Ab wann ist es euren Fellpopos zu kalt?

Katzen-Mami

Katzen-Mami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
423
Ort
Landkreis Fürth
Hallo liebe Foris,

jetzt fängt ja wieder die kalte und ungemütliche Jahreszeit an und mich interessiert es ab wann bzw. ab wie viel Grad es euren Mietzen zu kalt ist und sie nicht mehr raus wollen oder halt weniger?!
Sunny ist immer nocht die Nacht über draußen. Kälte und Regen stört sie recht wenig. Also mir wärs zu kalt:aetschbaetsch2:
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
Oooch, das dauert noch. Tante Käthe geht auch bei tiefsten Minusgraden raus, während Herr Lehmann schon viel früher drinnen bleibt.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
Oh, also seit gestren habe ich entdeckt, das ich noch einen Kater habe. Max war den ganzen Tag zuhause und hat sich den Bauch am Holzofen gewärmt. Diesen Sommer habe ich ihn nur zum fressen gesehen, oder wenn er dachte ich würde eventuell was fressbares in der Hand haben... ansonsten hat er die Tage im Heu und die Nächte auf der Walz verbracht......
 
Katzen-Mami

Katzen-Mami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
423
Ort
Landkreis Fürth
Schön zu lesen das nicht nur ich so ne Mietze hab der es nie zu kalt oder zu nass ist:verschmitzt:...

Allerdings würde ich mir schon manchmal wünschen das sie mehr zuhause ist. Aber ich will net egoistisch sein, ihr gefällts halt draußen:zufrieden:
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Murphy kommt weit ein Tagen abends (ca. 23.00 Uhr) wieder nach Hause und bleibt auch nachts wieder drin.:smile: Um 5-6 Uhr morgens will er dann wieder raus, aber die Aufenthaltsdauer je nach Witterung (Regen,Wind) dann auch erheblich kürzer.

Wenn wir so wie gestern für einige Stunden wegfahren und ihn vorher nicht reingerufen bekommen, sucht er sich bei einsetzenden Regen bei den Nachbarn Asyl (obwohl Gartenlaube offen und Katzenhäuschen auf der Terasse).:rolleyes:

LG,

Corinna mit Murphy
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
So langsam wird es meinen Stinkern auch zu ungemütlich draußen :)
Gracie bleibt auch bei Regen draußen (haben aber auch eine Katzenhütte im Garten) , die anderen beiden (Carlos und Leo) sind meist nur 1 oder 2 Stunden draußen und freuen sich dann aufs Bett :grin:
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Meine Zora empfindet ja schon ein paar Regentropfen als Bedrohung für ihr Leben, deshalb ist sie jetzt auch nur noch kurz draussen um dann lauthals schreiend wie kalt und ungemütlich es doch ist (und dass ich natürlich Schuld daran bin:p) anzukommem:yeah::D
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
um dann lauthals schreiend wie kalt und ungemütlich es doch ist (und dass ich natürlich Schuld daran bin:p) anzukommem:yeah::D

Bist du nicht? :grin:

Das kenne ich auch. Wenn es regnet, schaut Gracie dann meist auch noch am anderen Fenster, ob es denn da auch regnet :grin: :grin: :grin:
 
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
848
Ort
Bayern
  • #10
Kenn ich: Ich bin auch immer am Wetter schuld - aber nur am schlechten; dann schimpft Dickie wirklich mit mir (nachdem er aus allen Fenstern geguckt hat und 3x 1 Schritt aus der Türe war: Ja, es regnet immer noch!

Auf einen Dankeschön-Maunzer für tolles Katzenwetter warte ich bisher vergebens ;-).

Dickie ist jetzt 10, und im neuen Zuhause hier gemütlicher geworden: Schon jetzt ist er deutlich länger drin, wobei Kälte ihn selten anficht, Feuchtigkeit aber gar nicht geht. Schnee ist auch nicht lustig, aber der hardcore-Freigänger geht bei jeder Witterung raus: Er tritt dann allerdings immer wieder in seine eigenen Fußstapfen - wie der Bergsteiger in die vom Vordermann ;-).

LG,
Marion.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
Seit 2 Wochen merke ich, dass mrs.norris häufiger mal auf den Schoß kommt, mehr Fressen braucht und auch fellwechselt...

Aber so viel weniger ist sie nicht draußen, heute Nacht hat es zumindest für 4 Mäuse gelangt :rolleyes:

Erfahrungsgemäß wird sich das auch nicht sonderlich ändern, Kälte macht ihrem Plüschfell wenig aus, Nässe schon eher, aber Schnee liebt sie, dann kann ich sie gar nicht drin halten, frischer Schnee gehört erst mal ordentlich verkloppt :D
 
Werbung:
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2011
Beiträge
1.004
  • #12
Also noch geht Hummel raus. Ich weiß nicht wie es im Winter wird.
Sie kann kein Regen leiden. Da kommt sie sofort reingerannt.
Schauen wir mal wie der erste Winter wird.
Mit dem ersten Herbst ist sie überfordert. Wir haben nen großen Baum vor dem Haus stehen. Der lässt im Moment viele Blätter.
Hummel rennt ständig den fallenden Blättern hinterher. Sie hat im Moment nen "Full Time Job" :D
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #13
Griesel mag's nicht gern kalt. Den ganzen Sommer über hat er die Nächte draußen verbracht und tagsüber im Haus gepennt. Die letzten drei Nächte war er nachts drinnen, hier kann man so ohne Katzengesellschaft außer Schlafen nicht viel tun, dementsprechend stellt er jetzt auf tagaktiv um ... weil er aber tagsüber nicht gern rausgeht (zuviele Handwerker und andere lästige Revierbesetzer), mischt er halt uns auf (Männe und ich arbeiten von zu Hause aus). Er verbringt nur noch nach Feierabend ein paar Stunden draußen, so von 19 bis 23 Uhr. Im letzten Winter war's genauso.
Peppi war dagegen bei Wind und Wetter draußen, winters kam sie nachmittags höchstens mal zwei Stunden länger rein. Nachts war sie allerdings bis auf wenige Ausnahmen auch im Sommer immer drinnen, entweder weil da zuwenig los war oder wegen ihrer Sehbehinderung.
 
Drachenkind

Drachenkind

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
10
  • #14
Ja, da sind unsere vier völlig unterschiedlich: Die Norwegerin und der Regenbogenkater (seufz) sind bei jeder Temperatur draußen. Egal wie kalt. Mein Siam-Mix.. Kalt an sich stört ihn nicht so, aber Nass und Schnee, dann bleibt er oft komplett im Haus und langweilt sich wahnsinnig. Mein Herzenskaterchen bleibt eh gern in Hausnähe, mal an den Gartenteich oder mal zum Nachbarn, das wars. Im Winter dann noch weniger.. Lieber ist ihm dann das 30 Grad warme Wasserbett.. Aber ich muß auch dazu sagen das das Herzenskaterchen zwar ein wunderbar weiches und glänzendes, aber doch recht dünnes Fell hat. Liegt vielleicht an den vielen Allergien mit denen er sich rumplagt.
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #15
noch gehen meine viel raus, aber ich seh sie alle 4 schon wieder deutlich mehr wie im Sommer. Da sind sie ja mehr draussen wie drinnen. Wenn es dann richtig Winter ist, gehen sie zwar auch noch raus, aber nie wirklich viel oder lang. Meine Katzen sind im Winter regelrecht am Sofa festgewachsen. Ist ja auch doof mit dem hohen Schnee, das schränkt den aktionsradius schon stark ein
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #16
Seit zwei, drei Tagen habe ich nun ab und zu mal die Heizung an und sofort sind die Plätze auf den Fensterbrettern, die im Sommer immer verwaist sind, wieder belegt! Auch der Balkon ist nun rel. uninteressant, einmal kurz gucken, aber wehe, es regnet ...
 
Aylamaus

Aylamaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 November 2010
Beiträge
286
Ort
Rheingau
  • #17
Livebericht von heute morgen:

Werde gegen 5:45 Uhr von 2 Tigern unsanft geweckt, weil sie raus wollen. Ich gehe also mit nach unten und mache ihnen die Klappe auf. Ich schleiche wieder nach oben und will noch eine halbe Stunde warmes Bett geniessen. Ich bin gerade oben im Schlafzimmer angekommen, da ist auch schon Shari wieder da und motzt mich an wegen dem Wetter. Sie geht dann wieder mit mir ins Bett und deponiert sich der Länge nach auf meinen Beinen um sich zu wärmen. Nach ca. 2 Min. kommt auch Ayla wieder rein und rollt sich auf dem Kopfkissen neben meinem Kopf wieder ein.

Fazit: Den Damen ist es jetzt eindeutig zu kalt :verschmitzt:
 
E

engel1508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 September 2011
Beiträge
2
  • #18
Unserem Tiger

ist es jetzt zu usselig, er mag keinen Regen, deshalb bleibt er jetzt auch nachts freiwillig zu Hause! Und wenn er mal raus will, geht er kurz raus, kommt wieder rein und meckert mit uns, als wenn wir was tun könnten gegen das schlechte Wetter! Zu komisch!!!
 
S

schuffelkönigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2011
Beiträge
263
  • #19
Bist du nicht? :grin:

Das kenne ich auch. Wenn es regnet, schaut Gracie dann meist auch noch am anderen Fenster, ob es denn da auch regnet :grin: :grin: :grin:

LOL- so macht Timmy das auch immer!

Wenn es vor dem Fenster regnet, heisst das ja schliesslich noch lange nicht, dass das vor der Haustür auch so ist, gell. Katzenlogik halt!

das empörte Gesicht, wenn ihm dann wind ins gesicht weht oder gar der boden draussen nass ist vom regen, ist jedes mal wieder zum brüllen!

kommt auch ganz oft vor, dass er dann in der haustür kehrt macht und zurück ins WoZi in seine Heizkörperliege geht.
 
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
  • #20
ich beobachte gespannt, wie sich das entwickelt. Unsere dürfen ja erst seit gut 2 Wochen raus. Die ersten Tage kamen sie dazwischen immer wieder mal an, waren aber sonst sehr viel draußen. Aals es noch warm war, waren sie viel unterwegs, inzwischen auch nachts nach längeren Überlegungen, wie wir das denn handhaben wollen. Letzten Abend konnten sie sich dann laaaange nicht entscheiden, ob rein oder raus, gingen dann doch. Jetzt ist es wärmer geworden, er ist draußen, sie pennt wieder irgendwo im Haus, mal sehen, was sie heut abend sagen. Generell ist doch weniger geworden, seit es verstärkt regnet... ich überleg gerade, ein Katzenhäuschen auf die Terrasse zu stellen, damit sie nachts mal unterschlüpfen können, wenn´s ihnen zu ungemütlich wird - keine Katzenklappe vorhanden und fürs erste auch keine geplant...
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
Antworten
11
Aufrufe
2K
Katzen-Mami
Antworten
35
Aufrufe
5K
Antworten
3
Aufrufe
4K
Nala und Loulou
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben