorfälle andere Erklärungen geben könnte.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #45
ich liebe einfach diese Legenden, besonders an langweiligen Feiertagen :cool:

Legende:confused:

Das ist James Bond pur, bei der Dramatik und Spannung des Berichtes stockte mir das Blut in den Adern, eine wilde Verfolgung zu Fuss - Täter löst sich in Luft aus - Täter wird bei Autofahrt ertappt - Täter guckt verdächtig
HILFE DIE RUSSEN ( ÄH TSCHEICHIEN ) KOMMEN!!!!!!!!!!!!!:wow:
 
quendy-gesucht

quendy-gesucht

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2010
Beiträge
62
  • #46
Wenn mich jemand in dieser Art und Weise verfolgen würde, würde ich mich ebenfalls umgehend verstecken; unabhängig davon, ob ich etwas Kriminelles plane oder nicht. Was gibt dir das Recht, eine wildfremde Person derart zu verfolgen? Woher willst du wissen, dass er dich "abgehängt" hat und nicht einfach in normaler Gehweise in der Menge verschwunden ist?


Ja natürlich!!! In einem kleinen Kuhkaf in der Menge verschwunden... is schon klar! Kein Mensch sonst war auf der Straße! Und klar, ich als kleine Frau mit meinem kleinen Sohn im Schlepptau gebe auch Anlass dazu, das man sich verstecken muß vor lauter Angst... natürlich!
Wenn ich nichts zu verbergen hätte, dann wäre ich stehen geblieben und hätte mich umgedreht und gefragt: was wollen Sie?

Ich bin halt nicht so ein Bangeschisser wie so manch anderer !
Und alles was ich tue kann ich auch vertreten!
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #49
[QUOTE

Ich sage immer, vertraut auf euer Bauchgefühl! Ich bin an diesen Tagen streife gefahren, weil ich es gespürt habe, das meine Katzen in Gefahr sind!!

Es kann nicht schaden aufzupassen, und darum habe ich alle davor gewarnt, ich möchte erreichen, das alle besser hinsehen und evtl. manchmal sogar ein Verbrechen verhindern können!

Das betrifft natürlich alle Richtungen![/QUOTE]

Seh ich absolut genauso.

Nur ist es hier in diesem Forum oftmals so, dass, wenn etwas nicht sein darf, dann kann es auch nicht sein. Schnell wird man dann als Lügnerin oder Psychopathin dargestellt und lächerlich gemacht. Schade.

Manuela
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #50
Was kann einer Katze die Freigang gewohnt ist, so eine Angst einjagen?!

Von dummen Kinder- oder Jugendlichen"scherz" bis Tierhasser gibt es da leider einige Möglichkeiten.
Ich möchte nicht wissen, wieviel Katzen von Leuten "entsorgt" werden, die sich einfach nur durch Katzen bzw. deren Hinterlassenschaften gestört fühlen.

Vieles ist möglich ! Es schadet jedenfalls nicht, die Augen offen zu halten und seine Mitmenschen etwas skeptischer zu betrachten ! Und natürlich könne die Ganoven auch Deutsche sein, jedoch habe ich Beobachtungen gemacht die darauf schließen das es Tschechen waren, die Interesse an meinem Katzen-gehege gezeigt haben! Zwei Typen lungerten in unserer Allee herum, die waren keine Deutschen, das sieht man, wir sagen umgangssprachlich (Russe-Köp) ;-)
Naja, ich verfolgte einem davon zufuß, um zu sehen ob er ein bestimmtes Ziel hat! Tja, und obwohl ich ihm dicht auf den Versen war, hat er mich einfach abgehangen! Als ich um die Ecke kam hatte er sich in Luft aufgelöst! Konnte ihn nicht mehr sehen, er muß sich irgendwo versteckt haben!

Am nächsten Tag um die selbe Zeit (mittags 13 Uhr) da komme ich immer von der Arbeit, da kam aus meiner Ecke wo wir wohnen, ein alter silberfarbener Kombi mit Tscheichichen Kennzeichen, darin saßen diese zwei Männer! Ich hatte denen noch Vorfahrt gewährt, die haben mich total verdaddert angesehen und sind schnell davon gefahren! Seit dem sind sie nicht mehr hier aufgekreuzt, sind ja nicht dumm.... ich habe sie ja jetzt gesehen!!! Und die haben gesehen, das ich aufpasse!

Hatten die so komische Fellmützen auf?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #51
Manuela48;1762451 Seh ich absolut genauso. Nur ist es hier in diesem Forum oftmals so hat gesagt.:
das ist immer wieder so, mich ärgert das auch.

immer wenn das thema aufkommt, gibt es user, die das alles ins lächerliche ziehen. was ich auch nicht nachvollziehen kann.

aber ich bin schon wieder genau deswegen hier raus, habe schon endlose diskussionen geführt und bin es einfach inzwischen leid
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #52
Es SCHADET selten etwas an solche Geschichten zu glauben.
Nein, es schadet nicht.

Man sollte einen Schritt weiter gehen und aufrufen:

Sind bei euch Männer (von Frauen liest man ja nie etwas) unterwegs, die anders oder sichtlich ärmer gekleidet sind, offenbar einer anderen Nationalität angehören (Deutsche lassen seltsamerweise die Finger von diesem lukrativen Geschäft), nehmt sie unter Generalverdacht.

Sie sind schuldig, bis das Gegenteil bewiesen ist.
Beobachtet sie, mobilisiert eure Nachbarn, folgt ihnen.

Schafft ein Klima der Angst und des Mißtrauens.

Sperrt eure Freigänger ein (egal wie sie sich aufführen).

Fahrt in Autos Streife (dabei kann man auch gut die Nachbarn überwachen).
Meldet euch täglich bei der Polizei und teilt eure Beoboachtungen mit.

Verdächtige Tonnen, Körbe, Kartons oder andere Behälter, die auf öffentlichen Grund stehen, dürfen von euch weggestellt oder zerstört werden.
Solltet ihr dafür eine Strafe erhalten, tragt sie mit Würde. Ihr habt nichts illegales getan, sondern seid unveerstandene Märtyrer im Interesse eurer Katzen.

Geht in Katzenforen und warnt - das Unverständnis der Ignoranten soll euch nicht bekümmern. Laßt euch schmähen und auslachen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
Wenn ihr nur einen einzigen zu mehr Paranoia anstiften könnt, habt ihr Gutes getan.

Wird eine Katze vermißt, erzählt allen, daß sie von Tierfängern geschnappt wurde - es finden sich schnell weitere Geschädigte.
Baut Webseiten, denn was geschrieben steht, muß wahr sein.
Stellt eure Beweise ins Netz.

Verschwendet keine Zeit nach der Katze zu suchen.

Habt ihr jemand in Verdacht, prangert ihn möglichst oft an - im Gespräch mit anderen, online, in kleinen, subtilen Anspielungen.
Der Rest erledigt sich von selbst.

Werft jede Logik über Bord, sie ist euch nur hinderlich.
Denkt stets daran, wenn ihr nur stark genug glauben wollt, kann euch niemand vom Gegenteil überzeugen.

All das schadet nicht.

Ja, es ist Sonntag und alle sind gelangweilt. :D
 
quendy-gesucht

quendy-gesucht

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2010
Beiträge
62
  • #53
Ich bin eine Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht und KEINE Spinnerin, die mit ausgedachten Geschichten für Action sorgen möchte!

Aber lasst die doch die sich wehement dagegen wehren (aus welchen Gründen auch immer? Denn Beweise dafür, das es KEINE Katzenfänger gibt, können die uns ja auch nicht liefern - nur BLA BLA !) sollen die uns doch ruhig in den Dreck ziehen - wenn`s Ihnen Spaß macht - BITTESCHÖN!

Wir sind toleranter, denn wir lassen auch andere Möglichkeiten zu, die für das Verschwinden von so vielen Katzen verantwortlich sind - die jedoch schließen aber einfach und unberechtigter Weise aus, das es Katzenfänger gibt!

P.S. mit "die" sind die Gegner der Katzenfänger-Theorie gemeint :D
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #54
I
Denn Beweise dafür, das es KEINE Katzenfänger gibt, können die uns ja auch nicht liefern - nur BLA BLA !
Wie soll man denn bitteschön beweisen, dass es etwas NICHT gibt:confused::confused:

Wenn müsste man beweisen, dass es Katzenfängermafia gibt, und das ist noch nie gelungen:cool:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #55
Wenn müsste man beweisen, dass es Katzenfängermafia gibt, und das ist noch nie gelungen:cool:
Es gibt aber Beweise für eine Anti-Katzenfänger-Mafia. :D

"Gegner der Katzenfänger-Theorie" ist aber ein sehr sperriger Begriff und auch die Befürworter der Katzenfänger-Theorie könnten einen griffigeren Namen brauchen.
BeKaFaTs vielleicht? Quendisten?
Ein guter Name ist schon die halbe Religion. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #56
Danke Gwi für deinen Text!!! :D
 
Georg Kiesewetter

Georg Kiesewetter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
584
Alter
66
Ort
93096 Köfering
  • #58
Ich bin eine Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht und KEINE Spinnerin, die mit ausgedachten Geschichten für Action sorgen möchte!...
Sicher nicht. Aber du bist nicht kritisch genug.
Damit bist du zwar in guter und zahlreicher Gesellschaft - bietest aber genug Fläche um immer mal wieder Gegenwind zu kriegen ;).
Eigentlich ist die Einteilung unserer Mitmenschen in Solche und Andere nicht richtig. Jeder hat so seine "Ansichten". Und viele Ansichten erscheinen so manchem Zuhörer als reichlich "grenzwertig".
Ich, z.B., glaube gute Gründe dafür zu haben, dass die ägyptischen Pyramiden nie Grablegen gewesen sind sondern stets und ausnahmslos nur Kenotaphe (riesige Grabsteine sozusagen) gewesen sind. Da hat mich schon mancher Ägyptologe ziemlich verzweifelt angesehen (ohne Beweise für die gängige Vorstellung zu haben)...
Ich kenne Leute, die verwenden ihre gesamte Zeit darauf zu beweisen, dass Karl der Große und seine gesamte Zeit nur eine mittelalterliche Fälschung sind um eine angebliche Lücke in unserem kalendarischen System auszugleichen.
Das ist auch schwer, denen argumentativ beizukommen. Ich konnte es nicht...

Dagegen ist eigentlich nichts einzuwenden - man muss nur vernünftigem Gespräch und vernünftiger Argumentation zugänglich bleiben.

Und für die Existenz dieser organisierten Katzenfängermafia spricht nun ziemlich wenig Faktisches, oder?
 
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
1.324
  • #59
Dass soll ein Beweis sein :confused:

irgend ein x-beliebiger Zeitungsartikel :confused: von wem auch immer geschrieben :confused: warum auch immer :confused:
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #60
Nein, es schadet nicht.

Man sollte einen Schritt weiter gehen und aufrufen:

Sind bei euch Männer (von Frauen liest man ja nie etwas) unterwegs, die anders oder sichtlich ärmer gekleidet sind, offenbar einer anderen Nationalität angehören (Deutsche lassen seltsamerweise die Finger von diesem lukrativen Geschäft), nehmt sie unter Generalverdacht.

Sie sind schuldig, bis das Gegenteil bewiesen ist.
Beobachtet sie, mobilisiert eure Nachbarn, folgt ihnen.

Schafft ein Klima der Angst und des Mißtrauens.

Sperrt eure Freigänger ein (egal wie sie sich aufführen).

Fahrt in Autos Streife (dabei kann man auch gut die Nachbarn überwachen).
Meldet euch täglich bei der Polizei und teilt eure Beoboachtungen mit.

Verdächtige Tonnen, Körbe, Kartons oder andere Behälter, die auf öffentlichen Grund stehen, dürfen von euch weggestellt oder zerstört werden.
Solltet ihr dafür eine Strafe erhalten, tragt sie mit Würde. Ihr habt nichts illegales getan, sondern seid unveerstandene Märtyrer im Interesse eurer Katzen.

Geht in Katzenforen und warnt - das Unverständnis der Ignoranten soll euch nicht bekümmern. Laßt euch schmähen und auslachen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
Wenn ihr nur einen einzigen zu mehr Paranoia anstiften könnt, habt ihr Gutes getan.

Wird eine Katze vermißt, erzählt allen, daß sie von Tierfängern geschnappt wurde - es finden sich schnell weitere Geschädigte.
Baut Webseiten, denn was geschrieben steht, muß wahr sein.
Stellt eure Beweise ins Netz.

Verschwendet keine Zeit nach der Katze zu suchen.

Habt ihr jemand in Verdacht, prangert ihn möglichst oft an - im Gespräch mit anderen, online, in kleinen, subtilen Anspielungen.
Der Rest erledigt sich von selbst.

Werft jede Logik über Bord, sie ist euch nur hinderlich.
Denkt stets daran, wenn ihr nur stark genug glauben wollt, kann euch niemand vom Gegenteil überzeugen.

All das schadet nicht.

Ja, es ist Sonntag und alle sind gelangweilt. :D

Halt stopp! Ich habe nur gesagt, dass es nicht schadet, die Tiere an diesem Tag drinnen zu lassen (macht man ja an Silvester auch).
Weiterhin konnte man zeigen, wie sich Aberglaube evolutionär entwickelt hat. Ich habe nie gesagt, dass Aberglaube etwas tolles und gutes ist - es hat sich im Laufe der Menschheit "gelohnt". Du verwechselst hier wissenschaftliche Erkenntnisse mit persönlicher Meinung.;)
VORSICHT! Du extremisierst meine Aussage, denn so habe ich sie nicht gemacht.


(Im übrigen sind in einem anderen Thread einige fest überzeugt, dass es nichtmal schadet, eine Katze ein Leben lang drinnen zu lassen, obwohl sie vorher Freigänger war. Nu soll schon ein Tag schaden? *grübel*)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben