3. Katze?

Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
Hallo, ich bin mir sicher, dass es dieses Thema schon irgendwo im Forum gibt, allerdings hab ich es grad nicht gefunden. Entschuldigung also vorab für das "Wiederholen eines Threads".

Folgendes:
Ich habe eine Katze - Molly(4 Jahre alt) und einen Kater - Simba (16 Wochen). Simba wurde leider zu früh (7 Wochen) von seiner Mama weggerissen und kam dann zu meiner Schwester. Ich weiß bis heute nicht, was sie dazu geritten hat, dass sie ihn schon bei sich aufnimmt. Da meine Schwester schweres Asthma hat und zur Zeit auch schwanger ist und sie sehr starke Atemprobleme hatte, hat sie uns gefragt, ob wir Simba vielleicht bei uns aufnehmen könnte, da ihr Hausarzt dringend dazu geraten hat den Kater abzugeben. Ist nicht ganz meine Ansicht Katzen direkt "abzuschieben", gibt sicherlich andere Alternativen - aber nun gut. Nach langem hin und her haben meine Mutter und ich uns nun dazu entschlossen Simba bei uns aufzunehmen,allein schon weil man Kitten ja nicht alleine halten soll - und auch weil wir an Molly gedacht haben, die allerdings einen ganz anderen Charakter hat. Zudem ist Molly auch ein ganzes Stückchen älter und wie vermutet verstehen sich die beiden leider immer noch nicht. Simba lässt sie nicht in Ruhe ( was auch verständlich ist, da der Kleine ja noch sehr verspielt ist) Molly ist eher vom Charakter her ruhig, verschmust und seeehr spielfaul. Ein weiteres Problem ist, dass Simba nicht gut sozialisiert ist - klar wie auch, wenn er in den wichtigen Wochen von seiner Mutter entfernt wurde?! :( er ist sehr grob beim spielen, beißt sehr feste zu und kratzt auch sehr oft.Er kennt halt seine Grenzen nicht

Nach langem überlegen haben meine Mutter und ich uns nun gedacht vielleicht eine 3. Katze dazuzuholen,damit der Kleine einen Spielkompanen hat und er auch mal kuscheln kann usw. - .. allerdings plagen mich da wieder ein paar Fragen:
1. Wird sich das Verhältnis ändern - im Bezug auf Molly? Wird sie ruhiger und faucht, brummt etc. nicht mehr soviel oder im Gegenteil - wird es schlimmer?
2. Wie alt sollte der / die 3. sein?
3. Kater oder Katze? Was ist besser?

Ich möchte Simba wirklich nicht abgeben, das ist mein letzter Gedanke und ich will alles versuchen, das so angenehm wie möglich zu gestalten für meine Süßen :(

Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen und danke euch schonmal für eure Antworten.
 
Werbung:
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juli 2009
Beiträge
1.344
Alter
53
Ort
Düsseldorf
Hallo Vany,
ich würde zu einem Katerchen raten, welches in etwa das gleiche Alter wie Dein kleiner Rabauke hat oder ein bißchen älter ist. Allerdings sollte er gut sozialisiert sein, sprich bis zur 12. Woche Mutterns Erziehung genossen haben, so daß er Deinem Simba zeigen kann, was OK ist und was nicht.
Und da die Jungs dann sehr damit beschäftigt sein werden, miteinander herumzutoben, denke ich, daß sie Deiner Molly dann auch nicht allzusehr auf die Nerven gehen.
 
Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
Hey, danke für die Antwort.

Ja, das ist eigentlich meine größte Sorge, dass sie dann irgendwie noch mehr genervt wird und gar nicht mehr zur Ruhe kommt :( und 2 Katzen dann abzugeben möcht ich natürlich auch nicht.
 
Felizitas

Felizitas

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2010
Beiträge
1.357
Ort
Meck-Pomm
Ich würde Dir ebenfalls zu einem kleiner Kater raten, der in Simbas Alter ist und lange genug bei seiner Mutter war. Dann werden die Kater miteinander toben und Simba wird die Grenzen lernen. Ich denke, Du solltest so schnell wie möglich nach dem Katerchen Ausschau halten.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
Also ich würde wenn zu einem Katerchen raten, der gut sozialisiert ist und mindestens 12-13 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufgewachsen ist, besser noch 14-16 Wochen. Sollte auch ein Katerchen sein, weil Kater meist anders spielen als Kätzinnen, die wollen viel mehr balgen und raufen, dass tun weibliche Kitten nur in den ersten Wochen, später dann eher nicht mehr.

Inwieweit dass mit Molly gut geht, hängt davon ab, wie sozialverträglich sie mit anderen Katzen ist. Wenn sie das Katerchen jetzt nur zurückweist, aber sonst weder angreift noch ihm irgendwie probiert Zugang zum Futter oder zum Katzenklo zu verwehren, dann dürfte es nicht so schwierig sein, die beiden Kitten können dann miteinander spielen und Molly kann soweit sie Lust hat Sozialkontakt mit ihnen pflegen. Wie war Molly's Kittenzeit, wielange war sie mit anderen Katzen zusammen, wielange ist sie schon Einzelkatze?
 
Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
Danke für eure Antworten!

@Simpat
Sie faucht den Kleinen halt nur an, brummt und schreit auch manchmal ziemlich laut. Angegriffen sprich gebissen hat sie ihn noch nicht, die ein oder ander Pfote ist zwar schon bei ihm gelandet, aber das stört ihn nicht - schließlich möchte er ja spielen. Molly war wohl schon immer Einzelkatze (laut Tierheim) haben sie vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt, es lagen dort aber nicht sehr viele Informationen vor..
 
Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
Hallo nochmal. Ich kann wahrscheinlich am Freitag von einer Bekannten, einen Kater holen. :) Er hat bis zur 15 Woche bei seiner Mutter gelebt und ist gut sozialisiert - mittlerweile ist er 20 Wochen ich hoffe, dass das ok ist?
Sobald ich ihn haben sollte werde ich natürlich Bilder reinsetzen und auch schreiben wie es mit Molly und Simba klappt etc. :)
 
Felizitas

Felizitas

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2010
Beiträge
1.357
Ort
Meck-Pomm
Das hört sich ja gut an. Ich drücke Dir die Daumen :)
 
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juli 2009
Beiträge
1.344
Alter
53
Ort
Düsseldorf
ich finde auch, daß sich das ganz hervorragend liest. Und Fotos *hust* *räusper* wären auch nett...
 
Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
  • #10
Ui, kanns kaum erwarten. Aus einem "wahrscheinlich" wurde dann eine offizielle Zusage. Kann den Kleinen am Freitag Abend abholen - er heißt Benito, 20 Wochen alt und ist eine "Kuhkatze" bzw ein Lampi? :D:yeah:
Jetzt kann man nur noch hoffen, dass die 3 sich verstehen und Molly einigermaßen ihre Ruhe findet. :rolleyes:
Bilder folgen natürlich! :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
6K
SimbaNala2010
Antworten
1
Aufrufe
655
JennyMau
Antworten
66
Aufrufe
24K
Shaja
Antworten
3
Aufrufe
741
KittyNelli
Antworten
9
Aufrufe
275
fairydust
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben