Abends hui. Morgens pfui?

doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
meine mäkelkatzen geben mir ja immer mal wieder rätsel auf.
endlich haben wir einige wenige nafu-sorten gefunden, die die beiden damen gerne fressen, da stehe ich schon wieder vor einem neuen rätsel.

es gibt sorten, die werden am abend mit hochgenuss verspeist, wenn ich die gleiche sorte aber am morgen (nicht direkt am nächsten morgen, sondern 2 - 3 tage später) serviere, rühren meine beiden miezen sie nicht an. ich rede hier übrigens von verschlossenen 200 gramm-dosen, nicht von angebrochenen dosen.

nun esse ich ja zum frühstück auch keine pizza, die mag ich lieber am abend, aber ist das bei katzen auch so? kennt ihr das evtl. von euren miezen auch? am abend ist das futter hui und am morgen pfui?

im moment futtern beide am morgen nur noch eine sorte, bei anderen sorten wird lieber bis zum abend gehungert, bevor etwas davon gefressen wird.

am abend gehen aber alle sorten, da wird nicht gemäkelt :confused:
 
Werbung:
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
Hm, ich erklär mir das jetzt mal so.:p

Wenn sie abends gut gefressen haben, dann ist der Hunger morgens nicht sooo groß und daher wird auch nur besonders beliebtes Futter gefressen.

Stellt man dann als Dosi was hin was nicht so dolle ist, dann hält man es als Katze schon mal ohne Futter aus.

So in etwa ist das bei meiner Nelly jedenfalls.:rolleyes:
 
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
861
Ort
BW
Hallo,

das ist bei meinen zweien auch so, morgens wirds verschmäht und abends wird gespachtelt, habs schon probiert indem ich abends dann die geleiche Marke und sorte aufgemacht habe. Hab aber sowieso festgestellt, dass die 2 erst ab ca. 10 Uhr anfangen zu speisen. Da ich arbeite, verdünn ich immer mit Wasser, dass es nicht so schnell austrocknet.

LG

Tini
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
danke euch für die antworten :)

aber hier ist es noch ein bisschen anders. egal wieviel die beiden am abend essen, sie stürzen sich morgens immer auf ihren neuen napf. die sind nämlich ziemlich verfressen :cool:

und wenn am morgen die eine leckere sorte im napf ist, dann wird reingehauen wie verrückt. wenn die anderen sorten im napf sind, dann gehen sie `enttäuscht´ weg und jammern den ganzen tag vor dem vollen napf, weil sie was anderes wollen.

abends werden die gleichen sorten dann aber anstandslos verputzt. das ist doch irgendwie nicht normal ... :rolleyes:
 
L

linus83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2012
Beiträge
503
Haben sie morgens größere Chancen Dich zu einer neuen Dose zu überreden?
Sogar mein futtertechnisch unprätentiöser Kater hat es drauf, abends unbeliebtes Futter so lange zu ignorieren, bis ich ins Bett gehe. Just wenn bei mir das Licht ausgeht höre ich ihn schmatzen, weil er dann wirklich weiß, jetzt gilt's - entweder runter mit dem Zeug oder die ganze Nacht hungrig bleiben. ;)

Gerade habe ich CatzFinefood als Nachtmahlzeit in den Napf gefüllt. Tigers kamen, schnupperten und gingen wieder. Jetzt liegt Tiger 1 auf dem Sofa und generiert Unzufriedenheit. CF Geflügel ist hier recht unbeliebt und ich verspreche auch hoch und heilig, ich kaufe es nie wieder. Aber der 24er Pack muss noch aufgebraucht werden...

Ich frag' mich, ob das enge Zusammenleben mit Wohnungskatzen wohl Mäkeligkeit provoziert. Ich weiß bei Tigers aufs Gramm genau, wer wann und wieviel von was frisst oder eben nicht. Bei meinen Freigängerkatzen habe ich das Fressverhalten natürlich auch im Blick, aber doch nicht ganz so exakt. Und wenn sie wegen Futterbefindlichkeiten nörgeln setze ich sie vor die Tür, nach dem Motto, dann such Dir selber was.
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Haben sie morgens größere Chancen Dich zu einer neuen Dose zu überreden?
Sogar mein futtertechnisch unprätentiöser Kater hat es drauf, abends unbeliebtes Futter so lange zu ignorieren, bis ich ins Bett gehe. Just wenn bei mir das Licht ausgeht höre ich ihn schmatzen, weil er dann wirklich weiß, jetzt gilt's - entweder runter mit dem Zeug oder die ganze Nacht hungrig bleiben. ;)

Das wäre auch meine Frage gewesen! Also, ob sie morgens (vllt. durch Eile, Hektik etc.) eher nochmal die Chance haben, was anderes abzugreifen. Also Geschrei.... und bevor man (Frau) aus dem Haus tigert, stellt man lieber nochmal was Schmackhafteres hin, bevor sie den ganzen Tag leiden müssen. ;) Abends ist man ja meist per se entspannter und wartet vllt. mehr ab und startet Erziehungsmaßnahmen.... :cool:



Ich frag' mich, ob das enge Zusammenleben mit Wohnungskatzen wohl Mäkeligkeit provoziert. Ich weiß bei Tigers aufs Gramm genau, wer wann und wieviel von was frisst oder eben nicht. Bei meinen Freigängerkatzen habe ich das Fressverhalten natürlich auch im Blick, aber doch nicht ganz so exakt. Und wenn sie wegen Futterbefindlichkeiten nörgeln setze ich sie vor die Tür, nach dem Motto, dann such Dir selber was.

Das frag ich mich allerdings auch; insbesondere, seit ich hier im Forum lese. Ich hatte - ehrlich gesagt - null Ahnung, dass es tatsächlich so viele Mäkelprobleme gibt (Krankheiten mal ausgeschlossen).

Ich hab mir darüber nie Gedanken gemacht und meine Katzen fraßen immer alles; da konnte ich von unten bis oben durch die Regale, das machte null Unterschied. Einzig: Luna kann mit Frischfleisch nicht viel anfangen und lutscht nur doof drauf rum (aber sie ist und war auch keine Freigängerin), aber ansonsten ging bei mir IMMER ALLES. Mit allen Katzen. :confused:
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Haben sie morgens größere Chancen Dich zu einer neuen Dose zu überreden? ...

nein, größere chancen haben sie morgens nicht. sie bekommen erst am abend wieder futter.
und bis abends fehlt nichts im napf, obwohl sie scheinbar hungrig sind. aber da ich ja weiß, dass sie das futter mögen, bekommen sie auch nichts anderes.
das fällt mir aber total schwer .... :rolleyes:

und wenn ich weiterhin jeden abend den inhalt einer vollen dose aus den näpfen kratze und wegwerfe, dann werden sie über kurz oder lang jeden morgen ihre einzig akzeptierte morgenfuttersorte (cf lamm und kaninchen) bekommen :cool:
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #10
und wenn ich weiterhin jeden abend den inhalt einer vollen dose aus den näpfen kratze und wegwerfe, dann werden sie über kurz oder lang jeden morgen ihre einzig akzeptierte morgenfuttersorte (cf lamm und kaninchen) bekommen :cool:

Vermutlich wissen sie das schon lange. :cool:
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #11
Werbung:
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #12
meinst du echt? :eek:

ich habe jetzt aber schon über eine woche durchgehalten und bin nicht eingeknickt. habe mir auch nichts anmerken lassen :cool:

Meine ich! ;) Ich glaub, Katzen sitzen so einige Dinge echt aus. Da reicht Menschengeduld oft nicht aus.

Was hast Du denn VOR dieser Woche gemacht bzw. wie hattest Du das gehandhabt? Ist das Verhalten neu oder erst mit Austausch der div. Futtersorten?
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #13
bis vor 10 tagen habe sie die sorten einfach im wechsel gefressen, egal ob morgens oder abends.

allerdings war ich mal 4 tage weg und die katzensitterin hat ihnen morgens nur ihre lieblingssorte gegeben ... das fällt mir jetzt wieder ein, ist aber schon mehrere wochen her.
als ich wieder da war, haben sie erstmal mehrere wochen lang alle sorten zu allen tageszeiten gefressen ... bis vor ca. 10 tagen. da ging das gemäkel am morgen los ...

wahrscheinlich `denken`die beiden, was bei der katzensitterin geklappt hat, klappt bei mir auch.

nun wird sich wohl bald zeigen, wer die besseren nerven und den längeren atem hat ... :cool:
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #14
bis vor 10 tagen habe sie die sorten einfach im wechsel gefressen, egal ob morgens oder abends.

allerdings war ich mal 4 tage weg und die katzensitterin hat ihnen morgens nur ihre lieblingssorte gegeben ... das fällt mir jetzt wieder ein, ist aber schon mehrere wochen her.

Harhar.... da schwelgen sie wohl noch in Erinnerung! ;) Ich geb zu, ich bin auch so eine Tierversauerin, wenn ich keine klaren Anweisungen bekomme!

Ich würds einfach jetzt weiter durchziehen, weil sonst ist der Drops für Dich echt gelutscht. :rolleyes:

Und wenn Du nicht soviel wegschmeissen willst, würde ich einfach weniger hinstellen. Genug, dass sie fressen können, wenn Hunger da ist, aber nicht so viel, dass es ständig in der Tonne landet und Du abends wieder wechselst (denn dann werden sie sicher wieder nicht das Gleiche bekommen, oder? :D )
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #15
... Und wenn Du nicht soviel wegschmeissen willst, würde ich einfach weniger hinstellen. Genug, dass sie fressen können, wenn Hunger da ist, aber nicht so viel, dass es ständig in der Tonne landet und Du abends wieder wechselst (denn dann werden sie sicher wieder nicht das Gleiche bekommen, oder? :D )

da taucht dann eine schon ältere mäkelei wieder auf. meine miezen würden nie etwas aus einer angefangenen dose fressen ... egal, ob sie im kühlschrank oder bei zimmertemperatur gelagert wurde (natürlich mit deckel drauf), egal ob mit warmen wasser vermengt oder ohne. da treten sie dann für immer in den hungerstreik.

daher gibt es hier meistens 200 gramm-dosen, die werden in einem rutsch vertilgt.

zu meiner verteidigung kann ich sagen, dass ich meine beiden miezen erst bekommen habe, als sie schon fast 10 jahre alt waren und scheinbar haben sie vorher nur trofu bekommen. die umstellung auf nafu haben wir jetzt nach einem jahr endlich geschafft, immerhin.

aber da schorschi probleme mit leicht erhöhten leberwerten hat, werde ich die beiden nicht wirklich hungern lassen. der 12-stunden-hungerstreik von morgens bis abends erscheint mir eh schon lang. aber das ziehen die beiden locker durch, ohne mit der wimper zu zucken.

ich gaube, die beiden haben mich ziemlich am wickel :rolleyes:

aber bei der umstellung von trofu auf nafu hatte ich trotzdem den längeren atem, wenn es auch fast 1 jahr gedauert hat :verschmitzt:
 
C

Catma

Gast
  • #16
Kann aber auch evtl sein, dass sie zwar schon wissen, es gibt nix anderes - aber eben bei der Morgenfütterung mehr Aufmerksamkeit von dir bekommen?
So wie andere bereits geschrieben haben, sie wissen, nachst schläfst du, da gibts kein anderes Futter - aber eben auch keine Aufmerksamkeit?

Manche Katzen mäkeln auch, weil sie wissen, dann passiert irgendetwas. Dosi schaut verzweifelt abwechselnd die Katzis und die Dose an, zuckt mit den Schultern, sagt Dinge wie "weiß nicht, was ihr jetzt schon wieder herummäkeln müsst" oder was auch immer.
Sie futtern es ja letztendlich.
Also stell es morgens hin, geh aus der Küche und gut ist.

Dann siehst du sie nicht mäkeln ;) und sie verknüpfen mit "Futtern" nicht "Aufmerksamkeit". Gut, beim Näpfe-füllen macht man ja so seine Rituale, aber eben sowie der Napf voll ist, ist eben futtern angesagt und nichts weiter... würde dann einfach rausgehen und sie machen lassen.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #17
... Also stell es morgens hin, geh aus der Küche und gut ist....

da könnte etwas dran sein. ich stehe immer noch da und gucke, ob sie fressen oder nicht.

allerdings mache ich das abends auch. und da sie gegen 19 uhr futter bekommen, hätten sie auch noch ausreichend gelegenheit, rumzumäkeln, bevor hier die nachtruhe einkehrt.

allerdings habe ich morgens etwas mehr futterstress, weil ich dann ja arbeiten gehe und nicht möchte, dass die beiden tagsüber kohldampf schieben ...

ich werde mein verhalten beim füttern jetzt nochmal unter die lupe nehmen und mich darum bemühen, mich morgens und abends gleich zu verhalten und ihnen so wenig wie möglich aufmerksamkeit beim futtern zu schenken.

zusätzlich denke ich, dass sie wahrscheinlich am morgen wirklich weniger hunger haben als abends. das wurde hier gestern schon geschrieben, aber ich dachte erst, damit hätte es nichts zu tun.
aber am späten nachmittag/abend haben die beiden ihre aktive phase und danach wird ordentlich reingehauen. am morgen haben sie nur die nacht hinter sich. da ist der hunger zwar da, aber wohl nicht so groß wie am abend und man kann scheinbar auch mal auf eine morgenmahlzeit verzichten.

ha, ich komme der sache langsam auf die spur ... und eure vielen beiträge hier haben mir sehr geholfen. danke :)
 
KleineFee1980

KleineFee1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2012
Beiträge
193
  • #18
kennt ihr das evtl. von euren miezen auch? am abend ist das futter hui und am morgen pfui?

Ohja, genau dieses Problem hatten wir auch. Seltsam ist, dass es am Anfang nicht so war denn wir hatten Anfang August eigentlich erfolgreich von Felix auf hochwertige Marken umgestellt. Nach und nach wurden dann immer mehr Sorten bemäkelt, besonders beim Frühstück. Auch die, die eigentlich Abends inhaliert wurden.
Neue Sorten / Marken habe ich dann generell nur abends ausprobiert weil ich wusste da ist die Akzeptanz höher bzw man kann wirklich sehen ob ihnen die Sorte schmeckt oder nicht. Irgendwann hat das mit der Morgen-Mäkelei aber dann echt überhand genommen.
Eine meiner Katzen ist eigentlich recht unkompliziert und nicht von sich aus mäkelig aber sobald ihre Schwester naserümpfend das Futter verschmäht, hört auch sie auf zu fressen.
2 Wochen lang habe ich dann nach der Arbeit die Frühstücksnäpfe fast unangetastet vorgefunden und alles entsorgt. Dann habe ich diese Vitaminflocken gekauft und mal ausprobiert.
Was soll ich sagen? Das war ein voller Erfolg. Seitdem der „Katzenparmesan“ über jede Mahlzeit gestreut wird, wird alles und zu jeder Zeit gut gefressen. Meistens frisst jetzt jeder seine 100 Gramm komplett auf, das war nicht mal in der Zeit vor dem Extremmäkeln so. Hoffentlich bleibt das so *auf Holz klopf*
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #19
oha! es gibt also noch weitere morgen-mäkeler!

prima, dass die morgenmäkelei bei euch mit vitaminflocken ausgebremst werden kann :)

vitaminflocken und käseflocken haben wir damals bei der futterumstellung auch ausprobiert. leider sind die hier bäh und werden nicht gefressen....
 
S

schokokeks68

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
13
  • #20
Das mit der mäkerlei kenne ich hier auch. Dann fressen die abends wie die scheundrescher und ich denke dann das möge sie sehr gerne. Und dann am anderen Tag bääääääääääää mögen sie nicht.
Am anfang habe ich dann immer das Futter weg gestellt wenn ich merkte sie mögen es nicht. Und es gab dann was neues.
Bis ich dann irgendwann das Futter stehn lassen habe. Und nach einiger Zeit haben sie es doch gefressen, weil sie Hunger hatten.
Und nun fressen sie das was ich ihnen hinstelle. Und sie wissen nun das ich dieses spielchen nicht mitmache.
Es tat mir zwar am anfang weh wenn sie nicht fressen wollten, aber mit der zeit komme ich klar damit
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
21
Aufrufe
7K
Gizkimne
G
doublecat
Antworten
43
Aufrufe
4K
doublecat
doublecat
S
Antworten
6
Aufrufe
3K
Miss-Melinda
Miss-Melinda
Molily
Antworten
20
Aufrufe
5K
Molily
Molily
SamSaints
Antworten
7
Aufrufe
6K
SamSaints
SamSaints

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben