Deutschland 26xxx Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied gesucht

Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Ich suche... das passende Bindeglied zwischen Simba und Nepomuk

Anzahl Katzen: 1
Alter: ca. 3-7 Jahre
Geschlecht: Kater oder "katerige Katze"

Haltung (Wohnung/(gesicherter) Freigang): Reihenhaus + gesicherte Terrasse und vernetzter Balkon

evtl. Rasse/Fellfarbe: am liebsten blau (finden wir Menschen schön) oder Thai-Siam-Look (weil Simba 2 ehemalige Nachbars-Freigänger im Thai-Siam-Look gerne mochte... vielleicht weil seine Mama so aussah?)
-> aber der Charakter ist wesentlich wichtiger
gesuchter Charakter:
Nr. 3 sollte auf jeden Fall gerne mitmachen, wenn Simba ihn zum Spielen und Balgen auffordert, aber kein dominanter „Klopper“ sein; Nr. 3 sollte akzeptieren, dass Nepi meist nicht Raufen/Balgen möchte; möglichst sollte Nr. 3 auch gerne insbesondere mit Simba kuscheln (natürlich gerne auch mit uns Menschen, aber das ist weniger wichtig).


Behinderungen vorstellbar?: eher nicht (ein „Pirat“ wäre OK)
nach Möglichkeit nicht folgendes (z.B. Alter, Charakter, Farbe): nicht dominant, kein „Klopper“; nicht so gerne rot (aber wie gesagt, Charakter ist wichtiger als Farbe)



Bei uns zu finden...

Katzen bereits vorhanden?: Simba und Nepomuk

Wenn ja: 2
Alter: 6 Jahre (Geb. 09.03.2012)
Geschlecht: männlich
Charakter (z.B. schüchtern, dominant, verspielt, ruhig):

Kurzfassung Simba: Simba ist ein "normaler Kater", der gerne Balgen mag, aber meist sanft, der etwas ungestüm ist und aktiver spielt. Er ist bei seinen Aufforderungen zum Spielen und Balgen manchmal recht aufdringlich. Außerdem kuschelt er gerne (mit Katz und Mensch). Simba kann sich nur schwer selber beschäftigen und möchte sehr viel Aufmerksamkeit und Bespaßung.
Langfassung Simba:
Simba möchte gerne Balgen, Jagen und Spielen. Er ist dabei manchmal recht ungestüm und aufdringlich, also er versucht es immer wieder, rauft/balgt aber sanft. Das aufdringliche kann auch daran liegen, dass sein Kumpel Nepi schon immer weniger Raufen/Balgen wollte und Simba somit - was das Raufen/Balgen angeht - vermutlich nie wirklich ausgelastet ist/war. Simba mag gerne wild mit Angel und Cat Dancer spielen. Er mag gerne Fummelbretter ausräumen und ist dabei auch sehr geschickt, er schafft auch die schwierigeren Sachen. Leckerlie-Wurfspiele findet er auch sehr toll. Beim Klickern ist er voll bei der Sache und lernt ganz gut. Außerdem kuschelt Simba gerne (mit Katz und Mensch). Simba kann sich nicht gut selber beschäftigen (das macht er nur selten), er möchte viel Aufmerksamkeit und Bespaßung.

Kurzfassung Nepomuk: Nepi ist eher ein „Mädchen-Kater“ und deutlich ruhiger als Simba. Er mag eher Fangspiele, die nicht im Raufen enden, sondern auflauern, zum anderen hin laufen, aber dann abstoppen und wieder weg gehen. Er zeigt auch mal mit Fauchen, dass er keine Lust auf Raufen hat. Nepi kann sich gut selber beschäftigen (z.B. Mäuschen jagen/kicken/fangen) und zieht sich auch gerne mal zurück. Nepi mag auch kuscheln, aber nicht so viel wie Simba. Außerdem ist Nepi ziemlich schreckhaft und etwas unsicher.
Langfassung Nepomuk:
„Mädchen-Kater“ Nepi mag lieber Fangspiele ohne Raufen - also z.B. Popo-wackeln, zum anderen hin rennen, aber kurz vorher oder spätestens an dem anderen dran abstoppen und dann wieder weg gehen (nicht Raufen). Er mag gerne Mäuschen auflauern und jagen / kicken / fangen. Dabei mag er es, wenn wir die Mäuschen werfen, aber er spielt auch gerne ganz alleine mit den Mäuschen, kann sich also gut selber beschäftigen. Mit dem Cat Dancer und mit der Angel mag er auch spielen, aber Simba ist ihm dabei oft zu wild und „verdrängt“ ihn dann. Wenn man mit ihm alleine Angel oder Cat Dancer spielt oder Simba gerade nicht so wild dabei ist, dann macht er das aber gerne und dreht auch manchmal richtig auf, springt hoch etc. Fummelbretter mag er auch gerne, ist aber nicht so geschickt... man muss ihm teilweise etwas helfen und die schwierigen schafft er gar nicht. Leckerlie-Wurfspiele findet er toll. Klickern mag er auch, aber mit ihm komme ich nicht so gut/schnell voran wie mit Simba. Nepi mag gerne mit Menschen kuscheln, mit Katzen auch, aber nicht so viel wie Simba. Nepi ist deutlich ruhiger, zieht sich auch mal zurück und ist schreckhaft und etwas unsicher.


Simba, der „normale Kater", der auch gerne Balgen mag und Nepi der „unsichere Mädchen-Kater“...
...der Unterschied war schon immer da, wurde aber erst jetzt problematisch seit Nepi fast gar nicht mehr Balgen mag und das auch öfter mit Fauchen zeigt, Simba aber nach wie vor gerne Balgen / Jagen / Spielen möchte. Vorher lief es zwischen den beiden sehr harmonisch, Nepi hat ausreichend mitgemacht und sie haben sehr viel gekuschelt.

Im Dezember 2017 gab es leider einen heftigen Streit zwischen Simba und Nepi weswegen wir die beiden getrennt haben (hier nachzulesen: Link). Inzwischen vertragen sich die beiden wieder ziemlich gut, nur das unterschiedliche Spielverhalten ist jetzt sehr stark spürbar.


Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied:
Nun soll endlich Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied dazu kommen (überlegt hatten wir das schon lange). Nr. 3 sollte auf jeden Fall gerne mit Simba mitspielen und balgen, aber selber nicht unbedingt der Raufbold sein, der von sich aus ständig raufen möchte, damit es nicht zu viel für Nepi wird.



andere Tiere vorhanden?: Aquarien


Wohnung oder Haus?: Reihenhaus
bei Mietverhältnis: Erlaubnis für Tierhaltung vom Vermieter vorhanden?: Eigentum, daher ja
Balkon/Terasse vorhanden? Gesichert?: ja, gesicherte Terrasse und vernetzer Balkon
Kinder?: nein
wenn ja: Alter der Kinder: -
 
Zuletzt bearbeitet:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
979
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Taskalis Blake taut grade ganz toll auf, ist aber jünger... les mal den letzten Text zu ihm. Bis März ist ja auch noch ein bisschen Zeit. :)
Liebe Grüße :)
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Taskalis Blake taut grade ganz toll auf, ist aber jünger... les mal den letzten Text zu ihm. Bis März ist ja auch noch ein bisschen Zeit. :)
Liebe Grüße :)
Danke für den Tipp :)
Mit Taskali bin ich allerdings sowieso schon in Kontakt :)
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.345
Alter
55
Ort
31... Lehrte
Taskali‘s Katzen sind alle klasse! :pink-heart: aber meine Türken auch.... schau bitte mal durch, vielleicht verliebst Du Dich ja? Wenn‘s ein FIVie sein darf, Louis ist im März fertig. Oder der tolle Prince.... ach, schau einfach mal.
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.391
Ort
Leipzig
Schreib doch mal Thyria an.
Diese beiden leben doch schon recht lange bei ihr in einer größeren Katzengruppe.
Bei einer speziellen Konstellation finde ich es immer gut, wenn die Pflegestelle die Katzen gut kennt und einschätzen kann.
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Taskali‘s Katzen sind alle klasse! :pink-heart: aber meine Türken auch.... schau bitte mal durch, vielleicht verliebst Du Dich ja? Wenn‘s ein FIVie sein darf, Louis ist im März fertig. Oder der tolle Prince.... ach, schau einfach mal.
Danke, werde ich machen.
Einen FIVie möchten wir leider nicht. Eigentlich fände ich es schön, so einem Tier ein zu Hause zu geben. Aber ich würde mir dann zu viele Sorgen machen (dazu neige ich leider sowieso).


Schreib doch mal Thyria an.
Diese beiden leben doch schon recht lange bei ihr in einer größeren Katzengruppe.
Bei einer speziellen Konstellation finde ich es immer gut, wenn die Pflegestelle die Katzen gut kennt und einschätzen kann.
Danke für den Tipp.

Ja, wir schauen auch fast nur nach Katzen auf Pflegestellen bzw. nach Katzen die möglichst schon eine Weile auf der Pflegestelle sind, um eine möglichst gute Einschätzung zu bekommen, da wir ja wirklich "genau das richtige" finden müssen.

EDIT: Ich habe mir gerade den Thread von Kabir und Saito angeschaut und jetzt weiß ich auch wieder, warum ich die beiden bei meiner Suche nicht weiter beachtet hatte. Da steht, dass Saito keine langen Autofahrten mag und daher nur in der näheren Umgebung von Duisburg vermittelt werden soll. Wir wohnen allerdings über 250km weit weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
EDIT: Ich habe mir gerade den Thread von Kabir und Saito angeschaut und jetzt weiß ich auch wieder, warum ich die beiden bei meiner Suche nicht weiter beachtet hatte. Da steht, dass Saito keine langen Autofahrten mag und daher nur in der näheren Umgebung von Duisburg vermittelt werden soll. Wir wohnen allerdings über 250km weit weg.
Das Problem der langen Autofahrt ist m.E. das kleinere Problem und kann mit der Pflegestelle diskutiert werden.

Thyria kennt die Kater sehr gut und wird Dir sagen, ob und wie die Kater sich zu tendentiell dominanten und defensiven Katern verhalten.

Einfach fragen....wenn es nicht passt, ist es so, wenn es passt, kann man weiterreden :)
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Das Problem der langen Autofahrt ist m.E. das kleinere Problem und kann mit der Pflegestelle diskutiert werden.

Thyria kennt die Kater sehr gut und wird Dir sagen, ob und wie die Kater sich zu tendentiell dominanten und defensiven Katern verhalten.

Einfach fragen....wenn es nicht passt, ist es so, wenn es passt, kann man weiterreden :)
OK, werde ich machen.

Vielleicht sollte ich den Eingangspost ändern... es scheint mehr Chancen zu geben, wenn wir nach einem jüngeren (allerdings nicht mehr ganz jungen) Kater+Kater oder Kater+Katze Duo suchen als nach einem einzelnen genau passenden Kater im richtigen Alter...
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.345
Alter
55
Ort
31... Lehrte
Hast Du schon das Passende gefunden?
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #10
Hast Du schon das Passende gefunden?
Nein leider nicht.
Wenn ja, werde ich das auf jeden Fall hier bekannt geben.


Am Sonntag schauen wir uns vom Tierschutz hier in der Gegend ein junges Katerduo an (9 Monate). Laut Tierschutz-Dame könnten die beiden passen. Ich war jetzt von der Beschreibung und auch vom doch noch sehr jungen Alter her nicht so überzeugt, dass das passt... Aber die Tierschutz-Dame soll die Tiere sehr gut kennen und das ganz gut einschätzen können, daher schauen wir die beiden Kater trotzdem an.

Ansonsten sind wir mit mehreren Pflegestellen bzw. Tierschutzvereinen immer wieder in Kontakt und hoffen, dass sich bald das richtige findet...
 
P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.239
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #11
Werbung:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #12
Ich schau ja immer gerne bei Rassekatzen aus dem Tierheim. Da du geschrieben hast, Siam-Thai habe ich da mal gesucht. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Beiden gut passen könnten:

http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/earl-grey-und-elsito-mit-video-spanien/

Leider ist einer FIV - Positiv, lebt aber wohl schon lange mit dem anderen FIV-Negativem zusammen.
Danke für den Link.
Da schaue ich auch immer wieder und die beiden hatte ich auch schon entdeckt.
Allerdings kommt ein FIV+ nicht in Frage, wie ich auch schon weiter vorne geschrieben hatte:
Einen FIVie möchten wir leider nicht. Eigentlich fände ich es schön, so einem Tier ein zu Hause zu geben. Aber ich würde mir dann zu viele Sorgen machen (dazu neige ich leider sowieso).

Wenn eine Katze bei uns krank wird, ist das natürlich was anderes. Dann muss ich mich irgendwie mit meinen Sorgen arrangieren. Aber ich möchte das nicht schon von vorneherein.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.239
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #13
Ja, kann ich verstehen. Schade, sonst hätten sie bestimmt gut gepasst.

Heute waren noch 2 bei "Tiere suchen ein Zuhause" aus dem Tierheim in Dormagen - Katze und Kater - Langhaarig - Lola und Paddy - leider suchen sie mit Freigang.

Da denkt man immer, es gibt so viele Katzen. Aber wenn man was bestimmtes sucht, ist es gar nicht so einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #14
Da denkt man immer, es gibt so viele Katzen. Aber wenn man was bestimmtes sucht, ist es gar nicht so einfach.
Ja, wir suchen anscheinend echt die Nadel im Heuhaufen :oops:

Wir überlegen allerdings, ob es bei jüngeren Katzen gar nicht unbedingt ein "Raufkater" sein muss. Simba ist ja kein "Klopper", er rauft sogar eher sanft. Es gab herumgekugel und auch mal etwas catchen, aber es flog nur selten Fell, es gab so gut wie nie Treten mit den Hinterbeinen und Nepi hat auch nur sehr sehr selten mal gequieckt, wenn Simba etwas zu "hart" wurde. Also, wenn ich das so mit anderen Kater-Raufereien vergleiche, dann lief es hier echt sanft ab. Und Simba war ja auch mit dem relativ wenigen Raufen, was Nepi mitgemacht hat, einigermaßen zufrieden. Also er hätte mehr balgen wollen, aber es war OK für ihn bis Nepi gar nicht mehr wollte. Somit reicht ihm vermutlich nahezu jeder "normale relativ junge Kater", der kein ausgeprägter Mädchen-Kater oder Couchpotato ist. Daher müssen wir bei jüngeren Katern vielleicht gar nicht wirklich nach einem Raufkumpel suchen, sondern einfach nach einem verspielten Kater. Bei einem Kater im gleichen Alter sollten wir vermutlich schon auf einen etwas raufigen Charakter achten, weil dann ja auch schon einige ruhiger werden und nicht mehr so viel spielen und balgen mögen (so wie Nepi jetzt gar nicht mehr mag, obwohl er in jüngeren Jahren halt noch mitgemacht hat).

Was aber auf jeden Fall ganz besonders wichtig ist, ist das Sozialverhalten. Also Nepis Grenzen müssen akzeptiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #15
Ich wollte mal kurz berichten wie der aktuelle Stand ist...

Letzten Sonntag hatten wir uns ein junges Katerduo vom Tierschutz hier aus der Gegend angeschaut. Das war leider nicht das richtige, wie ich auch schon vorher bei der Beschreibung gedacht hatte... aber... hätte ja sein können, dass es sich beim Besuch doch anders herausstellt.

Aber wir haben inzwischen einen fast 4 jährigen Kater entdeckt, der von der Beschreibung her super passt. Wir wollen ihn trotzdem noch persönlich anschauen / kennen lernen und erst dann entscheiden. Leider kommt der Kater von einem Verein, der glaube ich nicht hier im Forum vertreten ist... das ist der pro Tier e.V.
Oder ist hier im Forum doch jemand von diesem Verein?
Hat vielleicht jemand eine Katze von diesem Verein?

Ansonsten haben wir noch überlegt, ob Boots und Socks hier aus dem Forum passen könnten. Vom Charakter / Verhalten her dürften die beiden wohl wirklich passen. Dennoch wäre es mir eigentlich lieber, keine so "jungen Hüpfer" zu uns zu nehmen. Das ist aber eigentlich der einzige Grund, der gegen die beiden sprechen würde... also so vom Gespräch mit der Pflegestelle her...
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #18
Danke für den Tipp :)

Das ist allerdings ein Tierheim...
Ich weiß nicht, ob es so gut wäre, in unserer Situation eine oder zwei Katzen aus dem Tierheim zu nehmen, weil die Mitarbeiter dort ja meist nicht so viel Zeit mit den Tieren verbringen (können) wie eine Pflegestelle und daher die Katzen wahrscheinlich nicht so gut einschätzen können wie eine Pflegestelle.
Oder was meint ihr?


Das mit dem fast vierjähirgen Kater, der so gut klang, wird leider doch nichts. Da hat sich noch was ergeben, wodurch er leider doch nicht passt :(
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.345
Alter
55
Ort
31... Lehrte
  • #19
Schade...

Ganz schön schwierig bei Euch.
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
11.426
Ort
Nördlich von Berlin
  • #20
Ich finde ja nach wie vor, dass Anouk und Lienne passen würden... Schade, dass sie euer Herz nicht berührt haben...
Blake wird jetzt in die Vermittlung gehen, aber bei ihm bin ich halt unsicher, weil er selbst ein sehr unsicherer Kater ist, der die anderen Katzen als Orientierung braucht und somit in einer schwierigen Situation nicht ausgleichend agieren kann.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben